ForumCar Audio Produkte
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Wissen
  4. Car Audio & Navigation
  5. Car Audio Produkte
  6. Sourround-Soundsystem: Wie klingen auch normale MP3s/CDs damit besser (Raumklang)?

Sourround-Soundsystem: Wie klingen auch normale MP3s/CDs damit besser (Raumklang)?

Themenstarteram 22. Februar 2013 um 9:39

Hallo zusammen,

ich habe mir im neuen Mercedes SL extra das ultrateure Bang & Olufsen Soundsystem gegönnt. Mit der dem Fahrzeug beiliegenden "Referenz-Audio-DVD" ist der Klang auch wirklich beeindruckend, meine herkömmlichen MP3s und CDs klingen aber eher normal, d.h. der Klang ist schon satt und auch laut ohne Klirren oder Vibrationen, aber es fehlt eben der räumliche Eindruck, den die Referenz-Audio-DVD vor allem dadurch erzeugt, dass z.B. die Vocals eines Songs aus einer anderen Richtung im Fahrzeug kommen als Drums und Bässe.

Ist so etwas ohne ganz spezielle Aufbereitung des Tonmaterials gar nicht möglich, oder können das einige Systeme nicht auch automatisch auf Basis von herkömmlichem Material?

Ähnliche Themen
10 Antworten

du musst dir Musik DVDs kaufen, die dann auch hoffentlich auf surround gemischt/ausgelegt sind. Alle normalen CDs sind Stereo! Und auch da kann die Stimme von verschiedenen Stellen des Armaturenbretts kommen und das Schlagzeug unterschiedlich positioniert sein, bzw. Gitarren usw. Sowas ist dann die imaginäre Bühne im Auto.

Stimme von hinten oder von rechts ist bei einem Konzert, was ja eine CD simulieren soll, eher selten der Fall.

Themenstarteram 24. Februar 2013 um 18:49

Hallo Mazda-Herz ;-),

danke, aber wie ich zwischenzeitlich las, soll Dolby Sourround (nicht die Version für speziell für Sourround aufbereitetes, digitales Material mit eigenen Tonkanälen, sondern die Version für Stereo-Material) doch anhand der Stereo-Tonkanäle Phasenverschiebungen usw. erkennen und daraus dann selbst Raumklang errechnen?

http://de.wikipedia.org/wiki/Dolby_Surround

das ist nunmal aber NICHT dasselbe, wie wenn eine Tonaufnahme in 5.1 gemacht wurde.

Stereo ist Stereo

und 5.1 ist 5.1

Und Stereo nachträglich mit diesem Sourroundzeug vergewaltigen is Quatsch.

Das Problem bei diesen Bose Anlagen ist:

Die können gar kein ordentliches Stereo mehr.

Da kommt nur Klangmatsch aus vielen Lautsprecher, das einen wie in einer Wolke sitzen lässt.

Hör Dir mal eine ordentlich eingebaute Car HiFi Anlage an.

In Stereo ist dieser Raumklang nämlich schon vorhanden,

da gehört nur einiges an Wissen dazu um das im KFZ mit Stereolautsprechern auch wieder hervorzuholen.

Mit Bose wirst das net erreichen.

Für DEN Auufpreis, den Du gezahlt hast,

hättest beim HiFi Fachmann ein richtig richtig feines System einbauen lassen können.

Vor längerer Zeit wurde schon durch den TE angefragt, wie so eine Anlage klingt, und jemand hat dann folgendes geschrieben :

Zitat:

 

Man muss sich vor Augen halten was man da Kauft. Da ist eine gehörige Portion Spielerei, Optik und Image dabei, die kräftig mitbezahlt werden möchten.

Die 4 Gründe B&O zu kaufen, aus meiner Sicht:

Man hat keine Lust sich tiefgreifender damit auseinander zu setzen und nimmt einfach was einen guten Ruf hat.

Man kann den Klang nicht wirklich selbst beurteilen, und möchte sich bevormunden lassen....

Man hat gerade bissel Geld und sucht noch ein schickes Accessoire

Man......hat weder Lust, noch Zeit noch Geld sich um was anderes zu kümmern. :D

Und genau das hat sich ja jetzt bewahrheitet. Für mich klingt der Thread hier, vor allem der Eingangspost, nach einer ziemlichen Unzufriedenheit....und das bei dem Preis.

Themenstarteram 25. Februar 2013 um 7:19

Hallo zusammen,

das Problem scheint doch zu sein: Wer hat seine Musiksammlung in Form von 5.1-Audio-DVDs? Also ich habe die Songs und Alben alle ausschließlich als CD oder direkt als MP3 gekauft, folglich ohne spezielle 5.1-Kodierung. Und da dürfte ich wohl kaum die Ausnahme sein, da es die meisten Titel und Alben ja auch gar nicht als 5.1-Audio-DVD gibt. Und wenn (eine Klassik-5.1-Audio-DVD habe ich dann doch), ist das Material darauf gar nicht richtig aufbereitet und hört sich auch wie Stereo an.

