ForumSL
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Mercedes
  5. SL
  6. SL 55AMG oder BMW M6

SL 55AMG oder BMW M6

Themenstarteram 31. Juli 2010 um 12:14

Hallo Leute,

 

Bin auf der Suche nach einem jungen, gebrauchtem, Spassauto. Am Anfang stellte sich die Frage Audi, BMW, Mercedes oder Porsche. Die S Modelle von audi scheiden wegen allrad fuer mich aus. Porsche als guter Gebrauchter in der 911'er Turbo version ist mir einfach zu teuer.

Bleiben eigentlich nur noch M6 oder 55AMG uebrig. Auf der einem Seite SMG getriebe auf der anderen wandlerautomatik. Sauger vs. Kompressor.

Habt ihr praktische Erfahrungen mir beiden Autos? Welches ist technische. Ausgereifter, habe keine Lust staendig in der Werkstatt zu sein.

 

Gruss

Marek

Beste Antwort im Thema

@Carcrax,

dem Themenstarter wären mit Fakten belegte Unterscheidungsmerkmale gedient. Dein Hinweis auf die Luftfederung des SL zeigt ,dass da mehr Vermutung als Wissen kolportiert wird. Auch Dein Hinweis auf die Historie des Stoffdaches zeigt Unwissen . So gewinnt der Entwicklungsschritt "Klappdach" , entwickelt von der CTS-Dachsysteme Gmbh für den MB-SLK u.A. aufgrund praktischer und techn. Vorteile zunehmend Freunde in der Automobilindustrie. Natürlich behält das Stoffdach seinen Reiz und seine Freunde . Die Gefahr des Aufschlitzens , des Verbleichens und der Verschmutzung im Laufe der Jahre muss man akzeptieren. Wir,meine Frau ind ich ,kennen Beides und sind froh über Alltagstauglichkeit unserer Klappdächer.

Wenn ich den M 6 als Familienkutsche sehe , denke ich an Eltern mit 2 Halbwüchsigen die mit den Fontplätzen m.E. gut bedient sind . Den 911 in diesem Zusammenhang zu nennen , trifft das Thema nicht.

mfg ortler

40 weitere Antworten
Ähnliche Themen
40 Antworten

Es sind Sommerferien, oder? ;)

Aber okay...

Es werden hier also verglichen:

Audi: S-Modelle (kein Modell im speziellen)

BMW: M6 Coupé

Mercedes: SL55AMG Roadster

Porsche: 911 Turbo

Audi: S-Modelle sind nie und nimmer Vergleichsprodukte zu den restlichen Fahrzeugen. Scheiden aber eh wegen Allrad aus (unlogisch!)

BMW: es wird ein Spaßauto gesucht! Meiner Meinung nach trifft man mit dem M6 voll ins Schwarze!

Mercedes: tolles Fahrzeug (mir persönlich wär das K lieber als HDZ) aber bzgl. Spaß hat der BMW wohl die Nase vorn

Porsche: dürfte doch, sofern alle Fahrzeuge identisches Alter+Laufleistung haben, den höchsten Preis haben UND hat Allrad, was Audi aus dem Rennen geworfen hat (unlogisch!)

Wie schon geschrieben hat der BMW den Spaßfaktor auf seiner Seite. Das SMG und die vielen vielen Einstellmöglichkeiten alleine lassen mir schon das Wasser im Mund zusammenlaufen ;)

Gehts wirklich nur um Spaß, dann nimm den BMW. Soll auch ein bisschen von allem anderen dabei sein führt kein Weg am Benz vorbei.

am 8. August 2010 um 12:21

Wenn es für Dich einen Spassauto im Sinne vom Fahrspaß und Du das nötige "Können" mitbringst, dann ist die Reihenfolge ziemlich einfach:

 

1. Porsche 911 (964 RS oder 993, auch als Carrera 2 oder 4). Nach dem 993, nur ab GT3!

2. BMW - eher M3 als M6

3. Audi

4. Mercedes

 

Es ergibt sich aus Fahrwerk (nicht nur Stoßdämpfer!), Motorisierung, Motorkonzept, Gewicht, Bremsen, etc....

