ForumF30, F31, F34 & F80
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. BMW
  5. 3er
  6. F30, F31, F34 & F80
  7. Standheizung im F3x

Standheizung im F3x

BMW 3er F34 GT, BMW 3er F31, BMW 3er F30
Themenstarteram 28. Oktober 2015 um 21:24

Guten Abend,

hat jemand eine Standheizung im F3x ab Werk im Einsatz?

Was kostet sie, ist es eine Webasto und wie nutzt ihr sie?

Danke euch!

Ähnliche Themen
175 Antworten

Zitat:

@Robert1974 schrieb am 27. November 2015 um 13:49:35 Uhr:

 

hallo,

langsam scheint sich der unterschied zwischen externer Lösung und BMW-Lösung herauszukristallisieren. Gehe ich recht in der Annahme, dass bei der BMW-Lösung das Klimamodul getauscht und entsprechend programmiert wird, dass die Klappensteuerung für die Lüftung "richtig" funktioniert?

Bei den externen Lösungen wird ein separates Gebläsemodul verbaut, welches für die richtige Steuerung sorgen soll. Dabei gibt es offenbar Unterschiede wie dieses gesteuert wird (Programmierung zB max und nur auf Frontscheibe). Kann dabei die Steuerung umprogrammiert/angepasst werden? Welche verschiedenen Varianten (Gateway, ICPU, CAN) gibt es da und wo ist der Unterschied?

Danke für die Informationen!

BG, Robert

Richtig, das Klimabedienteil wird bei der BMW-Lösung getauscht und dies übernimmt die Klappensteuerung.

Bei der externen Lösung wird eine Gateway-Modul oder ein IPCU von Webasto verbaut.

Das Gateway lässt sich nicht umprogrammieren. Das IPCU lässt sich mit den entsprechenden Mitteln umprogrammieren.

Hallo, noch eine Frage an die Profis...

Wird bei der BMW Lösung eigentlich beim Start der Sh die Innenraumüberwachung bei aktiver Alarmanlage deaktiviert? Dies dürfte einer externen Lösung eher problematisch sein. Und jedesmal die Innenraumüberwachung manuell zu deaktivieren ist wohl auch nicht Sinn der Sache, würde ME eine Alarmanlage ziemlich sinnlos machen. Bzw wäre ein Fernstart nicht zu empfehlen, da vorher die Alarmanlage abgeschaltet werden muss.

LG, Robert

Warum sollte die Innenraumüberwachung zuschlagen? Wegen der Luftbewegung?

Zitat:

@X5-Baby schrieb am 30. November 2015 um 20:06:24 Uhr:

Warum sollte die Innenraumüberwachung zuschlagen? Wegen der Luftbewegung?

Ja, hab ich gelesen bei einem x3 ist dies der Fall gewesen...

In irgend einer Einbauanleitung habe ich auch gelesen, dass die Innenraumüberwachung deaktiviert werden soll.

Aha, davon habe ich noch nie was gehört. Ich glaube das zwar nicht, aber wissen tu ich es auch nicht.

Zitat:

@Robert1974

Wird bei der BMW Lösung eigentlich beim Start der Sh die Innenraumüberwachung bei aktiver Alarmanlage deaktiviert?

nö.

Ich mach jedenfalls nixxx.

 

Gruß Micha

Zitat:

@atzebmw schrieb am 27. November 2015 um 10:36:45 Uhr:

Zitat:

@zhu_que schrieb am 27. November 2015 um 08:52:32 Uhr:

Vielen Dank euch allen für die Antworten.

@rosswell

Das bedeutet ja, dass mein Händler sowohl was den Taster als auch die Motorwärmung angeht völlig falsch liegt... Ist das denn von großem Nachteil, wenn dieser Taster nicht verbaut wird? Ich habe mein Handy eigentlich immer dabei...

Nochmal zur Bedienung mittels TC3 und TC4: Bedeutet Thermo Call nicht nur, dass die Standheizung per Telefon bedient werden kann und bei TC3 per SMS/Anruf und bei TC4 zusätzlich per App gesteuert werden kann? Mir ist sonst der Unterschied zwischen diesen zwei Bedienkonzepten nicht klar... Gibt es für den F31 Nachrüstsatz denn die TC4 nicht oder wieso wird die TC3 verbaut?

 

Grüße Sebi

Ich glaube der Taster MUSS verbaut werden, weil das zur Sicherheit ist.

In bestimmten Situationen muss man ja die SH abschalten können und ein Handy kann man auch mal vergessen.

Und den TC3 kann man auch per App bedienen.

Den Unterschied zwischen TC3 und TC4 kenne ich leider auch nicht. Ich hatte bisher nur den TC3.

