ForumSL
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Mercedes
  5. SL
  6. spielende kinder

spielende kinder

Themenstarteram 19. August 2006 um 18:24

hallo,

bei uns in der strasse spielen kinder seit neuestem permanent fussball. oftmals treffen sie mit dem ball das auto. einmal haben sie auch schon ein "tor" in meinen offen stehenden slk geschossen.

ermahnen scheint nichts zu bringen, da die kinder auch mit ihren uneinsichtigen eltern dort fussball spielen. auch die wiese nebenan wollen sie nicht benutzen.

argumentation, dass der lack verkrazt etc. kapieren sie nicht.

ins auto klettern und den ball wieder zu holen ist aber doch rechtlich eher kritisch oder?

hat jemand ähnliche probleme?

ich habe im netz gelesen, dass kinder in wohngebieten auf der strasse spielen dürfen und dies eine "natürliche lebensäußerung" des kindes ist. (von seinen eltern die mitkicken stand da allerdings nix)

also kann man es nur "schlucken" und sich nicht aufregen. oder? bin für tipps dankbar.

Ähnliche Themen
33 Antworten

kenne das problem nur zu gut ^^ bei mir in der strasse spielen auch viele kinder (hab da ja früher selbst immer gespielt) jedenfalls rasen die da mit ihren fahrrädern oder tretrollern wie die irren hin und her ohne rücksicht auf irgendwas! hab mir diesbezüglich auch schon gedanken gemacht was ich da machen könnte, aber ausser auf meinem stellplatz ziemlich zu seite fahren wird wohl nix helfen!!! so ne große plane für ein auto bin ich ehrlich gesagt zu faul jedes mal wenn ich mit meinem auto wegfahren will hin und wieder wegmachen!

achja understate fussball spielen sie auch noch leidenschaftlich gern ...

aber ich denke jeder der in ner einigermaßen ruhigen strasse wohnt in der Kinder wohnen haben dieses Problem

Hallo Understate2004,

mein herzliches Beileid, aber da kannst Du nix machen. Wenn es zu einem Schaden kommt, so kannst Du natuerlich die Eltern in Regress nehmen... Aber weise die "Ursaechlichkeit" in dem Fall erstmal nach. :(

Das mit dem "Reinkrabbeln" ins Cabrio duerfen die aber auf keinen Fall. Mach doch einfach einen kleinen Schaden ins Innere und behaupte, er waere von den Kindern verursacht, dann duerfte damit zumindest Schluss sein. ;) :D

Vielleicht kannst Du ja (zumindest was den letzten Punkt angeht) auch mal ruhig mit den Eltern der Kinder reden.

Ich wuerde uebrigens eine Macke kriegen, wenn Kinder neben einem meiner Wagen mit einem Lederfussball spielen. Da sind ja auch immer kleine Steine, Strassendreck usw. an dem Ball, der garantiert bei jedem Kontakt mit dem Auto seine Spuren hinterlaesst. Nur, wie gesagt, machen kann man dagegen vorsorglich nix, sondern nur dann, wenn tatsaechlich ein Schaden eingetreten ist.

Sehr einfache Lösung:

Selbst mitspielen und den Ball mit voller Wucht ins große Terrassenfenster der Eltern schießen.

"Ups! Kann ja mal passieren." *g*

Bauzaun rum und Ruhe ist ;)

Ansonsten: Einfach mal die Kinder anreden,

weil wenn man alles Kindergerecht erklärt, warum und weshalb, dann sind sie auch meist einsichtig...

in welcher gegend wohnt ihr denn - haben die keinen garten oder spielplatz?????

Themenstarteram 21. August 2006 um 19:02

wir wohnen in esslingen.

es gibt nebenan eine wiese und unweit einen sportplatz, deswegen kotzt es mich ja an, dass die auf der strasse kicken, obwohl es quasi genug ausweichmöglichkeiten gäbe, aber da müsste man warscheinlich 250 meter laufen.

