ForumC-O-R-O-N-A 2020
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Wissen
  4. Aktuelles Thema
  5. C-O-R-O-N-A 2020
  6. Service Paket -> Kulanz wg. Corona?

Service Paket -> Kulanz wg. Corona?

Audi A4 B9/8W
Themenstarteram 27. Juni 2020 um 17:15

Hallo,

ich habe mir vor 2 Jahren beim Kauf den Service Paket andrehen lassen. Damit werden alle Reparaturen und Inspektionen bezahlt. Es lohnt sich, solange Alles so läuft wie geplant.

Nun arbeite ich wg. Corona nur noch von zu Hause. Normalerweise habe ich eine Laufleistung von 30 Tkm. Damit wäre der 2. Service mit Bremsen & Co. locker in der Service-Zeit.

Weil das Auto fast nur noch herumsteht, wird es mit der Service-Zeit sehr knapp.

Weiss jemand, ob von der VW-Leasing Kulanz, oder etwas Anderes zu erwarten ist? Oder hat schon jemand etwas gehört?

VG,

Robert

Ähnliche Themen
13 Antworten

Meine Einschätzung: Von der Leasing direkt NIE IM LEBEN!

Maximal über deinen Händler, wenn du das nächste Auto auch dort kaufst/least.

Themenstarteram 27. Juni 2020 um 19:56

Hm, da bin mal gespannt. Ich habe das beim Händler neulich angesprochen. Die Antwort war: wir rechnen stumpf mit der Leasing ab.

Welche "Kulanz" erwartest Du denn?

Du hast ein Paket gebucht, das unter Beibehaltung aller Voraussetzungen für Dich günstig und richtig erschien. Das hat Dir niemand angedreht.

Du fährst weniger und damit wird Dein Service möglicherweise später (außerhalb der gebuchten Service-Zeit) fällig. Hat Dein Leasinggeber oder Dein Händler oder der Hersteller dafür die Ursachen gesetzt?

Themenstarteram 28. Juni 2020 um 11:48

Zitat:

@WolfgangN-63 schrieb am 28. Juni 2020 um 10:40:47 Uhr:

Welche "Kulanz" erwartest Du denn?

Dass wg. dem verspäteten Service die Rechnung bezahlt wird. Wg. Corona.

War aber nur eine Frage.

Hallole !

Ist es nicht so, das es nach ner Gewissen Zeit oder nach ner Gewissen Laufleistung.

Den Servise machen Kannst.

So weit ich weiß, ist es so !

LG REINHOLD

Themenstarteram 28. Juni 2020 um 12:16

Mein Kenntnisstand ist, dass es vom Auto angezeigt wird.

Zitat:

@robertnac schrieb am 28. Juni 2020 um 12:16:56 Uhr:

Mein Kenntnisstand ist, dass es vom Auto angezeigt wird.

Selbst bei LL meldet sich dein Fahrzeug spätestens nach 24 Monaten.

Längere Intervalle gibt es nach meinem Kenntnisstand nicht.

So ist es @der_Nordmann und ein Auto was weniger bewegt wird, muss eher hin. Oft so nach 12-15 Monaten.

Inspektionen sind bei Audi alle zwei Jahre, Ölservice ist flexibel nach Fahrprofil

Bremsflüssigkeit zuerst nach drei Jahren und danach alle 2 Jahre.

Bevor jetzt jemand mit dem Tipp kommt, zum Ende der Laufzeit noch schnell alles machen zu lassen, obwohl es nicht ansteht..... Das funktioniert nicht. In den Bedingungen ist der Zeitraum angegeben wie weit man es vorziehen kann.

Zitat:

@Cokefreak schrieb am 28. Juni 2020 um 13:26:30 Uhr:

So ist es @der_Nordmann und ein Auto was weniger bewegt wird, muss eher hin. Oft so nach 12-15 Monaten.

Inspektionen sind bei Audi alle zwei Jahre, Ölservice ist flexibel nach Fahrprofil

Bremsflüssigkeit zuerst nach drei Jahren und danach alle 2 Jahre.

Das kann man so nicht pauschal sagen.

Bei meinem Octavia war damals auch der LL Intervall aktiv. Hätte eine Jahreslaufleistung von ca. 17tkm per Anno und trotzdem erst nach 24 Monaten die Aufforderung zum Service.

Es spielt nämlich nicht nur die Laufleistung und Zeit eine Rolle sondern auch die Anzahl der Starts sowie die gefahrenen Kilometer dazu.

Sprich viele Starts mit Kurzstrecke ist früher zum Service, als ein Fahrzeug was weniger Starts, bei gleicher Jahreslaufleistung.

LL Service wird bei VAG auch flexibler Service genannt.

Natürlich werden dabei noch mehrere Parameter berücksichtigt.

Im A5 Forum war ein User, der sein Cabrio nur rumstehen hatte und es nach ca 13 Monaten einen Ölwechsel wollte.

Zitat:

@robertnac schrieb am 27. Juni 2020 um 17:15:13 Uhr:

Weiss jemand, ob von der VW-Leasing Kulanz, oder etwas Anderes zu erwarten ist? Oder hat schon jemand etwas gehört?

Zwei Fragen:

- Was für eine Art von "Kulanz" erwartest Du? Während der Laufzeit zahlt VW-Leasing doch trotz alle notwendigen Arbeiten, oder? Sollen sie auch nicht notwendige Arbeiten zahlen?

- Wenn Du mehr gefahren wärst, als Du geplant hattest, wärst Du dann auch so kulant gewesen, freiwillig mehr an die VW-Leasing zu zahlen? Wenn nein, warum nicht?

Themenstarteram 29. Juni 2020 um 20:23

OK, dann habe ich einfach Pech gehabt.

Ich dachte, es gibt da eine Sonderregelung wg. Corona.

Zitat:

@chipart schrieb am 29. Juni 2020 um 11:38:16 Uhr:

 

Zwei Fragen:

- Was für eine Art von "Kulanz" erwartest Du? Während der Laufzeit zahlt VW-Leasing doch trotz alle notwendigen Arbeiten, oder? Sollen sie auch nicht notwendige Arbeiten zahlen?

- Wenn Du mehr gefahren wärst, als Du geplant hattest, wärst Du dann auch so kulant gewesen, freiwillig mehr an die VW-Leasing zu zahlen? Wenn nein, warum nicht?

Das ist doch bzgl. der Laufleistung limitiert. Man entscheidet halt vorher über Dauer/Laufleistung.

Corona dürfte bei vielen die Fahrten reduzieren. Gerade wer höhere Laufleistung geplant und im Paket gebucht hat, ist hier aktuell dann unter Plan. Allerdings ist die Preis Differenz pro 5 TKM / p.a. auch nicht so hoch. In der Summe profitiert der Leasing Anbieter aktuell. So ganz abwegig ist daher m.E. die Nachfrage nicht. Je nach Dauer des Vertrages und gewählter Laufzeit und Corona Zeit / Home Office ist der Servicevertrag dann halt aktuell womöglich etwas "oversized". Aber das steckt VW Leasing in Ihre Bilanz und kaum in die Kunden.

Bei dem Scool Abo für den ÖPNV meiner Tochter waren 2 Monate for free. Falls man tapfer sein Abo nicht gekündigt hat, obwohl man es nicht brauchte. ;)

Deine Antwort
Ähnliche Themen