ForumXC60 2, S60 3, V60 2
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Volvo
  5. XC60 2, S60 3, V60 2
  6. Sitzbreite im V60 gegenüber V/S90

Sitzbreite im V60 gegenüber V/S90

Volvo S60 3 (Z)
Themenstarteram 11. Dezember 2018 um 10:19

Hallo zusammen,

ich fahre aktuell den alten V60, spiele aber mit dem Gedanken den auf kurz oder lang zu ersetzen. Ich hab mir dazu unter anderem den neuen V60 schon ziemlich genau angesehen, war aber beim Probesitzen eher enttäuscht. Der Vorführer hatte die belüfteten Nappaledersitze und in denen habe ich keine bequeme Sitzposition gefunden. Egal was ich gemacht habe, ich saß mehr oder weniger auf den Seitenwangen der Sitzfläche was ziemlich unbequem ist. Da ersterer gerade in der Werkstatt zur Inspektion ist, hab ich aktuell einen S90 als Ersatzwagen, ebenfalls mit Nappaledersitzen aber ohne Belüftung. Hier habe ich aber nach kurzem rumprobieren eine ziemlich bequeme Sitzposition gefunden. Jetzt stellt sich mir die Frage: Sind die Sitzflächen der 90er tatsächlich breiter als die des V60 oder bilde ich mir das nur ein? Oder hat die Sitzbelüftung da irgendeinen Einfluss? Gefühlt war nämlich sogar die Sitzfläche der Sportsitze im S90 R-Design Vorführer breiter als die des V60.

Beste Antwort im Thema

JaJa das leidige Thema Sitze. Eigentlich eher das Thema die für einen selbst passenden Sitze zu finden, bzw sich selbst passend zu adaptieren. Als ich damals den V60 I Pure Limited übernahm waren die Sitze -bis auf die viel zu kurze Oberschenkelauflage- so ziemlich das bequemste was ich mir vorstellen konnte.

Allerdings ging es bei mir während der Haltedauer des Autos von 1,84/95 auf 77kg runter und da wurde es mit der Bequemlichkeit immer weniger, schlicht weil ich den Seitenhalt verlor und somit nicht mehr akiv im Auto sitzen konnte.

Daher kam beim XC90 für mich nach diversen Probesitzungen / Fahrten nur der Komfortsitz "mit Alles" in Frage, da mir die "Sportsitze" besonders an der Rückenlehne viel zu breit waren. Den Komfortsitz fahre ich mit maximal aufgepumpten Seitenpolstern und da ging es anfangs gerade so. Was ich seinerzeit aber sehr sehr gerne noch gehabt hätte wäre das auch die Wangen der Sitzflächen aufblasbar gewesen wären, da mir der Sitz viel zu breit war. Leider fahre ich zu viel \ bewege mich zu wenig und bin nun schon wieder auf 90 hoch. Jetzt paßt dafür der Sitz etwas besser. Die Seitenpolster sind immer noch komplett aufgepustet, aber höhere Sitzwangen wünsche ich mir derzeit nicht mehr. Ich würde mal schätzen so ab 100 aufwärts dürfte es anfangen zu kneifen.

Noch etwas, was man unbedingt ausprobieren sollte: Viele Leute die erstmalig ausziehbare Oberschenkenlauflagen haben neigen dazu diese viel zu weit auszufahren. Das ist meist kontraproduktiv, da sie dann in den Kniegelenken hängen und ihre eigentliche Aufgabe -nämlich die Oberschenkel zu stützen- nicht wahrnehmen können, da eben dieser Oberschenkel komplett im Schlitz zwischen Sitz und Auflage durchhängt.

 

Disclaimer: Ich sitze 4x die Woche min 4 "gern" auch mal 5-6h Non-Stop im Auto, das geht mit den XC90 Komfortsitzen schon sehr sehr gut. Allerdings brauchte es bei mir -wie auch vorher schonmal angesprochen- eine ganze Weile bis ich die beiden für mich passenden Sitzstellungen (Autobahn mit PA2 und Landstrasse / Stadt) gefunden hatte.

