ForumTT 8J
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Audi
  5. TT
  6. TT 8J
  7. Sound Audi TT 2.0/TFSI 200 PS/ DSG im Vergleich zum neueren 211 PS Motor

Sound Audi TT 2.0/TFSI 200 PS/ DSG im Vergleich zum neueren 211 PS Motor

Audi TT 8J
Themenstarteram 31. Mai 2018 um 11:43

Ich habe einen Audi TT 8J/Roadster/DSG/2,0 l TFSI/200 PS/Baujahr 2008, mit mittlerweile 150.000 km auf dem Tacho und möchte mir wieder einen TT 8J/Roadster jüngeren Baujahres (2012-2014, mit 2,0 l/211 PS Motorisierung), mit weniger Kilometern auf dem Buckel kaufen.

Was mich an diesem Auto unter anderem so fasziniert, ist sein dumpfer röhrender Klang. Vor allem dann, wenn man durch eine Ortschaft oder durch einen Tunnel fährt und dieser Sound von den Wänden reflektiert und noch verstärkt wird. Ebenso das laut vernehmbare „Plopp“ Geräusch beim Wechsel der Gänge des DSG-Getriebes. Jedes Mal wieder ein einmaliges Erlebnis, auf das ich auch in Zukunft nicht verzichten möchte.

Nun meine Fragen: Ist dieser typische Sound und dieses „Plopp“ Geräusch beim DSG-Gangwechsel ausschließlich bei der „alten“ 200 PS Maschine zu finden oder gibt es das in der selben Form auch beim neueren 211 PS Motor?

Wie unterscheidet sich die Soundkulisse/Plopp-Geräusch bei den verschiedenen Motorisierungen?

Ich habe leider in Österreich mit seinen sehr wenigen Audi TTs keine Möglichkeit das an Ort und Stelle zu hören.

Beste Antwort im Thema

Die Beschreibung von Mogli passt schon und ist das, was man immer wieder dazu hört. Vor allem gilt der alte Motor als robuster. Aber wenn du zufrieden bist, ist doch alles bestens.

30 weitere Antworten
Ähnliche Themen
30 Antworten

da ich auch den TTS kenne, kann ich Dir nicht ganz zustimmen, daß er dem 211er ähnlich sein soll.

Im 8J klingt der TTS eher dem 200er TT ähnlich, ist aber gerade beim abtouren und im unteren Drehzalbereich dumpfer und lauter als der 200PS-TT. Klanglich also sicherlich Deinem Geschmack entsprechend.

Der 211er im TT ist und bleibt klanglich der unhomogenste 2,0 TFSI den es je gab. Von hohl über rau bis fauchend, alles dabei, aber nie wirklich dumpf oder sportlich.

Der Nachfolger mit 230PS im 8S ist ein Traum dagegen...

Dem kann ich zustimmen ! Mein TTS 8J ist wie bereits gesagt deutlich zu hören , untertourig dumpf und oben raus kreischend , dazu das Ploppen im Gangwechsel

Themenstarteram 13. Juni 2018 um 20:04

Danke für eure guten Informationen.

Dann werde ich den 211 PS 2,0l/TFSI Motor außen vor lassen und mich nach einem TTS mit 272 PS oder einem 230 PS/2,0l/TFSI neuerer der 8 S Baureihe umsehen.

Wegen dem etwas anderen Sound den genialen Motor aussen vor lassen? Aha, naja, jeder hat seine Meinung...

Welchen geilen Motor??

Themenstarteram 15. Juni 2018 um 0:14

Wenn der 211 PS Motor den schlechtesten Sound aller TT Motorisierungen hat, werde ich einen Kauf vermeiden. Dann warte ich lieber noch ein Jahr und kaufe mir einen Audi TT 8S Roadster mit der 230 PS Maschine, dessen Sound wieder annehmbarer sein soll.

Der TTS mit seinen 272 PS ist nicht notwendig, zudem hat er einen sehr hohen Verbrauch und extrem hohe Servicekosten, das bei meinen 30.000 - 40.000 km Laufleistung im Jahr eine große Rolle spielt.

Zitat:

@dueckr schrieb am 14. Juni 2018 um 19:51:48 Uhr:

Welchen geilen Motor??

Der 211PSer hat gegenüber dem 200PSer definitiv die Nase vorne, sei es Verbrauch, sowie Leistung und Durchzug.

Ob der Sound einem gefällt oder nicht muss man natürlich selbst entscheiden, aber auch da gibt es Abhilfe in Form von Zubehör...

Als Handschalter fährt er sich einfach nur genial durch die 350Nm die schon so früh anliegen.

"Sound" wäre da das letzte Kaufkriterium, aber das muss natürlich jeder selber wissen.

Die 230PSer liegen preislich bei vergleichbaren km Ständen aufgrund des geringeren Alters und weil "neues Modell" meist deutlich über den 211PS 8J, da kann man sich schon nen TTS kaufen dafür. Da wird ein Jahr warten nicht reichen das die auf den gleichen Level kommen.

Und wer wirklich auf Sound steht sollte sowieso nicht zu nem 2.0L 4Zyl. greifen. Sondern dann eher richtung RS also 5zyl. oder BMW mit ihren R6 suchen.

Gerade als Handschalter soll er aufgrund seiner unglücklichen Übersetzung unten raus nicht so toll sein wie der 200 PS-Motor. Ansonsten: Falls er nicht verreckt, ein toller Motor. Bestimmte Baujahre sollte man meiden...

Soso, gerade als Handschalter? Unglückliche Übersetzung? Das verstehe ich nicht. Angeblich ist die etwas länger, ja.

