ForumA4 B9
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Audi
  5. A4
  6. A4 B9
  7. Sport vs Design

Sport vs Design

Audi A4 B9/8W
Themenstarteram 17. April 2016 um 15:54

Hallo,

Also meine Konfig stand ja schon zu 99% fest und nun beginne ich doch wieder bei Null... :rolleyes:

Es sollte ursprünglich ein A4 Avant Sport 150 PS TDI mit S-tronic werden. dann noch das Sline Sportpaket dazu und ein paar andere Pakete, wie auf dem Bild im Anhang zu sehen.

Bezüglich dem Sportpaket sollte nun aber die Vernunft siegen und ich lasse es weg, da in dem Paket für mich nur die Tieferlegung so richtig relevant war und die kostet mich nur 425 Euro statt mehr als 2500 für das Paket. Schaut zwar toll aus, aber muss alles nicht sein.

Die Seriensitze im Sport sind zwar von der Form her spitze aber da gibts halt schönere sag ich jetzt mal so ;)

Daher hab ich mir nun mal angesehen, was im Design alles so drin ist. Die Sitze gefallen mir hier zumindest laut Konfigurator schon mal besser vom Material (ist das auch ein Stoff oder Leder? kann das anhand der Bilder im Konfigurator nicht wirklich erkennen)her, nur es sind eben keine Sportsitze. Ist hier schon jemand in beiden Sitzen gesessen und kann was dazu sagen?

Wenn ich das Sportkonturlenkrad nehme, habe ich auch im Design das kleinere Lenkrad und somit sieht dann der Innenraum fast identisch aus bis auf die Sitze.

Außenrum finde ich eigentlich auch die Standardfelgen von Design ganz hübsch (welche dann in Zukunft im Winter benutzt werden) und es schein vor allem so, dass das Grill hier wirklich schwarz ist und nicht so grau wie beim Sport.

Hat vielleicht jemand wo gute Vergleichsbilder der beiden Grundvarianten? Speziell die Sitze vom Design würden mich interessieren.

Bildschirmfoto-2016-04-17-um-15-43-42
Beste Antwort im Thema

Zitat:

@Madob schrieb am 17. April 2016 um 15:54:30 Uhr:

[...] Speziell die Sitze vom Design würden mich interessieren. [...]

Die Sitze (Normalsitze versus Sportsitze) solltest Du probesitzen, besser noch probefahren (je länger, je besser, mind. 1 Stunde). Wenn Du einen Audi-Händler in der Nähe hast, wäre das gut investierte Zeit. Wenn Du später stundenlang in einem Sitz fahren mußt, der für Dich unbequem ist und Du Dich dann immer ärgerst, wäre das schade. Ob man sich darin wohl fühlt, hängt ja von vielen Faktoren ab: Größe, Gewicht, ob man es sportlich mag und eine Seitenführung auf der Sitzefläche und Rückenlehne möchte, oder ob einen das stört weil man sich eingeengt fühlt, ob man eine härtere oder weichere Polsterung bevorzugt, ...). Ich würde die Sportsitze wegen der Seitenführung, der strafferen Polsterung und wegen der ausziehbaren Schenkelauflage nehmen und auf jeden Fall eine Lordosenstütze. Da man auf den Sitzen ja ständig draufsitzt und somit ständig damit Kontakt hat, gehören für mich die Sitze mit zum Wichtigsten an einem Auto, zumal ein späterer Austausch viel Geld kostet. Die "Form und Schönheit" sind doch erst mal zweitrangig. Zuerst sollte man den für sich vom Komfort und der Bequemlichkeit passenden Sitz aussuchen, danach den Sitzbezug.

14 weitere Antworten
Ähnliche Themen
14 Antworten
am 17. April 2016 um 16:13

Schon mal darüber nachgedacht, weder Sport noch Design zu nehmen, um das ganz Chrome an Kühler und Reling zu vermeiden?

