ForumVersicherung
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Wissen
  4. Versicherung
  5. SF-Klasse übernehmen

SF-Klasse übernehmen

Themenstarteram 15. Juni 2020 um 9:03

Liebe Forummitglieder,

ich habe hier schon etliche Threads zu dem Thema gelesen, habe aber keine abschließende Antwort auf meine Fragen gefunden.

Situation:

Ich habe seit 13 Jahren einen Führerschein, hatte aber bisher kein Auto auf mich zugelassen und will mir nun eins zulegen.

Meine Eltern haben zwei Autos, beide sind auf meinen Vater zugelassen, er hat SF 12. Ich bin bei keinem davon als Zweitfahrer eingetragen.

Idee:

Ich möchte den zu erwerbenden Wagen auf meinen Vater anmelden/versichern, mich als Zweitfahrer eintragen und anschließend die SF-Klasse auf mich übertragen lassen.

Fragen:

1. Wie lange muss das Drittauto auf meinen Vater versichert sein, damit eine Übertragung der SF-Klasse möglich ist? Reicht also ein Jahr aus? Ein Bekannter hat ein ähnliches Schema durchgezogen, meinte aber, dass es bei ihm erst nach drei Jahren möglich war.

2. Verliert mein Vater bei der Übertragung nur die SF-Klasse für das Drittauto? Sprich: bleibt seine SF-Klasse für Erst- und Zweitwagen erhalten?

3. Habe ich richtig verstanden, dass ich tatsächlich die SF-Klasse und nicht "nur" die Prozente übernehme? Wenn ich also irgendwann nach der Übertragung zu einer anderen Versicherung wechsele, habe ich dann z.B. SF 13?

Wäre für weiterführende Antworten und sonstige Tipps sehr dankbar.

Ähnliche Themen
6 Antworten

Ähm, kommt denn dann ein Auto bei Euch in der Familie weg oder kommt Dein Auto zusätzlich dazu?

Falls Letzteres, benötigt Dein Vater ja eine "zweite Zweitversicherung" mit vorhandenen SF...; hat er diese?

Fals nicht, bekommt er eine "normale" Zweitwagenversicherung auf Dein Auto; wird dann je nach Versicherung "ersteingestuft"...

Da Du den FS bereits 13 Jahre hast, könntest Du in der Tat bis SF 13 übernehmen...; mehr aber natürlich nicht...

Themenstarteram 15. Juni 2020 um 9:32

Wenn mein noch zu erwerbender Wagen also als Drittauto (zweiter Zweitwagen) meines Vaters versichert werden würde, bekäme mein Vater lediglich SF 1/2 oder es gibt eine Sondereinstufung bei seinen derzeitigen Versicherungen, richtig?

Mein Vater ist allerdings ein Versicherungshüpfer, der fast jedes Jahr den Versicherer für beide Autos wechselt. Wäre es dann möglich, eine Sondereinstufung für den Drittwagen (z.B. SF 3) beim aktuellen Versicherer zu erhalten und mit dem Erstwagen den Versicherer zu wechseln? Bliebe dann die Sondereinstufung (z.B. SF 3) oder tritt sie außer Kraft, sofern der Erstwagen woanders versichert wird? Die Sondereinstufung lässt sich wahrscheinlich nicht übertragen bzw. nur die tatsächlich "erfahrenen" Jahre, oder?

Wäre natürlich für weitere Tipps, man Geld bei der Versicherung sparen kann sehr dankbar.

Moin, viele (nicht alle) Sondereinstufungen sind nicht daran gekoppelt, dass auch der Erstwagen dort versichert sein muss...

Aber Sondereinstufungen werden quasi nie, wie Du bereits vernutest, übertragen sondern die realen erfahrenen Jahre...

Ein Tausch der SF-Klassen untereinander könnte aber in Frage kommen (je nach Wert der jeweiligen PKW bzw. deren Einstufung)...

Edit:

Bevor Dein Dad 1/2 bekommen/nehmen sollte, kannst Du auch gleich selbst den Wagen versichern. Du bekommst ja aufgrund Deines Alters bzw. aufgrund der Länge Deines FS-Bezuges ggfs. sogar selbst gleich SF 2 oder SF 3...

Dein Vater kann z.B bei der HUK einen Zweitwagen versichern und mit SF4 anfangen. Diese SF 4 könntest du dann 2022 (dann wären es SF6) übernehmen, wenn du bei der HUK bleibst.

Natürlich gibt es auch die Möglichkeit das dein Vater dir eine SF 12 überträgt und mit SF4 neu anfängt. Oder einfach Mal von der bisherigen Versicherung beraten lassen

Themenstarteram 16. Juni 2020 um 9:10

Zitat:

@celica1992 schrieb am 15. Juni 2020 um 17:31:10 Uhr:

Dein Vater kann z.B bei der HUK einen Zweitwagen versichern und mit SF4 anfangen. Diese SF 4 könntest du dann 2022 (dann wären es SF6) übernehmen, wenn du bei der HUK bleibst.

Danke für den Hinweis.

Muss bei HUK auch der Erstwagen versichert sein?

Und warum wäre die Übertragung gerade 2022 möglich? Gibt es bei HUK bestimmte Fristen für die Übertragung?

 

Nein, der Erstwagen muss nicht bei der HUK sein. Im Beginn und im Folgejahr müssen Voraussetzungen für die bessere Einstufung (SF4) eingehalten werden.

Deine Antwort
Ähnliche Themen