ForumZafira A & Sintra
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Opel
  5. Zafira
  6. Zafira A & Sintra
  7. Sintra V6 X30XE riesen Fehler Motorwäsche, jetzt geht nix mehr, man bin ich blöd..........

Sintra V6 X30XE riesen Fehler Motorwäsche, jetzt geht nix mehr, man bin ich blöd..........

Opel Sintra A
Themenstarteram 16. August 2020 um 0:45

Hallo Leute,

ja, ich bin doof, ich habe mein ganzes Leben gesagt, ein Motor gehört nicht mit dem Hochdruckreiniger gewaschen, da kommt das Wasser da hin , wo es nicht hin soll.......und trotzdem habe ich es vor 1 Woche getan und die Quittung bekommen.

Grund: Wollte schon seit längeren den undichten Kühler meines Sintras tauschen, weil mir das ewige Nachfüllen nervte. Jetzt im Urlaub war es soweit.

Um das Ganze etwas sauberer zu haben, dampfte ich (zuvor mit Kaltreiniger eingesprüht) den Motorraum aus ca 20 -30 cm Entfernung ab.

Tauschte den Kühler, schweißte diese darunter befindliche kleine Blechwanne, die immer lustig vor sich hin modert, baute alles zusammen. Füllte Kühlmittel auf, ließ Motor laufen bis er warm war. Fertig.

Keine Probefahrt. 3 Tage später hatte ich noch einen kleinen Montagetermin und fuhr los. Auto lief nicht rund, wie auf 4-5 Zylinder. Baustelle war nur 15 km entfernt. Dachte das geht schon. Am Rückweg wurde es immer schlimmer, nahm kaum Gas an, als ob nur noch 3 Zyl laufen, Zündaussetzter , in hohen Drehzahlen ging es dann ab und zu, niedrige Drehzahlen wie wenn man Zündung ausschaltet....

Daheim, sprang er dann gar nicht mehr an.

Da ich aber 2 weitere Sinis als Ersatzteillager habe , fing ich , von einem funktionierenden Motor an zu tauschen:

Zündmodul

Luftmengenmesser

Ansaugrohre mit Einspritzdüsen

Alu Luftsammler ober drüber mit LLR Ventil

Neuer Zündkabelsatz

Tank mit neuer Benzinpumpe getauscht

Auto ging immer noch nicht, orgeln, und ab und zu ein kleiner Zündi...

Meine Gedanken gingen immer um die Hochdruckreinigungsproblematik, was bewirkt das, was kann es beschädigen???:::

SIcherungskasten geschaut, Steckverbindungen geschaut, habe ich vielleicht einen Kabelbruch zum Zündmodul ??

Habe dann angefangen , die Massepunkte zu checken. Massepunkt in Fahrtrichtung rechts an Kotflügel Innenwand M6 er Schraube, war überdreht, daneben Gewindenietmutter gesetzt und neu befestigt.

Und siehe da, jetzt springt er schon mal an, lauft zwar immer noch nicht auf allen Zyls, aber es ist ein Anfang.

Habe mit den Masseplan des Motorraums ausgedruckt und werde Montag mal weiter schauen.

Ich hoffe, das damit der Motor wieder sauber läuft........wäre ja logisch, Kaltreiniger, Wasser...... Kontaktprobleme an den Massepunkten.....Auto 22 Jahre auf dem Buckel.

Ach und beim Tankausbau zerfiel mir das Tankbefüllrohr, total verrostet, drum stank es immer nach Sprit, wenn ich voll tankte..........habe eines vom Schlachter Sini eingebaut, das war noch besser beieinander.

Habe auch vom Schlachter den Niveaukompressor geholt, der lief noch, da ich mit ca 350 kg Werkzeug im Auto rumfahre, wollte ich schon immer die Niveauregulierung wieder flott kriegen.

Ach ja, und das leidige Thema "Billigersatzteile" von Ibäh, Spurstangenkopf, vor einem Jahr getauscht, und wieder den gleichen Müll gekauft.......steht zwar Germany drauf, aber ich werde nicht schlauer, ich lade mal Foto hoch, unglaublich diese Qual...ität.

Fröhliches Schrauben Euch allen

Da habe ich aj wieder den selben Scheiß
Gummi total bröselig
1 Jahr alt
+1
Ähnliche Themen
5 Antworten
Themenstarteram 22. August 2020 um 23:10

HAllo Leute,

ich bastel jetzt sein über einer Woche immer wieder am Sintra 3.0 herum. Keine Besserung. Läuft nur auf ein paar Zylindern. Die Motorwäsche war warscheinlich nicht Schuld. Masseprobleme schließe ich jetzt auch aus.

Habe im Forum diverse ähnliche Berichte gelesen,(Speziell beim Omega B MV6, da gibt es mehr Berichte) und neue Ideen bekommen.

Der eine Fall war, das ein defektes Zündkabel das DIS Modul beschädigen kann, und in Folge auch das Motorsteuergerät.

(Fall OmegaPrime)

Habe heute mal das MSTG vom Schlachter SIni eingebaut, aber, wie auch im Forum gelesen, Wegfahrsperre müsste dann eingelernt werden, vom FOH.

MSTG eingebaut, MKL blinkte, wie vermutet. Werde als nächstes das am Zündschloß befindliche WFS Modul mittauschen, und dieses kleine Transponder Dingens im Schlüssel.

Da bin ich gespannt.

Weiterer Fehler kann auch sein, ich habe diese Kühlerwanne geschweißt, ohne Batterie usw abzuklemmen..........kann auch das MSTG schießen, oder ? kommt aber auf`s selbe raus.

Zuvor mache ich mal noch einen Zündfunkentest, welche Zyl. nicht befunkt werden, oder, wenn alle funken, kann ja auch die Seite Einspritzerei teildefekt sein, habe zwar den Ansaugrohrblock mit Düsen getauscht, aber der Kabelbaum kann ja Kabelbruch haben...und somit nicht alle Düsen ansteuern !!

Weitere Möglichkeit ist noch Kabelbruch vom DIS zum MSTG.

Zahnriemen habe ich heute gecheckt, ob defekt oder übersprungen, passt aber alles. Den werde ich aber in diesem Schraubermassaker auch gleich mal tauschen.

Aber dann gehen mir die Optionen aus.

VG

Ich kann dir nur empfehlen dein Anliegen komplett im Omegabereich zu besprechen.

Wie sieht es da mit dem KW-Sensor UND dem Nokenwellensensor aus, so er denn einen hat...?

Im Omegabereich ist es durch. War eins der Dis Module. Auch die gebrauchten Tauschdinger taugten nichts...

Themenstarteram 27. August 2020 um 20:06

Ja, habe Problem im Omega Breich geschrieben.

Auto läuft wieder, es war dieses Scheiß DIS Modul. Hatte 3 mal getauscht mit Gebrauchten......alles Nieten.

Das vierte Gebrauchte funtionierte dann.

Habe noch Zündkerzen getauscht und Ventildeckel neu abgedichtet mit dierser roten Dichtundsmasse bis 350° und natürlich die Orginaldichtungen. Das hat sich bei meinen anderen Sintra gut bewährt.

Jetzt muß ich an meinen Frontera B ran....TÜV Time

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Opel
  5. Zafira
  6. Zafira A & Sintra
  7. Sintra V6 X30XE riesen Fehler Motorwäsche, jetzt geht nix mehr, man bin ich blöd..........