Zu den Sitzen schau mal im "Erfahrung Normalsitze".

http://www.motor-talk.de/forum/erfahrungen-normalsitze-t5660156.html

Der Kühlergrill und die Schürze am Heck sind beim Design schwarz, beim Sport grau.

am 17. April 2016 um 16:26

Ich hab mich ebenfalls für den Design entschieden.

Die 17" Standardfelgen des Design sind meiner Meinung nach das stimmigste Angebot in dieser Größe. Ist bei mir aber ganz klar den Fuhrparkrichtlinien geschuldet.

 

Ich konnte die Seriensitze des Design einmal im Original sehen, sie sind vom Seitenhalt her garnicht mal so schlecht, allerdings kein Vergleich zu den Sportsitzen. Der Stoffbezug wirkt aber deutlich wertiger.

Der größte Nachteil ist aber, dass man die Sitzneigung wohl nicht verstellen kann, außer man nimmt die elektrische Sitzverstellung dazu, wenn ich mich hier richtig erinnere.

sport und design sind als Ausstattungsvariante schon mal deutlich teurer wie die Basisvariante.

Man darf aber nicht vergessen, dass es z.B bei der Sportvariante auch andere Komponenten gibt.

Wenn Du dann noch das S line Sportpaket nimmst sind dann zusätzlich Dinge dabei, die man nicht gleich sieht.

Das sind z.B. größere Räder zum Nulltarif, der Lack kostet "nur" noch 890,- €das Sportfahrwerk ist dabei etc..

Dann sind auch andere Stoffe kostenlos und so setzt sich das fort. Man muß wirklich im Konfigurator spielen um das alles rauszu bekommen.

Man kann natürlich auch ins Autohaus gehen und sich beraten lassen. Allerdings hat da jeder Verkäufer auch andere persönliche Ansichten, die dann in seine Beratung einfließen.

Zitat:

@Madob schrieb am 17. April 2016 um 15:54:30 Uhr:

 

Die Sitze gefallen mir hier zumindest laut Konfigurator schon mal besser vom Material (ist das auch ein Stoff oder Leder? kann das anhand der Bilder im Konfigurator nicht wirklich erkennen)her, nur es sind eben keine Sportsitze.

Text aus dem Konfigurator:

"Stoffausstattung Konzept

für Normalsitze vorn: Sitzmittelbahn in Stoff Konzept, Sitzseitenwangen, Kopfstützen, Mittelarmlehne und Türverkleidungseinsätze in Stoff uni"

Ich wollte ursprünglich den Design nehmen. Habe dann aber wegen der Sitze zum Sport gegriffen. Ich habe die Normalsitze in meinem B8 Allroad schon nicht gemocht (und meine zierliche Frau sie als Beifahrerin richtig gehasst) - und die vom B9 waren beim Probesitzen um nichts besser.

Auch die Sportsitze sind auf der komfortablen Seite. Sie bieten aber deutlich mehr Seitenhalt. Dazu kommt die ausziehbare Sitzfäche (super, weil ich sehr lange Beine habe), und die Möglichkeit der LWS gegen Aufpreis (finde ich auf der Langstrecke angenehm).

Im Design hätte es die Sportsitze dann nur teuer in Leder gegeben.

 

Für den Design sprechen das Lenkrad (das Du aber ohnehin nicht willst) und die Felgen (die Du nur im Winter verwenden willst). Ob der Sport oder Design Grill besser passt, hängt meiner Meinung nach sehr stark von der Fahrzeugfarbe ab.

Die restlichen Unterschiede (mehr Chrom und eine kunstbelederte Mittelkonsole beim Design) sind meiner Meinung nach vernachlässigbar.

Themenstarteram 17. April 2016 um 17:09

Naja ok, kommt man bei den Sitzen doch wieder kaum um die Sportsitze rum. Ausziehbare Oberschenkelauflage gibt es bei den normalsitzen wohl auch nicht.

Themenstarteram 17. April 2016 um 17:12

Bezüglich Felgen, weiß jemand ob die Original Felgen vom B8 laut dem Bild unten auf den B9 passen?

