ForumPrius & Prius+
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Toyota
  5. Prius & Prius+
  6. Sind Prius-Fahrer Öko-Selbstdarsteller? – Prius-Design ein Öko-Image-Bonus

Sind Prius-Fahrer Öko-Selbstdarsteller? – Prius-Design ein Öko-Image-Bonus

Themenstarteram 16. Oktober 2007 um 23:34

Sind Prius-Fahrer Öko-Selbstdarsteller? So könnte man die US-Verkaufszahlen der Hybridmodelle interpretieren, wo sich der Prius in seinem typischen besonderen Stromlinien-Look bedeutend besser als etwa der Hybrid-Camry verkauft.

Der Grund laut Toyota-Chefdesigner Wahei Hirai: Dem Prius sieht man das "Öko" an – er hat eine unverwechselbare Form. So kann der Fahrer beim Cruisen durch die Stadt schön zeigen, dass ihm die Umwelt am Herzen liegt und er mehr soziales Bewusstsein als andere hat. Die Prius-Formensprache soll daher – erweitert um spannendere optische Details – als Grundlage für eine einheitliche Hybrid-Formensprache dienen.

Zitat:

In America this year to date, the Prius has outsold the hybrid model Camry by three to one, selling some 140,000 units compared to the Camry's 40,000. A hybrid version of Toyota's Highlander 4x4 arrives in showrooms this month, but with ever-increasing hybrid editions, the need for a unified design direction is clear.

Faced with such a problem, having declared their intention to introduce a number of all-new hybrid models to the market nearer 2010, Toyota Chief Designer Wahei Hirai lays out his intentions in an interview with Automotive News.

"People like to buy [into hybrids] because they like to advertise 'I am interested in the environment.' So currently the Camry doesn't appeal very much," Hirai says. "They prefer Prius because, while they are driving in town, people can understand that the driver has more social awareness." The idea is to give hybrid buyers something aesthetically worthier of this statement over a conventional gas model.

The prospect is raised of a new design language taking the Prius' streamlined shape and combining it with more free-form angles and body panel lines - producing a greater high-tech look. Such styling is already seen on the iQ subcompact and FT-HS concept cars. Tokyo's 1/X Concept (shown above) could preview the next Prius or even a smaller hybrid to slot below the present-day model, boasting the streamlined form of the Prius but with the free-form geometrics of a potential new styling language.

Quelle: www.worldcarfans.com/.../...re-toyota-hybrids-to-share-design-language

Beste Antwort im Thema

Hallo, es liegt wohl an dem Wort "Selbstdarsteller".

Für mich ist das Wort negativ besetzt, ich "spiele" meiner Umwelt den "Öko" vor, um Lob und Anerkennung zu erhalten, obwohl mir das eigentlich ziemlich egal ist. Wäre für mich ein sehr lächerliches Verhalten. Wer aber macht denn schon so etwas?

Ich versichere hiermit feierlich: Niemand hat mich bisher für den Kauf des Prius "gelobt" :).

Die Leute sind aber sehr neugierig: verbraucht der wirklich unter 5 l, ist er trotz der vielen Elektronik zuverlässig, wie lang "lebt" die Batterie, schaltet der sich an der Ampel wirklich aus und springt zuverlässig wieder an usw. usw.

Und was komisch ist: niemals in dem hier oft anzutreffenden "feindseligen" Ton, als hätte man noch nie etwas vom Diesel gehört und könne nicht rechnen.

Und wenn irgendwo "positives Öko-Image" geschrieben wird - das freut mich natürlich, muss ich mich jetzt entschuldigen? Ich habe den Prius schon zu einer Zeit gekauft, als die Politik (+ deutsche Automobilindustrie) den Hybrid noch gar nicht wahrgenommen hatte, das kam erst nach 2004.