 

Wenn Du unbedingt einen Allrad willst (eigentlich warum ??? wenig Können vorhanden ??), dann 993er C4 oder Turbo !!!

 

(ex C-Lizenz-Fahrer)

 

 

 

Salut,

 

immer wieder erfrischend, die Kommentare von fach- und sachkundigen Checkern zu lesen.

 

Sonnige Grüsse,

Speedy128

 

Leider ist Chuck Norris der einzige Mensch auf der Welt, der einen Roundhouse-Kick per e-Mail verschicken kann.

 

Zitat:

Original geschrieben von ortler

@Carcrax,

dem Themenstarter wären mit Fakten belegte Unterscheidungsmerkmale gedient. Dein Hinweis auf die Luftfederung des SL zeigt ,dass da mehr Vermutung als Wissen kolportiert wird. Auch Dein Hinweis auf die Historie des Stoffdaches zeigt Unwissen . So gewinnt der Entwicklungsschritt "Klappdach" , entwickelt von der CTS-Dachsysteme Gmbh für den MB-SLK u.A. aufgrund praktischer und techn. Vorteile zunehmend Freunde in der Automobilindustrie. Natürlich behält das Stoffdach seinen Reiz und seine Freunde . Die Gefahr des Aufschlitzens , des Verbleichens und der Verschmutzung im Laufe der Jahre muss man akzeptieren. Wir,meine Frau ind ich ,kennen Beides und sind froh über Alltagstauglichkeit unserer Klappdächer.

Wenn ich den M 6 als Familienkutsche sehe , denke ich an Eltern mit 2 Halbwüchsigen die mit den Fontplätzen m.E. gut bedient sind . Den 911 in diesem Zusammenhang zu nennen , trifft das Thema nicht.

mfg ortler

Ach, noch fünfmal auf dem "Luftfederungsfehler" herumzureiten, den ich bereits zugegeben habe ist wirklich sehr erwachsen.

Dein Hinweis zu den Klappdächern: Es gibt schon Gründe, weshalb Mercedes-Benz mit der E-Klasse und Audi mit dem A5 nicht auf den Zug aufspringt. Selbst BMW überdenkt mit dem 3er Cabriolet dieses Konzept und wird wohl beim nächsten Evolutionsschritt der Reihe wieder auf Stoffdächer zurückgreifen. Man muss Klappdächer nicht als Evolutionsschritt nach vorne verstehen, sondern zur Seite. Es wird weiterhin einige Cabriolets mit Stoffdächern geben. Die Tests von diversen Autozeitschriften haben gezeigt, dass beispielsweise das Stoffdach des A5 leiser und besser gedämmt ist als das Derivat von Volvo. Deine indirekte These, dass sich das Klappdach immer mehr durchsetzt ist einfach falsch. Die neu begründete Klasse der Klappdachroadster ist die einzige Fahrzeugkathegorie, in der dieses System flächendenkend genutzt wird.

Das Aufschlitzen passiert fast nie - das hat in den letzten Jahren extrem abgenommen. Wenn man natürlich seinen 180.000 € Porsche in Berlin-Marzahn abstellt muss man sich nicht wundern, dass es durchaus problematisch werden kann. Wir hatten ein Cabriolet mit Stoffdach für mehr als 12 Jahre im Besitz und ich kann sagen, dass das Dach weder verschmutzt noch extrem ausgeblichen war. Ersteres verhindert man durch ordentliche Reinigung, wie man andere Fahrzeuge auch reinigen würde. Letzteres kann man ohne Probleme durch verschiedene Mittelchen verhindern, das ist weder ein großer Aufwand noch ein Grund, kein Stoffdach zu haben. Letztlich zeigt sich der Vorteil von Stoffdächern in der Möglichkeit, sie sehr platzsparend zu falten und so den Kofferraum nicht auf ein drittel zu reduzieren.

Den erbärmlichen Versuch dein Versehen bezüglich "M5 und M6" zu überspielen ignorieren wir einfach mal.

