ForumFinanzierung
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Wissen
  4. Finanzierung
  5. Sixt Vario-Finanzierung

Sixt Vario-Finanzierung

Themenstarteram 30. Oktober 2012 um 15:56

moin moin beisammen,

ich google schon gefühlte ewigkeiten nach erfahrungsberichten etc. zum angebot "SIXT VARIO FINANZIERUNG":

http://auto.sixt.de/ratgeber/auto-vario-finanzierung/

man findet natürlich ohne ende infos zum leasing-angebot, aber die finanzierungsoption kannte ich bisher noch nicht.

die berechnung zeigt zwar keinen eff. zinssatz, aber insgesamt ein besseres ergebnis als angebote der händler. deutlich besser !

liegt das am besseren einkauf (rabatt), den sixt erzielen kann ?

hat jemand über sixt finanzierung bereits ein fahrzeug erstanden ? ich denke mal das ist wie üblich bei Sixt absolut seriös.

bin nicht abgeneigt da zuzuschlagen.

ach so, das fahrzeug das mich interessiert ist ein landi defender. den möchte ich nicht mehr abgeben, wenn ich ihn mal habe ;)

deshalb kommt für mich auch kein leasing in frage.

danke vorab, und gruss

Beste Antwort im Thema

Zitat:

Original geschrieben von davolvodoc

Freunde von mir haben z.B. bei Audi direkt geleast und nach 3 Jahren wegen geringster Kratzer und kleinster Dellen über 5000,- EUR gelatzt.

... das dürften dann schon etwas heftigere Kratzer und größere Dellen gewesen sein ... 5.000 € wegen Peanuts sehe ich im Bereich einer Märchenstunde.

Gruß

Der Chaosmanager

217 weitere Antworten
Ähnliche Themen
217 Antworten

Servus,

den Zinssatz wirst du nicht finden glaube ich. Soweit ich das verstanden habe, wird der Zins mit dem Rabatt verrechnet.

Der ist aber auch nicht transparent dargestellt.:rolleyes:

Zitat:

Original geschrieben von Bloedbaer

{...} Vorteil Sixt: Die Rückgabeoption.

Und genau diese Option ist im Verhältnis zum Sixt-Leasing günstiger. Fast um 1/4 der Mtl. Rate.

Die Sixt-Vario-finanzierung ist schon günstig.... aber:

übernimmt man den Wagen am Ende der Finanzierungszeit nicht, so wird eine Gebühr fällig!

So steht es in meinem Angebot von Sixt. Immer auf das Kleingedruckte achten :D

Ich hatte auch gegrübelt, wo denn der Unterschied bei Sixt zwischen Leasing und V-Finanzierung ist, bis ich das Angebot bekommen habe und genau nachgelesen habe. Bei einem Angebot für einen 5er BMW (BLP ca. 57.000 EUR) wäre eine Gebühr von 1.707 EUR fällig gewesen.

Zitat:

Zitat aus Sixt Angebot:

Gebühr für die Einräumung der Kaufoption 1.707,60 EUR

(Diese Kosten werden nur fällig, wenn Sie das Fahrzeug am Laufzeitende nicht übernehmen möchten.

Abrechnung dann zum Laufzeitende als Einmalrechnung.)

Da hat sich die günstige Vario-Finanzierung schnell relativiert, es sei denn, man weiss schon ganz sicher, dass man den Wagen nach Ablauf übernehmen will.

Ich habe mir mal aus Spass bei Sixt eben einen Focus Kombi in Titanium Ausstattung mit dem 105PS Diesel Econetic 88g (3,4l/100Km kombinierter Verbrauch) inkl. DAB+ Radio, Metallic und Winterpaket konfiguriert:

Ohne Anzahlung, 36 Monate leasen, 20.000Km jährliche Fahrleistung: 246,73 Euro im Monat, Schlussrate dann 12968,57 Euro.

Macht zusammen 21850,85 Euro. Der momentane Preis mit um die 4000 Euro Fordrabatt liegt bei 22660 Euro (über 26.000 Listenpreis).

