ForumHyundai
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Hyundai
  5. Standheizung im IX 55

Standheizung im IX 55

Themenstarteram 10. Februar 2010 um 9:34

Guten Morgen,

bitte haltet mich oder meine Frage in diesem Forum nicht für blöd, aber:

was ist Eurer Meinung/Erfahrung nach eine Standheizung, in diesem Fall eine Webasto ThermoTop C ?

 

Ich habe mir eine vollständige Standheizung bei einem Hyundai-Händler einbauen lassen, inclusive der Fernbedienung T 100 HTM mit Heizmanagment.

Wundere mich, daß die Heizung nach nur max. 6 Minuten aus dem Vollastbereich in den reduzierten Heizbereich regelt bzw. sogar ganz ausgeht - um nach nur max 1 - 2 Minuten wieder voll zu starten. Dieses geht dann so weiter, bis die eingestellten 30 Minuten um sind.

 

Wenn ich über HTM eine Abfahrtzeit (z.B. 10 Uhr) eingebe, berechnet die Heizung die nötige Zeit vor der Abfahrt zur Aufheizung. Beim momentanen Wetter sind dieses ca. 35 Minuten. Für eine vollständige Aufheizung des Systems incl. Motorkreislauf wäre dieses auch die korrekte Zeit. Meine Heizung hat nach 6 Minuten ihre Arbeit geleistet und schaltet ab und immer wieder ein/aus.

 

Dabei fängt der Brenner an zu räuchern, so daß die Abgase bis in den Innenraum gelangen.

Habe die Heizung jetzt mehrmals 2x30 Minuten laufen lassen, der Innenraum ist nach kürzester Zeit schon gut warm, aber der Motor wird defintiv nicht mitgeheizt! Und das ist der eigentliche Sinn einer Standheizung, nämlich das Vermeiden eines KALTSTARTS !!

 

Habe jetzt mit Hyundai Kontakt aufgenommen und mir die Einbaupläne schicken lassen:

Nach Anleitung ist die Heizung ist offensichtlich so geplant, daß durch den Einbau von Rückschlagventilen im Kühlkreislauf verhindert werden soll, daß warmes Wasser in den Motor gelangen kann !

Warum hat man mir dann einen Brenner mit 5,2 KW Heizleistung eingebaut, der eine Wassermenge von max. 3 Litern in kürzester Zeit auf 65 bzw. 72 Grad aufheizen kann, denn bei diesen beiden Temperaturen regelt die Heizung in klein oder aus. Sobald das Wasser wieder etwas kühler geworden ist, beginnt die Heizphase erneut.

 

Bitte um Tips.

Ähnliche Themen
9 Antworten
am 10. Februar 2010 um 10:10

Naja, wenn die Heizung immerwieder aus geht und sagar stark raucht, liegt doch offensichtlich ein Fehler vor....entweder bei der Kraftstoffversorgung oder an anderer Stelle...warum reklamierst du nicht???

Themenstarteram 10. Februar 2010 um 10:19

Hyundai sagt mir, daß warmes Wasser nicht in den Motor gelangen DARF ! Das würde zu größten Problemen beim Start des Motors führen. Hier ist doch das Problem!

Vielleicht hat jemand von den Hyundai-Fahrern (ideal wäre ein IX 55) eine Heizung im Auto eingebaut und kann mir sagen, ob die Heizung dort auch den Motor verwärmt.

 

Hallo, ich hab zwar keinen IX55 sondern einen Tucson, habe aber auch eine Webasto Standheizung einbauen lassen.

Bei meiner Standheizung wird auch der Motor erwärmt!

Die Standheizung läuft 30 min., dann ist der Innenraum schön kuschlig warm und der Moror hat auch eine sehr gute Betriebstemperatur.

Du solltest die Heizung vielleicht mal durchchecken lassen.

Habe meine Geländewagen im September gekauft, war eine zeitlang direkt bei Hyundai gelaufen, also WA-Wagen.

Hatte beim Kauf schon eine Standheizung, auch eine Webastoanlage. Bei mir wird auch deer Motor warm, also nach 20 Minuten schon über 50 Grad Temperatur, sinkt aber beim Start des Motor wieder leicht ab, nach etwa 1 km steht die ANzeige wieder bei über 50 Grad. Darunter kann man die Temperaturen nicht erkennen, da Anzeige erst ab diesem Wert!

Hoffe dir geholfen zu haben.

Klaus

Zitat:

Original geschrieben von Hamburg1122

Guten Morgen,

bitte haltet mich oder meine Frage in diesem Forum nicht für blöd, aber:

was ist Eurer Meinung/Erfahrung nach eine Standheizung, in diesem Fall eine Webasto ThermoTop C ?

 

Ich habe mir eine vollständige Standheizung bei einem Hyundai-Händler einbauen lassen, inclusive der Fernbedienung T 100 HTM mit Heizmanagment.

Wundere mich, daß die Heizung nach nur max. 6 Minuten aus dem Vollastbereich in den reduzierten Heizbereich regelt bzw. sogar ganz ausgeht - um nach nur max 1 - 2 Minuten wieder voll zu starten. Dieses geht dann so weiter, bis die eingestellten 30 Minuten um sind.

 

Wenn ich über HTM eine Abfahrtzeit (z.B. 10 Uhr) eingebe, berechnet die Heizung die nötige Zeit vor der Abfahrt zur Aufheizung. Beim momentanen Wetter sind dieses ca. 35 Minuten. Für eine vollständige Aufheizung des Systems incl. Motorkreislauf wäre dieses auch die korrekte Zeit. Meine Heizung hat nach 6 Minuten ihre Arbeit geleistet und schaltet ab und immer wieder ein/aus.