Was den 911 betrifft ... da kann man nur den Kopf schütteln - das war doch kein ernst gemeinter Vergleich!? Du würdest Sarkasmus wahrscheinlich noch nichteinmal erkennen, wenn er dir auf den Hinterkopf schlagen würde und riefe: "Hier bin ich". Sehr schwache Leistung. :rolleyes:

 

@ Speedy: Der Checker ist nicht da, ihm ist es noch nichteinmal möglich die richtigen Spezifikationen zu Fahrzeugen wiederzugeben.

@ TE: Wenn du dich entscheiden musst, dann bleibt die Wahl zwischen einem etwas härteren, schlechter schaltenden und designmäßign Sonstwas (M6) und einem eleganten, wandlungsfähigen und starken GT mit abnehmbarem Dach (SL 55). Hier im SL-Forum wird man dir sicherlich zu letzterem raten, welcher unter Berücksichtigung aller Faktoren ausgenommen der reellen Kosten sicherlich die bessere Wahl ist. Wenn man den M6 nicht als Familienkombi missbrauchen will, wie jemand anders das hier vorschlägt. :rolleyes:

Zitat:

Original geschrieben von carcraxx

Zitat:

Original geschrieben von ortler

@Carcrax,

dem Themenstarter wären mit Fakten belegte Unterscheidungsmerkmale gedient. Dein Hinweis auf die Luftfederung des SL zeigt ,dass da mehr Vermutung als Wissen kolportiert wird. Auch Dein Hinweis auf die Historie des Stoffdaches zeigt Unwissen . So gewinnt der Entwicklungsschritt "Klappdach" , entwickelt von der CTS-Dachsysteme Gmbh für den MB-SLK u.A. aufgrund praktischer und techn. Vorteile zunehmend Freunde in der Automobilindustrie. Natürlich behält das Stoffdach seinen Reiz und seine Freunde . Die Gefahr des Aufschlitzens , des Verbleichens und der Verschmutzung im Laufe der Jahre muss man akzeptieren. Wir,meine Frau ind ich ,kennen Beides und sind froh über Alltagstauglichkeit unserer Klappdächer.

Wenn ich den M 6 als Familienkutsche sehe , denke ich an Eltern mit 2 Halbwüchsigen die mit den Fontplätzen m.E. gut bedient sind . Den 911 in diesem Zusammenhang zu nennen , trifft das Thema nicht.

mfg ortler

Ach, noch fünfmal auf dem "Luftfederungsfehler" herumzureiten, den ich bereits zugegeben habe ist wirklich sehr erwachsen.

 

Dein Hinweis zu den Klappdächern: Es gibt schon Gründe, weshalb Mercedes-Benz mit der E-Klasse und Audi mit dem A5 nicht auf den Zug aufspringt. Selbst BMW überdenkt mit dem 3er Cabriolet dieses Konzept und wird wohl beim nächsten Evolutionsschritt der Reihe wieder auf Stoffdächer zurückgreifen. Man muss Klappdächer nicht als Evolutionsschritt nach vorne verstehen, sondern zur Seite. Es wird weiterhin einige Cabriolets mit Stoffdächern geben. Die Tests von diversen Autozeitschriften haben gezeigt, dass beispielsweise das Stoffdach des A5 leiser und besser gedämmt ist als das Derivat von Volvo. Deine indirekte These, dass sich das Klappdach immer mehr durchsetzt ist einfach falsch. Die neu begründete Klasse der Klappdachroadster ist die einzige Fahrzeugkathegorie, in der dieses System flächendenkend genutzt wird.

 

Das Aufschlitzen passiert fast nie - das hat in den letzten Jahren extrem abgenommen. Wenn man natürlich seinen 180.000 € Porsche in Berlin-Marzahn abstellt muss man sich nicht wundern, dass es durchaus problematisch werden kann. Wir hatten ein Cabriolet mit Stoffdach für mehr als 12 Jahre im Besitz und ich kann sagen, dass das Dach weder verschmutzt noch extrem ausgeblichen war. Ersteres verhindert man durch ordentliche Reinigung, wie man andere Fahrzeuge auch reinigen würde. Letzteres kann man ohne Probleme durch verschiedene Mittelchen verhindern, das ist weder ein großer Aufwand noch ein Grund, kein Stoffdach zu haben. Letztlich zeigt sich der Vorteil von Stoffdächern in der Möglichkeit, sie sehr platzsparend zu falten und so den Kofferraum nicht auf ein drittel zu reduzieren.

