ForumVolvo
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Volvo
  5. Sind die heutigen Volvo Motoren zuverlässig?

Sind die heutigen Volvo Motoren zuverlässig?

Volvo
Themenstarteram 23. Oktober 2022 um 13:22

Hi, mir hat jemand gesagt, dass außer Mazda noch der Volvo sehr zuverlässig ist. Mich würde mal interessieren, wie die Volvo Benziner Motoren ab bj18 so sind. Kann man die bedenkenlos kaufen? Volvo ist wirklich Neuland für mich. Kenne mich eher mit VW aus, aber ob da Zuverlässigkeit besteht? Hmm.. Wäre glücklich über Erfahrungen etc. Danke :)

Ähnliche Themen
9 Antworten

Hi,

zumindest liest man hier über die 2l 4-Zylinder VEA-Motoren aus diesem Zeitraum kaum etwas über Motorschäden. Das ist für mich zumindest ein erstes Anzeichen für Zuverlässigkeit.

Schönen Gruß

Jürgen

Am Besten mal in die jeweiligen Unterbereiche gehen.

Man muss sich ein wenig mit der Materie auskennen, eine zuverlässige Aussage lässt sich nicht immer treffen: Bei VAG, Mercedes und BMW wird zunehmend bis fast ausschließlich der Leichtmetallblock mit einer Laufschicht beschichtet. Nennt sich Nanoslide, LDS-Laserdrahtbeschichtung oder Plasmabeschichtung, je nachdem, wo man guckt. Mir war beim Kauf wichtig, dass neben kleinen Toleranzen, die heute zunehmend alle Hersteller hinbekommen, nicht der größte Einsparungsnutzen des Herstellers sondern die problemlose Laufzeit Vorrang haben. Die Beschichtungen sind gut und können lange halten, kommt es jedoch zu einer Beschädigung dieser Beschichtung, so ist guter Rat teuer. Meist kann der Zylinder nicht instand gesetzt werden, ein teurer Original-Austauschmotor wird fällig. Und das, weil die Beschichtungen nur wenige hundertstel mm dick sind und bei thermischen Belastungen mit Kolbenausdehnung oder kleinen Fremdkörpern leicht mal Schaden nehmen können.

Ich habe deshalb im Vorfeld nach Motoren Ausschau gehalten, bei denen nicht diese Beschichtung vorzufinden ist. Bei Mercedes wären das die M254/264 als Vierzylinder, bei VW/Audi und BMW blicke ich derzeit nicht mehr durch, was beschichtet wird und was nicht. Bei Volvo weiß ich bei den VEA Motoren, dass Metallbuchsen (ich meine Graugußbuchsen) verwendet werden. Das hat sie seinerzeit zu meinen Vavoriten gemacht. Bei PSA/Stellantis weiß ich, dass die 1,2l Puretech auch noch Graugussbuchsen haben soll, sollte da noch nichts umgestellt worden sein.

Schaut man bei Volvo in die einzelnen Blogs hier, findet man nichts besonderes bezüglich der Haltbarkeit. Dabei sind die Benziner nochmals wesentlich weniger vertreten als die Diesel, mutmaßlich also nochmals haltbarer und ausdauernder. Ich habe keine Bedenken, finde die aufwendige Abgasnachbehandlung des Diesel mit Abgasrückführung und Verkokung kostenträchtiger als die Benzinvariante. Genaues wird man aber wohl erst in 10 Jahren sagen können, wenn einige Exemplare 20 Jahre und 400.000km voll gemacht haben......

Gruß

Gravitar

Die Motoren selbst sind problemlos. Wir haben erst einen zerlegen müssen, ich weiß gar nicht mehr warum - das ist schon 2 Jahre her - die Ursache war aber "hausgemacht". Der Motor sah aus wie neu....

Schreibt ihr eure Doktorarbeit?

Themenstarteram 25. Oktober 2022 um 17:01

Zitat:

@A_Lex schrieb am 25. Oktober 2022 um 16:57:55 Uhr:

Schreibt ihr eure Doktorarbeit?

???

 

@ Gravitar:

Interessante Einstellung zur Fahrzeugwahl,aber ich kaufe mir immer noch ein Fahrzeug,weil das Gesamtpaket passt und nicht nur,weil der Motor besonders haltbar ist.

Was nutzt mir der Motor,der 300.000 KM schafft,aber die Elektronik oder das Getriebe macht die Grätsche?!

Daher muss alles stimmen bzw. man nimmt das kleinste Übel von allen.

Die Motoren selbst sind heutzutage nicht das Problem,eher die Elektronik.

Wenn ich da an das vollelektronische Cockpit in meinem aktuellen Fahrzeug denke,will ich lieber nicht wissen,ob das Teil in 10 Jahren noch funktioniert.

At T5-Power

Da gebe ich dir voll recht. Die Elektronik hält aber zunehmend Einzug in alle Bereiche aller Fahrzeuge und lässt sich nur vermeiden, indem man Altmetall fährt. Ich habe schon irgendwo, ich glaube es war bei Hyundai ioniq5, finde es aber nicht mehr, vom Ausfall des großen Fahrzeug-Displays gelesen, das auf Garantie getauscht wurde, im späteren Falle aber den Besitzer mit einem Großteil des Armaturenbretts etwa 9.000€ gekostet hätte. Ich möchte mir nicht ausmalen, wie das in dritter oder vierter Hand irgendwann viel zu früh zum wirtschaftlichen Totalschaden wird.

Ich verzichte bewusst auf Features beim Kauf, die hohe Wartungskosten nach sich ziehen oder im Verlaufe eher Defekte zeigen, muss mir deswegen auch meine Fahrzeuge immer neu kaufen, weil sie so, wie ich sie gerne hätte, nicht zu bekommen sind. Wenig Assistenten, kein Schiebedach, kein DSG, kein regelbares Fahrwerk, kein Abstandstempomat, keine elektrische Sitzverstellung, kein Keyless go, kein Headup Display, keine aktiven LED-Scheinwerfer (nur Standard-LED). Dafür Leder, Holz, gute Musik, Sitzheizung, Rückfahrkamera und eben auch eine solide und ausdauernde Technik. Acht Jahre fahre ich Minimum meine Fahrzeuge, diesmal dürfen es wegen der Elektromobilität auch gerne 15 Jahre werden. Wenn ich die Entwicklung aktueller Preise sehe, habe ich alles richtig gemacht.....

Gruß

Gravitar

PS: Gefallen muss es mir natürlich auch, das schließt ja eine versierte Sicht auf Technik und Kosten nicht aus. Auf Spielereien ohne wesentlichen Mehrwert (subjektiv) kann ich leichten Herzens verzichten

Zitat:

@Gravitar schrieb am 26. Oktober 2022 um 20:05:27 Uhr:

At T5-Power

Da gebe ich dir voll recht. Die Elektronik hält aber zunehmend Einzug in alle Bereiche aller Fahrzeuge

Schon seit mehr als 20 Jahren zur Einführung des E-OBD.

Also kein neues Thema.

Im Dienstwagen sind Sicherheitsfeatures wie Abstandstempomat,Spurhalteassistent und Matrix-LED absolute Pflicht,da ich im Jahr mehr als 60.000 KM fahre und so auch nur jede Möglichkeit,einen Unfall selbst zu verschulden,minimieren will.

Die Haltbarkeit ist mir in dem Fall auch egal,1. Dienstwagen und 2. Neuwagengarantie.

Im privaten Sektor sieht es da etwas anders aus,da ich dort auch andere Präferenzen habe.

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Volvo
  5. Sind die heutigen Volvo Motoren zuverlässig?