ForumTraktoren & Landmaschinen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Traktoren & Landmaschinen
  5. Spannungs zusammenbruch 11hp briggs

Spannungs zusammenbruch 11hp briggs

Themenstarteram 17. Januar 2017 um 19:55

Servus habe seit neuem ein Problem mit meinem MTD Rasentrac Diana T81.

Habe mir vor kurzem eine neue Ölwanne holen müssen da meine alte gebrochen ist.

Seitdem die neue drinne ist dreht der Anlasser sehr langsam.

Ich habe auch eine Autobatterie direkt an den Anlasser geklämmt doch er dreht nur sehr langsam.

Danach habe ich mit der Autobatterie die auch aufgeladen ist an die Originale Batterie überbrückt.

es kommen auch 12 Volt am rotem + Anlasserkabel an doch sobald das + Kabel den kontakt vom Anlasser berührt kommen höchstens einen Volt an.

Woran kann das liegen????????????????????

Beste Antwort im Thema

Bei minus zwölf würde ich auch nicht mehr raus wollen!

Auch wenn sicher jeder Verständnis dafür hat das man nicht jeden Tag dem Hobby widmen kann, und somit auch keine täglichen Rückmeldungen erwarten wird, finde ich es sehr löblich das du eben diese " ich bleibe dran“ Meldung gibt's!!!!

Ich finde hier sollten sich viele ein Beispiel nehmen und nicht einfach verschwinden nach dem sie die Hilfe bekommen haben, auch wenn es am Ende nicht geholfen hat.

Eine kleine Rückmeldungen tut glaube ich nicht weh, und wenn's halt auch ein “ich geb auf ist“.

Wenn's mal länger dauert freut sich der Ratgeber auch über genau diese kurze Meldung.

Wurde oft gesagt und leider noch öfter vergessen.

93 weitere Antworten
Ähnliche Themen
93 Antworten

Gut erstmal zur Klärung des Problems.

- du hast eine intakte voll geladene Autobatterie über ein Start Hilfe Kabel direkt und richtig gepolt an den Anlasser geklemmt (auch die Minus Klemme direkt an den Motorblock)? Nur langsames drehen? Bleibt der Motor dabei stehen?

- bei überbrücken von der Autobatterie auf die Rasenmäher Batterie nur 1V ? Wie genau gemessen? Dabei Zündung an aus?

- kannst du den Motor mit der Hand vernünftig durchdrehen ?

- kannst du mit Sicherheit sagen das der Motor richtig zusammengebaut und eingestellt ist?

-weshalb hat's die alte Öl Wanne ins jenseits befördert?

Exakte Motordaten könnten noch hilfreich sein.

Hm,

schraub die Kerze mal raus und versuch den Motor mit der Hand durch zu drehen! Geht er leicht oder klemmt er?

Zur Probe am Besten die Riemen mit abnehmen.

Viellecht liegt ein Montagefehler vor der deine KW am drehen hindert?

Upps, habe den Beitrag von Skymaster gar nicht gelesen, da steht ja alles drin, hab gleich losgetippt!

Also wenns irgendwie geht, entschuldigt meine Voreiligkeit!

Schließe mich aber Skymaster an und tippe auf Masseproblem am Motor oder falsche Montage!

Themenstarteram 18. Januar 2017 um 14:17

Einen stecker hat er nicht weil wenn ich die Kerze rausschraube dreht er wieder schnell.

wieviel Spannung der Anlasser bekommt wenn ich die Autobatterie direkt drann klemme muss ich noch messen.

Die Ölwanne hats dadurch ins jenseits weil die Ablassschraube undicht war und ich deswegen dumm wie ich bin richtig viel von diesem weisen Wasserrohr dichtklebeband drumm gewickelt hab als ich die Schraube dann wieder rein gedreht habe hats knackt gemacht und das wars.

Zitat:

@konsi2002 schrieb am 18. Januar 2017 um 14:17:24 Uhr:

Einen stecker hat er nicht weil wenn ich die Kerze rausschraube dreht er wieder schnell.

Diesen Satz mußt du glaub ich nochmal neu erklären!

Themenstarteram 18. Januar 2017 um 14:46

Also einen Kolbenstecker hat er nicht weil ich ihn auch mit der Hand drehen kann.

Wenn ich die Zündkerze raus schraube dreht der Anlasser wieder schneller

Themenstarteram 18. Januar 2017 um 15:08

An Skymaster

Ich habe eine voll aufgeladene Autobatterie direkt mit überbrückungskabeln an den Anlasser angeschlossen + Kabel an den Schraubanschluss vom Anlasser und - Kabel an den Winkel womit der Anlasser an den Motorblock geschraubt ist.

