ForumMitsubishi
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Mitsubishi
  5. Space Runner GLXi hohe Spritverbrauch im Winter

Space Runner GLXi hohe Spritverbrauch im Winter

Themenstarteram 3. Juni 2004 um 15:40

Hallo alle! Ich bin seit 3 Jahren begeisterte Space Runner GLXi Besitzer, nach dem ich den Wagen schon mal öfters gefahren bin. Der alte war ein 1996er GLXi, ich habe ein 1995er. Und in meinem Auto, verbrauche ich ERHEBLICH mehr Sprit im Winter - 20 % mehr, für die gleiche Fahreweise und Strecke. Ich fahre von Esslingen (200m üms) nach Möhringen (400m üms) ins Geschäft, und abends wieder zürück. Trotz regelmäßige Ansprechen dieses Themas beim Händler, sonnst sehr gut, kann nichts gefunden werden. Hat jemanden Rat? Sommerverbrauch +- 8,5 l/100 KM, Winter +- 9.8 l/100km, mit Spitzenwerte über 11 l/100 km. Liegt ein Defekt vor, oder ist das typisch? Der 96er hat dieses Verhalten nicht gehabt, würde allerdings auf eine andere Strecke gefahren. Für Rat wäre ich echt Dankbar!

Ähnliche Themen
53 Antworten

Hallo,

Wir fahren den selben Spacerunner, ebenfalls baujahr 95 und mit dem 1,8l 4g93 Motor. Der Spritverbrauch ist bei uns im Winter auch etwas höher gewesen, lag aber sicher daran dass der Wagen morgens und abends im Kalten zustand immer nur knapp 2km gefahren wurde. Ansonsten schwankt der verbrauch je nach Fahrweise und Geschwindigkeit zwischen ca 7l (konstante Autobahnfahrt) bis über 12l (Kurvige Landstraße mit ordentlich Drehzahl und viel Vollgas oder ~200 auf der AB). Der Verbrauch im letzten Winter war allerdings durch alte Zündkerzen und Zwischenluft, die vor der Lambdasonde am Flexrohr angesaugt wurde nochmal ca einen Liter über den jetzigen/normalen Werten.

Ich würde mal prüfen ob nicht auch ein Loch im Flexrohr vorhanden ist, durch das er Zwischenluft zieht und das Gemisch übermäßig anfettet (ist auch recht gut zu erkennen wenn man alle 2 Wochen einen völlig verrußten Auspuff hat). Ein K&N Tauschfilter brachte bei uns auch einen minimalen verbrauchsvorteil, in erster Linie aber ein etwas besseres Ansprechverhalten und leider auch einen etwas höheren Geräuschpegel.

Ansonsten ist er trotz sienen 207t km kein "Nagler" oder Ölfresser geworden. Läuft noch immer wie ne 1 :)

Tipp:

Hin und wieder, insbesondere wenn man leichtes Ventilklappern hört, tanke ich den fast leeren Tank ca 1/3-1/2 voll mit V-Power und fahre diesen Tank mit etwas höheren Drehzahlen am Stück fast leer (ca 150-200km am Stück, z.B. auf der Autobahn oder auf langen Landstraßen, scheinen recht gut zu sein). Danach ist der Motor wieder etwas ruhiger und der Verbrauch ist auch wieder minimal niedriger (ca 1/2l). Scheint wohl hin und wieder leichte Ablagerungen durch den Billigsprit den meine Mutter oft tankt zu geben, die dabei wieder von den Auslassventilen und -Kanälen "weggebrannt" werden.

Themenstarteram 3. Juni 2004 um 18:18

Vielen Dank! Das ist schon etwas. Ich kenne die Schwankungen, die vom Fahrweise verusacht wurden! Manchaml habe ich auch mal Lust, den Wagen freien Lauf zu geben: Da steckt VIEL drin!

Ich kenne dieses Problematik vom "Einkalken": Es war damals eine Lösung für den Käfer, als er lahm wurde: 50 km schnell fahren im 3. Gang, danach war alles wie neu!

Mein Space Runner hat nur 145000 km, der Motorsound vom Auspuff hört sich aber ganz sauber und recht gepfglegt an, und ich bin ganz zufrieden damit.

Ich habe auch schon Magnete der Fa. Hagans angebracht., was den Spritverbrauch einiges verbesserte, aber der Mehrverbrauch im Winter ist immer noch einiges. Und leider kann ich die paar Mal, die ich 11+ l/100 km verbraucht habe, nicht auf wildes Fahren setzen.

