ForumCaddy 3 & 4
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Volkswagen
  5. Caddy
  6. Caddy 3 & 4
  7. Sportlenkrad im Caddy?

Sportlenkrad im Caddy?

VW Caddy 3 (2K/2C)
Themenstarteram 7. März 2011 um 19:02

Hallo Leute habe mir nen Caddy Life zugelegt nun wollt ich mal fragen obs auch für den Caddy nen Airbagrückrüstadapter gibt? kann nichts finden im www...

Vieen Dank im voraus.....

Beste Antwort im Thema

Sorry, aber ich kann da nichts erkennen, was es zulässig erscheinen lässt. Da wird was von Auflagen etc. geschrieben, aber nachzulesen gibt's da nichts.:rolleyes:

Ich weiß nicht, wann bei Opel serienmäßig Airbags eingebaut wurden ;):D, aber bei den VW-Teilen gibt es die nur für alte Fahrzeuge, die auch ohne Airbag ausgliefert worden sind. Einziger neuerer dabei ist der Lupo ab Bj. 98.

Jeder gescheite Kfzetti lässt die Finger von solchen Systemen, denn auch wenn du als Fahrer auf deinen Sack verzichtest, heißt es noch lange nicht, dass die anderen Säcke im Fall des Falles auslösen und das tun, was sie sollen.......Leben retten bzw. schützen. Selbst von Nachrüst-Airbag-Sportlenkrädern sollte man die Finger lassen, denn die sind i. d. R. auch nicht auf das gesamte Sicherheitssystem des Fahrzeugs ausgelegt und getestet. Man hofft bzw. glaubt, dass das alles getestet wurde und auch funktioniert, garantieren tut das einem aber keiner. Und im Fall des Falles, wo das System auf Grund solchen Eingriffs nicht greift, möchte ich nicht in deiner Haut stecken, solltest du den Fall überleben.;):eek:

Nenn' mich jetzt bitte Oberlehrer, denn ich halt's für Blödsinn, Wahnsinn, Schwachsinn,........

Übrigens: Schau mal in die Bedienungsanleitung zu den Hinweisen zum Ausschalten des Beifahrerairbags oder frage mal nach, warum die VW-Werkstätten keine Airbags lahmlegen z. B. mit diesen Widerständen?

Warum der Airbag raus soll??? Wahrscheinlich weil die OEM-Länkräder viel zu teuer sind....und auch nur mit Einschränkung zu benutzen.....denn diese GTI-Lenkräder sind nicht mit dem Caddy getestet und eine offizielle Freigabe gibt's von VW auch nicht (mehr).;)

16 weitere Antworten
Ähnliche Themen
16 Antworten

Sorry, aber der Caddy III, von dem du offensichtlich sprichst, ist schon immer mit Airbag vom Band gelaufen, anders als der Golf III. Den gab es tatsächlich mal ohne Luftsack. Daher soll es bei dem auch mal funktioniert haben eben diesen auszubauen bzw. austragen zu lassen. Da das beim Caddy III aber anders ist, erlischt wohl mit Ausbau des Sackes die Betriebserlaubnis des Wagens. Und kann mMn auch nicht nimmer nicht wieder erlangt werden, solange der Sack draussen ist.

Themenstarteram 7. März 2011 um 19:48

Hey, hatte bis vor kurzem nen Opel Vectra B da war auch vorher nen Airbag drin da gabs aber von Raid nen Rückrüstadapter mit wiederstand usw musste von ner Fachwerkstatt eingabut worden sein und war dann mit ABE also völlig Legal musste nur noch im Einstigsbereich nen Aufkleber dran machen wo drauf stand " Fahrerairbag ohne Funktion"

hier ma son link dazu

http://www.ak-tuning.com/.../...apteropelvectrabbj9597-p-6025.html?...

Mal ne Frage

Warum willst du den Airbag ausbauen???

Es gibt doch zum beispiel das Golf GTI Lenkrad vom 6er Golf als Sportlenkrad mit Airabag und ABE!

Das ist doch viel besser...meiner Meinung nach..

LG Dominik

Sorry, aber ich kann da nichts erkennen, was es zulässig erscheinen lässt. Da wird was von Auflagen etc. geschrieben, aber nachzulesen gibt's da nichts.:rolleyes:

Ich weiß nicht, wann bei Opel serienmäßig Airbags eingebaut wurden ;):D, aber bei den VW-Teilen gibt es die nur für alte Fahrzeuge, die auch ohne Airbag ausgliefert worden sind. Einziger neuerer dabei ist der Lupo ab Bj. 98.

Jeder gescheite Kfzetti lässt die Finger von solchen Systemen, denn auch wenn du als Fahrer auf deinen Sack verzichtest, heißt es noch lange nicht, dass die anderen Säcke im Fall des Falles auslösen und das tun, was sie sollen.......Leben retten bzw. schützen. Selbst von Nachrüst-Airbag-Sportlenkrädern sollte man die Finger lassen, denn die sind i. d. R. auch nicht auf das gesamte Sicherheitssystem des Fahrzeugs ausgelegt und getestet. Man hofft bzw. glaubt, dass das alles getestet wurde und auch funktioniert, garantieren tut das einem aber keiner. Und im Fall des Falles, wo das System auf Grund solchen Eingriffs nicht greift, möchte ich nicht in deiner Haut stecken, solltest du den Fall überleben.;):eek:

Nenn' mich jetzt bitte Oberlehrer, denn ich halt's für Blödsinn, Wahnsinn, Schwachsinn,........