Hmmm...sagen wir mal so. Sollte mein Focus1 sich plötzlich verabschieden wäre die Sixt Vario Finanzierung ohne Anzahlung wohl fast 1. Wahl bei mir. Auch wenn (fast) sicher ist dass ich den Wagen später übernehmen würde.

Bindet die ersten drei Jahre kein Kapital, sollte das ein Montagsauto sein oder ich Arbeitslos werden wird er (mit dieser Gebühr im Kleingedruckten) nach 36Monaten zurückgegeben. Ansonsten übernommen und trotzdem liegt man noch leicht unter dem gegenwärtigen riesigen Fordrabatt.

Gibt es da abgesehen von dieser Gebühr die anfällt wenn man den Wagen NICHT übernehmen will, noch weitere Haken die ich nicht sehe?

Das klingt zu gut um wahr zu sein.

Zitat:

Original geschrieben von picard95

 

Gibt es da abgesehen von dieser Gebühr die anfällt wenn man den Wagen NICHT übernehmen will, noch weitere Haken die ich nicht sehe?

Es gibt eine Gebühr für den Rücktransport von der örtlichen Sixt Station, bei meinem bestellten Kuga [=VAN, SUV] 355 EUR, bei "normalen" PKW etwas weniger.

Kann man sich sparen, wenn man das Auto am Ende zu denen nach Garching bei München fährt.

Ansonsten wird wohl ein Gutachten beim selbst ausgesuchten TÜV / Dekra-Sachverständigen fällig werden, wo überdurchschnittliche Schäden festgehalten werden, die dann wohl auch in Rechnung gestellt werden (siehe Sixt-Schadenkatalog).

Ansonsten sind gerade die Ford Konditionen z.Z. bei Sixt extrem günstig. beim Privat Leasing (od. Vario-Finanz.) insbesondere der Focus, gewerblich der Kuga.

Komme bei letzterem mit 36/15/0 auf einen Leasingfaktor von 0,79 für ein Bestellfahrzeug.

Mit 10% Mietsonderzahlung sogar auf LF 0,77.

Aufgrund der (mMn unrealistisch) hohen Restwerte habe ich mich aber direkt für das Leasing, nicht für die Vario-Finanz., entschieden.

Heute sieht die Rechnung (zwei Post darüber) anders aus beim gleichen Auto, gleiche Fahrleistung, gleiche Ausstattung, gleiche Sixt Seite:

36x 346,53 und 12610,60 Ablösesumme. Macht zusammen 25.085,68 Euro und bei ford.de ist der Listenpreis (mit dem Privatkundenrabatt) bei 22.560,00 Euro.

Dann lohnt es sich bei Sixt nicht mehr; im Vergleich zur letzten Woche mal eben eine monatliche Ratenerhöhung von 99,80 Euro ist schon heftig.

Kann natürlich sein dass Ford seine Rabattaktion eingestellt und nur die Seite noch nicht aktualisiert hat.

 

 

Hi,

stimmt... die Rate ist höher geworden. Ich denke mal, dass die bestimmte Sonderaktionen haben (Händlerrabatt o.ä.) und diese natürlich nicht für die Ewigkeit ist...

Hab mal auch eine Frage zu Vario - Finanzierung . Ich finde alles recht fair und übersichtlich von Sixt . Nur was Ich nicht verstehe ist , wem gehört das Fahrzeug ? bzw. was für einen Eintrag wird vor- und nachher im Fahrzeugbrief gemacht ?

Die Vario-Finanzierung ist nix anderes als eine 3-Wege-Finazierung, oder Ballon-Finanzierung.

Also stehst du als Halter drin. Aber die Bedingungen von denen solltest du dir genau(!) angucken, damit du keine Überraschungen erlebst.

Hallo zusammen,

also ich habe für meine Frau einen Golf VII über SVF bestellt. In meinem Vertrag, und ich habe ihn komplett mit allen AGBs bestimmt 3x gelesen, steht nichts über eine Übernahmegebühr wenn ich das Auto nicht übernehme. Allerdings waren bei mir damals (Mai 2013) auch die Raten für reines Leasing und für die Vario Finanzierung identisch.

