ForumT-Cross
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Volkswagen
  5. T-Cross
  6. Standheizung im T-Cross

Standheizung im T-Cross

VW T-Cross
Themenstarteram 28. Juli 2020 um 18:46

Ich beabsichtige mir einen t-Cross zuzulegen und möchte eine Standheizung einbauen.Lt. VW-Ersatzteillager steht kein Einbausatz zur Verfügung. Der Bosch Dienst gab die Auskunft dass ihre Werkstatt leider technisch dazu nicht in Lage sei.

 

Gibt es eine Möglichkeit die Webasto trotzdem einzubauen?

 

Gruß und Dank

Beste Antwort im Thema

Hallo ich habe mir eine Standheizung der Marke Eberspächer und der Type HG HS3 B4E 12V CS inkl. Bedienelement: FFB TP7 R_S+_ kompl. einbauen lassen. (07.2020 über 10h Arbeitszeit)

Leider hatte ich folgende Probleme:

Adresse 09: Zentralelektrik (J519)

31330 - Versorgungsspannung

U1011 00 [008] - Spannung zu niedrig

8531970 - Ruhestrom

U1406 00 [008] - zu groß

[Ruhestrom oberer Grenzwert überschritten]

Scheinbar dürfte der Ruhestrom zu groß sein Aufrund der I-CAN Busruhe.

Die 49Ah Autobatterie wurde in 2,5 Tagen entleert.

Fehler wurde angeblich gefunden:

Der Minus Anschluss der Standheizung war nicht auf Masse angeschlossen, scheinbar wird die CAN Busruhe dadurch gestört. Wie auch immer ich werde es dieses Wochenende testen ob die Batterie haltet.

LG

4 weitere Antworten
Ähnliche Themen
4 Antworten

Wir haben bei Webasto im Dezember eine Thermo Top Evo Standheizung einbauen lassen. Hatte 2.000€ gekostet und funktioniert soweit gut.

Einzig durch die neue Abgasnorm ergibt sich momentan noch ein Fehlercode (EPC leuchtet auf) weil die Motorsteuerung wohl eine Unplausibilität in der Temperatur erkennt wenn die Standheizung gelaufen ist.

Da ist die Firma Webasto gerade dran und versucht eine akzeptabele Lösung zu finden. Wenn ich was dazu weiß kann ich nochmal Bescheid sagen.

Falls jemand anderes schon das gleiche Problem hatte und bereits eine Lösung hat wäre ich über eine Info sehr dankbar!

Themenstarteram 28. Juli 2020 um 21:04

Vielen Dank für die schnelle Antwort. Läßt mich wieder hoffen. Was für ein Betrieb

war das? Gibt es weitere Details Einbauort, Wasseranbindung, Tankanbindung, elektrischer Anschluss usw?

Ich würde mich freuen zu gegenbener Zeit über das Ergebnis bezüglich der Kontrollleuchte zu hören.

Danke und Gruß

Bohrer

Hallo ich habe mir eine Standheizung der Marke Eberspächer und der Type HG HS3 B4E 12V CS inkl. Bedienelement: FFB TP7 R_S+_ kompl. einbauen lassen. (07.2020 über 10h Arbeitszeit)

Leider hatte ich folgende Probleme:

Adresse 09: Zentralelektrik (J519)

31330 - Versorgungsspannung

U1011 00 [008] - Spannung zu niedrig

8531970 - Ruhestrom

U1406 00 [008] - zu groß

[Ruhestrom oberer Grenzwert überschritten]

Scheinbar dürfte der Ruhestrom zu groß sein Aufrund der I-CAN Busruhe.

Die 49Ah Autobatterie wurde in 2,5 Tagen entleert.

Fehler wurde angeblich gefunden:

Der Minus Anschluss der Standheizung war nicht auf Masse angeschlossen, scheinbar wird die CAN Busruhe dadurch gestört. Wie auch immer ich werde es dieses Wochenende testen ob die Batterie haltet.

LG

Noch einmal ein Update zu unserer Webasto Heizung.

Seitens Webasto kann man das Problem mit der Fehlermeldung nur umgehen indem der "Große Kreislauf " (Bei dem auch der gesamte Motorblock mitgeheizt wird) in den kleinen Kreislauf umbaut.

Hier wird dann nur noch eine kleinere Wassermenge erwärmt die für die Heizung im Innenraum zuständig ist.

Nachteil dabei ist, dass die Versprochene Motorvorwärmung und damit der reduzierte Kaltstart Verschleiß weg fällt.

Nach viel Hin und Her (weil das für mich dann nur noch eine Teil Leistung darstellt) habe ich einen Teilbetrag zurück erstattet bekommen.. aus Kulanz wohlgemerkt.

Der Innenraum wird im Winter mit dem.kleinen Kreislauf muckelig warm, nur nach dem.Losfahren muss man die Heizung wieder runter drehen, weil sich das erwärmte Wasser schnell wieder abkühlt (wenn sie zum Motor fließt) und die normale Lüftung dann wieder 5-10 min braucht bis sie heizt

Deine Antwort
Ähnliche Themen