ForumA4 B9
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Audi
  5. A4
  6. A4 B9
  7. Spurplatten - was ist möglich?

Spurplatten - was ist möglich?

Audi A4 B9/8W

Hallo,

weis schon jemand was an Spurplatten beim neuen B9 möglich ist, ( bei 18" und 19" Audi original Felgen) ohen was zu machen?

Sind die ET´s eigendlich gleich geblieben gegenüber dem B8?

LG AZZID

Beste Antwort im Thema

Anbei die Bilder von der Vorderachse und der Hinterachse

Wie gesagt, nach dem testen der Platten ist für mich die 12mm an der Grenze, 15mm so lala.

Alles drüber müsste man Bördeln oder sonst was machen

10mm geht an einer Achse nicht , ob jetzt Vorne oder hinten weiß Ich leider nicht mehr, steht aber in der ABE auf der Homepage, Grund ist die Fase der Nabe an der Achse

44 weitere Antworten
44 Antworten

Vielleicht fragst Du mal HIER nach.

Hallo,

das hab ich schon gelesen, nur was bei Serien Felgen an Platten noch geht schreibt dort keiner.

Ich denk mal das ist noch zu früh. Der neue A4 ist noch net lang drausen.

einfach mal 3-6 Monate Abwarten.

AZZID

Zitat:

@f-dax schrieb am 29. Dezember 2015 um 13:09:43 Uhr:

Vielleicht fragst Du mal HIER nach.

Das denke ich auch, sollte auch logisch sein und damit hast du dir die Frage zudem selber beantwortet.

Moin zusammen,

gibt es hier nun, ein halbes Jahr später, neue Erkenntnisse bzgl. Spurplatten und welche Größen machbar sind z.B. für 19' & 20mm S-Line Sportfahrwerk?

Anfrage bei MTM (10 mm, 16 mm, 20mm) ergab dies bzgl. keine konkrete Aussage, außer eines Vororttermines bei einem ihrer Vertragspartner.

Habe die Originslen 19" Felgen 5Speichen mit S-Line Fahrwerk

Ich hab von 10mm bis 25mm alles getestet. Gut wenn man alles zum testen bekommt , jedoch war dann nur 12mm möglich. 15 war schon Grenzwertig

Hallo,

danke für die schnelle Antwort.

Sag fährst du beide Achsen jetzt die Spurverbreiterung? Ich wollte eigentlich nur welche für die Hinterachse.

Bei welchem Hersteller hast du die Spurplatten gekauft?

VG

sowohl vorne als auch hinten

unter 12mm geht an der Hinter oder Vorderachse nicht wegen der Fase !

ist aber Online auf der Homepage angegeben

platten sind von H-R

habe so einige zum testen erhalten, daher waren die 12mm gerade so , die 15mm sind schon Grenzwertig, wie gesagt bei meinen Original Felgen 19"

am 3. August 2016 um 7:52

würdest Du bitte Fotos einstellen ?

Zitat:

@amant schrieb am 3. August 2016 um 06:41:33 Uhr:

sowohl vorne als auch hinten

unter 12mm geht an der Hinter oder Vorderachse nicht wegen der Fase !

ist aber Online auf der Homepage angegeben

platten sind von H-R

habe so einige zum testen erhalten, daher waren die 12mm gerade so , die 15mm sind schon Grenzwertig, wie gesagt bei meinen Original Felgen 19"

Hast Du nen Quattro? Laut Gutachten dürfen die 12mm nur an der Vorderachse montiert werden beim Frontkratzer. Gleiches gilt für die 10mm Platten.

schaut einfach mal hier rein, da seht Ihr was geht:

http://www.motor-talk.de/forum/felgen-20-t5514692.html

Anbei die Bilder von der Vorderachse und der Hinterachse

Wie gesagt, nach dem testen der Platten ist für mich die 12mm an der Grenze, 15mm so lala.

Alles drüber müsste man Bördeln oder sonst was machen

10mm geht an einer Achse nicht , ob jetzt Vorne oder hinten weiß Ich leider nicht mehr, steht aber in der ABE auf der Homepage, Grund ist die Fase der Nabe an der Achse

Hinten
Vorne

Hi amant,

danke für Bilder und Info, genau da was ich wissen wollte.

Alles andere suche ich mir alleine raus. ;-)

VG

Aber gerne doch

Wie gesagt unter 10mm lohnt es sich nicht. Über 15 ist schon mächtig draußen

Zitat:

@amant schrieb am 4. August 2016 um 13:15:37 Uhr:

(...)

Wie gesagt unter 10mm lohnt es sich nicht. Über 15 ist schon mächtig draußen

Echt faszinierend, was wenige Millimeter optisch gefühlt zu bewirken vermögen. Jedenfalls bei räumlicher Betrachtung scheint 1 cm richtig imstande zu sein, einen wahrnehmbaren Unterschied auszumachen und die Hütte weitestgehend auszufüllen, während auf Papier gezeichnet bei Draufsicht recht kümmerlich erschneit.

Gibt meiner abber so was von zu denken, dass 15 mm grenzwertig sind. Möchte meine 18" (VW Champions) gerne als Winterfelge weiter nutzen. Passende Nabendeckel jibbet auch mit Audi-Emblem. Lochkreis mit 5/112 ja noch identisch. Allerdings funzt dat mit dem Nabendurchmesser so net (Soll: 66,6 / Ist: 57,1).

Ensprechende Adapterscheiben wären an sich null Problemo, abber die Mindeststärke bei LK 5/112 und NLB 66,6 beträgt ... Ahnt euer eins, was jetzt kommt? Genau, 15 mm. Und welche Auswirkung das ganze auf eine 7,5er Felge mit ET 40 hat und welche Auflagen seitens der Bereifung bestehen, ist noch völlig ungeklärt.

Bleibt nur zu hoffen, dass das Höhenplus und die äussere Beplankung der Radhäuser beim Allroada sprichwörtlich mehr Spielraum in allen Richtungen lässt.

;)

Deine Antwort
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Audi
  5. A4
  6. A4 B9
  7. Spurplatten - was ist möglich?