ForumOctavia 3
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Skoda
  5. Octavia
  6. Octavia 3
  7. Skoda octavia III RS TDI kaufberatung

Skoda octavia III RS TDI kaufberatung

Skoda Octavia 3 (5E)
Themenstarteram 23. August 2015 um 21:57

Hallo Motor -talk Freunde

Bin neu hier bei euch und habe eine Frage .

Interessiere mich jetzt seid einiger Zeit für den O3 RS TDI

Leider musste ich aber mehrmals lesen das sehr viele Mängel

Vorhanden sind wie z.B Windgeräusche

Knarzen A Seile B Seile ,quietschende Geräusche von mehren Seiten usw

Dann soll noch das schöne große navi columbus

auch noch einige Schwierigkeiten machen.

Wie sehr man das Auto toll findet , mit solchen negativen Äußerungen

Wird man leicht stutzig vor einem kauf.

Würde mich gern über eine kaufberatung von euch allen freuen

Lg

George.

Beste Antwort im Thema

Hallo George.

wenn du nach Problemen suchst, dann findest du bei jedem Auto solche Macken und Dinge über die Leute unzufrieden sind.

Außerdem überwiegt die Anzahl an Personen, die ein Forum dazu nutzen um sich über Probleme auszutauschen. Es gibt doch eher wenige Nutzer hier, die täglich posten wie toll und problemlos ihre Fahrt von der Arbeit nach Hause war.

Also kaufen und drüber freuen.

139 weitere Antworten
Ähnliche Themen
139 Antworten

Hallo George.

wenn du nach Problemen suchst, dann findest du bei jedem Auto solche Macken und Dinge über die Leute unzufrieden sind.

Außerdem überwiegt die Anzahl an Personen, die ein Forum dazu nutzen um sich über Probleme auszutauschen. Es gibt doch eher wenige Nutzer hier, die täglich posten wie toll und problemlos ihre Fahrt von der Arbeit nach Hause war.

Also kaufen und drüber freuen.

Habe zwei Octavia3 im näheren Bekanntenkreis

Ein 150er Diesel mit 45.000km ..... Innen wie außen neu, keine Probleme, keine störenden Geräusche im Innenraum

Einen RS 184er Diesel mit 130.000km (Firmenwagen) ....

Der Motor ist zwar fertig, trotz Hardcore-Nutzung ohne Pflege ist der Innenraum aber noch in gutem Zustand. War positiv überrascht von Sitzen und Lenkrad.

Seine 130.000km entsprechen eher der Nutzung eines Normalmenschen von 300.000km - Wenn überhaupt vergleichbar! (Dauervollgas, keine wirklichen Warmlaufphasen, am Wochenende nen 1300kg Hänger hinten dran etc)

Ich finde den O3RS gut, daher steht er in der engeren Auswahl als nächstes KFZ.

Themenstarteram 24. August 2015 um 18:31

Vielen Dank für euren Antworten :D

Nur so als Frage (grins)

Was haltet ihr denn von einen kleinen Chip Tuning

Beim RS 184 ps auf 211 PS ?

Hatte mal gehört bei dem DSG nicht zum empfehlen

Stimmt es ? Wenn ja warum ?

Dachte immer die TDIs könnte man ohne Probleme mal eben 20-30 PS aufpuschen....

Hat da jemand etwas Erfahrung oder Kenntnisse ?

Hallo George,

wenn Du dich für einen Neukauf entscheidest, kannst du (wegen der Garantie) das Chip Tuning erstmal vergessen. Ich habe gelesen, dass das DSG Getriebe nicht so stabil ist wie eine manuelle Schaltung.

Wer sich also für ein DSG Getriebe entscheidet,

der fährt (wie ich) eher gemütlicher. :D

Wenn Du aber 211 PS haben willst, dann kommt nur der 2,0 l TSI in Betracht.

Ich kann meinem O3 leider extreme Windgeräusche attestiert. Die waren am Anfang nicht vorhanden. Leider hat die Werkstatt kein Bock das Thema in den Griff zu bekommen.

Ist es deswegen jetzt ein schlechtes Auto? Würde sagen nein, denn wenn jemand mal die Türen einstellt und ggf. die Dichtungen austauscht, ist es wirklich in Ordnung (wie am Anfang).

Ich habe das kleine Navi und kann dir nur empfehlen das große zu nehmen. Das dieses Amundsen überhaupt in einem neuen Auto verbaut wird ist schon schlimm, aber für diesen lahmen und verpixelten Elektroschrott auch noch Geld zu verlangen ist ne Frechheit ;)

Themenstarteram 24. August 2015 um 23:43

Wenn dann wird es wohl eher ein jahreswagen bei

Mir werden. Schade das DSG Getriebe nicht so stabil ist ...

Bin generel ein Fan von Automatikgetriebe .

Danke für den Ratschlag mit dem großen navi

Würde auch gern den columbus im O3 drin haben

Zitat:

@A4 Avant 1,9TDI schrieb am 24. August 2015 um 23:29:33 Uhr:

Ich kann meinem O3 leider extreme Windgeräusche attestiert. Die waren am Anfang nicht vorhanden. Leider hat die Werkstatt kein Bock das Thema in den Griff zu bekommen.

Ist es deswegen jetzt ein schlechtes Auto? Würde sagen nein, denn wenn jemand mal die Türen einstellt und ggf. die Dichtungen austauscht, ist es wirklich in Ordnung (wie am Anfang).

