ForumFahrzeugpflege
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Wissen
  4. Fahrzeugpflege
  5. Sprühwachs im Waschpark...

Sprühwachs im Waschpark...

Themenstarteram 21. August 2011 um 19:10

... verwende ich inzwischen nach jeder Wäsche und bin mit der Ergebnis zu frieden. Da ich ohnehin alle 2 Wochen wasche, bedarf es doch keines Hartwachses mit längerer Standzeit (?). Die 2 Wochen übersteht das Flüssgwachs locker und die Zeitersparniss ist ENORM. Was kann das Hartwachs insoweit, was das Sprühwachs nicht leistet?

Ähnliche Themen
11 Antworten

Zitat:

Original geschrieben von taxlaw

... verwende ich inzwischen nach jeder Wäsche und bin mit der Ergebnis zu frieden. Da ich ohnehin alle 2 Wochen wasche, bedarf es doch keines Hartwachses mit längerer Standzeit (?). Die 2 Wochen übersteht das Flüssgwachs locker und die Zeitersparniss ist ENORM. Was kann das Hartwachs insoweit, was das Sprühwachs nicht leistet?

Hallo,

Wie wäschst du denn ? Nur hochdruckreiniger und dann sprühwachs und fertig ? Dann hast du einen anderen anspruch an die pflege deines wagens als die meisten hier. Es geht hier u.a. Um glanz, den das sprühwachs bestimmt nicht hat. Zudem sprüht es bestimmt auch auf teile, die nicht gewachst werden sollen, wie zB Scheiben. Ein gutes wachs hält auch wesentlich länger.

Wenn du die anschaust, dass viele leute hier va 2-5 stunden für eine normale wäsche innen und aussen und 24 std- 48 std für eine komplette aufbereitung verbringen, dann ist es ein anderes level an pflege, was nicht beim wachs aufhört sonderen bei jedem teil des wagens auffällt.

Aber wenn du mit dem ergebnis zufrieden bist, dann ist ja alles ok...

Was war jetzt die genaue motivation für deine frage ?

Willst du etwas an deinem waschverhalten ändern oder verbessern, oder ist es eine frage nach dem "mache ich alles richtig"?

Wenn du zufrieden bist, machst du alles richtig, wenn du hier jemanden fragen würdest, ob er damit zufrieden wäre, dann ist die antwort schlicht: nein!

Gruss

E.

Themenstarteram 21. August 2011 um 21:49

Hallo,

mir geht es ja nur um den Konservierungseffekt und das Verhältnis Nutzen/Arbeit. Natürlich will man den aufbereiteten Zustand möglichst konservieren und schützen.

Der Glanz mag ja bei Hartwachs besser sein, alledings habe ich einen silbernen und somit pflegeleichten Lack, so dass der Unterschied wohl weniger ins Gewicht fällt.

Natürlich gehört für mich auch mehr zur Fahrzeugpflege: Lederpflege, Kunststoffpflege innen und außen, Verdeckpflege. Aber wenn ich mir Arbeit sparen kann, dann tue ich das natürlich und in Sachen Konservierung scheint das Sprühwachs seine Aufgabe zu erfüllen.

@taxlaw.....sprühwachs for president....;)

Zitat:

Original geschrieben von taxlaw

Hallo,

mir geht es ja nur um den Konservierungseffekt und das Verhältnis Nutzen/Arbeit. Natürlich will man den aufbereiteten Zustand möglichst konservieren und schützen.

Der Glanz mag ja bei Hartwachs besser sein, alledings habe ich einen silbernen und somit pflegeleichten Lack, so dass der Unterschied wohl weniger ins Gewicht fällt.

Natürlich gehört für mich auch mehr zur Fahrzeugpflege: Lederpflege, Kunststoffpflege innen und außen, Verdeckpflege. Aber wenn ich mir Arbeit sparen kann, dann tue ich das natürlich und in Sachen Konservierung scheint das Sprühwachs seine Aufgabe zu erfüllen.

Kann ich nicht nschvollziehen deine rechnung. 2 x im monat 5 minuten = 10 minuten. Macht im jahr 120 minuten.

Wenn du 2 x im jahr zb mit dem collinite 476 wachst, daert es genau so lange, glänzt und schützt besser und der aufwand ist der gleiche....

Gruss

E.

Themenstarteram 22. August 2011 um 9:07

Ok, wenn es wirklich 6 Monate hält. Ich hatte bisher Wachs von Jeffs Werkstatt und Versieglung von Liquid Glass und die haben beide nicht länger als 3 max. 4 Monate gehalten. Und vom Arbeitsaufwand war ich zumindest bei LG länger als 1 Stunde beschäftigt.

Ich glaube, der TE will hier nicht eine Diskussion vom Zaun brechen, ob Sprühwachs besser, schlechter, glänzender.... oder sonst was ist.

Kann seine Frage ganz gut nachvollziehen, wie effektiv ist das Sprühwachs an der Waschbox??? Kann man eine Aussage über die "Standzeit" des Wachses tätigen, oder ist der Nutzen dieses Wachses gleich null?

Ich würde mal so sagen: solange das Wasser vom Lack abperlt, ist ein gewisser Schutz vorhanden, du müsstest jedoch genau beobachten, wie lange dieses "beading" anhält.

Wenn du damit zufrieden bist, dann mach es weiter so. Besser Sprühwachs als gar keine Pflege.

so long

Tom

 

Das Sprühwachs in der Waschbox hat sowieso oft wenig bis gar nichts mit "Wachs" am Hut, das ist meist einfach ein chem. Waschkonservierer.