Also kurz und bündig: wir brauchen kein Öko-Image oder Selbstdarsteller, sondern ein Auto, das optimal funktioniert und das die Technik etwas weiter bringt. Und freuen uns selbstverständlich, wenn das sparsam und einigermaßen umweltfreundlich geschieht. Da die meisten Menschen den Prius gar nicht erkennen, bleibt kein Platz für "Selbstdarstellung", ich kann damit leben. Ist doch ganz einfach. Grüße Harry

75 weitere Antworten
Ähnliche Themen
75 Antworten
Themenstarteram 17. Oktober 2007 um 19:17

Das sagt der Duden, den ich im Übrigen sicherheitshalber vorher konsultiert hatte, zum Begriff der Selbstdarstellung:

Zitat:

Selbst|dar|stel|lung, die:

 

a) Darstellung (3 a) der eigenen Person, Gruppe o. Ä. (um Eindruck zu machen, seine Fähigkeiten zu zeigen o. Ä.);

 

b) Selbstbildnis.

Quelle: Duden – Deutsches Universalwörterbuch, 6. Aufl. Mannheim 2006 [CD-ROM]

Klingt jetzt nicht sooo dramatisch.

Zitat:

Original geschrieben von harryman1946

(...)

Und für unsere Erbsenzähler: "die 8-Jährige Garantie auf Hybridantrieb gilt "nur" bis 160.000 Km." Das musste einfach gesagt werden. :D Grüße Harry

Man wird ebenso zum Erbsenzähler, wenn man über die 2 Jährige Garantie ohne Km-Begrenzung woanders, lästert. Nicht wa?

Den Hinweis auf die 160.000 Km wird in der Werbung gerne weggelassen. Genauso wie bei Kia ceed. Von wegen 7 Jahre Garantie, wer lesen kann ist im Vorteil. ;)

wer viel fährt wir mit den 8 Jahren nicht viel anfangen können weil 160.000km dann schnell aufgebraucht sind....wer wenig fährt den wird es beruhigen;)

so zeigt sich dann doch das Toyota eher auf die Privatkunden reflektiert als die gewerblichen Vielfahrer die typischerweise Diesel fahren...

wer wenig fährt wird aber von Einsparpotential (kosteseitig) des Prius nicht viel haben....der Mehrpreis gegenüber einem Auris lässt sich mit 15-20TKM per anno nicht wieder reinfahren;)

mfg Andy

Hi, Andy,

wo du schon mal hier auftauchst: Sehen wir uns in Hofheim? Wäre nett!

Gruß,

Happycroco

Zitat:

Original geschrieben von pitton27

Zitat:

Original geschrieben von harryman1946

(...) jetzt der Prius als Selbstdarsteller für Ökos, fehlt bloß noch Müsli und Latzhose.

(...)

Ich würde das Wort "Selbstdarsteller" einfach weglassen, es wird dem Prius nicht gerecht. Harry

(...)

Warum fährt man einen Prius? Nur aus Spritspargründen? Oder will man etwas damit ausdrücken?

Ich war demletzt mal bei toyota und hab mir mal die aktuellen Modelle angesehen und mich reingesetzt. Der Aygo blieb außen vor, genauso wie der RAV, weil sie einfach uninteressant für mich sind:

Yaris: Innenraum gefällt mir nicht, wirkt mir zu bieder im Vergleich zum alten und die Ergonomie ist um Klassen schlechter.

Auris: Innenraum gefällt mir auch nicht wirklich, ich fühle mich eingeengt

CV: Macht nen guten Eindruck, wobei mir die Sitzposition nicht so ganz gepasst hat. Evtl liese sih das noch einstellen.

Prius: Ich hab mich sofort wohl und zu hause gefühlt. Bedienung wie im alten Yaris alles wo es hingehörtund der Digitacho in der Mitte, also alles wie gewohnt. Kofferraum ausreichend.

Avensis: hat mir im Inneren prinzipiell zugesagt, Sitzposition hat mir aber nicht so wirklich gefallen.