Zitat:

Original geschrieben von harlelujah

in welcher gegend wohnt ihr denn - haben die keinen garten oder spielplatz?????

Zitat:

in welcher gegend wohnt ihr denn...???

In Münchhausen!!!!

Themenstarteram 21. August 2006 um 20:00

es ist davon auszugehen, dass es auch dort zuckende sl fahrer gibt.

http://www.gemeinde-muenchhausen.de/

Ich empfehle die Verwendung einer Garage.

Zitat:

Original geschrieben von understate_2004

wir wohnen in esslingen.

es gibt nebenan eine wiese und unweit einen sportplatz, deswegen kotzt es mich ja an, dass die auf der strasse kicken, obwohl es quasi genug ausweichmöglichkeiten gäbe, aber da müsste man warscheinlich 250 meter laufen.

Dann parke doch einfach auf der Wiese oder auf dem Sportplatz, findest dann auch gleich Dein Auto besser wieder... :-)

Zitat:

Original geschrieben von Beethoven

Dann parke doch einfach auf der Wiese oder auf dem Sportplatz, findest dann auch gleich Dein Auto besser wieder... :-)

Zitat:

Dann parke doch einfach auf dem Sportplatz

Er ist doch sicherlich Mitglied des FC Imbecilia, dann darf er dort auch parken.

ich würde da eher unsanft reagieren, vor allem wenn die lieben elten einem dann noch mit unverständniss entgegen kommen.

am ende wird man noch als kinderhasser dargestellt.

ich würde mir irgendeine konsequenz ausdenken, und diese den eltern mitteilen, falls das noch einmal vorkommt, dass werden die schon nicht nachprüfen.

Zitat:

Original geschrieben von SL Teufel

Hallo Understate2004,

mein herzliches Beileid, aber da kannst Du nix machen. Wenn es zu einem Schaden kommt, so kannst Du natuerlich die Eltern in Regress nehmen... Aber weise die "Ursaechlichkeit" in dem Fall erstmal nach. :(

Das mit dem "Reinkrabbeln" ins Cabrio duerfen die aber auf keinen Fall. Mach doch einfach einen kleinen Schaden ins Innere und behaupte, er waere von den Kindern verursacht, dann duerfte damit zumindest Schluss sein. ;) :D

in Regress nehmen ist nicht ganz so leicht wie man sich das vorstellt, weil Kinder unter sieben Jahren nicht Delikt fähig sind.

In dem Fall das ein Kind unter Siebenjahren jemanden einen Schaden zuführt, muß die Aufsichtspflicht verletzt worden sein. ein Beispiel der Ball fällt in dein Cabrio ein fünfjähriger klettert rein und bricht den Blinkerhebel ab, der Vater stand daneben.

So ist die Aufsichtspflicht nicht verletzt und du bleibst auf dem Schaden sitzen.

Eine Privathaftpflichtversicherung müßte in dem Fall auch nicht zahlen da keine Pflicht zu haften besteht.

klingt unglaublich ist aber leider so

Zitat:

Original geschrieben von the1sheep

...

in Regress nehmen ist nicht ganz so leicht wie man sich das vorstellt, weil Kinder unter sieben Jahren nicht Delikt fähig sind.

In dem Fall das ein Kind unter Siebenjahren jemanden einen Schaden zuführt, muß die Aufsichtspflicht verletzt worden sein. ein Beispiel der Ball fällt in dein Cabrio ein fünfjähriger klettert rein und bricht den Blinkerhebel ab, der Vater stand daneben.

So ist die Aufsichtspflicht nicht verletzt und du bleibst auf dem Schaden sitzen.

Eine Privathaftpflichtversicherung müßte in dem Fall auch nicht zahlen da keine Pflicht zu haften besteht.

klingt unglaublich ist aber leider so

Das ist auch mein Kenntnisstand.

Also doch besser um eine Garage bemühen, falls möglich!

Deine Antwort
Ähnliche Themen