ForumKaufberatung
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Wissen
  4. Kaufberatung
  5. Sparsames Fahrzeug bis ca.10000€

Sparsames Fahrzeug bis ca.10000€

Themenstarteram 25. September 2012 um 12:51

Hallo liebe Community!

Ich bin 19 Jahre alt und werde mir bald mein erstes Auto zulegen.

Es sollte ein Fahrzeug sein, das angenehm und sparsam auf der Autobahn zu bewegen ist, da ich recht viel zeit dort verbringen werde. Es sollte natürlich auch ein wenig was vorwärtsgehen, damit ich auch länger was davon habe.

Ganz wichtig wäre dass es zuverlässig und leistbar in der Erhaltung ist, schwerverdiener bin ich ja nicht unbedingt ;)

Das höchste der gefühle an kilometern sind 150k.

Wegen autobahn wäre ein tempomat natürlich wahnsinn, und da ich an meinem leben sehr hänge soll auch die sicherheit nicht zu kurz kommen ;)

Kombi ist nicht unbedingt meins, eher coupe, limousine oder fließheck, aber das wichtigste ist oben genannt.

Ich hoffe ihr könnt euch recht professionell einbringen, falls was fehlt, einfach sagen.

Auf tolle Ergebnisse freut sich

Philip

Ähnliche Themen
18 Antworten

Erstmal solltest du nicht alles Geld dafür ausgeben. Da es ein Gebrauchter sein wird, lass etwas Puffer für Reparaturen und Ölwechsel, etc. Dann solltest du uns sagen, wie viel KM du fahren wirst. Hört sich nach viel an, deshalb wird es vermutlich ein Diesel.

Für 8-9T € bekommt du einen guten Passat 2.0 TDI Comfortline EZ 2007 mit etwa 120T KM... Tempomat haben fast alle, einfach bei der Suche mit angeben.

Melde dich bei mobile.de an und richte dir eine Suche ein und beobachte jeden Tag, was rein kommt.

Alternativ gibt es noch einen Chevrolet Epica mit LPG, auch unter 10.000€... Ist aber sehr selten im Angebot, aber dafür sehr günstiges Auto.

Natürlich muss auch dein Bauchgefühl da mitmachen, weil du ja viel Zeit darin verbringen wirst.

Ich bin voll zufrieden mit meiner Limo, noch mehr jetzt mit MJ10 Innenraum...

Wenn du weitere Fragen hast oder ANgebote brauchst, kann ich gerne helfen.

Zitat:

Original geschrieben von supraphilip

Hallo liebe Community!

Autobahn zu bewegen ist, da ich recht viel zeit dort verbringen werde. t ;)

Das höchste der gefühle an kilometern sind 150k.

Wegen autobahn wäre ein tempomat natürlich wahnsinn, und da ich an meinem leben sehr hänge soll auch die sicherheit nicht zu kurz kommen ;)

eher coupe, limousine oder fließheck,

Ich weiß zwar nicht, was Du Anlegen willst (EUR), aber für die Autobahn wäre ein Kleinwagen eher doch die zweite wahl. Wenn Du dazu noch Wert auf Sicherheit legst, dann würde ich dir vieleicht zu einem Volvo raten.

Bei den älteren 850'er gibt es unter den Limousinen die bessere Auswahl; weil die Kombis bevorzugt werden, sind gute Stücke unter den Kombis rar geworden. Bei den Limousinen gibt es derzeit mehr fürs Geld. Beim 850'er kannst Du noch sehr viel selbst machen.

Wenn Du etwas mehr anlegen möchtest, und etwas sportlicheres (wobei sportlich bei Volvo eher relativ ist) dann vieleicht den S60.

Motorseitig würde ich dir immer den 5-Zylinder empfehlen; 400.000 machen die alle.

Christian

Ja, Volvos sind bequeme Langstreckenfahrzeuge und (wenn alt genug) gasfest.

Themenstarteram 25. September 2012 um 13:32

10000 ist eh nicht alles, hab eh noch was auf der Seite, so weit hab ich schon gedacht ;)

Passat hört sich ja schon gut an, hatte bis vor ein paar monaten den 3c 1.9 tdi von meinem vater zur verfügung, ein tolles auto, nur halt etwas gar mager ;) aber auch zu überlegen...ist der 2.0 pd anfällig oder kann ich damit rechnen dass ich länger was davon habe? weil ich mir die nächsten 5 jahre das ding dann schon behalten will ;)

bezüglich volvo...hab im internet einen c30 d5 gesehen, aber ich denke da wird die erhaltung und die werkstattkosten halt wieder ordentlich was sein oder?

Auf jeden fall mal danke für die antworten, an volvo hätt ich gar nicht gedacht :)

und wie siehts aus mit japanischen fahrzeugen? nicht dass ich ein fan wäre, nur eine frage wie die so sind?

Also so sieht die Sache anders aus. Suche einfach mal nach Passat Diesel Euro5, dann kommen automatisch die CR Motoren. Da ist 10T € die unterste Grenze. Wenn du 500€ drauflegst, dann wird es so gar ein Comfortline. Da kannst du sicher sein, dass du für den auch noch einen guten Preis in 5 Jahren bekommst. Der Motor ist viel unauffälliger als der PD. Ich habe bis 125T KM gesucht. Ist schon einiges dabei für dich.