 

Den erbärmlichen Versuch dein Versehen bezüglich "M5 und M6" zu überspielen ignorieren wir einfach mal.

 

Was den 911 betrifft ... da kann man nur den Kopf schütteln - das war doch kein ernst gemeinter Vergleich!? Du würdest Sarkasmus wahrscheinlich noch nichteinmal erkennen, wenn er dir auf den Hinterkopf schlagen würde und riefe: "Hier bin ich". Sehr schwache Leistung. :rolleyes:

 

 

 

@ Speedy: Der Checker ist nicht da, ihm ist es noch nichteinmal möglich die richtigen Spezifikationen zu Fahrzeugen wiederzugeben.

 

@ TE: Wenn du dich entscheiden musst, dann bleibt die Wahl zwischen einem etwas härteren, schlechter schaltenden und designmäßign Sonstwas (M6) und einem eleganten, wandlungsfähigen und starken GT mit abnehmbarem Dach (SL 55). Hier im SL-Forum wird man dir sicherlich zu letzterem raten, welcher unter Berücksichtigung aller Faktoren ausgenommen der reellen Kosten sicherlich die bessere Wahl ist. Wenn man den M6 nicht als Familienkombi missbrauchen will, wie jemand anders das hier vorschlägt. :rolleyes:

#

Hallo Moritz, alte Socke!

 

Als der Ober-Checker schlechthin, hast Du dem @ortler aber mal so richtig gezeigt, wo der Frosch die Locken hat.

 

Frage:

Besitzt Du eigentlich zwischenzeitlich ein eigenes Auto, oder "verklugschei$$t" Du uns hier -immer noch- mit "Dingens" vom Hörensagen oder Lesen?

 

Axel :D 

 

@ axel: Leider, leider habe ich kein eigenes Auto. Ich kenne aber auch kaum Leute in meinem Alter, die sich ein eigenes Auto als Student leisten können. So muss ich immer wieder auf die Autos von Eltern, Freunden und Verwandten zurückgreifen. Wenn du mir eins spendierst, dann nehme ich es gerne :D .

Den SL kenne ich "persönlich", den M6 nur sporadisch, da den ein Freund der Familie als Geschäftsfahrzeug einsetzt. Die Schaltung gibt einem aber den Rest ;) .

EDIT: Eins habe ich noch vergessen, Stoffmütze und Klappdach haben und hatten wir selbst mehrfach ;) .

Nimm den M6! Damit wirst du sowohl mehr Spaß auf der Straße und auch im passenden MT-Forum haben ;)

Zitat:

Original geschrieben von carcraxx

@ axel: Leider, leider habe ich kein eigenes Auto.

Ich kenne aber auch kaum Leute in meinem Alter, die sich ein eigenes Auto als Student leisten können.

So muss ich immer wieder auf die Autos von Eltern, Freunden und Verwandten zurückgreifen.

 

 

Den SL kenne ich "persönlich", den M6 nur sporadisch, da den ein Freund der Familie als Geschäftsfahrzeug einsetzt. Die Schaltung gibt einem aber den Rest ;) .

 

EDIT: Eins habe ich noch vergessen, Stoffmütze und Klappdach haben und hatten wir selbst mehrfach ;) .

#

Hallo Moritz,

 

das mit Studenten und eigenes Auto leisten sehe ich aber anders, und zwar tagtäglich auf dem Parkplatz der Uni!

 

Ist zwar schon ein paar Tage... her, aber als Studi fuhr ich z.B. einen brandneuen NSU WANKEL SPIDER / sponsored by Opa. :D

 

Bei diesem exorbitanten, Dir zu Verfügung stehendem Fuhrpark, müßte sich doch jemand finden, der Dir so'n Auto vermacht, und wenn es auch nur ein SLKchen ist.

 

"Cessante causa cessat effectus."