Übrigens: Schau mal in die Bedienungsanleitung zu den Hinweisen zum Ausschalten des Beifahrerairbags oder frage mal nach, warum die VW-Werkstätten keine Airbags lahmlegen z. B. mit diesen Widerständen?

Warum der Airbag raus soll??? Wahrscheinlich weil die OEM-Länkräder viel zu teuer sind....und auch nur mit Einschränkung zu benutzen.....denn diese GTI-Lenkräder sind nicht mit dem Caddy getestet und eine offizielle Freigabe gibt's von VW auch nicht (mehr).;)

am 8. März 2011 um 9:47

Junge, Junge,

lieber im Caddy ohne Sack als im Lupo mit.

Wir fahren beide.

Lest mal was zur Benutzung der 3ten Sitzreihe beim 7Sitzer steht.

Ich wette alle die eine haben sind Verbrecher.

Ball flach halten!

Es sind auch schon welche vom Sofa gefallen.

MfG

am 11. März 2011 um 13:13

Hallo ktm,

Wenn du nen 3-Speichen-Lenkrad hast, kannst einfach nen gebrauchtes Lenkrad vom Golf-5 einbauen und den alten Airbag weiter nutzen.

So hab ichs gemacht. Hab zwar kein Sportlenkrad, sondern nur nen Leder mit Schaltwippen fürs DSG eingebaut, aber funktioniert genauso. Airbag stilllegen wär nicht so mein Fall, aber muss jeder selber wissen.

Beim Sicherheitsgurt wird auch keiner auf die Idee kommen den stillzulegen, nur weils früher auch funktioniert hat.

Denke da kommst du billiger, als wenn du da mit dem Tüv rumeiern darfst wegen Stillegung vom Airbag.

Gruß Matze

@schnitzelmonster: Man braucht ja nicht mehr Risiko eingehen als nötig, wenn ich schon nen Airbag habe bleibt der auch drin. Dass man immer irgendwas findet, was gefährlich ist und ein Risiko darstellt ist schon klar.

am 12. März 2011 um 8:20

Hallo Freunde

Ja das GTI Lenkrad wäre auch was für mich aber genau das mit der nicht Freigabe von VW machte mich nachdenklich.

Passen tut alles kein Ding, aber was ist wenn de dann zum TÜV mal kommst und der meint dann ne das Lenkrad muß raus.

Dann stehst da und hast heiten Euronen dafür bezahlt und der Typ reist es wieder raus.

Wenn ich wüßte was der Kerl beim Tüv sagt dann hätt ich auch schon so eins drin.

Ich mein bei dem normalen Lederlenkrad sagt der nix is klar das sieht ja auch fast wie original aus aber das GTI is schon ne andere Form.

Ach man warum legt man uns Caddy Fahrern so viele Steine in den Weg :-(

moin,

ich würde mir mein altes Lenkrad in den Keller legen , mit dem GTI Lenkrad rum fahren:D,und alle 24 Monate vorher das alte wieder zurück bauen lassen;)(natürlich bei Einhaltung der Airbag-Richtlininen!! Nur vom Fachmann...etc.)und gut ist:cool:

bis denne;)

Man sollte für offensichtliche Änderungen schon Papiere dabei haben...

...ich hab' gerade gestern erst einen Bericht im TV gesehen, da fuhr die Freundin eines Tuningbegeisterten mit seinem Auto in die Polizeikontrolle:eek:. Leider hatte sie für das offensichtlich nachgerüstete Lenkrad keine Papiere dabei und das war dann nicht so schön für die junge Dame, denn der Führerschein war nur auf Probe und zusätzlich zu Geldstrafe und 3 Punkten darf sie dann auch noch eine ca. 500 € teure Nachschulung besuchen. Dumm gelaufen:(.

Zitat:

Dumm gelaufen

@ Tekas

Wobei im Kontext der Beamte eventuell ein Auge zudrücken wollte, da der Wagen des " Stossers " ja erst kürzlich bei der Abnahme war und sie ( die fahrende Dame ) nur die Papiere nicht fand.

Über den Ausgang blieben wir jedoch im Dunkeln.

Egal wie, kommt's hart auf hart, leibt die Kiste stehen. Es kostet Punkte und Geld.

Und bitte beachten: Gerade die jüngeren Polizisten sind ziemlich firm z. T. auch entsprechend geschult auf Mofas, Tuningfahrzeuge etc.. Man weiß nie an wen man gerät und was derjenige gerade für einen Tag hat.

...und in Ösiland zum Vergleich wird da nicht lange gefackelt: Da sind die Kennzeichen weg, nicht nur für Einheimische sondern auch bei "Besuchern".;)

@GG:

Aha, wir haben das gleiche gesehen:D. Und ja, die Kleine war so fertig mit der Welt, dass der Beamte da fast schon zum Seelentröster wurde;). Aber letztlich bleibt es dabei, wenn die Bescheinigung nicht vorgelegt wird, sitzt sie für viel Geld wieder in der Fahrschule...:p.

Das ist Gesetz und deswegen sollte auch keine Ausnahme erfolgen. Richtig Tekas.

am 12. März 2011 um 19:15

Ja die Ösis sind da nicht so weich wie unsere Herren.

Und genau da liegt auch der Hund begraben.

Das GTI Lenkrad ist original VW also auch keine Papiere.

Aber es hat halt keine Freigabe von VW für den Caddy obwohl alles 1 zu 1 past.

Naja und immer umbauen vor dem TÜV is auch asi, ich mein für Null machen die das auch nicht und nach dem TÜV müßte es ja wieder umgebaut werden.

Ne da freunde ich mich lieber mit dem original Lederlenkrad an.

mfg. Maik

Deine Antwort
Ähnliche Themen