Forum5er F07 (GT), F10 & F11
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. BMW
  5. 5er
  6. 5er F07 (GT), F10 & F11
  7. Selbst Codieren leicht gemacht

Selbst Codieren leicht gemacht

BMW 5er F07 GT, BMW 5er F11, BMW 5er F10
Themenstarteram 30. Mai 2012 um 19:38

Nachdem ich mir mein Ethernet2OBD Kabel letztes Jahr schon gebastelt hatte, bin ich nun auf eine sehr komplette Anleitung zum Codieren mit E-Sys gestossen, die einwandfrei ist. Interessant ist vor allem, was alles möglich ist (u.a. Start-Stop deaktivieren, Blinker im HUD, M-Hud, DVD-Speedlimit aufheben, SideView Speedlimit aufheben, ...). Bin gerade am Installieren... mal schauen, wann ich Zeit habe, alles auszuprobieren.

P.S.: Ob jemand sich jetzt E-Sys per Raupkopie oder auf legalem Weg beschafft, sei jedem selbst überlassen, darüber will ich hier auch keine Diskussion lostreten. Ich möchte den Link einzig und allein wegen der Anleitungen hier reinsetzen.

Viel Spass beim Codieren.

Link

Beste Antwort im Thema
Themenstarteram 30. Mai 2012 um 19:38

Nachdem ich mir mein Ethernet2OBD Kabel letztes Jahr schon gebastelt hatte, bin ich nun auf eine sehr komplette Anleitung zum Codieren mit E-Sys gestossen, die einwandfrei ist. Interessant ist vor allem, was alles möglich ist (u.a. Start-Stop deaktivieren, Blinker im HUD, M-Hud, DVD-Speedlimit aufheben, SideView Speedlimit aufheben, ...). Bin gerade am Installieren... mal schauen, wann ich Zeit habe, alles auszuprobieren.

P.S.: Ob jemand sich jetzt E-Sys per Raupkopie oder auf legalem Weg beschafft, sei jedem selbst überlassen, darüber will ich hier auch keine Diskussion lostreten. Ich möchte den Link einzig und allein wegen der Anleitungen hier reinsetzen.

Viel Spass beim Codieren.

Link

16303 weitere Antworten
Ähnliche Themen
16303 Antworten

Zitat:

Original geschrieben von yreiser

Und siehe da: alles funktionierte wie in der Beschreibung und auf Anhieb.

gratuliere ... gut gemacht ... kannst ja mal kurz die installation eindeutschen ...

wieviel MB an daten ist n das ganze paket zum runterladen ?

außer codieren ... geht damit FS auslesen auch ?

wo hast n das interface her ~ also das ENET Kabel ?

Bezüglich der Datenmenge habe ich im original Thread etwas von ca. 10GB gelesen.

Das Kabel kauft man nicht (ich kenne jedenfalls keine Quelle), das bastelt man selber zusammen. Dazu benötigt man neben grundlegenden Löt-/Elektronik-Kenntnissen nur den OBD2-Stecker, einen Widerstand 511 Ohm (0,6 W Belastbarkeit) und ein fertiges Ethernetkabel (CAT 5e, geschirmt, Schirm auf gemeinsame Masse des OBDII-Steckers aus Pin 4+5 legen):

Ein Ende des Kabels abschneiden und den OBDII-Stecker gem. Anleitung anlöten. Aufpassen, welche Farbcodierung das Kabel hat, denn die RJ45-Steckerbelegung gibt es in zwei Varianten (EIA/TIA 568A und B, die B-Kodierung kommt bei den Kabeln häufiger vor). Bzgl. des OBDII-Steckergehäuses mal nach "OBD2-Shop" googeln, da habe ich den auch her.

Die Größe des Datenfiles ist nicht ohne. Gepackt ca. 10 GB und entpackt ca. 13,5 GB.

Themenstarteram 1. Juni 2012 um 10:05

Genau so. Ich hatte keinen 511 Ohm Widerstand rumliegen, also habe ich drei andere genommen, von denen ich 2 parallel und einen in Reihe geschaltet habe, somit bin ich in etwa auf 510 Ohm gekommen. Läuft jedenfalls prima.

Auch ohne E-Sys kommt man so zum Beispiel auf die Festplatte des CIC, kann die Musikfiles umherschieben, rauf- und runterladen etc.

