ForumPassat B7
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Volkswagen
  5. Passat
  6. Passat B7
  7. Service Management Vertrag Passat Alltrack 4M

Service Management Vertrag Passat Alltrack 4M

VW Passat B7/3C Alltrack
Themenstarteram 24. November 2017 um 17:53

Die neuen wieder... Ein Hallo in die Runde.

Habe heute für 27,49 Euro einen Service Management Vertrag angeboten bekommen. Das Auto war heute zum 90.000 km Service und die Rechnung beträgt knapp 600,- Euro. Der Vertrag soll 2 Jahre laufen und die heutige Rechnung für den Service entfällt. Der nächste Service bei 120.000 km oder in zwei Jahren wäre somit inbegriffen. Wenn der Service wieder 600 Euronen kosten würde, wäre das ja ein Top Angebot. Zahlen würde ich nur ca. 670 Euro in 2 Jahren für den Service nach Herstellervorgabe, inkl. Flüssigkeiten, Filter usw.

ABER, das Kleingedruckte verwirrt mich etwas...

1. Ich darf mich nur auf öffentlichen Straßen bewegen...? Alltrack? Mein WE- Grundstück liegt im Wald!

2. Wartung/ Reparatur nur in von VW zertifizierten Werkstätten?

Zu 2. z.B.: Dann dürfte ich ja nicht einmal die Bremssteine selber wechseln? Oder was ist im Fall einer Panne, wenn z.B. der ADAC was macht/ tauscht?

Dann besteht noch die Möglichkeit nach 12 Monaten zu kündigen, hier hätte mich der letzte Service somit nur ca. 335 Euro gekostet?

Wer hat Erfahrungen mit diesem Service Vertrag? Was haltet ihr davon?

Danke und Gruß

Tom

Ähnliche Themen
23 Antworten

hallo,

mir fehlen da mehr Info, die Du nicht preisgeben musst ;)

z.B. wer hat dir diesen: Service Management Vertrag angeboten?

(Deutschland oder Österreich) Händler usw.

ich kenne solche Texte nicht aus Deutschland und dann gibt es auch keinen Druck z.B. auf einer 90.000 Intervall, wo eigentlich nur Luftfilter und Zündkerzen erstmals Anfallen (jedenfalls in meinen KFZ)

also, Beraten kann ich dich nicht, da ich selbst nur einen in DE einen Vertrag abgeschlossen habe, der nur Reparaturen absichert, die keine Verschleiß-Teile (Bremsen, Öl-Wechsel) betrifft, sondern nur den Rest am Auto, heißt, wenn mal ein Steuergerät den Geist aufgibt, ein DSG-Getriebe usw. dies von VW dann übernommen wird, sofern ich meine Wartungen immer bei VW machen lasse usw.

das sind im Jahr ca. 860,- € an zusätzlicher 'Sicherheit' oder eher das Gefühl :rolleyes:

 

Zu 1. Denke ich, wollen die sich nur absichern gegenüber "übermäßigen" Offroad Gebrauch, sprich das Du auf extremen Gelände unterwegs bist bzw. durch die Wildnis knallst was Dein Wagen hergibt. Und somit geht ja viel schneller viel mehr kaputt...was VW ja ja eigentlich nicht will.

Eine Fahrt zum Grundstück was im Wald liegt, das ist kein Problem...wer soll einem das auch beweisen bzw. wie? Bei normaler Fahrweise, sieht man keinen Unterschied am Auto.

Und zu 2. Wenn Dir der ADAC bei einer Panne hilft, ist das für mich "erste Hilfe" das ich kein Problem.

Und warum solltest Du mit Deinem Vertrag woanders anstatt zu VW zur Wartung gehen, macht ja dann keinen Sinn der Vertrag?

 

Gruß

Andreas

Themenstarteram 24. November 2017 um 19:04

Wenn Infos fehlen, helfe ich doch gern...

Angeboten wurde mir der Vertrag in Thüringen (DE) von "meinem" VAG Händler bei dem ich das Auto als Gebrauchtwagen (vor ca. 1,5 Jahren) gekauft habe. Der Anbieter ist die Volkswagen Leasing GmbH in Braunschweig. Bin "Privat", also kein Gewerbe, falls das eine Rolle spielt. Verschleißteile sind da auch nicht drin, eben "nur" der Service inkl. Filter, Flüssigkeiten und Öle (laut Scheckheft), der wohl aufgrund der Ausstattung (Panoramadach, 4Motion usw.) etwas kostspieliger ist?

Gruß Tom

Themenstarteram 24. November 2017 um 19:15

Hallo Andreas

Zu 1. mache ich mir auch nicht die allergrößten Gedanken, denn wenn ich im Wald was kaputt fahre, ist das ja sowieso nicht versichert.

"Und warum solltest Du mit Deinem Vertrag woanders anstatt zu VW zur Wartung gehen, macht ja dann keinen Sinn der Vertrag?"

