ForumV-Klasse & Vito
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Mercedes
  5. V-Klasse
  6. V-Klasse & Vito
  7. Starterbatterie via Innenraum laden

Starterbatterie via Innenraum laden

Westfalia Marco Polo, Mercedes V-Klasse 447
Themenstarteram 12. Januar 2019 um 15:16

Hallo zusammen

 

Ich möchte im Camping entweder mit Landstrom oder Solarkoffer Strom laden. Mit einem mxs10 lade ich die Zusatzbatterie (Mittels Ctek Kabeladapter kann ich dort auch einen Solarkoffer anschliessen). Da beim MPH die Beleuchtung und 12v Stecker über die Starterbatterie läuft möchte ich diese auch stützen.

 

Ich denke ein mxs2.5 oder so reicht.

 

Da ich wegen des Batterie-Computers nicht direkt an die Batterie will suche ich einen Weg an die Starterpunkte. Durch die Spritzwand ist mir zu mühsam.

 

Daher frage ich, ist es möglich via Sicherungskasten im Beifahrerfussraum das Ctek anzuschliessen?

Beste Antwort im Thema

Deinen geringen Ladestrom eines CTEK 5 (max. 5 A kurzzeitig ... normal 3 bis 0,1 abfallend)

kannst du an jeder 12 Volt dauerhaft spannungsführenden Stelle im Fahrzeug einspeisen.

p.s.:

eine fliegende Sicherung (etwa 5 Amp.) immer mit in Reihe legen !

Kräftige Ladeströme 10 Amp. u. mehr gehören vorn auf die Start-Hilfskontakte.

Warn-Hinweis:

im Sommer gibt es teilw. CTEK-Erwärmung von > 60 Grad am Gehäuse ... da fasst du nicht mehr an !!!

Brandschutz einhalten !

+4
32 weitere Antworten
Ähnliche Themen
32 Antworten

Anfrage:

Ist bei werksmäßig vorhandener weiteren 95er Zusatzbatt. - unter dem F a h r e r -Sitz nochmal das gleiche Trennrelais wie unter dem Beifahrer-Sitz wegen der kl. 12 Ah S/S-Batt. verbaut ?

Anbei das rechte für S/S - Batt. erforderliche Trennrelais und seine Anschlüsse: Foto

Re. Trennrelais
Ersatzteil

Hallo Pahul,

in Verbindung mit der Zusatzbatterie (nicht Stützbatterie) ist ein zweites Trennrelais im Fahrersitzkasten verbaut. Ich habe jetzt noch nicht genau nachgesehen, aber ich meine, dass es ein anderes Relais ist (macht ja Sinn, weil die Ströme ja viel größer sind). Könnte ggf. Typ A 0002 542 56 19 sein??? Ich schaue am Wochenende mal nach, wenn ich Zeit finde und es trocken bleibt...

Gruß

Bernd

Themenstarteram 26. März 2019 um 15:43

Zitat:

@Pahul schrieb am 14. Januar 2019 um 07:59:54 Uhr:

Schau hier: Foto

Mir ist noch eine Frage ei gefallen. Ist auf diesem Anschluss immer Dauerstrom oder geht der auch mittels CAN in den Ruhemodus?

(bin gerade in Malaga auf Kurztripp aber mir geht nur der Umbau durch den Kopf)

auf beiden M6 Schrauben (am Trennrelais = nur die mittl. benutzen ! ) ist ganzjährig Dauerstrom 24 h lang.

Der Ruhemodus vom BUS-System ist hier niemals wirksam.

6er Ringöse mit fliegender Si drann und einfach testen !

p.s.:

wenn dann noch im Motorraum ein belieb. Ladegerät aufgeklemmt wird ... ist sofort die vorh. Ladespannung auf dem linken Schraub-Kontakt mit dem "goldenem" Kupferband ebenso vorh. ... das ganze läuft trotz offenem Trenn-Relais vermutl über die Rückstrom-Schutz-Diode ab.

Hallo Zusammen,

Ich habe am Wochenende mal die Zusatzbatterie unterm Fahrrsitz ausgebaut, um nach möglichen Anschlusspunkten für meine Ladegeräte zu suchen.

Anbei ein paar Fotos für Interessierte aus dem Innenren des Kastens.

Das Trennrelais ist tatsächlich ein anderes als bei der Stützbatterie und trägt die Bezeichnung A 002 542 56 19.

Das Relais wird wohl bei anderen Modellen auch zum Einschalten der Glühkerzen verwendet und ist im Störungsfall günstig zu beschaffen.

Gute. Start in die Woche

Bernd

Ddf4d33d-7689-4c56-82bc-10b46ef22288
341f9bf2-04a3-4aa8-94fa-23ef58ff96df
8cdf9a45-5884-4a0c-aba5-580d22ad5ad3
+1

@Pfau-Klasse,

vielen Dank für deine Fotos ... um den geeigneten Lade-Punkt für deinen werksmäßigen zusätzl. Akku zu finden:

auf dem Foto (eingekreist) liegen der Plus-Zugang vom Starter-Akku, sowie direkt daneben der Pluspol vom

Zusatzakku (am Trennrelais ist gemeint )

Um richtig zu ordnen zu können, schließt du an den Starthilfspunkten ein bel. Ladegerät an:

die Ladesp. (ca. 14 - 15 Volt) liegt dann auf einem der bd. eingekreisten Kontakte an.