Beispiel: http://www.shop-gratis.de/.../index.cgi?...

Wenn man nicht trödelt und beachtet, wie dünn es aufzutragen ist, kann ein Durchgang mit einem guten Hartwachs in 30Minuten auf einem mittelgroßen Auto wie einem Passat vorbei sein. Das dünne auftragen ist halt wichtig, damit das Abnehmen mit einem Mikrofasertuch leicht wie Staubwischen ist, alles andere geht zulasten der Zeit.

Haltbarkeit danach 3-5 Monate, je nach Wachs und Nutzungs-/Waschverhalten.

Die Augenwischerei mit dem "Sprühwachs" steht für mich in keinem Verhältnis dazu, selbst wenn man (nicht nachgerechnet, sondern einfah aus der Luft gegriffen), unter dem Strich 2 Stunden pro Jahr spart. Pfusch bleibt Pfusch, und das ist Waschkonservierer in meinen Augen. Das ist nun NICHT als Angriff gegen die Anwender gemeint, die in der Regel nicht wissen, was sie da auftragen, sondern einfach durch Begriffe wie "Heisswachs" oder "Sprühwachs" oder "Langzeitwachs" schuldlos desinformiert wurden.

Gruss,

Celsi

Themenstarteram 22. August 2011 um 10:44

Ich will mich nicht streiten, aber wenn das Abperlverhalten Indikator für den Schutz den Lacks ist, dann kann das Sprühwachs - zumindest in meinem Waschpark - nicht bloße Augenwischerei sein.

Nunja, ein neuer Lack perlt auch noch bis zu einem Jahr von ganz alleine. Ohne Wachs oder sonstigen Versiegelungen.

Daher würde ich es am Abperlverhalten nur dann festmachen, wenn der schon leicht angewitterte Lack durch die Schutzschicht erst zum Perlen gebracht wird.

Ich benuzte ein klassisches Hartwachs und bei jeder Wäsche ein Shampoo mit Wachskonservierer. So verlängert sich ein wenig die Standzeit.

Zitat:

Original geschrieben von taxlaw

Ich will mich nicht streiten, aber wenn das Abperlverhalten Indikator für den Schutz den Lacks ist, dann kann das Sprühwachs - zumindest in meinem Waschpark - nicht bloße Augenwischerei sein.

Damit stichst Du voll in einen unserer "Wunden Punkte" :D

Es gibt keinen guten Indikator für vorhandenen Schutz, in der Regel behelfen wir uns tatsächlich mit dem Abperlverhalten.

2 Wochen halte ich schon für ungewöhnlich lang, es sei denn, das Auto wurde kaum genutzt UND hat keinen Regen abbekommen. Es kann natürlich auch sein, dass in "Deiner" Waschbox ein aussergewöhnlich gutes Produkt zum Einsatz kommt - lt. meinen Erfahrungen mit unseren Firmenwagen hält das Zeug, was hier bei uns aus der Lanze kommt, keine Woche oder keine 2 Regenschauer.

Was ich in meinem ersten Bitrag ober vergessen habe, ist, auf das Liquid Glass einzugehen, das ich hier nicht als Maßstab für die Effektivität von Wachsen oder auch Versiegelungen (eine solche ist es) verwenden würde.

Mein größte Kritik an LG war und ist es, dass es ein aufwands-ergebniss-mäßiger Super-GAU ist ... 3-5 Schichten für eine akzeptable Standzeit ist in meinen Augen einfach ein Witz ...

Gruss,

Celsi

 

Hallo,

 

das Sprühwachs, besser gesagt der Glanzkonservierer soll folgendes:

-Es soll die Trocknung vereinfachen. Der Wasserfilm reißt schnell auf, das Wasser läuft vom Lack ab. Die meisten Fahrzeuge sind ungepflegt, da würde das Wasser komplett auf dem Lack als Film stehen bleiben. Auch auf polierten Lacken hilft es das Wasser besser ablaufen zu lassen.

-Glanz. Es glänzt einfach mehr

-Abperleffekt. Auch Regen perlt eine Weile besser vom Lack ab

-Bequemlichkeit. Die meisten Leute haben keine Lust den Lack selber zu wachsen. Das ist zwar schade, ist aber in 99% aller Fälle so.

Übrigens stört es nicht auf Gummiteilen und Scheiben. Natürlich hängt es immer vom Produkt und der Anwendung ab. Jede Waschanlage ist anders ! Das kann man nicht verallgemeinern.

Das Sprühwachs soll herkömmliche Methoden nicht ersetzen, es ist nur einfach und schnell zu machen. Ein polierter und richtig gewachster/versiegelter Lack glänzt mehr und die Wirkung hält länger, doch darum geht es hier nicht. 99% aller Fahrzeug sind leider nicht behandelt, für diese Gruppe ist das Produkt gedacht.

Der Begriff "Wachs" ist nur ein Synonym für vieles. Tatsächlich sind fast alle Produkte auf Silikonbasis, insbesondere viele Lackpflegeprodukte im Regal. Wenn es schnell und einfach gehen soll, dann mit Silikon. Billig ist es auch noch.

Warum gibt es an SB Anlagen keine höherwertigen Wachse ? Weil der Normalokunde das nicht will, der will billig. Würde es nachgefragt, könnte man auch besseres anbieten.

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Wissen
  4. Fahrzeugpflege
  5. Sprühwachs im Waschpark...