Da mein Arbeitsweg um die 18 Km ist, dürfte es nicht SO einen Unterschied machen; bei meinem Porsche 924 und 944 die ich vorher hatte, war der Differenz minimal, und die Schwankungen zwischen Tankfüllungen höchstens 0,5 l/100 Km.

Mit dem Space Runner kann es bis zu 2,5 l /100 Km Unterschied geben, was für mich auf so etwas wie ein Wackelkontakt im Elektronik deutet, oder sonnst etwas, was ab und zu ausfällt/zuschlägt. Ich habe aber alle Kontakte im Motorraum überprüft, es scheint alles OK zu sein. Auch Kontaktspray hat nichts gebracht.

Aber die große Schwankungen sind anscheinend direkt Aussentemparturbedingt. Und daß lässt mich Denken, daß ein Motortemparatursensor im Einsprittelektronik vielleicht nicht richtig tut.

Ihre Hinweise kontrolliere auch. Daß bringt mich ein Schritt weiter! Vielen Dank.

Aber die Schwankungen nach Temperatur irritieren mich etwas :(

Der Wagen ist dennoch ERSTE KLASSE!!! :D

Ja, also unserer klingt auch noch ganz gut und dank der Sportauspuffanlage (die Originalanlage war bei ca 150t km durchgerostet und die Sportanlage war günstiger ;)) und dem K&N Filter ist auch ein leicht kerniger unterton dabei. Und für nen Van hängt der wirklich sehr gut am Gas und macht richtig Spaß! Vor allem wenns über die 4000er Marke geht zeigt er was er wirklich kann ;)

Themenstarteram 3. Juni 2004 um 19:02

excel zum Thema

 

Hi!

Falls es interessiert, ich habe eine Excel Datei angehängt, was das Problem deutlich zeigt, besonders auf die Seite mit Einzelwerte.

So eine Spritverbrauchsschwankung ist mir etwas ungeheuer.

Themenstarteram 3. Juni 2004 um 19:38

Der Hinweis auf den K & N Luftfilter war gut, auch das mit der Sport Auspuffanlage.

Ich habe mich nicht ganz ran getraut, da der Space Runner schon vom Hersteller her etwas heißer "getuned" ist, und nur ein Alu Block hat. Und der Händler mich schon mal gewarnt hat, daß die 4-Elektroden Platin Zündkerzen die ich verwendet habe auch ab und zu ein Loch in der Kolben fressen kann :rolleyes:

Mein Auspuff musste ich bei 100tkm ersetzen, wie die Bremsscheiben. Der Vorbesitzer hat wohl an eine mit Salz gestreuter Weg parken müssen. Aber den Luftfilter gehe ich noch nach.

Irgendwann sollte ich auch Stoßdämpfer ersetzen. Da habe ich vor, Koni's anzubringen. Im vergleich zur Porsche schwankt der Runner schon etwas mehr :)

Also der Motor macht einiges mit! Der 4g93 wird ja auch in anderen Modellen verbaut (u.a. auch lancer) und es gibt sogar Turbokits für den 4G93! Also da schlummert schon noch einiges in dem Motor!

Einzig an der Kühlung müsste man beim Tuning einiges machen, die scheint shcon etwas knapp bemessen zu sein. Im Sommer im Stadtverkehr läuft der Ventilator ziemlich schnell und häufig an...

Bei uns sind 4-Pol Zündkerzen drin. Die alten waren schon steinalt da der tolle Kundendienst bei ner unabhängigen Werkstatt die nicht gewechselt hatte... Ging dann bis hin zu Zündaussetzern beim gasgeben!

Da aber mittlerweile so ziemlich alle regelmäßigen Services und die meisten Reperaturen selber gemacht werden weiß ich mittlerweile wann was gewchselt wurde. Da kann sowas nichtmehr vorkommen...

Beim Fahrwerk müssen wir wahrscheinlich auch demnächst einiges wechseln. Hinten sind die Gummilagen unter den Federn durchgerieben und die Dämpfer sind auch nichtmehr die besten (nach 207t km auch kein Wunder!).

Vorn ist er relativ schnell am schwimmen wenns uneben wird, da dürften die Federbeine auch demnächst aufgeben.

Die Bremsen sind bei uns eigentlich kein großes Verschleißteil. Die Beläge rubbeln sich zwar gegen Ende hin ziemlich schnell runter, aber immer gleichmäßig und nicht einseitig. Die Trommelbremsen hinten werde ich demnächst mal zerlegen und schauen was da noch an Belag drauf ist. Viel wirds nichtmehr sein....