Zur Wartung nicht, aber im Reparaturfall schon. Deshalb Beispiel Bremsen. Das bekommt man in der freien Werkstatt zum halben Preis. Nur wenn dann zur 120.000er Inspektion schon neue oder fast neue Bremsen verbaut sind, könnte ich mir vorstellen, dass es dann was zu meckern gibt?

Gruß Tom

OK, jetzt habe ich darüber einiges erfahren :)

es sollte dann eine Garantie Verlängerung sein im Schema 'VW PerfektCar' Garantie, die ein Händler abschließt für einen Gebrauchtwagen und dann den Kunden zur Verlängerung auf eigene Kosten angeboten wird

dort gibt es mehre Ausbaustufen, meine eigene betrifft das Komplett-Paket :)

dort steht nix von einen Verbot von:

Zitat:

1. Ich darf mich nur auf öffentlichen Straßen bewegen...?

trifft das jetzt, oder sind noch Fragen offen?

 

Themenstarteram 24. November 2017 um 20:00

Hallo tomworld,

Nein, keine Garantieverlängerung. Eigenständiger Service Management Vertrag, der Vertragspartner ist die Volkswagen Leasing GmbH, welche über die monatliche Zahlung die Serviceintervalle finanziert.

An den Fragen und eventuellen Erfahrungen bzw. meinen oben genannten Gedankengängen hat sich nichts geändert.

Ich werde mal die Bedingungen einscannen und wenn möglich hochladen.

Danke und Gruß Tom

Themenstarteram 24. November 2017 um 20:55

Kurze Korrektur:

"Dann besteht noch die Möglichkeit nach 12 Monaten zu kündigen, hier hätte mich der letzte Service somit nur ca. 335 Euro gekostet?" - o.k., ich müsste das Fahrzeug verkaufen (an meine Frau?).:D

Hier mal die Anhänge:

Themenstarteram 24. November 2017 um 20:56

Seite 2

Themenstarteram 24. November 2017 um 20:58

Seite 3

meine Gedankengänge gehen eher in Richtung -> privater Nutzung :)

bei Leasing Fahrzeugen geht es wirklich nur um Inspektionen und Restbelastung aus den Leasing-Vertrag bzw. Abschreibung usw.

gut, das ich kein 'geleastes' Auto nutze :(

Themenstarteram 24. November 2017 um 21:09

Das Auto ist privat und nicht geleast ...

ich rate ungern :rolleyes:

dein Wartungs-Vertrag betrifft aber Leasing und schreibst selbst:

Zitat:

Hallo tomworld,

Nein, keine Garantieverlängerung. Eigenständiger Service Management Vertrag, der Vertragspartner ist die Volkswagen Leasing GmbH, welche über die monatliche Zahlung die Serviceintervalle finanziert.

eine Firma, die dir nicht erlaubt mit deinen Alltrack die öffentlichen Straßen zu verlassen?

wie kann ich wirklich helfen, eigentlich nur im verhindern von solchen Verträgen

Themenstarteram 25. November 2017 um 12:36

Hallo und Danke für die bisherigen Antworten.

Kurze Zusammenfassung der für mich interessantesten Punkte des Service Managment Vertages...

Den Punkt "öffentliche Straßen nicht verlassen" würde ich mal ignorieren, denn dann dürfte ich ja nicht mal auf meinem Privatgrundstück in die Garage fahren!

Der Knackpunkt ist: was ist "ein vom Hersteller anerkannter Betrieb"? Nur die VAG Vertragswerkstatt oder jeder "ordentliche" KFZ Meister Betrieb? Es geht hier "nur" um eventuelle Reparaturen während der Vertragslaufzeit des Service Management Vertrages, wie z.B. Bremsen, Stoßdämpfer und was noch so anfallen könnte. Wer kennt sich rechtlich damit aus oder gibt es hier einen VW Mitarbeiter, der etwas zur Handhabung sagen kann? Wer hat so einen Vertrag und damit schon einschlägige Erfahrungen? Vielen Dank für Euer Interesse und Gruß Tom.

Wir haben vor 14 Monaten unseren VW Cross Polo 1.6 TDI mit 105 PS bei einem größeren VW Händler gebraucht gekauft. Neben der 1 - jährigen Garantie (WeltAuto) wurde uns noch ein Service Management Vertrag von der Volkswagen Leasing GmbH für 3 Jahre bzw. 60000 km dazugeben. Und zwar völlig kostenlos. Und zwar hängt das mit dem gebrauchten Dieselfahrzeug zusammen. Ursprünglich hatte dieses ja AUDI angefangen, wurde wohl später dann auch von VW übernommen. Und seltsamerweise können das gar nicht alle VW Autohäuser anbieten.

Der Wert dieser kostenlosen Beigabe wurde damals vom Verkäufer für dieses Fahrzeug auf ca. 1500.--€ beziffert.

Inzwischen hatte ich auch schon die 1. Durchsicht mit Ölwechsel (kostenlos) machen lassen.

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Volkswagen
  5. Passat
  6. Passat B7
  7. Service Management Vertrag Passat Alltrack 4M