ForumStonic, Sportage & Sorento
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Kia
  5. Stonic, Sportage & Sorento
  6. Sorento 3.3 V6, hydrostösel?

Sorento 3.3 V6, hydrostösel?

Kia Sorento 1 (JC)
Themenstarteram 28. November 2017 um 17:56

Hallo Kia Gemeinde,

Zu meiner Frage,

Weiß jemand ob der kia sorento 3.3 V6, bj 07 hydrostösel verbaut hat? Wenn ich die Erklärung richtig verstanden hab, kann man da wohl keine Einstellungen dran vornehmen. Ich hab fast das ganze Internet durchsucht und nichts gefunden

Gruß MK

Ähnliche Themen
14 Antworten

Genau, sind hydrostössel verbaut keine einstellungen nötig

Das ist Falsch!!!

Der 3,5er hat Hydros!

Der 3,3 hat Tassenstössel...Ventilspielkontrolle alle 90tkm!!

 

MfG

Themenstarteram 28. November 2017 um 21:31

Danke erstmal für die Antworten... Ich muß es wirklich 100 % genau wissen, sonst brauch ich erst garnicht das Geld für ne Zerlegung des Motors ausgeben. So hat es zumindest der Werkstatt Meister gesagt. Hintergrund ist, unterschiedliche Kompression Werte bei den Zylindern. Vermutung ohne in den Motor selbst rein geschaut zu haben vom Gutachter, Motorschaden verursacht durch die icom gasanlage....

Der Motor läuft erstaunlich ruhig auf Benzin, kaum bemerkbar das er etwas unruhig läuft..Das einzige was mir komisch erscheint, ist wenn der Motor kalt ist und ich starte ihn hört er sich für ca 5 Sek an wie ne ratternde Nähmaschine...Der Meister meinte nur, es könnte entweder das ventilspiel sein, die ventile selbst oder das schlimmste die kolben sind in mitleidenschaft gezogen worden.

 

Bin wirklich sehr dankbar für jede Info die mir hilft meinen geliebten sorento behalten zu können. Reparaturen von über tausende von € ist einfach nicht drin....

Lg MK

Kannst mir das schon ruhig glauben;)

Und ja das kann von der Gasalage kommen...die 3,3 sind nicht Gasfest!(wie alle Motoren von Kia ausser 2,7 und 3,5 V6) Ich nehme an der wurde ohne Ventilschutzadditiv gefahren(Si Valveprotector)...denn ist davon auszugehen je nach Laufleistung das das Ventilspiel auf der Auslassseite zu eng ist!?

 

Was mich aber stuzig mach ist das du sagst das der nur 5 Sek klappert...das kann denn normal nicht vom Ventilspiel kommen weil 1. das denn länger oder immer klappern würde und 2. Das Ventilspiel vom Gas zu klein wird weil die Ventile einschlagen!

 

Klappern in den ersten 5sek. würde ich eher Augenmerk auf Steuerkette/Kettenspanner legen!

 

MfG

Themenstarteram 29. November 2017 um 9:20

Hallo,

Ist anzunehmen dass die Vorbesitzer ohne Ventilschutzadditiv gefahren sind. Als ich den Wagen vom Händler gekauft hatte {2016} übrigens ist bj 09.07, 116000 km beim Kauf jetzt 131000 km gelaufen, hat er auch gesagt, es sei eine wartungsfreie gasanlage. Ich hatte damals noch nie was von diesem System gehört wie die icom ist. Kannte nur gasanlage mit verdampfer.

Dementsprechend hab ich die Aussage des Verkäufers so stehen lassen. Im ganzen hatte der Verkäufer nahezu kaum Informationen oder Unterlagen vom Wagen.

Dadurch das der Verkäufer mir eine Gebrauchtwagen Garantie mit verkauft hat fühlte ich mich erstmal recht sicher für den Fall eines Schadens. Aber ich wurde eines besseren belehrt.

