ForumSkoda
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Skoda
  5. Skoda Citigo - Erste Erfahrungen, Verbräuche, Empfehlungen

Skoda Citigo - Erste Erfahrungen, Verbräuche, Empfehlungen

Skoda Citigo AA
Themenstarteram 12. Juni 2012 um 22:04

Liebe Gemeinde,

wie sind Eure erste Erfahrungen mit dem Fahrzeug, welchen Motor habt ihr, welche Ausstattung?

Wie zufrieden seit Ihr??

Bringt mal Leben in die Bude und teilt dem Forum mit, was ihr mit dem Citigo bisher erlebt habt.

 

Gruss frankengeist

Beste Antwort im Thema
am 11. August 2012 um 17:34

Wenn man das hier liest, fragt man sich wirklich wie Leute mit Autosachverstand sich so eine m.E. überteuerte Kiste kaufen können. Die Kastenform mag jeder anders beurteilen, hat allerdings Vorteile bei der Raumökonomie.

Wenn man sich Verarbeitung,Materialien und Ausstattung anschaut..kann ich für mich nur sagen: schlampig: ein Auto für 10T€ (dafür gibt es übrigens schon deutlich bessere Angebote in der Kleinwagenklasse) und dann fehlen so selbstverständliche "Basics" wie Motortemperaturanzeige,vernünftige Dämmung im Kofferraum, solide Abdichtung der Radhäuser, elektrischen Fensterheber für beide Fahrerseiten (so einen Anachronismus habe ich noch nie gesehen!),.....sorry aber diese Kiste hat für mich "Indien-Niveau"..

Ich kann daher jedem nur raten, schaut euch unbedingt andere Hersteller an,die bieten m.E. ein deutlich besseres Preis-/Leistungsverhältnis.

144 weitere Antworten
Ähnliche Themen
144 Antworten

Zitat:

...

Um den Verbrauch möglichst genau zu berechnen, fülle ich bei mir bis zum Tankdeckelrand voll.

...

Hmm ... in der BA steht für gewöhnlich, dass man beim ersten Stopp der Zapfanlage NICHT mehr weiter nachtanken soll, damit kein Benzin in das Ausdehnungsgefäß (und dann auf die Straße ?) läuft.

 

Aber nach diversen Tankfüllungen sollten Ungenauigkeiten auch nicht mehr ins Gewicht fallen.

 

VG

Zitat:

...Ich fahre den Elegance, und da ist die Uhr in der MFA. Allerdings hat man dann nur die Wahl sich die Uhr ODER irgendwelche anderen Werte anzeigen zu lassen.

Das gibt ggf. erst mal Geklicke, bis die Uhrzeit erscheint.

Wenn man das "move&fun"-Navi hat, wird dort noch die Uhrzeit angezeigt, und zwar auf so gut wie allen Seiten.

Aber eine RICHTIGE Uhr wäre auch nett, ich überlege schon, mir irgendwie eine nachzurüsten, analog oder digital, aber ich hab noch keinen schönen Platz gefunden. :confused:

Hat jemand eine Idee ???

 

VG

... und 'ne vernünftige Anzeige für die Motortemperatur wäre auch nicht übel ...

oder bin ich nur verwöhnt?

Okay, dann wir "unser" Citigo keine Uhr haben... schade. Aber, meine Schwester stört es nicht und das ist das wichtigste. ;)

am 11. August 2012 um 17:34

Wenn man das hier liest, fragt man sich wirklich wie Leute mit Autosachverstand sich so eine m.E. überteuerte Kiste kaufen können. Die Kastenform mag jeder anders beurteilen, hat allerdings Vorteile bei der Raumökonomie.

Wenn man sich Verarbeitung,Materialien und Ausstattung anschaut..kann ich für mich nur sagen: schlampig: ein Auto für 10T€ (dafür gibt es übrigens schon deutlich bessere Angebote in der Kleinwagenklasse) und dann fehlen so selbstverständliche "Basics" wie Motortemperaturanzeige,vernünftige Dämmung im Kofferraum, solide Abdichtung der Radhäuser, elektrischen Fensterheber für beide Fahrerseiten (so einen Anachronismus habe ich noch nie gesehen!),.....sorry aber diese Kiste hat für mich "Indien-Niveau"..

Ich kann daher jedem nur raten, schaut euch unbedingt andere Hersteller an,die bieten m.E. ein deutlich besseres Preis-/Leistungsverhältnis.

Themenstarteram 12. August 2012 um 13:57

Zitat:

Original geschrieben von Puntofan31

Wenn man das hier liest, fragt man sich wirklich wie Leute mit Autosachverstand sich so eine m.E. überteuerte Kiste kaufen können. Die Kastenform mag jeder anders beurteilen, hat allerdings Vorteile bei der Raumökonomie.