36 weitere Antworten
Ähnliche Themen
36 Antworten

M.W.n. sind die Sitze identisch. Da hilft zur Absicherung nur ein Maßband und der Besuch beim :).

Wir freuen uns dann hier über die Info.

Hab das Thema auch gerade durch. Angeblich sollen die Sitze aus der 60er Reihe die gleichen wie in der 90er Reihe sein. Leider gibt es den für mich optimalen Sitz nicht zu bestellen. Würde gerne das normale Sitzkissen mit dem Stanfardleder und ohne ausziehbarer Oberschenkelauflage mit der Rückenlehne des Sportsitzes kombinieren. Den ausziehbaren Oberschenkelauflagen kann ich überhaupt nichts abgewinnen. Leider sind die beim v60 Inscr. Nicht abbestellbar...

Ich habe gerade auch massive Probleme mit den Sportsitzen aus dem R-Design.

Die Probefahrt mit einem Inscription und normalen Sitzen haben mich zum R-Design greifen lassen. Aber der Sitz ist auf der linken Seite so dermaßen unangenehm, dass ich meine regelmäßigen Fahrstrecken von 1-2h unterbrechen muss und mich wahnsinnig verkrampfe. Obwohl Firmenwagen und freie Privatnutzung, greife ich privat lieber auf eine private Alternative zurück.

So toll das Auto ist, aber der Sitzkomfort geht für mich gar nicht klar, so dass ich händeringend nach einer Lösung suche. Sitzfläche Normalsitz und Rückenlehne R-Design würde es mir auch deutlich angenehmer machen. Es ist dabei nicht, dass der Sitz grundsätzlich zu eng ist, aber über den Winkel bekomme ich einen Druck auf das Bein, der beim Fahren immer schneller zu einer unangenehmen Belastung wird.

Gruß

hirotake

Hmmm... das Thema "unbequeme Sitze" zieht sich recht deutlich durch die neuen Baureihen bei Volvo. Extrem schade, da in all meinen bisherigen Volvos die Sitze einfach super waren.

Unschlagbar noch heute die Sitze aus dem R. Bin schon in sehr vielen Autos gesessen, aber keiner kommt an die Kombination vom R als bequemes Ledersofa und gutem Seitenhalt und das ganze auch noch hübsch heran.

Mein aktueller alter V60 muss jetzt noch etwas halten. Aus heutiger Sicht würde ich den am liebsten mit einem gebrauchten V60 T6 TE ersetzen, aber somit muss ich noch rund 3 Jahre warten.

Bin gerade die Woche in einem XC60 Inscription gesessen und muss sagen die Sitze sind wirklich - ähm... speziell.

Da muss ich mal länger rein sitzen und schauen was sich einstellen lässt. Aber das alte Volvo-Gefühl: Reinsitzen und Wow ist das bequem hatte ich nicht.

Ich bin bisher noch in jedem Wagen Sportsitze gefahren. Die R-Design im XC60 haben mich aber komplett fertig gemacht - so unbequem bin ich noch in keinem Auto gesessen.

Bei den Inscription Sitzen wäre mir spontan kein Unterschied zwischen V60, XC60 und XC90 aufgefallen (wobei ich sie nur im XC60 länger gefahren bin).

Zitat:

@chris_mt schrieb am 11. Dezember 2018 um 14:27:18 Uhr:

....

Bei den Inscription Sitzen wäre mir spontan kein Unterschied zwischen V60, XC60 und XC90 aufgefallen (wobei ich sie nur im XC60 länger gefahren bin).

jep, ist auch mein Eindruck.

Allerdings habe ich nunmehr "meine" Sitzposition gefunden. Letztens bin ich fast 700 km am Stück gefahren ohne, dass mir was weh tat oder meine Bewegungen nach dem Aussteigen hörbar waren.

Aufgefallen ist mir bei allen Sitzvarianten, dass die unteren Seitenwangen im Verhältnis zur Sitzfläche recht hoch ausfallen. Man "rutscht" über die Seitenwangen in den Sitz rein. Der Effekt ist naturgemäß beim XC60 geringer als beim V60.

