ForumYamaha
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Motorrad
  4. Yamaha
  5. Startprobleme mit einer Yamaha DT175

Startprobleme mit einer Yamaha DT175

Themenstarteram 6. Mai 2021 um 13:29

Hi Leute,

ich bin mit meiner frisch restaurierten DT175 am verzweifeln... ich hoffe ich bekomme bei euch einen entscheidenden Tipp .

Ich habe eine 78iger Yamaha DT175MX restauriert. Eigentlich nur lackiert. Der Motor mit allem dran lag nebendran und war unberührt. Sie lief vorher einigermaßen gut.

Motor reingesteckt - soweit so gut (es wurde ja nichts daran verändert - lief ja vorher). Seit dem herrscht mit diesem Moped ein einziges Chaos....

- Sie springt extrem schlecht an (Erst nach ca. 30-50x antreten und auch nur mit Startpilot). Danach läuft Sie einigermaßen gut (läuft aber sehr fett) und springt dann auch gleich wieder an. Außer, wenn Sie von alleine ausgeht/absäuft ... dann springt sie erst nach mehreren Tagen wieder an.

- Die Bordelektrik spielt verrückt, d.h. alle Verbraucher gingen mal oder gehen mal, aber nie alle zusammen gleichzeitig. Blinker, Rücklicht etc. geht alles mal, fällt dann aber wieder aus. Wobei ein oder 2 Verbraucher immer gehen.

- Die Bordspannung von 6v stimmt mal, dann geht sie mal auf 10v, mal auf 18v .... Aktuell läuft sie auf 7v (was schon mal gut ist)

....

Ich bin mit meinen Latein am Ende und auch wenn Sie optisch ein Traum ist, werde ich Sie wohl schlachten müssen, sofern ich keine Lösung finde....

Getauscht habe ich bislang folgendes :

- 6v Blinkerrelais (Neuteil)

- 6v Batterie (Neuteil)

- 6v Gleichrichter (Neuteil)

- 6v Spannungsregler (Neuteil)

- Vergaser komplett (Neuteil)

- Benzinhahn

- Membrandichtung

- Zündspule mit Stecker (Neuteil)

- mehrere Zündkerzen

- Zylinderkopf neue Dichtungen

- Auspuffdichtung

- alle Birnen etc.

Ich habe echt keine Ahnung was ich noch machen sollte... Funken ist da, Benzin ist da .....!

Das neueste was sie jetzt macht ist, mit der defekten Batterie gehen die Blinker (bei laufendem Motor) mit der neuen Batterie blinken die nicht, sondern leuchten permanent.

Hat jemand noch irgendeine Idee!? Bin jetzt echt ratlos und wäre für jeden Tipp super dankbar.

Vlg Christian

Ähnliche Themen
9 Antworten

Habe so das Gefühl das irgendein Kabel streß macht ... evtl. Masse, Kurzschluß ... vielleicht einen kabel beim werkeln beschädigt?

Themenstarteram 7. Mai 2021 um 7:54

Hi, ja... die Vermutung liegt Nahe. Aber eine DT hat ja nicht so viele Kabel. Das meiste geht ja an die CDI. Ich denke, die wird okay sein... sonst dürfte sie überhaupt nicht laufen. Das ist auch das Einzige Bauteil, was nicht getauscht ist??.

Vlg Christian

Schaltplan CDI im Anhang.

Mess Mal die Widerstände raus.

Schaltplan DT 175 MX
Themenstarteram 10. Juni 2021 um 0:35

Hi,

ich habe nun den Kabelbaum getauscht und die Batterie (zum 3x).

Die Beleuchtung geht nun - hab so auch Tüv bekommen.

Aber das Anspringen ist immer noch der Horror ... manchmal 2x antreten - aber auch ab und an 50x. Gibt dann kein Mucks von sich (sogar mit Startpilot nicht). Sie fährt auch nicht gut, scheint zeitweise wenig Leistung zu haben und die Gasanahme ist sehr unregelmäßig (mal geht es, dann nimmt sie kein Gas an, dann dreht sie unkontrolliert hoch). Die Leerlaufdrehzahl stimmt mal, aber eigentlich muss ich Sie nach jedem Start neu einstellen.

Bei der TÜV-Vorführung hatte Sie einen guten Tag - da ging alles mal ne halbe Stunde. Die Heimfahrt war dann wieder abenteuerlich.

Ich habe den Vergaser nochmal getauscht (bzw. habe den Originalvergaser wieder verbaut, Kompression war auch okay.

Weiss da jetzt echt nicht mehr weiter ... irgendwie ist der Wurm in dem Teil drin.

Werde wohl prophylaktisch einfach den Motor rauswerfen und einen neuen verbauen - ggf. auf Dauer die kostengünstigste Lösung.

Lg Christian

Hallo,

bei so einem Zweitakter ist es auch sehr wichtig, dass die Kurbelwellensimmerringe in Ordnung sind. Vielleicht sind die verhärtet.

Gruß

Themenstarteram 10. Juni 2021 um 11:26

Hi, meinst die zieht hier Nebenluft? Vlg

Mess mal Kompression.

9 bis 10 bar sollten schon drin sein.

Und Simmering links LIMA-seitig wechseln.

Kostet 10 Euro.

Hier z.B.

https://www.cmsnl.com/.../

Alternativ Druckverlusttest machen.

Verschlussplatten für Einlassmembran und Auslass anfertigen und dicht verschließen.

Dann 0,3 bar draufgeben und evtl.Druckverlust beobachten.

Themenstarteram 10. Juni 2021 um 23:55

Hey BlackyST,

vielen Dank für deine Hilfe!

Aber ich bin heute Abend mal eine Runde gefahren. Die Probleme werden immer größer.

Auf einer 5km-Fahrt, hat Sie jetzt gegen Ende angefangen zu rauchen, hatte keine Leistung (d.h. dreht total unsauber, stottert, max 5.000/Umin) und die neue Kupplung funktionierte am Anfang super, ist aber dann (als sie warm war) komplett ausgefallen (Kupplungshebel am Motor hatte keinen Widerstand mehr) - nach kurzer Standzeit ging die Kupplung wieder kurz. Kompression war vor ein paar Wochen mal 8bar.

Ich denke, man sollte irgendwann aufhören ... Der optische Zustand ist ne 1, aber technisch bekomme ich Sie einfach nicht in den Griff..... Nach jeder Fahrt habe ich 2 Probleme weniger und 5 Andere mehr. Werde Sie vermutlich schlachten.

Lg Christian

Frisst die vielleicht Getriebeöl ?

Dann könnte evtl. der rechte Simmerring undicht sein.

Mach doch mal Druckverlusttest.

Oder mach Getriebedeckel runter und den Zylinder voll mit Öl .

Mit Bremsenreiniger Zahnrad fluten und dann mit Kicki durchtreten.

Wenn's raussuppt,weisste Bescheid.

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Motorrad
  4. Yamaha
  5. Startprobleme mit einer Yamaha DT175