Da das Trennr. im Ruhezustand und nicht geschlossen ist, hast du deinen Ladepunkt mit der niedrigen Zusatz-Akkusp. vom Zusatzakku damit herausgefunden.

p.s.:

wenn du den Plus-Kont. dann als Ladezugang nutzen willst ... unbedingt mit einer ca.10 Amp. Sicherung absichern.

Trenn-R. Zusatzakku
Zusatz-A.Anschl.Plan

Hallo Pahul,

das war auch meine Idee. Ich wollte mir die Sache nur erst einmal ansehen und nicht die Teile auf blauen Dunst hin kaufen:-)

Der Anschluss am Relais ist wohl der einzige Punkt im Auto, wo man beide Plus-Pole direkt über eine ordentlich dicke Leitung im Griff hat.

Für Nachbauer: Die Ringösen am Relais benötigen einen 6,5mm Durchmesser. Ich würde Ösen ohne Isolierung nehmen und dann einen Schrupfschlauch drüber schieben, weil die normalen Isolierungen zu dick auftragen.

Das Gewinde der Verschraubung ist von der Länge grenzwertig knapp (s. Foto)! Ich weiß noch nicht, wie ich damit umgehen soll. Normalerweise würde ich einen Tropfen Schraubensicherungslack verwenden, aber ich möchte natürlich nicht die Leitfähigkeit der Verbindung herabsetzen. Mal sehen...

Absicherung (wie Pahul richtig geschrieben hat) nicht vergessen!

Viele Grüße

Bernd

Img-7043

Keine Sorge ... die 6er Kabelschuhe sind 0,8 mm dick - da verlierst du noch nicht mal eine Umdrehung vom M6 Anschluß.

Die selbstsichernden Muttern -sowie Flanschmuttern - gibt es sogar mit Zahnscheibe unten drunter.

hier brauchts keine Schraubensicherung ... sonst gehts sehr schwer wieder auf !!!

p.s.:

M6 = 1 mm Gewinde-Steigung !

Foto 2: Trenn-Relais von S/S- Akku (nur 12 Ah )

Kabel an M6 legen
S/S-Trenner
Themenstarteram 13. April 2019 um 23:46

So. Leider fehlen noch ein paar Teile für den Umbau (Batteriecomputer, switch, verteiler) und deshalb habe ich mal die Ampel-Stecker von Ctek an beiden Batterien angeschlossen.

 

Die Starterbatterie wird über die Kontakte im Motorraum geladen. Ist es normal, dass dort die Ampel rot leuchtet? Nimmt der Bus dort irgendwie die Spannung runter oder liegt es irgendwie an einem Relais? Batterien wurden natürlich geladen.

Die CTEK-Ampel ist der übliche Firlefanz, welcher im Zubehör-Handel angeboten wird:

Die 3 LED sind von den schwedischen Entwicklern spannungs-abhängig geschaltet und aus Sicherheitsgründen leuchtet bei 50 % ... sind ca. 12,40 Volt immer die rote LED.

Alles gut angedacht, denn bei 12,4 V hat die Sulfatierung vom Blei-Akku bereits begonnen.

Die grüne LED liegt bei > 90 % Ladezustand - somit > 12,80 V im "Wohlfühlbereich" vom Akku.

p.s.:

anbei paar Kundenbewertungen der Ampel: siehe Foto 1

anbei vergleichbarer Nippes mit OBD II -Steck- Adapter: siehe Beitrag

https://www.youtube.com/watch?v=loi4E5hsULo

https://www.youtube.com/watch?v=7C96LPyqj8M

Amazon - Kundenmng.
Anzeige - LED
Themenstarteram 14. April 2019 um 17:22

Das war mir von Anfang an voll bewusst. Der Zusatzakku blinkt grün, doch der Starter rot/gelb. Meine Frage daher ob das ist wenn der Bus aktiv ist oder ähnliches.

Ist auch nur eine zwischenlösung bis der anständige batteriewächter verbaut wurde.

Stimmt ... sobald jemand an einer bel. Klinke zieht - zeigt die Ampel meist Rot aber sollte dann nach geraumer Zeit wieder Richtung Gelb evtl. sogar Grün ansteigen.

BUS = hohe LAST

Zitat:

@ABC-Terrorist schrieb am 12. Jan. 2019 um 15:16:23 Uhr:

Daher frage ich, ist es möglich via Sicherungskasten im Beifahrerfussraum das Ctek anzuschliessen?

Warum nicht, dort liegt dauer 12v an. Ich habe dort meine elektromechanische Fernbedienung der Standheizung angeschlossen.

@Vallrad,

ein Foto von dem Anschluß wäre hier Gold wert ... ich vermute du sprichst von diesem Verteiler ?

Unter Handschuhfach
Dauerplus gesucht?

Zitat:

@Pahul schrieb am 14. April 2019 um 21:22:39 Uhr:

@Vallrad,

ein Foto von dem Anschluß wäre hier Gold wert ... ich vermute du sprichst von diesem Verteiler ?

Jap. Ich habe jetzt leider kein Bild parat, mache ich morgen.

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Mercedes
  5. V-Klasse
  6. V-Klasse & Vito
  7. Starterbatterie via Innenraum laden