Denn die hätte ich schon hier.

Image

Nein, B8 Felgen passen def. nicht.

Zu den Sitzen: Wer viel fährt sollte meiner Meinung nach unbedingt in den Sitzkomfort investieren. Wir haben die B9 Limo Design, die Sitze sind ok, für längere Strecken finde ich sie eher sehr schlecht und die Verstellmöglichkeiten sind eben rudimentär. Immer eine Frage was man sonst so gewohnt ist... Optisch sind sie mit dem schwarzen Stoff auch nicht gerade der Hit. Falls erwünscht, kann ich bei Gelegenheit auch ein paar Fotos machen, da man in den AZs ja meist nur deutlich besser ausgestattete B9s vorfindet.

Was die Felgen angeht kann ich nur bestätigen, dass die Design 17 Zöller gar nicht sooo schlecht aussehen und man man meiner Meinung nach gut bedient ist.

Zitat:

@SmoOth_Cr1m1nal schrieb am 17. Apr. 2016 um 17:37:02 Uhr:

...B8 Felgen passen def. nicht...

Wieso? Was ist da anders, das dies absolut nicht gehen sollte (LK etc.)?

Bei der ET gibt es immer einen von-bis-Bereich und an der verbauten Bremse dürfte es auch nicht liegen, ist doch nicht größer.

am 17. April 2016 um 17:44

Zitat:

@SmoOth_Cr1m1nal schrieb am 17. April 2016 um 17:37:02 Uhr:

Nein, B8 Felgen passen def. nicht.

Klar passen die, wurde doch schon lang und breit diskutiert

Zitat:

@morei schrieb am 17. April 2016 um 17:44:54 Uhr:

Zitat:

@SmoOth_Cr1m1nal schrieb am 17. April 2016 um 17:37:02 Uhr:

Nein, B8 Felgen passen def. nicht.

Klar passen die, wurde doch schon lang und breit diskutiert

Ok, sorry.. da hatte ich andere Informationen!

Themenstarteram 17. April 2016 um 18:36

rein vom Sitzkomfort her, unterscheiden sich da die normalen Sportsitze und die S-Line Leder-/stoffsitze?

Die S-Line Sitze bzw das ganze Paket lassen den Wagen innen natürlich noch viel "cooler" wirken, aber dafür auf was anderes verzichten, was wirklich Sinn macht und nicht nur schick aussieht? Wäre wohl etwas unklug

Zitat:

@Madob schrieb am 17. April 2016 um 15:54:30 Uhr:

[...] Speziell die Sitze vom Design würden mich interessieren. [...]

Die Sitze (Normalsitze versus Sportsitze) solltest Du probesitzen, besser noch probefahren (je länger, je besser, mind. 1 Stunde). Wenn Du einen Audi-Händler in der Nähe hast, wäre das gut investierte Zeit. Wenn Du später stundenlang in einem Sitz fahren mußt, der für Dich unbequem ist und Du Dich dann immer ärgerst, wäre das schade. Ob man sich darin wohl fühlt, hängt ja von vielen Faktoren ab: Größe, Gewicht, ob man es sportlich mag und eine Seitenführung auf der Sitzefläche und Rückenlehne möchte, oder ob einen das stört weil man sich eingeengt fühlt, ob man eine härtere oder weichere Polsterung bevorzugt, ...). Ich würde die Sportsitze wegen der Seitenführung, der strafferen Polsterung und wegen der ausziehbaren Schenkelauflage nehmen und auf jeden Fall eine Lordosenstütze. Da man auf den Sitzen ja ständig draufsitzt und somit ständig damit Kontakt hat, gehören für mich die Sitze mit zum Wichtigsten an einem Auto, zumal ein späterer Austausch viel Geld kostet. Die "Form und Schönheit" sind doch erst mal zweitrangig. Zuerst sollte man den für sich vom Komfort und der Bequemlichkeit passenden Sitz aussuchen, danach den Sitzbezug.

Deine Antwort
Ähnliche Themen