ForumGolf 7
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Volkswagen
  5. Golf
  6. Golf 7
  7. Sicherheitsmängel bei elektronischer Ausstattung Golf 7 Sportvan ?

Sicherheitsmängel bei elektronischer Ausstattung Golf 7 Sportvan ?

VW Golf
Themenstarteram 27. Juli 2021 um 13:39

Neulich hatte ich einen Totalausfall der Batterie, als ich ein einer Kreuzung bei Start-Stopp wieder losfahren wollte. Ich war total geschockt, denn es ging gar nichts mehr und das Hupkonzert hinter mir war groß.

Zwei freundliche Leute halfen mir durch Schieben aus der Spur zu kommen und am Straßenrand zu halten.

Bei diesem Problem wäre folgendes zu bemängeln. Es ging keine Warnblinkanlage. Das Warndreieck aus dem Kofferraum zu holen war nicht, --weil Schloss blockiert ! Die Fußbremse musste man stark betätigen. Die Handbremse ( elektronisch ) funktionierte nicht. Nur durch einen Gang einlegen blieb der Golf 7 stehen oder Fußbremse ständig treten.Nach einiger Zeit erholte sie sich etwas und das Schloss öffnete.

Es gibt so viele Zustandsanzeigen, zB. Reifendruck, usw. Angebebracht wäre bei Start-Stopsystem auch eine Zustandsanzeige und Meldung der Batterie, ( Ladezustand oder Wechsel ) da sie doch mehr beansprucht

wird.

Ob ich mir ein Starthilfegerät zulege, überdenke ich noch.

MfG.

Ähnliche Themen
50 Antworten

Dein Auto hatte einen eher seltenen Batterie Tod. Vorausgesetzt es liegt kein anderer Defekt vor hat deine Batterie wahrscheinlich einen Plattenschluss und da ist von jetzt auf gleich der Akku tot. Da gibt es nichts was das vorher merkt oder anzeigt. Wäre die Batterie vorher schon zu schwach gewesen, hätte Start Stop nicht funktioniert. Das fällt unter das Kapitel Pech gehabt. Ab einem Alter von 4 Jahren kann man damit rechnen daß der Akku schlapp macht. Manche haben Glück und schaffen über 10 Jahre mit einer Batterie und andere wechseln schon nach 3 Jahren.

So selten ist das gar nicht. Das hatte ich im Frühjahr auch. Ich stand vor einem Bahnübergang und wollte nach dem Öffnen der Schranken losfahren. Stattdessen hatte ich Disco in der Anzeigentafel. Batterie plötzlich platt. Hinter mir Hupkonzert. Andere freundliche Helfer hatten keine Chance das Auto wegzuschieben da die Feststellbremse nicht löste. Chaos pur. Erst mit Starthilfekabel konnte ich das Auto wieder fortbewegen und zur nächsten Werkstatt fahren. Seitdem habe ich immer ein Starthilfekabel dabei. Zumindest sollte sich VW etwas einfallen lassen die Feststellbremse lösen zu können damit das Fahrzeug schnellstmöglich aus dem Gefahrenbereich kommt.

Hallo schlauchist, willkommen im Club. Dasselbe ist mir auch vor ca 2,5 Jahren passiert. Damals Anfang Februar im Berufsverkehr auf der Abbiegespur. Bei mir ging auch nichts mehr von jetzt auf gleich. Ich hatte zum Glück im Handschuhfach noch eine Batteriebetriebene Warnleuchte, die habe ich hinten am Auto magnetisch befestigt. Auto ließ sich nicht mehr bewegen (Feststellbremse). Ich habe dann damals noch die Vertragswerkstatt angerufen, die haben nen Apschlepper geschickt. Die wären fast noch an mir vorbei gefahren. Zum Glück war rot und ich konnte sie noch erreichen. Die haben den Wagen überbrückt und auf den Hänger gefahren und zur Werkstatt gebracht. Diagnose Plattenschluss. Austausch Batterie ich meine 370€. Abschleppen wurde mir freundlicherweise erlassen. Seitdem habe ich ein Starthilfe Kabel im Auto. Und verwende Start Stop nicht so häufig.

Früher gab es auch bestimmt Plattenschlüsse in der Batterie, die traten dann meistens aber auf Parkplätzen oder vor der Fahrt auf, nicht vor einer Ampel, wenn mittels Start Stop der Motor ausgestellt wurde. Ich kann deinen Ärger gut verstehen und hoffe, dass das bei dir, mir oder meiner Partnerin nicht noch einmal auftreten wird.

Ein Plattenschluss (durch herabgerieseltes Bleigranulat - kann es das bei den heutigen Batterien überhaupt noch geben? = völliger Batterietod- zumindest einer Zelle") ist nach den Worten des TE eigentlich nicht wahrscheinlich: Er schreibt

"Nach einiger Zeit erholte sie sich etwas und das Schloss öffnete".

Weil bei Start-Stop-Betrieb die Batterie nur zu 70 oder 80 % geladen wird und dadurch die Kapazität infolge der Bildung von groben Bleisulfatkristallen mit der Zeit abnimmt, schalte ich nach dem Start des Motors, wann immer ich daran denke, Start-Stop sofort aus. Ansonsten, sobald ich beim Halt merke, dass sie noch nicht abgeschaltet war. Der minimale Treibstoffminderverbrauch ist nur für die Modell-Zulassung und den Flottenverbrauch wichtig.

Da die Restkapazität im Normalbetrieb nicht angezeigt wird, könnte ich mir vorstellen, dass die Ladung für den Motorstart nicht mehr ausreichte und der Verbrauch beim misslungenen Startversuch die Batterie soweit geleert hat, dass auch das Steuergerät für die Schlösser nicht mehr versorgt wurde.

Ich vermute, man könnte es dauerhaft herauscodieren, es wurde allerdings bei VW gesagt, das wäre verboten - man muss damit leben und fahren.

Und wenn man dann wirklich einen Plattenschluss während der "Stop-Phase" hat - ja glücklich wer dann ein kleines Starthilfegerät unterm Sitz liegen hat.

Und wie sieht die Lösung für das Problem aus? Ohne Strom funktioniert halt alles nicht mehr.

Wie Petros45 schreibt:

Eine Starthilfe mitführen.

Dann brauchst du nicht einmal Starthilfekabel.

Bei mir gab die Originalbatterie nach rund 5 Jahren auch komplett nach einem Motoraus auf, ohne vorherige Schwächeanzeichen.

Bei meinem Fahrzeug funktionierte auch nicht einmal mehr der Warnblinker.

Bei mir war es nach 2,5 Jahren, mitten auf der Hauptstraße kurz vor einem Bahnübergang...

Vorbeugende Wartung...

Aha...schön das du besser Bescheid weißt

Zitat:

@MichaelN schrieb am 27. Juli 2021 um 20:13:27 Uhr:

Vorbeugende Wartung...

Meine Fahrzeugbatterie wurde 2 Monate vor dem plötzlichen Exitus anlässlich des Service einem Batteriebelastungstest unterworfen, der keine Schwäche erbracht hat.

Ausserdem bin ich 2 Tage vorher eine längere Strecke auf der BAB gefahren.

Interessant wäre was für Batterietypen es waren. EFB oder AGM Batterien?

 

LG Uwe

Bei mir war es eine EFB

Bei mir auch.

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Volkswagen
  5. Golf
  6. Golf 7
  7. Sicherheitsmängel bei elektronischer Ausstattung Golf 7 Sportvan ?