Wenn man sich Verarbeitung,Materialien und Ausstattung anschaut..kann ich für mich nur sagen: schlampig: ein Auto für 10T€ (dafür gibt es übrigens schon deutlich bessere Angebote in der Kleinwagenklasse) und dann fehlen so selbstverständliche "Basics" wie Motortemperaturanzeige,vernünftige Dämmung im Kofferraum, solide Abdichtung der Radhäuser, elektrischen Fensterheber für beide Fahrerseiten (so einen Anachronismus habe ich noch nie gesehen!),.....sorry aber diese Kiste hat für mich "Indien-Niveau"..

Ich kann daher jedem nur raten, schaut euch unbedingt andere Hersteller an,die bieten m.E. ein deutlich besseres Preis-/Leistungsverhältnis.

Da hat wohl Einer nicht richtig hingesehen!

Der Up!, Citigo und Mii sind qualitativ das Maß der Dinge in dieser Klasse. Keiner bietet einen so kurzen Bremsweg, eine Sicherheitsausstattung auf höchsten Niveau und ist als Einziger Teilverzinkt.

Die Motortemperatur wird im Übrigen angezeigt, wer das Navigon dazu bestellt sogar fast für Blinde....

Sicher, die Lösung mit den elektrischen FH und der spartanische Kofferraum sind ein kleines Manko aber schmälert nicht die beste Gesamtbewertung des Fahrzeugs.

Im Übrigen gerne nach zu lesen Auto-Bild

Ich für meinen Teil habe das Auto jetzt den dritten Tag und kann nicht meckern. Es funktioniert alles und von Klappern keine Spur, und Billigeindruck schon mal gar nicht, den ich aber bei allen anderen FZ, die ich vor dem Kauf in Erwägung gezogen hatte, bekommen habe.

Gruss

frankengeist

Zitat:

Original geschrieben von Puntofan31

Wenn man das hier liest, fragt man sich wirklich wie Leute mit Autosachverstand sich so eine m.E. überteuerte Kiste kaufen können. Die Kastenform mag jeder anders beurteilen, hat allerdings Vorteile bei der Raumökonomie.

Wenn man sich Verarbeitung,Materialien und Ausstattung anschaut..kann ich für mich nur sagen: schlampig: ein Auto für 10T€ (dafür gibt es übrigens schon deutlich bessere Angebote in der Kleinwagenklasse) und dann fehlen so selbstverständliche "Basics" wie Motortemperaturanzeige,vernünftige Dämmung im Kofferraum, solide Abdichtung der Radhäuser, elektrischen Fensterheber für beide Fahrerseiten (so einen Anachronismus habe ich noch nie gesehen!),.....sorry aber diese Kiste hat für mich "Indien-Niveau"..

Ich kann daher jedem nur raten, schaut euch unbedingt andere Hersteller an,die bieten m.E. ein deutlich besseres Preis-/Leistungsverhältnis.

Danke, dass du meine Meinung zu 100% nieder geschrieben hast :)

am 13. August 2012 um 10:28

@ frankengeist:

Im Gegenteil, ich habe ganz genau hingesehen! Du solltest hier nicht das VW & AutoBild-Marketinggedöns wiederholen, sondern einmal konkret belegen was den Citigo qualitativ zum Maßstab seiner Klasse macht...ich kann da nichts entdecken,im Innenraum sehe ich nur billiges Hartplastik (was ist daran toll??). Mittlerweile sind alle Kleinstwagen solide zusammengebaut. Qualität macht sich für mich an Details fest...wie eben Dämmung,Auskleidung des Kofferraums...und da schneidet der Citigo eher schlecht ab!

Ausserdem sind andere Kleinwagen wie Fiat Panda auch teilverzinkt und bieten mindestens eine genauso gute Sicherheitsausstattung (Airbags,ESP,Abstandswarner..)....mir ist nicht bekannt das der Citigo hier besonders hervorsticht.

Der Unterschied beim Citigo / Mii / Up zu seinen Konkurrenten merkt man vorallem beim fahren! Wir sind mehrere Klein(st)wagen Probe gefahren und der Citigo schlägt sich deutlich besser als z. B. ein Suzuki Splash, Mitsubishi Colt oder ein Citroen C1. Klar, im Detail haben die beim Citigo gespart - teilweise auch sehr unverständlich, aber insgesamt gesehen ist das Angebot schon nicht schlecht. Und das man bei Fahrzeugen aus dem VAG Konzern den Namen mit bezahlt, nunja, das war schon immer so.

Zitat:

Original geschrieben von Puntofan31

 

Ich kann daher jedem nur raten, schaut euch unbedingt andere Hersteller an,die bieten m.E. ein deutlich besseres Preis-/Leistungsverhältnis.

Natürlich. Aber was man nicht kennt (Stichwort: Verblendung durch Werbung und Marketing) kauft der gemeine unaufgeklärte Autokäufer oft nicht.