Sollte dir bei der Ausstattung etwas nicht gefallen, dann schau dich mal auf dieser Seite um: www.passat3C.info

Die Seite habe ich benutzt und habe jetzt ein Tacho vom neuen CC drin, Leisten in Alu und ein RCD510. Schau dir meine Bilder an... Für so einen Umbau musst du nochmal etwa 600€ ausgeben, wenn du später Hilfe brauchst, kann ich dir gerne helfen.

Themenstarteram 25. September 2012 um 13:43

Ich werd den Passat wohl wieder in meine suche einbeziehen, ist ja uch ein wunderschönes auto :)

hab ja gott sei dank noch zeit genug die eintscheidung zu treffen, und wo ich mein geld hinwerf soll ja auch gut durchdacht sein ;)

wie schauts aus bei audi, bmw, etc. ? erhaltung sauteuer oder?

Zitat:

Original geschrieben von supraphilip

bezüglich volvo...hab im internet einen c30 d5 gesehen, aber ich denke da wird die erhaltung und die werkstattkosten halt wieder ordentlich was sein oder?

Wenn man in die Vertragswerkstatt geht, wird es teuer. Wenn man in eine freie Werkstatt geht, dann ist es nicht teurer als bei anderen.

Zitat:

Original geschrieben von supraphilip

Auf jeden fall mal danke für die antworten, an volvo hätt ich gar nicht gedacht :)

und wie siehts aus mit japanischen fahrzeugen? nicht dass ich ein fan wäre, nur eine frage wie die so sind?

Die japanischen Autos sind sehr verschieden. Da gibt es alles von Komfort bis Sportlichkeit.

Ein Mazda Xedos 9 wäre vielleicht auch eine Idde. Wenn Du den mit dem Millermotor (211 PS) kriegst und auf Gas umrüsten läßt, bist Du zügig, gemütlich und kostengünstig unterwegs. Etwa das selbe gilt für den Honda Legend. Die Lexus sind leider nicht gasfest, daher eher nicht empfehlenswert.

Meine Hauptempfehlung bleibt aber bei Volvo. 850, S40, S60, S80, so die Ecke.

Von einem Diesel ist insbesondere wenn man viel fährt eher abzuraten. Zum einen ist da der schlechtere Komfort, zum anderen sind da die höheren Kosten bei Sprit, Werkstatt und Fixkosten.

Themenstarteram 25. September 2012 um 13:50

Ach ja, was glaub ich auch noch wichtig ist für euch: bin Österreicher, somit von der Gesetzgebung her einige Unterschiede.

Achso, sag das doch gleich... dann werden deine 10T nicht für einen CR reichen... Da bei euch der Diesel wirklich günstig ist, kauf dir einen PD Passat. Ich denke in Ö werden deine 10T gerade für einen guten PD reichen aus 2005/6... Das wird leider nicht so einfach... Importieren würde sich da lohnen aus DE, aber das liegt nicht jedem...

Zitat:

Original geschrieben von supraphilip

Ach ja, was glaub ich auch noch wichtig ist für euch: bin Österreicher, somit von der Gesetzgebung her einige Unterschiede.

Ach so, dann ändert es sich etwas. Geht es viel ins Ausland? Wenn ja, soll sehr schnell gefahren werden? Wenn bei der einen oder der anderen Frage "nein" die Antwort ist, dann kommt auch ein Toyota Prius in den Kreis der Empfehlungen. Der ist sehr zuverlässig, bis etwa 150 km/h relativ kraftvoll und das Getriebe ist fast die einzige Möglichkeit, mich von einer Automatik zu überzeugen. Und nebenbei ist er auch noch relativ sparsam. Und bei den Kosten noch eins: Bei Deinem Budget käme ein Prius II heraus, der hat effektiv 113 PS, für Eure Steuergesetzgebung aber nur 78.

Themenstarteram 25. September 2012 um 13:57

Ausland, eher nein, aber tägliche strecken von 100 - 400km könnens schon sein...

wie schauts eigentlich mit dem 3bg passat aus? ein v6 tdi zu empfehlen oder schrott?

Warum empfehlt ihr dem TE Passat? Ein Golf sollte es auch tun gerade wen er alleine unterwegs ist. Für Strecken von 100-400 km geht auch ein Corsa mit der Diesel Maschine. Der sollte wesentlich Jünger sein als die VW-Modelle. Ansonste mal Richtung Toyota Auris oder Honda Civic schauen. Die sind auch nicht schlecht. Ganz vergessen. Hyundai I30. Die mausern sich ganz gewaltig.

Gruss Zyclon

Ich bin einfach selbst vor 7 Monaten auf den Passat gestossen und er hat mir wahnsinnig gefallen. Golf sollte auf jedenfall in deine Suche, denn von der Technik ist er fast gleich mit dem Passat und hier im Forum hast du bei beiden Autos eine riesige Community, die dir gerne mit Rat und Tat zur Seite steht.

Den Golf gibts in Ö bestimmt zu bezahlbaren Preisen. Als 2.0 TDI wird er zugleich sparsam und trotzdem spritzig sein.

Für solche Strecken reicht auch der Golf. Ein Polo Disel ist mit Sicherheit auch nicht verkehrt. Für eine Person ist ein Passat einfach zu überdimensioniert.

Gruss Zyclon

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Wissen
  4. Kaufberatung
  5. Sparsames Fahrzeug bis ca.10000€