 

Keep up the good mood anyhow,

Axel

 

 

Zitat:

Original geschrieben von Axel Zucken

Zitat:

Original geschrieben von carcraxx

@ axel: Leider, leider habe ich kein eigenes Auto.

Ich kenne aber auch kaum Leute in meinem Alter, die sich ein eigenes Auto als Student leisten können.

So muss ich immer wieder auf die Autos von Eltern, Freunden und Verwandten zurückgreifen.

 

Den SL kenne ich "persönlich", den M6 nur sporadisch, da den ein Freund der Familie als Geschäftsfahrzeug einsetzt. Die Schaltung gibt einem aber den Rest ;) .

EDIT: Eins habe ich noch vergessen, Stoffmütze und Klappdach haben und hatten wir selbst mehrfach ;) .

#

Hallo Moritz,

das mit Studenten und eigenes Auto leisten sehe ich aber anders, und zwar tagtäglich auf dem Parkplatz der Uni!

Ist zwar schon ein paar Tage... her, aber als Studi fuhr ich z.B. einen brandneuen NSU WANKEL SPIDER / sponsored by Opa. :D

Bei diesem exorbitanten, Dir zu Verfügung stehendem Fuhrpark, müßte sich doch jemand finden, der Dir so'n Auto vermacht, und wenn es auch nur ein SLKchen ist.

"Cessante causa cessat effectus."

Keep up the good mood anyhow,

Axel

Nun ja, meine Eltern stehen auf dem (meiner Meinung ebenfalls richtigen) Standpunkt, dass man ohne Leistung (abgeschlossenes Studium) kein eigenes Auto gesponsort bekommt - genauso sehen das meine Großeltern ebenfalls. Wer nie etwas geleistet hat, sollte soetwas nicht einfach in den ***** geschoben bekommen. Zudem wäre es in meinem Fall reine Geldverschwendung.

Nur weil ich Menschen kenne, die sich viel leisten können bedeutet das nicht, dass diese mir soetwas schenken - einerseits leider, andererseits wäre es auch einfach dämlich.

Der mir persönlich zur Verfügung stehende Fuhrpark ist auf drei Fahrzeuge begrenzt: Das Auto meines Bruders, das meiner Mutter und eines meines Vaters. Mehr kann ich tagtäglich nicht fahren. Um etwas zu erben müsste ich Großeltern/Eltern opfern und das ist es MIR persönlich nicht wert. Wie ist das bei dir?

* Meine Laune sinkt definitiv nicht, eig. kann sie nur besser werden, wenn es aufhört zu regnen.

* Bitte nicht Latein, nie gelernt, nie gewollt, so muss ich immer andere Familienmitglieder ausfragen - danke :D .

Gute Einstellung! Lohn ohne Mühen verdirbt den Charakter ;)

Zitat:

Original geschrieben von carcraxx

Und? Es bleibt trotzdem weiterhin eine Geschmackssache, ein bisschen bessere Übersichtlichkeit nach hinten ist definitiv heute kein Grund mehr, ein Klappdachcabriolet zu kaufen (was daran auch immer ein Cabriolet sein soll und nicht einfach ein Coupe mit abnehmbarem Dach) - seitdem es PDC gibt und teilweise auch schon Rückfahrkameras ... außerdem konnte ich auch ohne das gut einparken, schließlich dient dies nur dem Komfort.

Es gibt heutzutage kaum einen vernünftigen Grund, warum Klappdachcabriolets besser sein sollen - sie sind einfach anders. Das ist ein Trend den einige Autohersteller mitmachen und andere nicht. Speziell bei richtigen Cabriolets ist eine Stoffmütze etwas schönes und ästhetisches, dass beim SL ein Klappdach besser aussieht bestreite ich nicht, nur bin ich nicht der Meinung, dass ein Stoffdach schlechter ist, zumal bespielsweise die Geräuschdämmung bei heutigen Stoffmützen besser ist als bei diversen Klappdächern.

Es ist und bleibt eine Geschmackssache. Wer allerdings bei 34 Grad im Schatten das Dach zulässt sollte sich sowieso nicht zu Cabrioletfahrern zählen - wenn man es dann nicht aufmacht, wann denn dann? Zusätzlich die Klimaanlage etwas von unten kühlen lassen und dann ist es eine sehr angenehme Erfahrung.