Ob der jetzt 0-100 vielleicht mit einer anderen Übersetzung schneller sein könnte, keine Ahnung.

Der zweite Gang lässt sich bis knapp über 100kmh ziehen. Entsprechend gut kann man damit überholen. Es findet sich zu jeder Situation der passende Gang und durch die 350Nm ab 1600 U/min zieht er auch in jedem Gang schön durch.

Übrigens schrieb ich nicht "geil" sondern "genial" ;)

Der 211PSer ist eine Weiterentwicklung / neue Generation. Wegen dem "Klang" der Auspuffanlage auf einen veralteteten Motor setzen?

Wenn natürlich genug kohle für einen neuen mit 230PS da ist, würde ich auch zum neueren greifen. Nur sind das halt nicht nur 2000-3000€ sondern bedeutend mehr.

ich fuhr 4 Jahre den 200PS-Motor als HS/Front und seit 6Jahren den 211er als HS/Front.

Ich kann keine Vorteile des 211ers bezüglich der Leistung bzw. des Verbrauchs erkennen. Bezüglich der Haltbarkeit empfinde ich den 211er klar als anfälliger (Kette, Ölverbrauch, Lader).

Daß man den 211er bis über 100 im 2.ten "ziehen" kann mag schön sein (er riegelt laut meinem Tacho bei 126km/h ab), aber nimmt eben sämtliche Spontanität. Der "Alte" ging glaube ich bis 99km/h und war somit trotz geringerem Drehmoment eher agiler. Zumal der Lader deutlich spontaner angesprochen hat. Auf der Autobahn das selbe, der 6.te Gang des 200er entspricht ungefähr dem 5.Gang des 211ers, dem aber oben raus die Drehfreude fehlt.

Durch den trägen Lader und die lange Übersetzung ist der 211er in engen Spitzkehren in den Bergen meiner Erfahrung nach eine regelrechte Krücke und wird von sogar von einem 1,8er 8J ausbeschleunigt.

Es gibt m.M. nach EINEN klaren Vorteil für den 211er, das ist die kräftigere Beschleunigung zwischen 2500 und 3500 U/min. Außer im hohen Gang, wenn dann die Umschaltpause der Valveliftverstellung nervt

Hm, ist bei dir vielleicht was kaputt? "Umschaltpause" ist bei mir ein kleiner Ruck, ebenso ist der 211er in jeder Lage schneller und Kräftiger.

Die "Kinderkrankheiten" sollten ja ab Mitte 2012 beseitigt sein.

Die "fehlende" Drehfreude ist auch eher "gefühlt" als tatsächlich da. Faktisch hat er nunmal von 4300 bis 6000 U/min die vollen 211PS d.h. es fühlt sich nicht so an als würde er sich steigern, was der alte 200PSler nochmal macht weil hier eben erst bei 5100U/min die Max-Leistung anliegt.

Um eine 100%ige Antwort geben zu können müsste man jetzt Rad-Drehmoment Diagramm vergleichen, aber ich möchte behaupten, das 70Nm mehr in jedem Drehzahlbereich die etwas längere Auslegung absolut ausgleichen.

Zudem liegt eben schon früher die Maximal-Leistung an.

Subjektiv und Objektiv ist halt oft ganz was anderes.

Das man wenn man vom 200er umsteigt und die kürzere Abstimmung gewöhnt ist und so eben bei den "alten" Geschwindigkeiten schaltet, eher sagt "der geht aber schlechter..." ist auch klar.

Verbrauch liegt natürlich am Gasfuss, wenn man aber so im Schnitt betrachtet ist der 211er 1-1,5 Liter bei den meisten Sparsamer als der alte 200er.

Im Grunde werden sich praktisch alle nichts geben, da zudem gerade auch Bereifung usw. eine große Rolle spielt.

Die Beschreibung von Mogli passt schon und ist das, was man immer wieder dazu hört. Vor allem gilt der alte Motor als robuster. Aber wenn du zufrieden bist, ist doch alles bestens.

Muss mich hier auch mal einmischen. Ich fahre seit kurzem einen 2006er TT mit dem EA113, also dem alten 2l TFSI mit 200PS. Also ich bin auch ganz begeistert von dem Sound, hätte ich von einem 2l Motörchen gar nicht erwartet. Aber mal ehrlich, der hat doch in irgendeiner Art und Weise "ActiveSound", oder? Man merkt es ja gut nach dem Starten noch im Stand, dass sich dann leicht zeitversetzt der Sound ändert, als ob irgendein Soundaktuator zugeschaltet wird. Zumindest beim Kaltstart, denn wenn er warm ist klingt er leider im Stand wie ein schnöder Diesel und nagelt fröhlich vor sich hin.

Das Kaltstartverhalten ist immer anders, als Warmbetrieb. Da ist kein Aktuator. Wenn er richtig heiss wird, klingt es doch wieder scharf.

Finde meinen 211 Ps einfach nur geil von Sound. Hat sich bis jetzt noch jede Oma an der Ampel erschrocken. Geht vom Sound eher in Richtung amg dumpfes blubbern. Ich mag halt keine hohen schreienden Töne. Kann nicht verstehen wie man nen 911 Sound mag. Ich bin klarer amg Sound Fan und da kommt der 211 mehr ran als der 200er. Und wer es mag: einfach neue Kapelle darunter.

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Audi
  5. TT
  6. TT 8J
  7. Sound Audi TT 2.0/TFSI 200 PS/ DSG im Vergleich zum neueren 211 PS Motor