Der Motor dreht dabei vielleicht bis oberer oder unterer Totpunkt sehr langsam danach nichts mehr.

Gemessen habe ich es mit so einem Multimeter oder Voltimeter keine Ahnung wie sich das genau nennt hat so ein dreh regler in der Mitte da hab ich das ding dann auf 30 volt eingestellt weil das nächst untere 10 volt ist.

ja die Zündung war an.

Ich bin mir zu 99,9 % sicher das er richtig zusammen gebaut ist.

Motorbezeichnung ist :TYPE=0123 01

:MODEL= 28D707

Themenstarteram 18. Januar 2017 um 15:10

Neuen Anlasser werde ich jetzt auch mal probieren

Konsi2002 du brauchst nicht erwarten das dein Beitrag an Skymaster von anderen nicht gelesen wird!

Wenn du das möchtest solltest du die PN nutzen!

Zu deinem Problemchen: Meiner Vermutung nach liegt der Fehler an deinen 0,1% die dir beim Zusammenbau fehlen!

Du schreibst von so einem Ding dessen Namen du nicht genau kennst, erzählst was von "Kolbenstecker" der vermutlich ein "Kolbenfresser" sein soll, weißt nicht was ein oberer und unterer Totpunkt ist usw., ......

ich glaube das sind die 0,1% die fehlen, das viel umstrittene Grundwissen!

Und ja das ist hier ein Hilfeforum, aber bitte wo soll man hier mit erklären anfangen, beim 1x1 ?

Trotz alledem, der Fehler wird wohl ab Nockenwelle Richtung Ventile zu suchen sein!

Hast du von den Markierungen auf Nocken-, und Kurbelwelle schonmal was gehört?

Themenstarteram 18. Januar 2017 um 15:59

Kolbenstecker fresser oder reiber alles das gleiche jeder sagt es halt anders.Was O.T und U.T ist weiß ich wie kommst du darauf das ich es nicht weiß.

Ich habe nicht erwartet das es nur Skymaster liest es waren nur die antworten zu den Fragen die er gestellt hat damit man auch weiß das es um seine Nachricht geht.

Themenstarteram 18. Januar 2017 um 16:01

Die Markierungen von den Zahnrädern sind richtig

Mahlzeit, Öl Wanne hat sich erledigt. Ging mir bloß darum das nicht irgendwas mit zerfetzt ist.

Hast du die Batterie gemessen? Oder hast du sie aufgeladen und nimmst es an? 12,4-12,7 Volt sollte die Ruhe Spannung sein. 9,4v unter Last.

Defekter Anlasser ist natürlich möglich, wie war es denn vor dem ölwannen Dilemma?

Löse mal den Ansaugkrümmer direkt am ZK kommt da evtl Sprit heraus gelaufen?

Ansonsten kann ich mich Passat nur anschließen das der Fehler zwischen NW und Ventil zu suchen ist. Sind die Ventile richtig eingestellt ?

Du solltest Bedenken das sich das große Problem aus mehreren kleinen zusammensetzen kann die jeder für sich nicht auffallen.

@Passat: kein ding, aber ein feiner Zug sich zu entschuldigen!

@konsi

Ok dann beruhige dich wieder, mir gehts nicht darum einen erneuten Streit zu entfachen, vielmehr hab ich dieses Mal deinen Beitrag intensiv gelesen und alles was ich schrieb steht dort drin!!!

Zurück zum Thema.

Wie sind die Markierungen richtig?

Wenn er nicht ständig abgesoffen ist (s. Sky) bleibt die Ventilsteuerung, also Stellung NW zu KW.

Da es ein Seitengesteurter ist, schließe ich das grundlegendst verstellte Ventilspiel auch erstmal aus!

 

Zitat:

@Passatchip schrieb am 18. Januar 2017 um 15:51:05 Uhr:

aber bitte wo soll man hier mit erklären anfangen, beim 1x1 ?

Trotz alledem, der Fehler wird wohl ab Nockenwelle Richtung Ventile zu suchen sein!

Hast du von den Markierungen auf Nocken-, und Kurbelwelle schonmal was gehört?

.

Zitat:

@konsi2002 schrieb am 17. Januar 2017 um 19:55:40 Uhr:

es kommen auch 12 Volt am rotem + Anlasserkabel an doch sobald das + Kabel den kontakt vom Anlasser berührt kommen höchstens einen Volt an.

Woran kann das liegen????????????????????

.

Zahnradmarkierungen haben mit 1x1 Volt aber auch nichts zu tun. ;)

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Traktoren & Landmaschinen
  5. Spannungs zusammenbruch 11hp briggs