Da ich bei nem Auto i.d.R. vorne links sitze, dürfte klar sein, warum ich viel Wert auf den innenraum, Sitzposition und Ergonomie lege. Wenn ich in Zugzwang wäre und mich entscheiden müsste, wäre es nach aktuellem Stand der Prius.

Ungeachtet aller Duden-Definitionen hat das Wort "Selbstdarsteller" im Deutschen unzweifelhaft einen negativen Touch. Diesen Schuh wird sich daher wohl kaum ein Priusfahrer anziehen. Der Ausdruck "Selbstdarsteller" wurde vom TE ja auch in "dichterischer Freiheit" aus dem US-Pressetext heraus interpretiert. Dort heißt es lediglich, dass sich die Prius-Fahrer mit ihrem Fahrzeug als umweltbewusst abheben wollen - und dass sie das mit dem Prius eben leichter als mit dem Camry Hybrid können.

Da US-Käufer sonst überwiegend auf Stufenheck stehen, wird der Prius mit seinem Fließheck dort vermutlich optisch sowieso eher als "abweichend" wahrgenommen und man kann sich damit besser von der Masse absetzen. Außerdem sind Verbreitung und Bekanntheitsgrad des Prius als Hybridfahrzeug in den Staaten viel größer als in Europa.

In Europa befindet sich der Prius dagegen in bester Gesellschaft mit vielen anderen Fließheckfahrzeugen. Wer ihn nicht kennt (und das sind viele!), dem wird er vermutlich gar nicht groß als "abweichend" auffallen. Da fällt es schon schwer, sich damit zu profilieren - frei nach F.K.Wächter: "Wahrscheinlich guckt wieder kein Schwein." ;)

Kaum eine Chance für ökologische Profilierung haben besonders Eigner des Prius-I, der weithin unerkannt durch die Lande fährt - da spreche ich aus eigener Erfahrung ... ;)

 

 

 

Nun fangt mal nicht an zu jammern, ihr lieben Priusse!

An meinem Wagen erkennt überhaupt kein Mensch das Hybridhafte, das kleine 'h' hinter GS450 fällt gar nicht auf oder es wird für einen japanischen Druckfehler gehalten, und den Schriftzug 'HYBRID' in der hinteren Fußleiste übersehe ich sogar beim Wagenwaschen.

Dass mit dem Wagen irgend etwas nicht stimmt, merkt man erst, wenn man den Kofferraum auf macht! ;)

Gruß,

Happycroco

Zitat:

Original geschrieben von andyrx

wer viel fährt wir mit den 8 Jahren nicht viel anfangen können weil 160.000km dann schnell aufgebraucht sind....wer wenig fährt den wird es beruhigen;)

so zeigt sich dann doch das Toyota eher auf die Privatkunden reflektiert als die gewerblichen Vielfahrer die typischerweise Diesel fahren...

wer wenig fährt wird aber von Einsparpotential (kosteseitig) des Prius nicht viel haben....der Mehrpreis gegenüber einem Auris lässt sich mit 15-20TKM per anno nicht wieder reinfahren;)

mfg Andy

Würde das dem Prius nicht fast die Daseinsberechtigung abnehmen, wenn für Wenigfahrer ein Auris unterm Strich günstiger ist, und für Vielfahrer wahrscheinlich ein Auris als Diesel ebenfalls günstiger ist?

Zitat:

Original geschrieben von Happycroco

 

 

Nun fangt mal nicht an zu jammern, ihr lieben Priusse!

An meinem Wagen erkennt überhaupt kein Mensch das Hybridhafte, das kleine 'h' hinter GS450 fällt gar nicht auf oder es wird für einen japanischen Druckfehler gehalten, und den Schriftzug 'HYBRID' in der hinteren Fußleiste übersehe ich sogar beim Wagenwaschen.

Dass mit dem Wagen irgend etwas nicht stimmt, merkt man erst, wenn man den Kofferraum auf macht! ;)

Gruß,

Happycroco

Leider muss ich Dich im Ganzen zitieren, denn ich frage mich langsam, warum Du einen "h" fährst, bei Deiner Fahrweise?! Jetzt mal im Ernst: WOZU? . Es gibt Heizölmaschinen, die besser können!