Es wurde explizit von der Versicherung verlangt, vertraglich den gasbetrieb des Wagens anzugeben. Ich ging davon aus, die gasanlage sei so mit versichert. .

Kurz vor Ablauf der Gwg fingen die Probleme an. Motor lief unruhig, also zur Werkstatt und Fehlersuche betreiben. Nach einer Woche und 180 € ärmer, dann die Diagnose. Gaspumpe ohne Funktion, Gastank fast durchgerostet, Verdacht wie schon beschrieben auf Motorschaden.

Kostenpunkt Pumpe und Tank ca 1500 € (gebraucht) ohne Arbeitslohn.

Ich hab dann natürlich die Versicherung kontaktiert und die haben Pumpe und Tank abgelehnt aber für den unruhigen motor sollte ein Gutachter raus kommen. Nebenbei teilte mir die Versicherung mit, dieses explizite Angabe des gasbetriebs des Wagens dient nur dazu, um zukünftige Schäden am Motor durch die gasanlage nachzuweisen

. Der Gutachter teilte mir mit, dass er zu 90 % davon aus geht das der Schaden von der gasanlage entstanden ist und er das auch so wohl ins Gutachten schreiben würde. Ich solle mir doch überlegen ob ich der Zerlegung des Motors zustimme, die Kosten müßte ich ja nun selber tragen. Für den Fall, dass ich den Wagen doch reparieren lassen sollte könnte ich die Zerlegung des Motors direkt dazu nutzen um die Reparaturen durch führen zu lassen.

Also versuche ich schadensbegrenzung zu betreiben, soweit es möglich ist.

Deshalb meine Frage hier im forum wegen den Ventilen. Wäre es ggf NUR das ventilspiel, dann hätte ich in den sauren Apfel gebissen und hätte dies machen lassen. Hätte dann auch die icom ausbauen lassen und durch eine prins ersetzen lassen.

Aber wenn ich denke, dass noch ggf noch ein Problem mit der Steuerkette sein könnte, wäre das ein finanzieller Untergang.

Lg MK

Das liegt nicht an der Icom...ob flüssig Einspritzung oder Verdampferanlage hat mit der Gasfestigkeit des Motors nix zutun!

Frage ist auch ob sich das Ventilspiel insofern es daran liegt überhaupt noch einstellen lässt!

Aus meiner Erfahrung lässt sich das nicht mehr einstellen oder nur noch bedingt...das müssen die Zylinderköpfe überholt werden mit Gas festen Ventilsitzen!

So oder so ist das sehr gut zu überlegen ob das Wirtschaftlich Sinnvoll ist...ich denke eher nicht!

Selbst das Ventilspiel einstellen bei dem Motor ist nicht günstig weil die Nockenwellen ausgebaut und die Tassenstössel gegen kleinere getauscht werden und bei 130tkm ohne Additiv werden die Ventilsitze auf jedenfall schon geschädigt sein(eingeschlagen)

Themenstarteram 29. November 2017 um 20:12

Hallo,

 

Die Werkstatt hat ja schon gesagt, wenn es ein Schaden am Motor sei wären die Kosten ab 2500 € bis oben offen.

Wenn ich dann die evtl entstehenden Kosten aufliste

Motor überholen ca 3500€

Steuerkette ca 1400€

Neue Gasanlage ca 2200€

Inspektion ca 300 €

Überschreitet es den Kaufpreis meines Wagens :D

Bezahlt hab ich 7400 € inkl GWG.

Eine Frage hab ich wohl noch.

Beispiel ich fahre erstmal so weiter wie er jetzt ist. Ausser dieses Geräusch wie ne Nähmaschine beim kalten starten fährt er ja normal auf Benzin.

Was könnte im schlimmsten Fall passieren wenn es wirklich die Steuerkette sein sollte?

