ForumKäfer
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Volkswagen
  5. Käfer, Beetle & New Beetle
  6. Käfer
  7. Starker Kontaktabbrand/Zündaussetzer

Starker Kontaktabbrand/Zündaussetzer

VW Käfer 1300
Themenstarteram 8. Juli 2021 um 17:21

Guten Tag liebe Käfer Gemeinde!

Es wäre toll wenn ihr mir mit ein paar Fragen weiterhelfen könntet! Ich schraube gerade an einem 1300er der in einem Buggy GFK-Aufsatz ist. Die Fragen kommen ganz zum Schluss und sind ganz allgemein und "faktisch", nicht auf dieses Auto sondern allgemein auf Käfer bzw. Autos mit Unterbrecherzündung bezogen.

-------------

Problem steht im Titel, nach 10-20km Zündaussetzer. Man kommt dann noch Nachhause. Mit niedriger Drehzahl, damit er sich nicht verbricht (der Unterbrecher mit dem Abbrand) :D.

Stottern/Ruckeln.

Geschichte: Familienbesitz, hat immer funktioniert, 8 Jahre Standzeit, Startautomatik eingehängt und lief wieder wie damals, Vergaser sauber & dicht (auf Falschluft geprüft), ich hab noch neue Kerzen und Zündkerzen spendiert, Verteiler und Verteilerkappe.

Er lief zuletzt ohne Probleme mal 2h am Stück ca. 50km, kurz vor dem (Pickerl57a-Österreich) fing das mit dem Kontaktabbrand an.

! Was ich jetzt schon gemacht habe: Vergaser kontrolliert, war alles sauber und trotzdem kurz in benzin getaucht und mit zahnbürste und Druckluft sachte gereinigt. Und ich habe aufgrund des ->Kontaktabbrands den Zündkondensator und den Unterbrecherkontakt durch Neue ersetzt obwohl ich die schon getauscht hatte und wie gesagt mehr als 20km alles gut lief.

Vom Gefühl her müsste es also etwas sein wo ich noch nicht die Finger dran hatte, bin kein Neuling mehr und trotzdem jeder macht Fehler! Auch die Zündspule kommt mir nicht defekt vor vom "Gefühl". Nun Gefühl hin oder her, der Unterbrecher kriegt zu viel ab! Zündspule Primärwicklung: 04.2Ohm Sekundärwicklung: jeweils 7.29Ohm/7.30Ohm, wenn es die nicht wäre bleibt noch alles was vor der Zündspule hängt. Mehr hab ich bis jetzt nicht ausprobiert.

PS: 50.000km hat er laut Tacho wegen dem wie lange Zündspulen halten etc.

-------------

Die FRAGEN:

-Vlt. die einfachste zum beantworten: Kann ein Vergaser solch starken Abbrand erzeugen in so kurzer Zeit?

Ich dachte nicht, wie denn auch?

-Kann die Zündspule das wenn sie defekt ist? Der Retter (der Kondensator ist ja da).

Übrigens springt auf die Sekunde an und schnurrt ruhig vor sich hin wenn der Unterbrecher neu oder ausgeschliffen ist.

-Naja und nun zu guter Letzt was kann es denn noch sein? Die Spule, ein Spannungsregler irgendwie sowas oder gar die Lichtmaschine?

-Nun zur letzten auf die Geschichte und alle Infos bezogen: Was würdet ihr mit eurem Käfer machen?

-------------

Zwei Kleinigkeiten sind mir noch aufgefallen, aber die würde ich eher in den Hintergrund stellen.

Manchmal klackt er beim starten, also er dreht nicht immer beim ersten mal muss man kurz Zündschlüssel zurück drehen und noch mal umdrehen.

Und wenn der Motor aus ist hört man wie was blubb blubb macht ich denke vorne im Tank, ist aber wohl normal das ist einfach weil die Benzinpumpe nicht mehr läuft! :D

-------------

Sooooo! Vielen vielen Dank fürs lesen und ich bitte um Hilfe.

Danke im Voraus,

Rainer-Clemens

Ähnliche Themen
71 Antworten

Der Kondensator soll den Funken am Kontakt "glätten" damit kein oder nicht so viel Abbrand entsteht. Denke Der Kondensator hat es hinter sich.....

Themenstarteram 8. Juli 2021 um 17:59

Hallo danke für die schnelle Antwort!

Ich habe schon 2 Kondensatoren neu, wie viele denn noch? ^^

Es ist mit ziemlicher Sicherheit der Unterbrecher defekt. Ich sag mal: Kontaktabstand und Schließzeit stimmen nicht.

Hatte genau, aber haargenau dasselbe Problem am Buggy. Und ja, ich habe den Buggy immer noch, seit 1973 in Erstbesitz... ist auch ein APAL L. Und es war auch ein 44PS 1300er...

Themenstarteram 8. Juli 2021 um 19:43

Hi, der Unterbrecher leuchtet mir schon eher ein. Vor allem wenn da der Kontaktabstand zu gering ist wahrscheinlich.

Sehr cool, bei unserem Buggy ist die Karosse aus Wolfsburg und mein Opa damals als Hochschulprojekt selbst zusammen gebastelt! Auch 1974 herum.