Wird die Endorphinemaschine befeuert, wenn Du auf 100 Km, 1 Liter weniger verbrauchst? Oder ist es nur der Drehmoment-Kick?

Zitat:

Original geschrieben von pitton27

Leider muss ich Dich im Ganzen zitieren, denn ich frage mich langsam, warum Du einen "h" fährst, bei Deiner Fahrweise?! Jetzt mal im Ernst: WOZU? . Es gibt Heizölmaschinen, die besser können!

Wird die Endorphinemaschine befeuert, wenn Du auf 100 Km, 1 Liter weniger verbrauchst? Oder ist es nur der Drehmoment-Kick?

Oder andersherum: Warum nicht? Die Gründe hat er schon öfter erwähnt. Ich auch...

Warte doch mal einfach auf eine Antwort und gib nicht immer gleich eine "passende" vor...

Zitat:

Original geschrieben von Captain Slow

Würde das dem Prius nicht fast die Daseinsberechtigung abnehmen, wenn für Wenigfahrer ein Auris unterm Strich günstiger ist, und für Vielfahrer wahrscheinlich ein Auris als Diesel ebenfalls günstiger ist?

Schonmal mitbekommen, dass Europa nicht der Hauptmarkt für dieses Auto ist?

Ich wüsste viele andere Beispiele, denen ich die "Daseinsberechtigung" absprechen könnte...

Cybertim hat es auch schon gesagt, das Auto kann einem einfach besser gefallen als der Auris. Kommt vor...

Auf den Spritverbrauch wird das Auto andauernd nur von Nicht-Priusfahrern reduziert ;)

Die zahlreichen anderen Gründe, sich dafür zu entscheiden wurden schon oft hier erwähnt; ich mag mich nicht wiederholen.

Zitat:

Original geschrieben von tobistenzel

Auf den Spritverbrauch wird das Auto andauernd nur von Nicht-Priusfahrern reduziert ;)

Die zahlreichen anderen Gründe, sich dafür zu entscheiden wurden schon oft hier erwähnt; ich mag mich nicht wiederholen.

Gut, das mag aber daran liegen, daß ich keine anderen Gründe dafür sehe. Ansosnten ist der Wagen für mich nur ziemlich teuer, sieht nicht gerade schön aus, ist nicht unbedingt zuverlässiger als andere Toyotas und das ganze Umweltgeschwafel ist eh nur Heuchelei. Für mich bleibt da einfach nicht viel...

Daß Cybertim sehr stark auf Ergonomie achtet (was ist so schlecht im Yaris daran?) ist recht selten, und das mit dem "eingeengt" fühlen im Auris garantiert auch. Der Prius bleibt dadurch weiter ein Nischenprodukt wie der Lancia Thesis z.B. Ein paar Leuten gefällter, der Rest winkt dankend ab, weil er passenderes für das gleiche/weniger Geld bekommt.

Hallo,

"und das ganze Umweltgeschwafel ist eh nur Heuchelei."

Wieso? Für mich durchaus EIN wichtiges Argument für den Prius, allerdings lege ich auf "Geschwafel" keinen Wert.

Deswegen sollte man Priusfahrer auch nicht als "Selbstdarsteller in Sachen Öko" diffamieren.