Lg MK

Hmm

Wenn der Wagen eine Steuerkette hat und kein Freiläufer ist (Ventil kann Kolben berühren) dann kann es eben zu einem Motorschaden kommen, der nicht leicht zu beheben ist.

Man könnte nun testen ob anderes Öl oder evtl Aditive helfen, wenn es ein Klappern der Steuerkette/Spanner ist. - oft gehen dadurch die Führungen defekt -

Je nach Aufwand kann man doch mit einem Endoskop in die Brennräume schauen ob dort ein Schaden vorhanden ist. Mit einem Druckverlust Test lässt sich ausserdem feststellen Wohin der Druck geht ob durch die Ventile oder an den Ringen vorbei.

Sofern der Wagen eine 1 ist lohnt sich sicher den Kopf herunter zu nehmen und mit Gasfesten Ventilsitzen versehen weiter zu fahren. Das kommt halt auf die entspr. Kosten an.

Und zum Schluss, die Gasanlage ist, wenn fachgerecht eingebaut, eine sehr gute!

Ich denke mal durch den Pumpendefekt lief der Motor lange Zeit zu mager und hat somit die Ventilsitze auch thermisch belastet. Wobei die Icom ja kühlend einspritzt wie Benzin und nicht mit Heißdampf.

Themenstarteram 6. Dezember 2017 um 11:42

Hallo Ranger,

Danke erstmal für die Antwort.

Da ich keine Kfz Mechanikerin bin, weiß und wußte ich auch nicht was alles passieren kann.

Des Weiteren ist es in der Tat so, dass der Wagen von der Karosserie und vom Innenraum in einem top zustand ist. Was ich über den Motor nicht sagen kann, da es mir nicht wirklich bekannt ist.

Meine Bedenken sind eben da weil das Auto über 10 Jahre alt ist und meist da die ersten Reparaturen sich Ankündigung. Natürlich muß es nicht so sein aber es könnte.

Geschockt von den Aussagen des Werkstatt Meisters was die Kosten für bestimmte Reparaturen sind,wo ja im Moment nur vermutet wird das es das sein könnte,lässt für mich nur eine Schlussfolgerung zu.

Rücklagen für etwaige Reparaturen hab ich schon, aber das würde nicht wirklich ausreichen.

Somit ist die Entscheidung leider für mich endgültig, dass ich den Wagen verkaufen muß.

Bedanke mich trotzdem bei allen für die Antworten.

Lg MK

Nur so nebenbei, es gibt sicher auch andere Werkstätten und eine Weitere Meinung schadet nie.

Es gibt auch Werkstätten die günstiger arbeiten.

Themenstarteram 14. Dezember 2017 um 18:56

Hallo Ranger,

Gibt es bestimmt aber nicht im Umkreis von AC und DN. Ich hab schon in anderen Werkstätten nachgefragt und die haben direkt abgewunken wegen der Icom.

Momentan fahre ich den Wagen im Benzin Betrieb und er fährt wirklich ruhig und ohne Probleme. Aber auf Dauer geht es eben nicht.

Lg MK

Ja wenn der auf Benzin gut läuft und keine Probleme macht denn ist doch alles OK mit dem Motor!

Denn liegt das unrund laufen an der Gasanlage...denn ist die Einspritzmenge der Gasdüsen nicht korrekt!(Gasdüsen nicht richtig auf den Motor kalibriert oder Gasdruck nicht korrekt)

Such dir nen Gasumrüster der sich mit Icom auskennt...

 

MfG

Sprich Sie mal an

https://www.motor-talk.de/.../...ster-www-gag-autogas-de-t1815377.html

Sie hat früher ICom eingebaut und kann bestimmt wegen einem Tank helfen

am 2. April 2018 um 1:59

Hat sich mit deinem Sori wegen dem Motorschaden schon etwas neues ergeben?Ich hatte ein ähnliches Problem mit meinem Motor.

Deine Antwort
Ähnliche Themen