 

edit:

Die K&N Filternummer ist 33-2072. Der Filter kostet so ca 60-70€

Themenstarteram 4. Juni 2004 um 9:09

Hah! Dann versuche ich es nochmals mit 4-Polige Platin Kerze!

Das Schwimmen hatte ich bei meinem Porsche 944S2, das waren die Federbeine.

Die Külhung bei mir ist nicht so sensibel; allerdings, wenn ich Klima an habe, wird der Ventilator auch beim relative kaltem Motor regelmäßig ein- und ausgeschaltet. Das ist wohl gewollt; der wagen hat zwei Küler, eins NUR für Klima, und zwar der vordere.

Das mit der Gummilagen unter der Federung könnte bei mir auch ein Thema sein: ich habe ab und zu ein "Klacks"-Geräusch von der Hinterachse, da ist aber alles fest. Genau auf die Gummilagen habe ich nicht geschaut, allerdings.

Ich war auch ganz Baff als mein Mitsubishi Händler mir gesagt hat, daß 120tKm noch nichts ist für die Trommelbremsen hinten. Ich kenne es anders von meine andere Autos. Auch der geringe Verschleiß beim Bremsklotzen und Bremsscheiben ist mir eine positive Überraschung! Als die Bremsscheiben ausgetauscht werden musste, wegen Rost und Vibrationen, hatte der Händler keine vorrätig. Zitat: "Die gehen NIE kaputt! Die muß ich bestellen."

So ein robustes Auto habe ich noch NIE gehabt! Obwohl der Porsche 924 fast ran kam. Aber auch im Fahrspaß ist der Runner vorne. Das totale Fehlen vom "Schneepflug" Effekt, die ich von andere Vorderradantriebler kenne, und das neutrale Kurveverhalten, auch im Grenzbereich, die Belastbarkeit und das der Wagen mit 5 GROßE Leute IMMER sich noch sehr gut und sportlich fahren lässt, was kann ich sagen? Ich bin beeindruckt!

Mein Kollege hier bei Daimler in Möhringen hat eine A-Klasse, und kann nur staunen, wenn wir die Leistung, Belastbarkeit, Fahreigenschaften usw vergleichen. Kurz gesagt: er beneidet mich, und wünscht sich so ein Auto (aber NUR von Mercedes, versteht sich ;)

Haben Sie schon im Excel Datei reingeschaut? Diese Verbrauchsschwankungen machen mich nervös, nicht weil es Geld kostet, sondern weil ich nervös bin, daß etwas kaput ist, und womöglich den Motor mitreisst. Es scheint sich in letzter Zeit beruhigt zu haben,allerdings kann das von der Spritsparmagnete kommen. Die scheinen ein kleine aber merkbare Wirkung zu zeigen. Der Performance vom Wagen scheint mit zu schwanken: Mehrverbrauch ist auch um die Zeit, wo ich scheinbar etwas mehr "Feuer" im Motor habe.

Danke für den K & N Filternummer. Gibt es eine gute Bezugsquelle? Über Internet vielleicht? Das, und die Zündkerzen, mache ich schon!

Übrigens, mein Auspuff hat eine konstante, dünne schwarze Öberfläche. Mann kann den Schweißnaht im Auspufendstück dadurch noch ausmachen. Die GROßE Schwankungen haben nachgelassen, nachdem mein Auspuff getauscht wurde. Es kann sein, daß es damals schon eine Täuschung der Lambda Sonde gab, wegen Löcher im Auspuff.

Ich wollte nicht SO viel am Auto rummachen; mein Traumwagen ist der 2,4 GDI Space Runner, fast ein Sammlerstück geworden (auch von der Preise her!), und hatte vor, mein Auto nächstes Jahr zu ersetzen. Allerdings läuft es gerade mal anders bei mir :confused: und es scheint, ich behalte mein Auto ein paar Jahr noch. Ich habe auch im Forum gelesen, daß es Probleme mit der GDI Motorenserie gibt, allerdings nichts direkt über den 2,4 Motor. Aber die Technologie ist SO FEIN, das hätte ich gerne! Auch als Sammelstück :D

Mein Spritverbrauch (Tankfüllung - Tankfüllung) kommt nur SEHR selten unter 8 l/100km. Aber das kommt wahrscheinlich von der Klima. Auch wenn es ausgeschaltet ist, die Pumpe wird immer noch vom Motor angetrieben.

