ForumW210
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Mercedes
  5. E-Klasse
  6. W210
  7. Simmerring am Differentail

Simmerring am Differentail

Mercedes E-Klasse W210
Themenstarteram 24. Juni 2021 um 17:58

Mahlzeit,

mein Differential saut an der linken Antriebswelle ein bißchen raus. Keine Pfützen auf dem Boden, aber auch mehr als nur leicht dunkle Patina.

Mein Mechaniker meinte was von wegen Spezialwerkzeug und vielleicht ganz ausbauen usw. Er weiss aber nicht genau, was er alles braucht.

Jetzt wollte ich mal nachfragen, was denn da so ansteht, den Simmerring zu wechseln.

Ähnliche Themen
10 Antworten

Hallo,

zum Tausch der Antriebswellensimmeringe muß der Gehäusedeckel abgenommen werden - also Ausbau des Hams

notwendig .

Man braucht kein Spezialwerkzeug, anders sieht die Sache beim Simmering `Kardanwelleneingang´ aus, da muß der Reibwert genau eingestellt werden.

Themenstarteram 26. Juni 2021 um 9:39

Naiv gefragt, was ist ein ham?

Mercedes nennt das Differential Hinterachsmittelstück , das Wort ist zu lang, also HAMS

Ist eine ziemlich undankbare Angelegenheit.

 

Wenn du das HAMS nicht korrekt verbaust, hast du Vibrationen der unschönen Art. In einem solltest du die HAMS Lagerung neu machen. Kostet nicht viel.

..... was kann man beim Einbau des HAMS falsch machen? Allenfalls könnte man die Anzahl der Unterlegscheiben

an der vorderen Befestigung ändern, was einen anderen Kardanwellenknickwinkel ergeben würde - aber wie mißt man sowas?

Er meint wohl, wenn du die hinteren Gummibuchsen erneuerst die im Achsträger sitzen und das Diff halten.

Die müssen in exakter Position sitzen sonst ist die Lagerung verspannt. Es gibt bei Benz eine Lehre dafür.

Ganz genau! So ist’s mir nämlich auch ergangen. Deswegen erwähne ich das.

da muß ich aber nochmal nachhaken : Wie müssen die Lager für das HAMS im Hinterachsträger denn sitzen?

Gibt´s im WIS eine Beantwortung dazu?

Ich habe nämlich eine aufgearbeitete Hinterachse eingebaut, sämtliche Lagerbuchsen sind vom Vorbesitzer

eingebaut worden und ich habe die Einbaulagen nicht weiter kontrolliert.

Ich danke Euch!

Wenn das Diff an den hinteren beiden Buchsen angeschraubt ist, müssen die Bohrungen vorn von Diff und Gummibuchsen am Achsträger fluchten. Das heißt, die Schraube muss sich ohne Widerstand einstecken lassen.

Die Benz Lehre bildet diese 3 Punkte nach. Diese wird mit dem Einziehwerkzeug für die hinteren Buchsen eingesetzt, dann zieht man die linke Buchse glaub ich, so weit rein bis vorn die Bohrungen fluchten.

Danke Dir für die Antworten - geht jetzt sowieso nicht mehr zu berichtigen.

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Mercedes
  5. E-Klasse
  6. W210
  7. Simmerring am Differentail