EDIT: Wenn die Übersichtlichkeit nicht so gut ist und man deswegen umsteigt kann man sich auch gleich einen Kombi kaufen, am besten einen Hochdachkombi, da gehts nicht besser mit Übersichtlichkeit :rolleyes: .

Nachdem ich nun weiß, daß Du Deine "Kenntnisse"

vom Hörensagen beziehst, verzeihe ich Dir so manches:

- mit "Übersichtlichkeit" meine ich nicht das Einparken,

sondern z.B. den Spurwechsel, das Einfädeln in den

fließenden Verkehr etc.. Stoffberge behindern hier

eminent die Übersicht. Deine versuchte Ironie mit dem

Hochdachkombi geht also voll ins Leere.

- offenbar bist Du noch nie bei Hitze länger offen

gefahren. Da nützt keine "Klima von unten",

irgendwann machst Du das Dach zu und gut is.

- richtig allerdings: bei Viersitzern macht ein Klappdach

Probleme, vor allem was den Kofferraum angeht.

So, und nun Schluß for now, wir haben 23 Grad und

bestes Cabriowetter, ich fahr ne Runde,

VG Herbert

Sehr interessante Ausführungen:

Im Grunde ist die Antwort einfach:

a) beide Wagen verlangen einen hohen Unterhalt.... hier ins Detail zu gehen lohnt wenig .. sprich kein logischer Pro und Contra Punkt

b) Fahrverhalten.. beide sind sehr sportlich... sprich kein logischer Pro und Contra Punkt

c) Platzangebot.... beide haben recht wenig Platz im Vergleich zu Kombis ....sprich kein logischer Pro und Contra Punkt

Ich fasse zusammen:

1) Emotionen beim Wagen vorhanden ja oder nein = Kauf oder nach Hause gehen

2) Die BA und Prospekte der Hersteller leifern zahlreiche Infos zu den Modellen.. das brauch nicht unbedingt das Forum leisten!

3) Die Diskussion wird trotz guter Beiträge langsam überflüssig...

Den Wagen kauft "Mann" und nur dieser allein durch E M O T I O N E N ... sonst nix ... und Strich sind es irgendwie sehr ähnliche Produkte = offene Sportwagen = deutsche Hersteller in einer Liga ... richtig oder falsch gibt es da nicht..................................... :)

 

Zitat:

Original geschrieben von carcraxx

Zitat:

Original geschrieben von Axel Zucken

 

#

Hallo Moritz,

das mit Studenten und eigenes Auto leisten sehe ich aber anders, und zwar tagtäglich auf dem Parkplatz der Uni!

Ist zwar schon ein paar Tage... her, aber als Studi fuhr ich z.B. einen brandneuen NSU WANKEL SPIDER / sponsored by Opa. :D

Bei diesem exorbitanten, Dir zu Verfügung stehendem Fuhrpark, müßte sich doch jemand finden, der Dir so'n Auto vermacht, und wenn es auch nur ein SLKchen ist.

"Cessante causa cessat effectus."

Keep up the good mood anyhow,

Axel

Nun ja, meine Eltern stehen auf dem (meiner Meinung ebenfalls richtigen) Standpunkt, dass man ohne Leistung (abgeschlossenes Studium) kein eigenes Auto gesponsort bekommt - genauso sehen das meine Großeltern ebenfalls. Wer nie etwas geleistet hat, sollte soetwas nicht einfach in den ***** geschoben bekommen. Zudem wäre es in meinem Fall reine Geldverschwendung.

Nur weil ich Menschen kenne, die sich viel leisten können bedeutet das nicht, dass diese mir soetwas schenken - einerseits leider, andererseits wäre es auch einfach dämlich.

Der mir persönlich zur Verfügung stehende Fuhrpark ist auf drei Fahrzeuge begrenzt: Das Auto meines Bruders, das meiner Mutter und eines meines Vaters. Mehr kann ich tagtäglich nicht fahren. Um etwas zu erben müsste ich Großeltern/Eltern opfern und das ist es MIR persönlich nicht wert. Wie ist das bei dir?