 

Dabei fängt der Brenner an zu räuchern, so daß die Abgase bis in den Innenraum gelangen.

Habe die Heizung jetzt mehrmals 2x30 Minuten laufen lassen, der Innenraum ist nach kürzester Zeit schon gut warm, aber der Motor wird defintiv nicht mitgeheizt! Und das ist der eigentliche Sinn einer Standheizung, nämlich das Vermeiden eines KALTSTARTS !!

 

Habe jetzt mit Hyundai Kontakt aufgenommen und mir die Einbaupläne schicken lassen:

Nach Anleitung ist die Heizung ist offensichtlich so geplant, daß durch den Einbau von Rückschlagventilen im Kühlkreislauf verhindert werden soll, daß warmes Wasser in den Motor gelangen kann !

Warum hat man mir dann einen Brenner mit 5,2 KW Heizleistung eingebaut, der eine Wassermenge von max. 3 Litern in kürzester Zeit auf 65 bzw. 72 Grad aufheizen kann, denn bei diesen beiden Temperaturen regelt die Heizung in klein oder aus. Sobald das Wasser wieder etwas kühler geworden ist, beginnt die Heizphase erneut.

 

Bitte um Tips.

was hast du denn bezahlt wenn ich fragen darf?

mein ix55 ist gerade per schiff angekommen und ich plane auch eine standheizung einbauen zu lassen. hyundai will ja ein schw....geld dafür haben

gruße sascha

 

ahh.. gerade postfach gesehen.. melde mich morgen..

Themenstarteram 12. Februar 2010 um 13:20

Ich habe jetzt einen langen Brief an Hyundai Deutschland geschickt und um sofortigen Umbau bzw. als letzte Alternative um Ausbau der kompletten Heizung gebeten.

Die beiden renommierten Hersteller von Zusatzheizungen (Eberspächer & Webasto) schreiben in ihren Internetseiten von den Vorteilen einer Standheizung, also warmer Motor ohne Kaltstart sowie warmer Innenraum.

Folglich entspricht die Vorgabe von H. nicht dem Begriff Standheizung im allen Nutzern bekannten Sinn.

am 14. Februar 2011 um 1:01

Hallo enttäuschte Standheizer

Seit Januar 2011 besitze ich einen Santa Fe Diesel, ich vermute Facelift benannt, da 145 kW, 197 PS, Hyundai Emblem oben; fährt super. Die vor 14 Tagen nachgerüstete Webasto heizt nur den Innenraum und nicht den Motor. Nach Telefonaten mit den Hotlines von Webasto und Hyundai stelle sich mir das Problem wie folgt dar (noch nicht abgesichert, aber ich bleibe dran): Vor dem Motorstart kann es bei konventionell eingebauter Webasto, also Kreislauf Webastoheizgerät....Wärmetauscher Innenraumheizung....Motor gelegentlich vorkommen, daß der Motortemperatursensor eines per Webasto vorgewärmten Motors "Motor warm" meldet, während der Motor noch kalt ist. Das Steuergerät gibt dann nur die für warme Motoren ausreichende Einspritzmenge frei und nicht die für kalte Motoren notwendige größere Einspritzmenge. Dies führte gelegentlich zu Startversagern. Daher die "Insellösung" genannte Anordnung mit Rückschlagventil, die verhindern soll, daß durch Webasto gewärmtes Kühlwasser den Weg in den Motor findet. Also sitzt der Sensor falsch...oder es wurde einer gespart?

Das nun für die wenigen Liter Kühlflüssigkeit des Inselkreises völlig überdimensionierte Heizgerät verursacht vermutlich die auch von mir beobachtete unstabile Regelung, das Pendeln des Heizgerätes zwischen Volllast, Leerlauf und Teillast! Übrigens lese ich da in der Einbauanweisung Mindestmenge des Kreislaufes 4 Liter....

Gruß Jograu

Zitat:

Original geschrieben von Hamburg1122

Ich habe jetzt einen langen Brief an Hyundai Deutschland geschickt und um sofortigen Umbau bzw. als letzte Alternative um Ausbau der kompletten Heizung gebeten.

Die beiden renommierten Hersteller von Zusatzheizungen (Eberspächer & Webasto) schreiben in ihren Internetseiten von den Vorteilen einer Standheizung, also warmer Motor ohne Kaltstart sowie warmer Innenraum.

Folglich entspricht die Vorgabe von H. nicht dem Begriff Standheizung im allen Nutzern bekannten Sinn.

Was soll der Quatsch mit Hyundai Deutschland? Für sowas hast du nen Händler, der mehr für dich tun kann als ein Schreibtischhocker in der Zentrale. Besonders wenn es um solche technischen Sachen geht.

am 5. März 2011 um 23:57

Hallo Hamburg 1122, nach meinem Wissensstand kann bei durch die Standheizung angewärmten Wasser der Zustand eintreten, daß der Sensor warm meldet, dabei der Motor aber noch kalt ist. Das Steuergerät gibt dann nicht die für Kaltstart notwendige grössere Einspritzmenge frei. Der Anlasser dreht den Motor, aber dieser nimmt keine Zündung auf, da die Einspritzmenge nicht angepaßt ist. Der Temperatursensor sitzt also an der falschen Stelle! Ich meine, daß Hyundai mit dem Begriff Standheizung Etikettenschwindel treibt! Mich würde sehr interessieren ob, und was Hyundai auf Deinen Brief geantwortet hat! Gruß jograu!

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Hyundai
  5. Standheizung im IX 55