---------------------------------------------------------------------------

Zum Kontaktabstand des Unterbrechers und der Schließzeit/Zündzeitpunkt?

Ich bin meistens sehr perfektionistisch vor allem beim letzten Einbau von Kondensator und Unterbrecher habe ich den Kontaktabstand auf das peinlichste Genau auf 40 also 0.4mm eingestellt und danach natürlich den Zündmoment.

Auch noch mal den OT durch Ein- und Auslassventil nachkontrolliert, stimmt mit der Markierung überein.

Und dann auch wieder nach Wert aus der originalen 1300er Anleitung auf 7.5° vor OT eingestellt mit der Prüflampe!

Das hat vorher auch für mehr als 20km gereicht, warum jetzt nicht mehr. Normal wird man ja mit jedem Vorgang des Einstellens so einer Unterbrecherzündung besser oder nicht? :D

---------------------------------------------------------------------------

Ich habe gerade auch noch mal kurz auf Youtube gesucht, da gibt es auch so viele Videos und ich habe soweit ich das beurteilen kann alles richtig gemacht und mit meiner Perfektion...

 

Ich kann morgen gerne ein Beweisvideo machen von Kontaktabstand und Schließzeit, was ich nicht kontrolliert habe war ob der Kontaktabstand bei allen 4 "Wellen" für die jeweiligen Zylinder gleich ist. Aber wenn nicht wäre ja wohl was mit dem Verteiler/der Welle falsch :c

Erstmal eine Frage ,du hast den Kontakt auf 40 eingestellt,was bedeutet die 40 ?

AEG

Themenstarteram 8. Juli 2021 um 20:01

Ich zitiere: "Unterbrecher habe ich den Kontaktabstand auf das peinlichste Genau auf 40 also 0.4mm eingestellt".

Tschuldige die 40 hat nur verwirrt, steht so auf meiner Fühlerblattlehre aber keine Panik es sind 0,4mm die geht nur von 0,1 oder 0,05 bis 1mm.

Die ist halt dann 05,10,15,20,25,30,35,40,45 und so weiter beschrieben.

Zündspule verkehrt rum angeschlossen? (1/15)

Themenstarteram 8. Juli 2021 um 20:05

Noch mal kurz rein geworfen: !!Problem ist nicht nach einer Bastelei aufgetreten!!

Hallo Robomike, Kondensator geht auf Masse Klemme1. Da ging er auch original hin da hab ich schon geguckt.

Und der Rest hängt auf Klemme 15 + wenn das stimmt?

Wieso Masse? Der liegt parallel zum Unterbrecherkontakt. Und der schaltet 1. 15 ist die Versorgung.

https://www.hk-auto.de/zuendsy.html

Themenstarteram 8. Juli 2021 um 20:23

Vergiss das mit der masse plus...

An Klemme 1 ist jedenfalls der kondensator dran wie der alte auch dran war und an Klemme 15der Rest zum zündschloss und ein entstörkondensator hängt an klemme 15mit dran.

Soll sonst noch was an Klemme 1 ran? Mir ist nix bekant das da mal was dran hing sonst würds ja irgendwo rum baumeln ;D

Selbst wenn Klemme 15 und 1 vertauscht worden sind hat die keinen Einfluss auf den Primärstromkreis.

aeg

Themenstarteram 8. Juli 2021 um 20:33

PS Ein poröses Massekabel der Autobatterie so einen Kontaktabbrand verursachen?

Und hier nochmal kurz seperat die Fragen rein geworfen:

-Vlt. die einfachste zum beantworten: Kann ein Vergaser solch starken Abbrand erzeugen in so kurzer Zeit?

Ich dachte nicht, wie denn auch?

 

-Kann die Zündspule das wenn sie defekt ist? Der Retter (der Kondensator ist ja da).

Übrigens springt auf die Sekunde an und schnurrt ruhig vor sich hin wenn der Unterbrecher neu oder ausgeschliffen ist.

 

-Naja und nun zu guter Letzt was kann es denn noch sein? Die Spule, ein Spannungsregler irgendwie sowas oder gar die Lichtmaschine?

@Buggy-1300er Mich irritierte nur, dass Du nur vom Kondensator sprichst. Wichtig ist der Unterbrecher im Verteiler, der Kondensator ist eher die Beigabe, ohne kommt man ungefähr so weit wie Du zur Zeit.

Und nein, es ist nicht egal, aber ich hab' kein' Bock auf die Diskussion schon wieder. Wollte nur diese eine Fehlerquelle ausschließen.

Ist der Motorblock / Getriebe vernünftig mit Batterie-Minus verbunden? (Masseband)

Themenstarteram 8. Juli 2021 um 20:50

Macht euch bloß keinen Stress wegen dem Thema hier!

Das mit dem egal war drauf bezogen an welcher klemme auf sekundär was angeschlossen ist richtig? Für mich ist eh klar was stimmt, das was original ist.

Ich komm dann eh gleich nochmal in der Werkstatt vorbei dann schau ich ob ich da irgendwie dazu sehen kann zum anschluss vom masseband an motor/Getriebe ist ein buggy weis noch nicht wie ich da dazu sehen kann!

Ist ja interessant dass man ungefähr so weit kommt wie wenn man ohne Kond. fahren würde.

Deine Antwort
Ähnliche Themen