Nachdem ich den Citigo und UP sowie andere Kleinwagen Probegefahren bin, habe ich mich dann für den Honda Jazz 1.2 mit 90 PS entschieden.

Der spielt eine Liga höher und kostet sogar Ausstattungsbereinigt weniger als Citigo und UP. Hervorragendes Preis/Leistungsverhältnis für 11.500 € mit Klima und guter Ausstattung und 4 Türen. Dazu noch geringerer Verbrauch als das 60 PS "Motörlein" bei Skoda und VW.

Bei umgelegter Rückbank kann man darin zu zweit Übernachten ;-)

Honda Jazz hatten wir auch überlegt, ist aber wegen der fehlenden Vertragshändler bzw. Werkstätten hier im Umkreis gescheitert. Schade Honda!

am 14. August 2012 um 21:36

Naja die Unterschiede beim Fahren sind mehr graduell...mag sein dass der Citigo ein strafferes,besseres Fahrverhalten hat,aber diesen Vorteil (den viele Durchschnittsfahrer nicht merken) kompensiert m.E. nicht die vielen Detailmängel....

In der Tat gibt es für 10T€ bereits sehr gute Angebote aus der Kleinwagenklasse..

Nunja, den Vorteil hat z. B. meine Schwester - wie Du sagst sicherlich eine Durchschnittsfahrerin - direkt erkannt. Das bleibt auch anderen nicht verborgen. Besonders auf der Autobahn (hier wird "unser" Citigo dann bald hauptsächlich eingesetzt) merkt man doch einen gravierenden Unterschied zu mancher Konkurrenz.

Themenstarteram 17. August 2012 um 21:42

So, nun von mir auch ein Zwischenbericht.

Der "Kleine" hat jetzt gut 500km gelaufen; ich weiß das ist keinesfalls aussagekräftig aber soll es ja nicht.

Ich habe aber selbst 2.000.000km auf´m Buckel, da gelingt mir schon eine Einschätzung zu dem Auto.

Es funzt!

Heute endlich mal wieder nach Hause fahren können (zuhause=Niedernberg, Arbeit=Leonberg); 180km bei annähernd 30 Grad, davon 2/3 mit Kimaanlage; schön gemütllich. 3,6Ltr./100km!! (Das ist, für die Unwissenden, unterstes Dieselniveau!!)

Es klappert nix, das Move&Fun versteht sich mit meinem Mobiltelefon und ist auch sonst ganz fix. Es navigiert z.B. so, wie ich sowieso fahre (nach Hunderten Fahrten, weiß ich selbst, welche Route die beste ist). Nokia wollte mich zuletzt sonstwohin fahren lassen..... (Kann jemand ein Lumia 610 gebrauchen??? Günstig...) (Das Telefon, dass sich mit dem Auto versteht, ist ein altes Samsung; reden wir nicht darüber...)

Der Dreizylinder knurrt munter vor sich her und hat auch richtig Bums von Unten; für einen 999ccm-Dreizylinder 4-Ventiler, Respekt!!.

Der Tempomat funktioniert besser wie in der 1996er E-Klasse oder 2001er S-Klasse und bringt richtig Entspannung in die Langstrecke und nicht nur in die.

Nur bei Regen sollte man keine Scheibe öffnen......

Schon jemand Erfahrungen mit Wind/Regenabweisern??

 

Gruss

frankengeist

 

 

 

 

Hi Frankengeist,

tut mir leid. Ich bin bisher noch nicht dazu gekommen die Radkästen zu bearbeiten. Sollte ich das demnächst schaffen, werde ich natürlich berichten ob es sich wegen den Geräuschen gelohnt hat.

Lohnen tut es sich auf jedenfall, schon alleine wegen dem Steinschlagschutz. Damit hält das ganze dann wohl etwas länger.

Mfg

EDIT:

Meine Freundin ist mittlerweile mit dem Citigo ihre ersten 1000km gefahren. Der Verbrauch scheint in Ordnung zu gehen. Kann jetzt leider keinen Durchschnitt von ihr nennen. Zu hause haben wir die werte vom Tanken aufgeschrieben. Muss ich mal bei gelgenheit raussuchen und dann hier berichten.

Sie ist übrigens, vollends mit dem Citigo zufrieden ;)

Hi Frankengeist,

ich habe gestern mal nachgeschaut, meine Freundin hat sich jetzt eine Tankapp geholt mit der sie das alles einträgt. Sie ist jetzt mittlerweile 1700km gefahren und hat einen Durschnittsverbrauch von knapp 5L. Sie ist aber auch viel Stadt gefahren, wegen Arbeit.

Ich finde 5L vollkommen in Ordnung. Haben den normalen Motor ohne die Greentec technik.

Zu dem Bitumenspray bin ich leider immernoch nicht gekommen.

Mfg

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Skoda
  5. Skoda Citigo - Erste Erfahrungen, Verbräuche, Empfehlungen