Ich habe das kleine Navi und kann dir nur empfehlen das große zu nehmen. Das dieses Amundsen überhaupt in einem neuen Auto verbaut wird ist schon schlimm, aber für diesen lahmen und verpixelten Elektroschrott auch noch Geld zu verlangen ist ne Frechheit ;)

Kann nicht sagen das das Navi zu klein ist. Manches externe Navi ist nicht grösser. Fahre zwar kein Octavia, aber im Yeti ist das Navi nicht anders: Amundsen. Dabei noch eine 2012 Version, für Private zwecke ausreichend. Andere reden im zu hohen Nivo.

am 25. August 2015 um 21:12

Hi, in Foren liest man weitgehend die negativen Erfahrungen. Vom Kauf eines DSG würde ich mich dadurch nicht abschrecken lassen. Ich habe seit Ende Febr. 2015 einen 2.0 TDI mit DSG und möchte nicht mehr auf einen Handschalter zurückgehen.

BG SFHH

Zitat:

@Sazoostella schrieb am 25. August 2015 um 18:53:35 Uhr:

Zitat:

@A4 Avant 1,9TDI schrieb am 24. August 2015 um 23:29:33 Uhr:

Ich kann meinem O3 leider extreme Windgeräusche attestiert. Die waren am Anfang nicht vorhanden. Leider hat die Werkstatt kein Bock das Thema in den Griff zu bekommen.

Ist es deswegen jetzt ein schlechtes Auto? Würde sagen nein, denn wenn jemand mal die Türen einstellt und ggf. die Dichtungen austauscht, ist es wirklich in Ordnung (wie am Anfang).

Ich habe das kleine Navi und kann dir nur empfehlen das große zu nehmen. Das dieses Amundsen überhaupt in einem neuen Auto verbaut wird ist schon schlimm, aber für diesen lahmen und verpixelten Elektroschrott auch noch Geld zu verlangen ist ne Frechheit ;)

Kann nicht sagen das das Navi zu klein ist. Manches externe Navi ist nicht grösser. Fahre zwar kein Octavia, aber im Yeti ist das Navi nicht anders: Amundsen. Dabei noch eine 2012 Version, für Private zwecke ausreichend. Andere reden im zu hohen Nivo.

Ich habe nicht behauptet dass es zu klein ist. Es ist technisch total veraltet. Keinen Cent wert. Wenn dann bitte in das große Navi investieren, dann passt das Verhältnis.

Aber da der TE ja gebraucht kauft, muss er abwägen ob ggf. ein kleines Navi für ihn ausreichend ist, wenn der Rest des Autos überzeugend ist.

So war es bei mir auch, das Auto stand so konfiguriert beim Händler.

Man muss auch ganz klar zwischen dem Amundsen MIB 1 und dem MIB 2 unterscheiden. Seit dem Wechsel auf Modeljahr 2016 im Mai diesen Jahres ist es wesentlich verbessert worden. So gab es ein größeres Display mit besserer Auflösung und die Headunit (Recheneinheit) wurde verbessert und liefert jetzt mehr Performance. Das Amundsen MIB 2 arbeitet wesentlich schneller als das "alte" MIB 1. Leider ist es noch zu neu und wird dem Themenstarter nichts nützen, da er einen Jahreswagen sucht.

Ich bin aber der Meinung, dass das Amundsen für den "Gelegenheits-Navi-Fahrer" mehr als ausreichend ist und das Columbus den doch deftigen Aufpreis nicht wert ist.

Da wir nur 1 - 2 mal im Jahr ein Navi benötigen, haben wir sogar komplett darauf verzichtet (hier reicht das Smartphone).

Der Wagen ist Tip/Top, wobei ein Golf GTD besser gedämmt ist (Thema Geräusche). Ich bin meinen Wagen mit DSG gerne gefahren.

Thema DSG musst Du Dich einlesen und selber entscheiden. Da ich Neuwagen geleast habe und immer mit Neuwagenanschlussgarantie ist Chippen für mich kein Thema.

Beim DSG unterscheidet man klar zwischen 6 und 7 Gang bei VW. Die 6 Gang in den RS Modellen sollen schon belastbarer sein, als die normalen 7 Gang DSG - so der Volksmund. Wie viel Leistung die noch in Reserve haben kann ich nicht sagen - ist halt ne Fleißarbeit zum Thema googlen und lesen.

Also mein Rat: Erst einmal Anschaffen und einlesen.

Hier ist meiner, welcher vorzeitig zurück gegangen ist.

am 26. August 2015 um 16:54

Hallo George,

habe vor meinem Octavia-RS-TDI-Kauf den Golf GTD und den Leon ST probe gefahren.

Der GTD war etwas besser gedämmt und mit dem DCC-Fahrwerk gut zwischen Komfort und Sport abstimmbar. Der Platz auf der Rückbank war für große Mitfahrer jedoch fühlbar enger.

Hab mich dann auch aus optischen Gründen für den Octavia RS entschieden. Bis jetzt bin ich zwar erst 1.800 km mit meinem RS gefahren, aber trotz 19-Zoll-Felgen mit 225/35/19-Reifen klappert oder knistert nichts.

Mit unserem Firmen-Octavia (150-TDI-PS) kann man auch noch bei 180 km/h (Autobahn) vernünftig via Freisprecheinrichtung telefonieren.

Ciao Frank

Themenstarteram 26. August 2015 um 18:47

Vielen lieben Dank für eure Kommentare :D

Das hörte sich ja alles ganz gut an was ihr

Hier so berichtet

RS Combi TDI DSG in neun Monaten 23k km und keine Probleme.

Super Auto! Das erste Fahrzeug seit vielen Jahren mit dem ich in der Zeit noch nicht mehrmals in die Werkstatt musste.

Das Fahrwerk ist ein bisschen hölzern, dafür liegt er aber gut und wankt nicht wie eine Segeljolle.

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Skoda
  5. Octavia
  6. Octavia 3
  7. Skoda octavia III RS TDI kaufberatung