ForumHyundai
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Hyundai
  5. Sonata diesel, benziner oder der neue Mondeo? Bitte um Kaufberatung

Sonata diesel, benziner oder der neue Mondeo? Bitte um Kaufberatung

Themenstarteram 16. September 2007 um 11:29

Guten Morgen alle zusammen!

herzliche Bitte an alle um Rat.

Moechte mir einen Mittelklassewagen zulegen und stehe vor einem zerreissenden Dilemma. Zum fast gleichen Preis wird mir der NEUE Ford Mondeo Ghia-Ausstattung mit 140 PS-Diesel (Xenon-Licht + Parkhilfe, OHNE Leder) sowie der Hyundai Sonata 2.0 crdi (Executive Ausstattung mit Leder).

Um es vorweg zu nehmen, habe ich noch nie einen Mondeo gefahren, jedoch haben wir zu Hause seit ca. 4 Jahren einen Hyundai Accent, mit dem wir zufrieden sind.

Damit aber die Qual der Wahl noch staerker wird, bietet mir Hyundai einen Benziner 2,4 Executive fuer 3 Tausend Euro billiger als die Dieselvariante!!! Die Erklaerung von Hyundai in Belgien, wo ich z.Z. wohne, ist, Benziner ueber 2.0 l verkaufen sich schlecht in Belgien, von daher der niedrigere Preis!

Meine Erwartungen bzw bisherige Erfahrungen:

1. der Wagen sollte schon gross sein, da 2 Kinder und es werden ab und zu laengere Straecken mi Gepaeck zurueckgelegt.

2. Jahreslaufleistung: um die 15 Tausend km.

3. Der Wagen sollte nicht sehr laut im Innenraum sein, da bereits schlechte Erfahrungen mit einem neuen Corolla Diesel (bei tempo ueber 130 km/h auf der Autobahn, war der Wagen im Innenraum unertraeglich laut).

4. Das Problem mit dem Restwert nach 4-5 Jahren. Was ich vor 2 Wochen beim Verkauf meines 4 Jahre alten Citroen C5 (V6) erlebt habe, moechte ich nicht noch einmal erleben. Jedoch hat es mit dem Verkauf geklappt, nur mit enormem Verlust!!!

Da ich seit langem die Postings im Koreaner-Forum lese habe ich grosses Vertrauen in den Erfahrungen der Forumsmitglieder.

Was wuerdet Ihr an meiner Stelle nehmen: den Sonata 2.0crdi oder den NEUEN Mondeo 2.0 diesel 140 PS zum gleichen Preis angeboten oder doch den Sonata 2,4 Benziner fuer 3 Tausen Euro billiger als der Diesel?

lg

dt

 

Ähnliche Themen
6 Antworten

Zitat:

Original geschrieben von beyreuth

Guten Morgen alle zusammen!

herzliche Bitte an alle um Rat.

Moechte mir einen Mittelklassewagen zulegen und stehe vor einem zerreissenden Dilemma. Zum fast gleichen Preis wird mir der NEUE Ford Mondeo Ghia-Ausstattung mit 140 PS-Diesel (Xenon-Licht + Parkhilfe, OHNE Leder) sowie der Hyundai Sonata 2.0 crdi (Executive Ausstattung mit Leder).

Um es vorweg zu nehmen, habe ich noch nie einen Mondeo gefahren, jedoch haben wir zu Hause seit ca. 4 Jahren einen Hyundai Accent, mit dem wir zufrieden sind.

Damit aber die Qual der Wahl noch staerker wird, bietet mir Hyundai einen Benziner 2,4 Executive fuer 3 Tausend Euro billiger als die Dieselvariante!!! Die Erklaerung von Hyundai in Belgien, wo ich z.Z. wohne, ist, Benziner ueber 2.0 l verkaufen sich schlecht in Belgien, von daher der niedrigere Preis!

Meine Erwartungen bzw bisherige Erfahrungen:

1. der Wagen sollte schon gross sein, da 2 Kinder und es werden ab und zu laengere Straecken mi Gepaeck zurueckgelegt.

2. Jahreslaufleistung: um die 15 Tausend km.

3. Der Wagen sollte nicht sehr laut im Innenraum sein, da bereits schlechte Erfahrungen mit einem neuen Corolla Diesel (bei tempo ueber 130 km/h auf der Autobahn, war der Wagen im Innenraum unertraeglich laut).

4. Das Problem mit dem Restwert nach 4-5 Jahren. Was ich vor 2 Wochen beim Verkauf meines 4 Jahre alten Citroen C5 (V6) erlebt habe, moechte ich nicht noch einmal erleben. Jedoch hat es mit dem Verkauf geklappt, nur mit enormem Verlust!!!

Da ich seit langem die Postings im Koreaner-Forum lese habe ich grosses Vertrauen in den Erfahrungen der Forumsmitglieder.