Denke der Unterschied liegt im Wesentlichen in der Weiterentwicklung, lt. App ist ja auszuwählen, welche Variante gesteuert werden soll (TC3, TC4 Entry und TC4 Advanced). Dabei ist mir aufgefallen, dass bei TC3 und TC4 Entry nur die Startzeit der Heizanlage eingestellt werden kann, bei TC4 ist eine Art Heizzeitmanagement integriert, sodass man die Abfahrtszeit eingeben kann und somit (nach Außentemperatur) die Heizanlage startet. Sonst stehen nur die Grundfunktionen zur Verfügung, ein/aus bzw. Zeiten vorprogrammieren.

Muss einschränkend sagen, dass ich die Anlage noch nicht habe, und demnach nicht mit Sicherheit dies bestätigen kann, in der App gibt es eine "Demo", wobei - je nachdem welche Variante ausgewählt wird, unterschiedliche Funktionen zur Verfügung stehen.

BMW verbaut aktuell leider nur die TC3, wobei TC 4 Advanced die schönere Lösung wäre (wollte noch auf die Fernbedienung T100 umsteigen, leider war die Bestellung schon draußen. Trotzdem die Bedienung per Handy hat ja auch Vorteile (immer dabei, keine Reichweiteneinschränkung, kein zusätzliches Anhängsel am Schlüsselbund,...)

BG, Robert

hab den TC3 verbaut und nutze die App direkt von Webasto.

Vorteile: man spart sich die 10,99€ für die BMW App und kann zwei Einschaltzeiten pro Tag voreinstellen und bekommt eine Erinnerung. Die Laufzeit der Sh ist nicht auf 30 Minuten begrenzt.

Dazu noch einen Temp.- alarm einschalten und eine Statusabfrage machen. Letztere funktionieren auch mit der BMW App.

Gruß Micha

So wie Bei Micha handhaben wir das auch. ;)

Das Projekt Selbsteinbau einer Standheizung wurde heute abgeschlossen.

Das neue BMW Klimasteuergerät wurde heute richtig codiert, bzw befand sich im Transportmodus und hatte es deshalb zuerst nicht hinbekommen.

Danke nochmal an Falk für die Unterstützung!

Gern geschehen. :)

Viel Spaß mit dem warmen Auto!

Kannst du vielleicht mal auflisten, wie der Aufwand und welche Kosten das zusammenfassend waren? Also wenn du sofort alles richtig gemacht hättest.

Interessiert mich einfach.

Gibt es für den F30 eigendlich auch eine rein elektrische Lösung, also mit Steckdose? Habe leider im Netz nichts passendes gefunden!

Zitat:

@Knalla schrieb am 8. Dezember 2015 um 09:04:45 Uhr:

Kannst du vielleicht mal auflisten, wie der Aufwand und welche Kosten das zusammenfassend waren? Also wenn du sofort alles richtig gemacht hättest.

Interessiert mich einfach.

Vom zeitlichen Aufwand her gesehen ist es mit Netto einem Tag Einbau erledigt, vorausgesetzt man hat vorher die Einbauanleitung studiert. Ich habe hierfür die Radhausschalen,die Unterbodenverkleidungen,Stossfaenger damit man den Einbauort der Standheizung besser erreichen kann, die Ruecksitzbank und das Handschuhfach ausgebaut. Die Kabelverlegung des Webasto Universaleinbausatzes ging sehr einfach wenn man erst einmal die Leitung durch die Stirnwand gefuehrt hat. Der elektrische Anschluss ist auch recht einfach. Genau so einfach wie der Wasseranschluss der gleich neben dem Heizgeraet liegt. Etwas fummelig ist da eher der Halter fuer das Heizgeraet was zwischen die Radhausschale und dem Stossfaenger passen muss. Da ich noch Led NSW habe ist noch weniger platz, so das ich immer wieder den Stossfaenger anschrauben musste um zu sehen, ob es auch wirklich passt.Dann die Kraftstoffleitunng noch zum Tank verlegt und noch die Kraftstoffpumpe dazwischengeschaltet.

Man muss dann noch das schwarze Kabel der Fernbedienung an Pin 19 des neuen Klimasteuergeraetes anschliessen und codieren.

Von den Kosten her ist es noch im 3 stelligen Bereich. Bei mir war es fuer die Evo5 ca. 360€,T91 105€, universal Einbausatz 150€, T-Stueck fuer Wasserkreislauf 25€, Kleinteile 20€, Hebebuehne 50€. Codieren kann man es selbst oder laesst es machen.

Deine Antwort
Ähnliche Themen