D.h. praktisch gibt es fast nur Video-DVDs mit 5.1, aber die schaue ich mir kaum im Auto während der Fahrt an. Was bringt dann Sourround für Anlagen, die man nicht primär als Verstärker fürs TV und den DVD-/Blueray-Player nutzt, eigentlich?

Ist das nicht fast so, als wenn ich mir einen Motor gönne, der auch Methanol wie ein Dragster verarbeiten könnte und damit 50% mehr Leistung hätte, es an der Tankstelle aber nun mal nur Super gibt, d.h. mangels verfügbarem Material bringt die Funktionalität in der Praxis nicht viel?

Zitat:

das Problem scheint doch zu sein........

...daß du dir die Anlage nicht vorher im Vergleich angehört hast.

Musik SOLL ja auch gar nicht als Dolby Surround aufgenommen werden.

Die Warnungen der Forenuser wolltest du ja offenbar nicht hören. Du erinnerst dich ja noch an den Thread ?!

www.motor-talk.de/.../...rschied-auch-fuer-laien-hoerbar-t3967750.html

______________________________________________

Hier mal ein Zitat aus diesem Thread :

Zitat:

Original geschrieben von qniss

das B&O System ist sicherlich nicht mit einer nachgerüsteten Variante zu vergleichen: Alleine der geschwindigkeitsabhängige, Außen und Innengeräuschabhängige EQ ( der auf einigen tausend km unterschiedlichster Straßen mit erheblichen Aufwand abgestimmt wird ) wird den einen oder anderen Nachrüster einige Nächte Kopfschmerzen bereiten.

Zur Verstärkerleistung kann ich bei B&O nur sagen: die ( eigenentwickelten ) ICE-Power-Verstärker übertreiben sicherlich nicht mit den Leistungsangaben. Wer sich im Sortiment von B&O auskennt weis, das erheblich mehr Leistung aufgefahren wird, als landläufig als nötig befunden wird. So hat ein einzelner BeoLab 9 ( zum Preis mehrerer Kleinwagen :-) ) 1200W. Viele Stellen sich davon 4 ins Wohnzimmer.

Ich empfehle jedem, der sich für die Firma interessiert, mal einen Kurztrip nach Struer zu machen, da gibt es fast jeden Tag kostenlose Werksführungen mit lecker Kaffee und Kuchen. Ausgiebig hören kann man da auch. Aber vorsichtig: Macht süchtig!

Acuh sehr empfehlenswert ist der Youtube-Channel von B&O, da sind auch viele technische Videos aus F&E und Produktion hinterlegt.

Nein, ich stehe nicht mit der Firma in Verbindung :-)

Und am Ende dieser frei erfundenen Lobesrede wurde noch DANKE gedrückt ! Vermutlich von dir ! Jetzt kannst du dich nochmal bedanken.

Themenstarteram 25. Februar 2013 um 18:25

Hallo Martin,

nicht alles so verbissen sehen und immer auf "Du bist selbst schuld" aus sein.

Ich finde die B&O nicht generell schlecht, sondern meine Frage zielte doch klar darauf ab, ob man Stereo-Material durch entsprechende Berechnungen des Soundsystems nicht auch in Sourround hören kann, oder ob das eben nur mit speziellem 5.1-Material geht.

Zitat:

Ich finde die B&O nicht generell schlecht, sondern meine Frage zielte doch klar darauf ab, ob man Stereo-Material durch entsprechende Berechnungen des Soundsystems nicht auch in Sourround hören kann, oder ob das eben nur mit speziellem 5.1-Material geht.

Die Antwort darauf gibt doch das System selbst, oder nicht ?

Themenstarteram 26. Februar 2013 um 14:04

Hallo Martin,

nicht ganz, denn ich fragte ja hier, um sicherzugehen, ob ich selbst vielleicht etwas vergessen habe bzw. das Ausgangsmaterial noch verbessern kann. So empfiehlt z.B. die Bedienungsanleitung, MP3s mit mind. 224 kBit/s zu kodieren, während meine meist nur 192 oder 128 kBit/s haben, wovon ich mir allerdings hinsichtlich des Raumklangs keine großen Verbesserungen erwarte, zumal ich schon von 128 zu 192 kBit/s auf einer normalen Stereo-Anlage keinen Unterschied höre. Vielleicht gibt es ja auch noch Tricks in Sachen Einstellungen, die ich bisher übersehen habe.

Da gibt es keine Tricks...

Auch bei analogem Dolby Surround muss das Ausgangsmaterial entsprechend aufgenommen werden, damit sich der gewünschte Surroundeffekt einstellt.

Bei normalen Stereoaufnahmen kommen da nur Zufallseffekte, die den Gesamtklang eher verschlechtern.

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Wissen
  4. Car Audio & Navigation
  5. Car Audio Produkte
  6. Sourround-Soundsystem: Wie klingen auch normale MP3s/CDs damit besser (Raumklang)?