Was wuerdet Ihr an meiner Stelle nehmen: den Sonata 2.0crdi oder den NEUEN Mondeo 2.0 diesel 140 PS zum gleichen Preis angeboten oder doch den Sonata 2,4 Benziner fuer 3 Tausen Euro billiger als der Diesel?

lg

dt

Das Wertverlustproblem wirst Du in jedem Fall haben. Große Koreaner - wie große Franzosen - haben traditionell einen heftigen Wertverlust und der Mondeo bisher auch. Der neue Mondeo aber bestimmt weniger als sein Vorgänger. Was Steuern und Vers. angeht, tun sich die beiden Diesel nicht viel, der Benziner sollte etwas billiger sein. Ob sich der Diesel schon ab 15.000 km lohnt, mußt Du wohl selber ausrechnen, wenns in der Grenze ist, ist, sind die Benziner wohl die bessere Wahl.

 

Bzgl. Wertverlust... Hol dir einen Audi, Mercedes, BMW oder VW und auf jedenfall einen Diesel!:D

Den Sonata wirst du kaum und wenn nur mit starkem Verlust los. Beim neuen Mondeo könnte es evtl. besser klappen. Jedefalls dürfte er sich als Diesel deutlich besser verkaufen als der Sonata. Im übrigen würde ich den Ford bevorzugen, da er deutlich geräumiger, schöner und auch besser verarbeitet ist.

Wenn für dich das Thema Wertverlust eine Rolle spielt, dann würde ich eher zum Mondeo raten.

 

Themenstarteram 17. September 2007 um 15:29

Danke fuer die rasche Antwort. Es ist eine echte Qual der Wahl. Sowohl das Angebot von Ford als auch das von Hyundai ist sehr verlockend. Da Hyundai Belgien die 2,4 l. Benziner sehr schlecht verkauft (Motorversionen ueber 2.0 l in Belgien sind vom Normalverbraucher kaum nachgefragt, da die Steuer wesentlich hoeher sind) wird das Auto um etwa 27% billiger angeboten.

Aus den bisherigen Antworten der Forumsmitglieder geht eher hervor, dass man im Zweifelsfall 1. den Mondeo und 2. einen Diesel nehmen soll.

Ich weiss nicht, ob andere auch solch schlechte akustische Erfahrungen mit Corolla diesel gemacht haben, mir wurde jedoch der Spass, einen Diesel zu fahren, eben durch die sehr hohen Innengeraeusche im Corolla (auf der Autobahn mit ueber 130 km/h) verdorben.

Ich hoffe, dass Ford Mondeo (bzw. Hyundai Sonata) wesentlich besser gedaemmt sind.

Was ich ebenfalls schlecht verstehe (nachdem ich ziemlich viel ueber die Erfolgsgeschichte der Sonata in den USA gelesen habe), ist, warum dieses Auto so schlecht in Europa verkauft wird.

 

Gruss

dt

Hi

Also meine Schwester fährt einen 06er Sonata Diesel (Warum auch immer ein Diesel), ich kann dir höchstens etwas über den Sonata erzählen.

Gewundert hat mich der Vergleich Sonata - Mondeo. Nicht nur das der Mondeo neuer ist, der ist auch sicherlich von den Materialien im Innenraum etwas feiner.

Aber der Preisunterschied gleicht das wieder aus. Der Sonata ist dennoch Antiebes, Komfortmäßig auch sehr schön.

Falls es ein Benziner sein sollte (wozu ich rate ;), dann auch wenns geht auf Autogas umrüsten lassen.

Zum Sonata:

Qualität/Verarbeitung:

Außen und Innen sehr gut Verarbeitet, bis auf die Untere Cockpithälfte hochwertige Materialien. Sehr geringe Spüaltmaße auch im Cockpit. Fasst sich gut an.

Die Scheinwerfer sind für Halogenverhältnisse estaunlich gut.

Das ganze Auto sieht und fühlt sich sehr Robust an.

Komfort:

Die Sitze sind wirklich sehr gut (Leder) die Verstellung ist auch gut, man findet immer das passende. Hinten hat er auch sehr viel Platz, kann man sich gut ausstrecken (Bin 1.86m und ca. 68kg) Der Kofferraum ist fast schon riesig, nur die Ladekante ist etwas zu hoch finde ich.

Vom Motor hört man sehr wenig (obwohl Diesel) nur bei Vollgas ist er etwas brummig und laut. Richtig Laut wird der plötzlich ab 170kmh im Innenraum, seltsamerweise kommen dann auch Windgeräusche dazu, die vorher nie da sind.

Das Fahrwerk ist auch sehr gut. Nur über kurze Stöße poltert er ein wenig. Sonst sehr gut abgestimmt und geräuschlos. Die Lenkung ist auch recht präzise.

Motor:

Auch wenn mir Diesel nicht gefallen, ist der Motor recht kräftig und auch nicht sehr laut (nur etwas brummig bei Vollgas, wie gesagt) Das Getriebe hakt manchmal beim 1.Gang, ansonsten sehr gut auch.

Den genauen Verbrauch kann ich nicht sagen, aber der liegt laut angaben meienr Schwester bei ca. 6-7.5l bei normal Zügiger Fahrweise.

Das auf die schnelle, mehr fiel mir nicht mehr ein ;)

Grüße

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Hyundai
  5. Sonata diesel, benziner oder der neue Mondeo? Bitte um Kaufberatung