Insgesamt war ich mit der Abwicklung sehr zufrieden. Zumindest bis jetzt (Auto wurde letzte Woche ausgeliefert) kann ich ich nichts negatives sagen, allerdings sollte man sich wirklich in alle Bedingungen gründlich einarbeiten.

Mfg

Olli

Bei mir im schriftlichen Angebot (Ford Focus) stand drin, dass ich eine Gebühr von 770 Euro zu zahlen hätte sowohl bei Zurückgabe des Fahrzeuges als auch bei Übernahme; diese Gebühr aber im Falle einer Fahrzeugübernahme nach der Leasingzeit erlassen wird.

Vielleicht ist es modellabhängig ob diese Gebühr anfällt?

Die Gebühr fällt zB auch beim X3 und beim X1 an. Ich schätze daher mal bei allen Marken...

Die Höhe ist auf die Laufzeit umgerechnet in etwa der gleiche Betrag pro Monat wie die Differenz zwischen dem Leasing und der Vario-Finanzierung pro Monat.

PS: Ausgangsseite ist die sixt-neuwagen.de

 

Ich beobachte nun schon ein paar Wochen den Preis für einen Seat bei Sixt.

Dabei ist mir aufgefallen das die monatl. Rate am 01.Oktober um ca. 30 € gesunken ist, bei gleicher Restschuld nach Ablauf der vereinbarten Laufzeit.

Grundsätzlich wollte ich bis zum Jahresende warten mit einer Bestellung. Erstens weil ich einen Neuwagen lieber zum Frühjahr bekommen möchte und nicht mitten im Winter und zweitens weil evetuell Ende Dezember die 0% Finanzierung von Seat zum Jahresende wegfallen könnte und sich dies dann eventuell auch bei den Konditionen bei der SVF auswirken könnte, oder?

Der Rabatt, den ein Händler bekommt und an Sixt vergibt, wird ja auch abhängig von der Nachfrage eines bestimmten Modells sein, wann ist es denn also ratsam einen Neuwagen zu bestellen?

Werden die Preise (UVP abzüglich Rabatte) zum Jahresende vorraussichtlich eher fallen oder dann noch steigen?

Oder sollte ich gar noch länger warten und hoffen das man im Januar/Februar noch besserer Konditionen bekommt obwohl es dann die 0% eventuell nicht mehr gibt?

Danke für Eure Einschätzung!

Ich hatte den Focus immer mal wieder bei Sixt beobachtet und plötzlich waren die Preise wesentlich teurer.

War wohl eine Umstellung der Preisliste bei ford.de, denn Ford bietet für den Focus ja schon bei deren Konfigurator mehrere tausend Euro Rabatt und ein paar Tage später war der Sixtpreis wieder unten.

Ich nehme an, wenn die Ford Aktion beendet wird, dann wird der Variopreis bei Sixt ebenfalls wieder steigen.

Bei Seat (und jeder anderen Marke) wird es wohl ähnlich sein.

P.S.: bei Modellen wo es bei Sixt sehr wenig Rabatt gibt (z.B. Dacia, Toyota Prius) lohnt es sich m.e. nach mehr, auf Tageszulassungen bei diversen Markenhändlern zu schauen.

Beim Prius spart man dort am meisten; Händler Tageszulassung mit 6km: 22.900 Euro (Listenpreis 26.800 Euro und noch Überführungskosten), bei Sixt (Raten + Auslösepreis) kommt man auf 26.000 Euro als ich das letzte Mal nachschaute. Nicht zu vergessen dass man bei Sixt auch Überführungskosten zusätzlich zu den Raten und dem Auslösepreis zahlt.

Rechne es am besten für den Seat durch. Was die Preise im Januar/Februar bei Seat machen weiss niemand.

 

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Wissen
  4. Finanzierung
  5. Sixt Vario-Finanzierung