Durch dieses reinrutschen kann es in der Eile schon mal vorkommen, dass man nicht wirklich gerade bzw. exakt in dem Sitz sitzt.

In den vorherigen Volvo-Generationen hat man meist "auf" - und nicht "in" - den Sitzen gesessen.

(ich zitiere hier mal sehr frei den @XC70D5

Zitat:

@hirotake schrieb am 11. Dezember 2018 um 12:30:40 Uhr:

Sitzfläche Normalsitz und Rückenlehne R-Design würde es mir auch deutlich angenehmer machen.

... diese Lösung hat ein MT-User durch seinen Händler beim XC90 schon mal realisiert bekommen.

Ich habe mich ja auch schon öfter hier über die zu schmale Sitzfläche der R Design Sportsitze in meinem XC 60 beschwert. Mittlerweile habe ich mich nach 14000km so langsam dran gewöhnt, dass mein linkes Bein auf der Seitenwange aufliegt. Optimal ist das eben nicht. Dafür freue ich mich jedes Mal über die Sitze in unserem V60 I, wenn meine Frau mit dem neuen fährt. Einfach super bequem. Meine Frau sitzt übrigens mit ihren 53Kilo im XC 60 super.

Im V70III döst die Regierung auf längeren Strecken immer (mal kürzer, mal länger) weg. Nach 630km im V60II? Kein einziges Mal eingeschlafen.

Ich fand den Fahrersitz aber eigentlich ganz OK. Beim V70 brauchte es bei mir auch eine Weile, bis ich die optimale Sitzposition gefunden habe. Wäre bei einem SPA Sitz sicher genauso.

Den Eindruck von @Elkman kann ich teilen. Liegt aber vielleicht auch ein bisschen daran, dass es sich im V60II anfühlt, als würde man in einer Bucht sitzen. Tiefere Sitzposition, links die hohe Fensterlinie, rechts der hohe Mitteltunnel, dazu noch konturiertere Sitze...

Grundsätzlich sind die Sitze identisch, es gibt aber etliche Varianten und deren Unterschiede sind nicht an einer Hand aufzuzählen. Durch die Vielfalt an Einstellmöglichkeiten ist es schwieriger geworden, die richtige Position zu finden, erlaubt dafür aber fast jede noch so exotische Einstellung.

Für meine Teil kann ich sagen, das die belüfteten Nappaledersitze, einzig ohne Massagefunktion, auch auf sehr langen Strecken ausgesprochen bequem sind.

Beim V60 gilt:

Komfortsitz mit Nappaleder (Option bei Inscription und R-Design) sind immer belüftet, das Leder sehr soft, der Unterbau wegen der Belüftung ziemlich straff, die Seitenwangen elektrisch einstellbar, wie der ganze Sitz.

Komforsitz mit Lederpolster (Serie bei Inscription) das Leder ist normal hart, der Unterbau weicher, die Kreuzstütze ist 4 Wege elektrisch und die Beinauflage manuell verstellbar, es gibt diverse elektrische Verstellbarkeiten als Optionen.

R-Design und Sportledersitze (Serie bei R-Design, Option bei Inscription) je nach Materialwahl unterschiedlich anzufühlen, ohne Belüftung mit fixen starken Seitenwangen und Beinauflage manuell verstellbar, es gibt diverse elektrische Verstellbarkeiten als Optionen.

Beim S/V90 unterscheidet sich das R-Design Polster zum S/V60, der Schnitt ist wiederum der gleiche und optional gibt es in R-Design immer die belüfteten Komfortsitze, also garnicht so einfach zu sagen, was in welchem Auto verbaut ist/war.

Aus optischen Gründen, habe ich für den V60 T8 R-Design das Standard Polster mit allen elektrischen Verstellungen gewählt, so setzt sich der Einsatz in Stoff von den sonst ganz schwarzen Türen ab.

Der neue wird also keine Belüftung mehr haben, dafür grössere feste Seitenwangen und eine weicheren Unterbau. Insgesamt wahrscheinlich näher an den frühen Sitzen, welche der V60 Polestar hatte.