Man merkt die Absicht und ist verstimmt. :)

Auch nicht alle BMW-Fahrer sind hirnlose Raser. Grüße Harry

"Selbstdarsteller gibt es in unserer Welt so viele! Und je zahlreicher die verfügbaren Medien werden, um so hemmungsloser drängen sie wie die Motten ans Licht, wo sie etwa gleich nützlich sind und ebenso peinlich…" (Nicht von mir...:) , von thinkabout)

Der Prius ist minimal bis garnicht umweltfreundlicher, als andere KFZ, die energieaufwendige Herstellung der Akkus nichtmals mit einberechnet, die Verschlechtert die Ökobilanz natürlich noch. Davon ab scheinen viele, natürlich nicht alle, Priusfahrer mit dem Gedanken unterwegs zu sein "Ach, ich fahr ja nen Prius, mitdem ist es ja so umweltschonend 160+ zu fahren". Zu 80% wenn ich einem Prius auf der Autobahn begegne, bewegt der sich mit deutlich mehr als 130km/h. Da ist es mit dem Umweltschutz natürlich nicht weit her. Aber, heutzutage kann man ja unter dem "Klimaschutzaspekt" sowieso alles verkaufen. Von Glühbirnen, über Toaster, Waschmaschinen, Autos bis hin zu weiß der Kuckuck was.

Was ich nicht abstreite ist, daß der Prius definitiv seine Bereiche hat, in denen er trumpfen kann, zum Beispiel im reinen Stadtbetrieb bei "richtigen" Großstädten (Berlin, Hamburg, München, Köln). Bei den meisten anderen Situationen sehe ich andere Autos als praktischer und nicht bzw. nur minimal Umweltschädlicher an.

 

Teilweise liegt meine skeptische und, zugegebenermaßen, etwas ablehnende Haltung dem Prius gegenüber einfach daran, daß er für mich die Verkörperung des Öko-Wahnsinns und der Klima-Phobiker ist. ;)

Themenstarteram 18. Oktober 2007 um 8:00

OK, ich gebe mich geschlagen. Streiche also "Öko-Selbstdarsteller", setze "Öko-Angeber".

Happycroco hat sehr schön ausgeführt, dass sein GS nur für Experten als Hybrid zu erkennen ist.

Aber dann gibt's ja auch Leute, die den Hybrid(-Prius) verwenden, um aus einer Position scheinbarer moralischer Überlegenheit andere abwatschen zu wollen (z. B. weil deren Fahrzeug mehr als die magischen 140 g CO2 ausstößt).

Wieviele Leute würden einen Hybrid kaufen, wenn er sich rein optisch durch nullkommanichts von einem konventionellen Fahrzeug unterschiede? Vielleicht ist es ja auch eher ein amerikanisches Phänomen, wo dem Vernehmen nach die "Show and tell"-Kultur verbreiteter ist?

Hallo,

"Aber dann gibt's ja auch Leute, die den Hybrid(-Prius) verwenden, um aus einer Position scheinbarer moralischer Überlegenheit andere abwatschen zu wollen"

Genau deswegen habe ich den Begriff "Polemik" verwendet und bedauert, dass mal wieder ohne Not Stimmung gemacht wird. Was soll's?

Und zu "Captain Slow":

Wenn ich nicht so unsäglich faul wäre. würde ich endlich mal die Prius-FAQ's schreiben. :)

Die Antwort auf die Prius-Anwürfe würde dann lauten: Siehe FAQ21, siehe FAQ56, siehe FAQ33 usw. usw. Alles hier schon im Forum wirklich ausgiebig diskutiert und bewertet, die Festplatte ist voll davon. Geht die Suchfunktion jetzt eigentlich befriedigend? Probier es doch mal, es lohnt sich durchaus.

"Wieviele Leute würden einen Hybrid kaufen, wenn er sich rein optisch durch nullkommanichts von einem konventionellen Fahrzeug unterschiede?"

Von sich selber auszugehen, ist nicht immer der richtige Ansatz. Das wäre in der Tat "Selbstdarstellung". Aber wie schon gesagt: erst war der Prius "potthässlich", jetzt dient er der Signalisierung von "Öko"; was manchen bereits lächerlicherweise eine Gänsehaut bereitet.

Und was, wenn die Form nur vom cw-Wert diktiert wird?

Grüße Harry

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Toyota
  5. Prius & Prius+
  6. Sind Prius-Fahrer Öko-Selbstdarsteller? – Prius-Design ein Öko-Image-Bonus