ForumType R & S2000
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Honda
  5. Type R & S2000
  6. Slick50

Slick50

Themenstarteram 27. Juli 2005 um 12:51

Die Suchfunktion hat hier im Bereich nichts ergeben, deshalb meine Frage:

Hat jemand von Euch schon Erfahrungen mit Slick50 oder Motor Up gemacht ?

19 Antworten

Ich halt von solchen sachen wenig, vorallem bei neuwagen.

Für was brauchste das überhaupt?

Damit braucht man keine Erfahrungen. Slick 50 ist eine PTFE (Teflon) Feststoff-Suspension und hat in einem Motor nichts zu suchen. Feststoffe haben in einem Motoröl sowieso nichts zu suchen, da sie sich an den unmöglichsten Stellen ablagern, den Filter verstopfen und das Öl belasten, weil die Substanzen, die eigentlich dafür da sind, Schmutz in der Schwebe zu halten und unschädlich zu machen, jetzt diese Aufgabe nicht mehr erfüllen können, weil sie mit den Fetsstoffteilchen aus dem Additiv beschäftigt sind.

PTFE gehört schon gar nicht in einen Motor, weil es einfach nichts gibt, was es dort tun könnte, ausser Schaden anrichten. DuPont, der Hersteller von Teflon, sagt das genauso und hat sich sogar geweigert den Firmen wie Slick 50 Material zu verkaufen, um den guten Ruf von Teflon nicht zu gefährden. Deswegen kauft Slick 50 von anderen Herstellern und darf den Namen Teflon nicht benutzen.

Wie fast alle anderen Hersteller von diesen Wunderadditiven wurde Slick 50 von der amerikanischen Handelsbehörde wegen irreführender Werbung verklagt und hat verloren, weil sie keine der Werbeaussagen belegen konnten. Seitdem dürfen sie in den USA nicht mehr damit werben, dass Slick 50 den Verschleiss verringert und mussten an die Kunden $20 Mio Schadenersatz zahlen.

Finger weg...

Themenstarteram 28. Juli 2005 um 13:09

OK, Danke jetzt weiss ich mehr !

Ich wusste nichtmal was gemeint war hahahah

so ein zeugs gibts ja sogar von Liqui Moli wenn ich mich recht erinnere

wenn dein motor mal 80000 km aufm buckel hat und n bisschen öl braucht dann kannst du evtl ein keramik additiv verwenden. mehr würd ich aber nicht machen.

Keramik ist genauso schlimm wie PTFE. Sowas ist grundsätzlich Bauernfängerei ohne jeglichen technischen Hintergrund.

Dachte eh das unser motor irged eine beschichtung hat wegen drehzalen und so?!

Welche Beschichtung?!

????

Ich hatte Slick50 bisher in ALLEN Autos. Hatte noch keine Probleme. Kein Ölverlust, Top Kompression...

Ich kanns empfehlen...

Kein Ölverlust?

Kein messbarer Ölverlust bei folgenden Autos:

Nissan Micra Twincam 16V Bj. 93

Nissan Primera 2,0L 16V SRi Bj: 96

Nissan 200SX S14a Z-Ed. Bj. 98

Honda Civic Type R Bj.: 05

Also Top Kolben, Zylinder etc. und gute Abdeckung von evtl. Micro-Riefen...

Gute Motoren, wirkungsloses Additiv. :)

Das PTFE in Slick 50 gelangt nicht mal zu den beanspruchten Stellen, sondern bildet zum Teil davor "Dämme", die den Ölfluss behindern und wird zum anderen Teil ausgefiltert, je nach Partikelgrösse. Riefen verschliesst es schon gar nicht, weil es erstens nicht an den Oberflächen haften kann und zweitens weder mechanisch noch chemisch widerstandsfähig ist.

Ich meine man muss sich mal vor Augen führen, wie normale PTFE-Beschichtungen z.B. bei Pfannen aufgebracht werden. Die Oberfläche muss extra sandgestrahlt, entfettet und mit einem speziellen Kleber grundiert werden, damit die Beschichtung überhaupt haften kann. Das heisst PTFE muss _aufgeklebt_ werden und ist das immer noch mechanisch empfindlich.

Wenn man jetzt einfach PTFE-Pulver in einen Motor schüttet, indem es nur glatte ölige Flächen und keinen Kleber gibt, und die Partikel sogar noch von den Dispersant-Additiven des Motoröls umschlossen werden, dann können sie natürlich nirgendwo haften, und selbst wenn sie es könnten, würden sie sofort wieder abgelöst.

Ein PTFE-Additiv wie Slick 50 wirkt auf den Motor genauso als ob ich ein bisschen Dreck aus einem Staubsaugerbeutel ins Öl schütten würde. Im besten Fall passiert nix.

In der Therorie hört sich das alles immer ganz nett an, aber in der Praxis hab ich seit 4 jahren damit Erfahrungen gesammelt und hatte keine Probleme. Weder durch verstopfte Ölleitungen, noch durch Kompressionsverluste. Theorie is immer ganz nett aber in der Praxis siehts meist anders aus.

PS: Hast du jemals nen Additiv gesehen? Da wird niemals nen Pulver in den Öleinfüllstutzen gekippt. Das ist ne ölige Suppe, kein Pulver... lol

Slick 50 ist eine Feststoffsuspension. Das heisst es besteht aus PTFE-Pulver, das von Dispersant-Additiven in der Schwebe gehalten wird und ein bisschen Mineralöl als Träger. Das ist nicht nur Theorie, sondern einfache Physik und Chemie. PTFE haftet nicht an Metall, es sei denn ich klebe es auf.

Deine Antwort