JaJa das leidige Thema Sitze. Eigentlich eher das Thema die für einen selbst passenden Sitze zu finden, bzw sich selbst passend zu adaptieren. Als ich damals den V60 I Pure Limited übernahm waren die Sitze -bis auf die viel zu kurze Oberschenkelauflage- so ziemlich das bequemste was ich mir vorstellen konnte.

Allerdings ging es bei mir während der Haltedauer des Autos von 1,84/95 auf 77kg runter und da wurde es mit der Bequemlichkeit immer weniger, schlicht weil ich den Seitenhalt verlor und somit nicht mehr akiv im Auto sitzen konnte.

Daher kam beim XC90 für mich nach diversen Probesitzungen / Fahrten nur der Komfortsitz "mit Alles" in Frage, da mir die "Sportsitze" besonders an der Rückenlehne viel zu breit waren. Den Komfortsitz fahre ich mit maximal aufgepumpten Seitenpolstern und da ging es anfangs gerade so. Was ich seinerzeit aber sehr sehr gerne noch gehabt hätte wäre das auch die Wangen der Sitzflächen aufblasbar gewesen wären, da mir der Sitz viel zu breit war. Leider fahre ich zu viel \ bewege mich zu wenig und bin nun schon wieder auf 90 hoch. Jetzt paßt dafür der Sitz etwas besser. Die Seitenpolster sind immer noch komplett aufgepustet, aber höhere Sitzwangen wünsche ich mir derzeit nicht mehr. Ich würde mal schätzen so ab 100 aufwärts dürfte es anfangen zu kneifen.

Noch etwas, was man unbedingt ausprobieren sollte: Viele Leute die erstmalig ausziehbare Oberschenkenlauflagen haben neigen dazu diese viel zu weit auszufahren. Das ist meist kontraproduktiv, da sie dann in den Kniegelenken hängen und ihre eigentliche Aufgabe -nämlich die Oberschenkel zu stützen- nicht wahrnehmen können, da eben dieser Oberschenkel komplett im Schlitz zwischen Sitz und Auflage durchhängt.

 

Disclaimer: Ich sitze 4x die Woche min 4 "gern" auch mal 5-6h Non-Stop im Auto, das geht mit den XC90 Komfortsitzen schon sehr sehr gut. Allerdings brauchte es bei mir -wie auch vorher schonmal angesprochen- eine ganze Weile bis ich die beiden für mich passenden Sitzstellungen (Autobahn mit PA2 und Landstrasse / Stadt) gefunden hatte.

Themenstarteram 12. Dezember 2018 um 9:58

Zitat:

@gseum schrieb am 11. Dezember 2018 um 11:06:46 Uhr:

Da hilft zur Absicherung nur ein Maßband und der Besuch beim :).

Hm vielleicht werde ich das wirklich mal machen wenn das mir der Entscheidung konkreter wird. Gestern hatte ich keins dabei und auch nicht viel Zeit, habe mich daher nur nochmal kurz in den V60 gesetzt. Der subjektive Eindruck meines Popometers ist aber inzwischen, dass die eigentliche Sitzfläche gleichbreit sein dürfte, aber die Seitenwangen unterscheiden sich. Die sind sind beim V60 einfach deutlich fester als im S90 gestern, jeweils bezogen auf die Nappasitze. Vielleicht ist das einfach der Knackpunkt. "Auf" den Seitenwangen sitze ich in beiden Fällen.

Zitat:

@heisenbug schrieb am 12. Dezember 2018 um 09:58:22 Uhr:

.... "Auf" den Seitenwangen sitze ich in beiden Fällen.

ohne Dir zu nahe treten zu wollen .... aber kann es sein, dass Dein Allerwertester dann ein wenig über das "Normmaß" hier hinaus geht ?

Ich fand die „XC60 Komfort alt“ auch sehr viel besser als die des „XC60 Neu“. Man gewöhnt sich aber daran. Ich jedenfalls.

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Volvo
  5. XC60 2, S60 3, V60 2
  6. Sitzbreite im V60 gegenüber V/S90