Ja, das Fahrverhalten ist wirklich wahnsinn für einen Van. Der Opel Zafira eines Bekannten lässt sich da nicht so schön um die Kurven werfen wie der Spacerunner. Der Zafira schiebt gnadenlos nach vorn weg währrend man den Spacerunner sogar recht gut über die Hinterräder schieben lassen kann.

 

Das Knacken/Knarren an der Hinterachse dürfte diese Gummilage sein. Dort reibt dann die Feder direkt im Teller und dadurch gibt es bei der leichten drehung der Feder beim zusammenschieben und entspannen leichte knirsch/knackgeräusche...

 

Die schwankungen KÖNNTEN auch mit der aussentemperatur und der luftdichte zusammenhängen. im winter bzw bei kalter luft gelangt nunmal deutlich mehr sauerstoff in den brennraum und die verbrennung ist besser. die lambdasonde erkennt das und lässt mehr einspritzen um nicht zu mager zu fahren. der motor hat dadurch etwas mehr dampf aber auch einen etwas höheren verbrauch.

 

den K&N Filter habe ich beim Teilehändler in der nähe bestellen lassen. im internet gibt es ihn aber z.b. bei http://www.atb-tuning.de/ (die haben auch zündkerzen) ansonsten hilft ein bisschen googeln.

 

der GDI is schon ein feiner motor. werde mir in den nächsten 2 monaten einen carisma mit 1,8l GDI anschaffen. schade dass es den 2,4l GDI nicht im carisma gibt - aber was nicht ist kann ja werden ;)

Themenstarteram 4. Juni 2004 um 13:09

Schon Schade. Ich habe im Internet schöne Sachen über die Technik der 2,4l GDI gelesen, und er ist schon ein ganz nobler Moter.

Die Zündkerzen und den Luftfilter habe ich bestellt. Bin gespannt, was da rauskommt!

Das mit der Kälte habe ich schon vermutet. Meine Erfahrung mit der 96er Space Runner meiner damalige Freundin war, daß es nicht so viel ausmacht. Natürlich ist der 96er anders, er hatte auch Scheibenbremsen hinten und ich vermute, andere Motorsteuerung. Der fuhr aber SEHR konsistent, ohne die "Atemlosigkeit" bei 160 den ich manchmal zu spüren bekommen habe. Das war aber auch nicht in letzter Zeit. In letzter Zeit, scheint alles sich gelegt zu haben, einigermaßen.

Ich hatte übrigens 205/60 R 15 Reifen drauf, Conti ECO Kontakt, und keine Winterreifen. Als sie runtergefahren waren, habe ich die mit 195/60 R 15 Goodyear Eagle Vector 2 Ganzjahresreifen (nicht Allwetter - die haben auch eine volle Winterzulassungssiegel), und die sind recht gut. Viel griffiger, aber ein wenig lauter. Ganzjahresreifen weil ich doch ab und zu auf ungeräumte Straßen fahre, und wegen der Haftung bei Sommerreifen. Und die Benotung der Reifen bei ADAC immer ganz akseptabel war: Immer das Beste unter den "Allwetterreifen". Die geben auch gute Warntöne aus, wenn mann im Grenzbereich herumkürvt! 205er wären neulich verfügbar, aber zu breit mit dem leichten (!)Wagen auf Schnee. Und ich glaube, da habe ich auch etws Sprit gespart.

bei uns sind nur 185er drauf. die sommerreifen sind ECO contact, die winterreifen sind von der hausmarke "unseres" reifenhändlers. nennt sich "team star" die marke...

durch die 185er bereifung geht vor allem beim anfahren einiges verloren und der grenzbereich in kurven ist natürlich um einiges früher.

einziger vorteil: er rennt gute 210 auf der ebene durch den niedrigeren rollwiderstand.

Themenstarteram 4. Juni 2004 um 14:11

Ich komme nicht aus dem Staunen heraus, daß der Space Runner so fliegt!

Ich habe höchstens 190 beim mir gesehen, da fühllte er schon außer Atem.

Mal schauen, was Zündkerze und Luffilter bringen.

Der Rollwiderstand der Goodyer Reifen ist aber MERKLICH weninger wie die Contis hatten. Ich vermute, der Klima ist so ein Leistungsschlucker.