* Meine Laune sinkt definitiv nicht, eig. kann sie nur besser werden, wenn es aufhört zu regnen.

* Bitte nicht Latein, nie gelernt, nie gewollt, so muss ich immer andere Familienmitglieder ausfragen - danke :D .

Sehr interessant .... nur leider stark an der Realität vorbei :).

Schau dich mal richtig um.... und zähl die Fälle, die in jungen Jahren ohne Rotlich, Erbmasse etc. mit 30 Lenzen einen Wagen für einen aktuellen Wert von 130.000 EUR fahren und nebenbei noch eine eigenen Haustand betreiben (im Bestfall noch Singel sind). Du wirst eigentlich niemanden finden.. thats life... und wenn, dann kann auch Nachfrage immer noch eine Falschdartsellung der Situation vorliegen (gibt nicht jeder zu, dass der cash flow von außen kam!) :)!

Gruss

Aber ich finde es unverschämt etwas als mein Eigen zu titulieren, wenn es mir nicht gehört. Dass es hier einige gibt, die nicht durch Eigenleistung teure Autos fahren ist schon in Ordnung - nur sehe ich das "Sponsored-By-Daddy" als relativ unangenehm an. Wenn ich fürs Arbeiten ein Auto brauche, dann kann ich bei meinen Eltern anfragen, vorher muss ich nehmen, was mir gegeben wird - und das ist auch vollkommend ausreichend.

@ Herbert: Du weißt garnichts, das ist nur das, was Axel behauptet. Meine Erfahrung rühren von (alle aktuell oder ehemals im Besitz meiner Eltern, einer der Großeltern, einer enger Freund der Familie) Opel Kadett Cabriolet (1992), Opel Astra Cabriolet (2005), Mercedes-Benz SLK R170 (2001), Mercedes-Benz SL 500 R230 (2009), Mercedes-Benz SL 55 AMG R230 (2004), BMW Z3 (2001), BMW Z4 (2004) und BMW 1er Cabriolet (2009) her. Und ja, die gibt es teilweise noch (aktuell sind Opel Astra Cabriolet (2005) ==> Auto Bruder, BMW 1er (2009) ==> Auto Mutter). Brauche ich noch andere Qualifikationen? Muss ich eventuell 10 Jahre bei Karmann gearbeitet haben? Oder reichen 15 Jahre Cabrioerfahrung? Oder muss man mindestens 30 Jahre alt sein, um hier überhaupt ernst genommen zu werden?

Damit sollte ich kompetent genug sein um für mich zu entscheiden, ob ein Glasdach wirklich ein so großer Vorteil ist bzw. ob ein Stoffdach einen gravierenden Nachteil hat. Ein Glasdach ist minimal übersichtlicher, aber wozu brauche ich das, es gibt Spiegel, den Kopf, den man drehen kann und letztlich Einparkhilfe, um nicht alles umzulegen, was hinter einem ist.

 

Manchmal führen sich hier einige Leute wirklich lächerlich auf, verhalten sich wie ein Foren-Gott und meinen, nur weil man nicht mindestens 30 oder älter ist, dass man sich nicht ernsthaft und wissentlich zu Themen äußern darf. Diesmal darf ich dazu auffordern erwachsen zu werden!

@ sl-fahrer: Ist ja auch in Ordnung, dagegen sage ich auch nichts, jeder kann das machen, was er will und ich erwarte nicht, dass jeder, der hier "etwas" hat, es wirklich selbst erarbeitet hat. Ich sehe das für mich auch nicht als Ziel an, selbst als hart arbeitender Mensch wird es mir wohl niemals möglich sein, einen (neuen/neueren) Porsche zu eignen. Das stört mich aber auch nicht, denn ich weiß, dass alles was ich besitze selbst erarbeitet ist und kein reiner Großzügigkeitsakt von meinen Erzeugern ... Jedem das seine ;) .

