ForumGLC
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Mercedes
  5. ML, GLE & GL
  6. GLC
  7. Steckdose incl. Stecker abgeraucht.

Steckdose incl. Stecker abgeraucht.

Mercedes GLC X253
Themenstarteram 12. Juni 2021 um 13:07

Ein halbes Jahr ist es gut gegangen, nun ist nicht nur die 220 Volt Steckdose in der Garage verschmurgelt,

sondern auch der ganz normale Stecker am 220 Volt Ladekabel hinüber.

Damit kann ich das ganze 8 m lange Ladekabel in die Tonne hauen.

Die Steckdosen sind alle mit 16 Ampere abgesichert.

Hat das schon jemand gehabt ?

Wer also sein Ladekabel in eine 220 Volt Haushaltssteckdose einstöpselt,

sollte mit so etwas rechnen.

Ich will versuchen, einen Starkstromanschluss in die Garage legen zu lassen.

Steckdose
Stecker
Ähnliche Themen
16 Antworten

Hallo,

den Stecker am Ladekabel kann man doch einfach abschneiden und durch einen neuen ersetzen. Da muss doch nicht gleich das ganze Ladekabel weggeworfen werden.

Ausserdem, der sieht doch noch ganz passabel aus, der Stecker? Aber das mit der Steckdose ist ärgerlich. Da gabs wohl irgendwo nen zu grossen Übergangswiderstand...

Ich vermute, dass die Steckdose hier das Problem war und nicht generell das Laden an einer Haushaltssteckdose. Ich lade seit 15 Monaten (5000km elektrisch) an einer - neu verlegten - Steckdose. Bisher ohne Probleme. Trage mich aber auch mit dem Gedanken eine Wallbox instalieren zu lassen.

Ich glaube auch, dass hier die Kontaktzungen der Steckdose etwas altersschwach waren.

Ich habe auch eine Steckdose zuhause, die wird beim Anschluss und längerem Betrieb des Staubsaugers warm!

Ich habe mir eine Wallbox zugelegt - Akku von 2% Restladung auf voll in 1,5 Std

Da ich sowieso schon beim Basteln war, gibt es jetzt auch 380 Volt 16/32 ??

Die Verwendung des originalen Kabels von Mercedes und/oder eines namhaften Nicht-AliExpress-Kabels wäre vermutlich sicherer.

Das originale Kabel hat im Schuko-Stecker einen eingebauten Temperatursensor um genau solche Fälle zu vermeiden.

Themenstarteram 12. Juni 2021 um 17:16

Bis hierher erstmal danke für die guten Tips und Informationen.

Inzwischen habe ich mich auch etwas schlauer gemacht.

Das 8m lange Ladekabel habe ich so vom MB Händler bekommen.

Ob es orginal ist, kann ich nicht beurteilen, werde es aber reklamieren.

Ich werde, wenn nächste Woche alles wieder funzt,

eine neue Steckdose anbringen lassen, ebenso einen neuen Stecker,

denn der ist hin, innen geschmolzen, wirft dauernd die Sicherung raus.

Die Garagensteckdosen sind wie das Haus 25 Jahre alt

Dazu werde ich nur noch mit max. 8 Ampere laden, anstatt wie bisher maximal.

Besser wäre wohl ein Wallbox, allerdings bringe ich da keinen Starkstrom hin,

wie man ihn z.B. bei einem E-Herd braucht.

Ich wollte mit meinem Thread nur auf die Gefahr hinweisen,

die aus so einem Ladevorgang resultieren kann.

Wie ich jetzt weiß, ist das Internet voll von solchen Bildern,

wie ich sie hier eingestellt habe.

Aus meinem Schaden bin ich klüger geworden.

Normale Steckdosen sind eigentlich nur für Dauerstrom von 12A gedacht, vertragen aber auch kurz ( wie lang ist kurz...?) 16A. Um dauerhaft mit 16A zu laden sollte mann eine Campingsteckdose (blau) nutzen. Oder aber wirklich ein mal im Jahr die normale Steckdose prüfen ( lassen) und ggf. wechseln.

Die Absicherung der Steckdosen ist (soll) 16A sein, geladen wird an der Haushaltssteckdose "nur" mit ca. 10A. - 2,1 kW Ladeleistung.

Sei froh ist nur der Stecker/Dose und nicht die Garage mitsammt Benz abgeraucht :eek: !

Lasst euch ne ordentliche blaue “Campingsteckdose“ oder gleich ne Wallbox verbauen.

Fahr zwar nur Verbrenner, aber so würd ich ganz bestimmt kein Fzg laden.

Sorry, nur meine bescheidene Meinung als gelernter Elektroinstallateur.

Könnte es sein das Du beim laden das Kabel nicht komplett ,,ausgelegt" hast das Kabel wird warm bzw. überhitzt wenn man es z.B. bei einer Kabeltrommel nicht komplett abrollt.

Es ist ja schon viel geschrieben, aber es ist trotzdem noch so einiges unklar. An der Steckdose werden nicht mehr als 2,1 Ampere +/- geladen, egal was im Auto angegeben ist. Mehr läßt eine Haushalt Steckdose (mit einer Phase) nicht zu. Hat man eine Wallbox kann man mit max 7,5 Amp laden. Dann werden 2 Phasen (Leitungen) hier für das Auto genutzt. Der ganze Unterschied sind die dickeren Leitungen in dreifacher Ausfertigung. ok?

Das war ein Warnschuss … hol dir ne wallbox du kannst von Glück reden das nicht mehr passiert ist.

Themenstarteram 13. Juni 2021 um 11:32

Zitat:

@Mondeo 2364 schrieb am 12. Juni 2021 um 19:00:06 Uhr:

Könnte es sein das Du beim laden das Kabel nicht komplett ,,ausgelegt" hast das Kabel wird warm bzw. überhitzt wenn man es z.B. bei einer Kabeltrommel nicht komplett abrollt.

Danke, stromführende Kabel rolle ich immer aus,

auch beim Wohnmobil.

Themenstarteram 13. Juni 2021 um 11:33

Zitat:

@hoellol1 schrieb am 12. Juni 2021 um 18:01:53 Uhr:

Sei froh ist nur der Stecker/Dose und nicht die Garage mitsammt Benz abgeraucht :eek: !

Lasst euch ne ordentliche blaue “Campingsteckdose“ oder gleich ne Wallbox verbauen.

Fahr zwar nur Verbrenner, aber so würd ich ganz bestimmt kein Fzg laden.

Sorry, nur meine bescheidene Meinung als gelernter Elektroinstallateur.

Danke, werde ich auf jeden Fall so machen,

falls möglich, denn Starkstrom kriege ich nicht in die Garage.

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Mercedes
  5. ML, GLE & GL
  6. GLC
  7. Steckdose incl. Stecker abgeraucht.