Ich habe mal ein Bericht gelesen, wo ADAC die Wintertauglichkeit der Sommer Reifen testet, und der Conti ECO CP war eigentlich (bedingt) OK. Ich wäre vielleicht auch bei Conti geblieben, gäbe es nicht die Haftungsgeschichte. Und weil Reifen im Allgemeni nur 3 bis 5 Jahr gut halten (meine 4 Jahr alte Contis hatten schon kleine Risse im Gummi - zu hart geworden) und ich unmöglich in 5 Jahr zwei Satz Reifen runterfahren kann, habe ich halt die faule Lösung genommen :) Und die sind eigentlich ganz OK!

 

Wegen der GDI 1800 im Carisma, ich habe hier gelesen, daß er komisch laufen kann, aber ein Upgrade der Steuerungseinheit - neues Program drauf, glaube ich - löst das Problem vollständig.

mit dem 1,8er GDI hab ich mich schon eingehend befasst, trotzdem danke ;)

also der spacerunner kann wirklich fliegen! die 210 kann ich selber nicht glauben, aber auf der ebene macht er die! bergab mit heimweh sind auch 220 drin, der hohe luftwiderstand bremst aber merklich runter...

am 5. Juni 2004 um 0:10

Beim erhöhten Winterverbrauch spielt neben dem leicht angefetteten Gemisch auch das Licht eine Rolle, denn dieses ist sehr viel öfter und länger eigeschaltet als im Sommer. Und jedes einzelne Watt muß der Motor (bzw. die LiMa) produzieren. Strom aus dem Auto ist der teuerste, den man "kaufen" kann.

Ich fahre übrigens einen Carisma 1.8l GDI und abgesehen von dem Hinterachs-Klappergeräusch, das hier bereits angesprochen wurde, hatte ich bisher Null Probleme - jedenfalls keine, die die Werkstatt nicht auf Kulanz prompt abgestellt hätte.

Der Verbrauch liegt bei mir (80% Stadt, Rest Überland) bei 7.0-7.5L/100 km mit Superbenzin, Super+ glatt 1l weniger.

Themenstarteram 6. Juni 2004 um 14:44

Das habe ich fast vermutet! Ich fahre tatsächlich SEHR oft mit angeschaltete Lichter im Winter, daß mich bloß keiner übersieht!

Ich glaube das, plus mein (meistens ausgeschaltete aber doch mitlaufende) Klimaanlage, erklärt den Mehrverbrauch gegenüber andere ähnliche Space Runner, und damit muß mann halt leben.

Die nasse Straßen im Winter spielen anscheinend auch eine Rolle: Die umstellung von 205er fast abgefahrene Contis auf 195er neue Goodyear Eagle Vector2 - mit viel offenere Profil - scheint auch eine grosse Stabilisierung der Mehrverbrauch gebracht zu haben. Der Wagen fühlt sich auch nicht so abgebremst bei nasser Straßen.

Das sieht man auch in der Excel Datei, die ich hochgeladen habe.

In meinem Fall is es noch gravierender zu spüren, weil ich mit relative kalten Motor 200 Höhenmeter vom Neckartal bis zum Filderebene jeden Morgen steiegen muß.

Was mich nervös gemacht hat, und irritiert hat, war die SEHR große Schwankungen in Verbrauch von einem Tankfüllung bis zum nächsten, mit Unterschiede bis zu 2 l /100km im gleichen Jahreszeit, über die gleiche Strecke.

Im internet unter eine andere Gruppe in der USA, Beitrag über den Diamond Start Modellreihe, haben sie davon geredet, daß ein Kondensator in the Steuereinheit im Mittelkonsole mal versagt, und die Steuereinheit macht dann öfters ein "Reset", was den Spritverbrauch, und Performance, ziemlich heftig schwanken lässt.

Als Begleitsymptom soll es ein "Klacks"-Geräusch geben, der öfters auftritt, und zwar be jedem Reset wenn es vom fehlerhafte Kondensator bedingt ist. Das soll mann während der Fahrt öfters hören können. Das habe ich aber bei mir nicht festellen können: die "Klacks"-Geräusche bei mir kommen von grosse Wassertropfen, die von Bäume auf meine Windschutzscheibe fallen.

Aber nervös geworden, wollte ich mich unter Kenner stellen, die vielleicht ähnliche Erfahrunegn haben. Und es gibt einige sehr gut informierte Leute hier im Forum! Vielen Dank alle!

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Mitsubishi
  5. Space Runner GLXi hohe Spritverbrauch im Winter