ForumMitsubishi
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Mitsubishi
  5. Space Wagon 2,4 GDI

Space Wagon 2,4 GDI

Themenstarteram 17. Juli 2006 um 17:46

Hallo zusammen, ich war heute mit meinem Space Wagon zur AU. Leider sagte mir der Prüfer, das der CO Gehalt nicht stimmen und er mir keine Plakette zuteilen könne.

Woran kann das liegen??

Desweiteren läuft das gute Stück etwas unrund und der Verbrauch liegt bei knapp 11 Liter.

Der Prüfer tippt auf die Lambdasonde

Ich hoffe mir kann jemand weiterhelfen

Gruß rexjocke

Ähnliche Themen
19 Antworten

da hilft nur der weg in die werkstatt ,die können dort genau feststellen ob überhaupt was kaputt ist und wenn ja was genau ,zum teil schaffen öfters beim TÜV die autos keine ASU .in der werkstatt klappt es jedoch auf anhieb

Tach!

Hab auch ein Space Wagon 2,4 GDI. Ich denke deine Drosselklappe und deine Ventile sind verkokt. Da hilft nur noch die Mitsu-Werkstatt. Dort können die mit dem Carbon-Blaster deine Ventile reinigen. Die Drosselklappe wird einem Reinigungsmittel gesäubert. Danach sollte er wieder vernünftig laufen. Noch ein kleiner Tip am Rande: Lass dir die Abgasrückführung verschliesen, dann passiert das mit dem verkoken nicht mehr so schnell.

Gruß

micha

"nicht mehr so schnell" stimmt nicht 100%ig... "Gar nicht mehr" ist korrekt :D

Falls die Werkstatt losheult "Damit gibts keine AU mehr": Ist ein Irrtum, ich selbst und einige andere haben bereits mit verschlossener AGR die AU ohne Murren bestanden.

Stimmt: Das AGR Ventil wird normalerweise, so es denn heile ist, bei Vollast abgeschaltet,.

Wenn es klemmt dann läuft es auch bei Vollgas, und Vollgas gibst nun mal bei der Diesel ASU

Also : Im heilen zusatnd schaltet es bei Vollgas ab, demnach einfach Dicht machen, der Asu kommt es auf jeden Fall zu gute.

gruß

Lars

aber da ein GDI kein Diesel is, gibs auch kein Vollgastest!!!

Ok, das ist einzusehen...

Dann würde er aber nicht mehr die Euro norm erfüllen! Wenn das einer raus bekommt ist das Steuerhinterziehung! Na dann, viel Spaß noch!

Das ist Blödsinn. Die AGR vermindert nur den NOx-Ausstoß - der bei der AU keine Relevanz besitzt.

Ich hab auch nicht gesagt das er nicht die AU besteht, oder? Wer lesen kann ist klar im Vorteil!!! Die Abgase werden durch die Rückführung nochmal verbrannt und mindern den Schadstoffausstoß, aber wenn die nicht mehr zurück geführt werden, würde er gegen die Euro norm verstoßen, da diese mit Abgasrückführung bestanden wurde, oder bzw. aufgestellt wurde! Sollte da einer dahinter kommen ist das Steuerhinterziehung! Oder meinst du die haben aus lauter langeweile eine Abgasrückführung da rein gebaut, weil das so lustig ist?

Und nur mal so am Rande, normaler Weise darf keine Werkstatt die die Lizenz hat eine Abgasuntersuchung abnehmen zu dürfen diesem Fahrzeug eine bestande AU erteilen, da das Abgasrückführsystem nicht funktioniert und damit die AU als nicht bestanden gilt! Ob das funktioniert oder nicht, steht auf einem ganz anderem Blatt, aber rein rechtlich bist du damit durch gefallen!

Ich wiederhole noch einmal: NOx ist nicht Bestandteil der AU und auch nicht der Abgasnorm. Die Angst vor der Steuerhinterziehung ist somit vollkommen unbegründet.

Weiterhin würde ich mich bei den GDI-Maschinen mal etwas genauer mit der eigentlichen Aufgabe der AGR befassen, dann wird auch ganz schnell klar, das man seine Schadstoffeinstufung nicht verlieren kann.

Glaub mir, ich habe das schon vor knapp zwei Jahren bis zum Erbrechen durchdiskutiert - all diese Befürchtungen hatte ich schon lange vor Dir. Es gibt keine Probleme damit.

Was machst du als erstes wenn du eine AU abnimmst?

Du glaubst doch nicht im ernst das jemand, bevor er eine AU durchführt, nachschaut ob das AGR-Ventil verschlossen ist.

Du mußt eine Sichtprüfung durchführen und dabei fragt dich auch der Tester ob alle Bauteile in Ordnung sind! Sollte das AGR Ventil zu sein gilt die Sichtprüfung als nicht bestanden, oder? Klar macht das in der Praxis keiner, aber vom Gesetzgeber her ist das vorgeschrieben!

Deine Antwort
Ähnliche Themen