Zitat:

Original geschrieben von carcraxx

Aber ich finde es unverschämt etwas als mein Eigen zu titulieren, wenn es mir nicht gehört. Dass es hier einige gibt, die nicht durch Eigenleistung teure Autos fahren ist schon in Ordnung - nur sehe ich das "Sponsored-By-Daddy" als relativ unangenehm an. Wenn ich fürs Arbeiten ein Auto brauche, dann kann ich bei meinen Eltern anfragen, vorher muss ich nehmen, was mir gegeben wird - und das ist auch vollkommend ausreichend.

@ Herbert: Du weißt garnichts, das ist nur das, was Axel behauptet. Meine Erfahrung rühren von (alle aktuell oder ehemals im Besitz meiner Eltern, einer der Großeltern, einer enger Freund der Familie) Opel Kadett Cabriolet (1992), Opel Astra Cabriolet (2005), Mercedes-Benz SLK R170 (2001), Mercedes-Benz SL 500 R230 (2009), Mercedes-Benz SL 55 AMG R230 (2004), BMW Z3 (2001), BMW Z4 (2004) und BMW 1er Cabriolet (2009) her. Und ja, die gibt es teilweise noch (aktuell sind Opel Astra Cabriolet (2005) ==> Auto Bruder, BMW 1er (2009) ==> Auto Mutter). Brauche ich noch andere Qualifikationen? Muss ich eventuell 10 Jahre bei Karmann gearbeitet haben? Oder reichen 15 Jahre Cabrioerfahrung? Oder muss man mindestens 30 Jahre alt sein, um hier überhaupt ernst genommen zu werden?

Damit sollte ich kompetent genug sein um für mich zu entscheiden, ob ein Glasdach wirklich ein so großer Vorteil ist bzw. ob ein Stoffdach einen gravierenden Nachteil hat. Ein Glasdach ist minimal übersichtlicher, aber wozu brauche ich das, es gibt Spiegel, den Kopf, den man drehen kann und letztlich Einparkhilfe, um nicht alles umzulegen, was hinter einem ist.

 

Manchmal führen sich hier einige Leute wirklich lächerlich auf, verhalten sich wie ein Foren-Gott und meinen, nur weil man nicht mindestens 30 oder älter ist, dass man sich nicht ernsthaft und wissentlich zu Themen äußern darf. Diesmal darf ich dazu auffordern erwachsen zu werden!

@ sl-fahrer: Ist ja auch in Ordnung, dagegen sage ich auch nichts, jeder kann das machen, was er will und ich erwarte nicht, dass jeder, der hier "etwas" hat, es wirklich selbst erarbeitet hat. Ich sehe das für mich auch nicht als Ziel an, selbst als hart arbeitender Mensch wird es mir wohl niemals möglich sein, einen (neuen/neueren) Porsche zu eignen. Das stört mich aber auch nicht, denn ich weiß, dass alles was ich besitze selbst erarbeitet ist und kein reiner Großzügigkeitsakt von meinen Erzeugern ... Jedem das seine ;) .

****************

Ich finde das eigentlich nicht tragisch ein relatives Vermögen zu erhalten .. sofern man reif genug ist mit diesen Beträgen sozial zu wirtschaften ... sprich mit Nase hoch aus einem Store der Kö in Düsseldorf mit vollen Taschen in den nächsten 911 zu klettern gehört eher nicht dazu! Dafür gibt es aber auch kein Rezept :)!

Mit fällt es häufiger auf, dass "neues Geld" unheimlich den Eindruck versaut.... sehen wir Moskau oder ST. Petersburg.... seit ein paar Jahren ist dort eine merkwürde - unangenehme Stimmung verbreitet... aha... daher viel neues Geld im Umlauf! Die Russen sind schlicht überfordert nach den Jahren einer anderen Wirtschaftsregelung (Planwirtschaft). In traditionellen Städten des Geldadels gibt sich die Stimmung meist gelassen - Leben und Leben lassen :)

 

Im Anhang ein Pic vom SLS ... vielleicht auch was für den Themenstarter .. geschossen vor zwei Tagen in Brüssel MB-Store... tolle Stadt sehenswert ..gerade der Grand Place (Rathausplatz)!

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Mercedes
  5. SL
  6. SL 55AMG oder BMW M6