Die Datenmenge von E-Sys beträgt sogar 15 GB (entpackt). Der grösste Teil muss sogar in 1 weiteres Verzeichnis kopiert werden, so dass am Ende fast 30GB belegt sind. Da Festplattenspeicher heute aber kaum eine Rolle spielt, ist das nicht wirklich ein Problem. Wer die Daten aus dem Netz ziehen will, ist gut beraten, für 9 Euro ein Rapidshare Pro Account zu kaufen, ansonsten dauert der Download ewig lange. Mit Pro Account und Glasfaseranschluss landeten die 10 GB in ca. 30 Minuten auf meiner Festplatte.

die pszdata Files habt ihr noch unterschlagen ... das esys ist qusi nur zum codieren ?

FS auslesen macht man wieder mit was anderem ?

Themenstarteram 1. Juni 2012 um 10:39

Zitat:

Original geschrieben von -> Neurocil <-

die pszdata Files habt ihr noch unterschlagen ... das esys ist qusi nur zum codieren ?

FS auslesen macht man wieder mit was anderem ?

Wie meinst du unterschlagen? Bzgl. Datenmenge? E-Sys selbst ist nur etwa 150MB gross, es sind gerade die pszfiles, die 10GB ausmachen.

Ob Fehlerauslese möglich ist weiss ich noch nicht. Kann gut sein, dass dafür ISTA notwendig ist. Aber Fehlercodes stehen ohnehin auch im BC-Geheimmenü.

am 1. Juni 2012 um 11:29

Wie läuft das überhaupt bei BMW?

Ich kenne die Codierung bisher nur von Audi, dort war es aber so, das die geänderten Parameter immer nur bis zum Service/Software Update gehalten haben und dann wieder auf Fahrzeuf defaukt zurückgesetzt wurden.

Bei meiner Fahrleistung also knapp ein halbes Jahr... Somit habe ich es nach dem zweiten mal aufgegeben etwas codieren zu lassen.

Ist das bei BMW auch der Fall?

Wird hier auch beim Update nicht nur die reine Software Version angehoben sondern auch alle Parameter überschrieben?

Themenstarteram 1. Juni 2012 um 11:53

Zitat:

Original geschrieben von koelner2006

Wie läuft das überhaupt bei BMW?

Ich kenne die Codierung bisher nur von Audi, dort war es aber so, das die geänderten Parameter immer nur bis zum Service/Software Update gehalten haben und dann wieder auf Fahrzeuf defaukt zurückgesetzt wurden.

Bei meiner Fahrleistung also knapp ein halbes Jahr... Somit habe ich es nach dem zweiten mal aufgegeben etwas codieren zu lassen.

Ist das bei BMW auch der Fall?

Wird hier auch beim Update nicht nur die reine Software Version angehoben sondern auch alle Parameter überschrieben?

Also ob beim Update alles wieder zurückgestellt wird, kann ich nicht sagen, wäre aber sehr wahrscheinlich. Bei einem normalen Service wird aber kaum ein Softwareupdate gemacht, nur wenn dies wegen einem Problem unbedingt notwendig ist. Ein Softwareupdate auf Kundenwunsch zu bekommen ist ebenfalls äusserst schwierig und kostet mal locker über 100 Euro und das Update dauert mehrere Stunden.

Themenstarteram 3. Juni 2012 um 15:38

Habe heute mal aus Langeweile durch die diversen CAF's in E-Sys gescrollt. Da gab's den Eintrag HU_CIC/Browser. Habe den Eintrag von "Nicht aktiv" auf "Nur Internet" gesetzt, codiert und : Internet läuft auf Anhieb über mein iPhone 4s, ohne weiteren Konfigurationsänderungen. Echt super! Und dafür verlangt BMW dann 150 Euro !?

Zitat:

Original geschrieben von yreiser

Genau so. Ich hatte keinen 511 Ohm Widerstand rumliegen, also habe ich drei andere genommen, von denen ich 2 parallel und einen in Reihe geschaltet habe, somit bin ich in etwa auf 510 Ohm gekommen. Läuft jedenfalls prima.

Auch ohne E-Sys kommt man so zum Beispiel auf die Festplatte des CIC, kann die Musikfiles umherschieben, rauf- und runterladen etc.

Die Datenmenge von E-Sys beträgt sogar 15 GB (entpackt). Der grösste Teil muss sogar in 1 weiteres Verzeichnis kopiert werden, so dass am Ende fast 30GB belegt sind. Da Festplattenspeicher heute aber kaum eine Rolle spielt, ist das nicht wirklich ein Problem. Wer die Daten aus dem Netz ziehen will, ist gut beraten, für 9 Euro ein Rapidshare Pro Account zu kaufen, ansonsten dauert der Download ewig lange. Mit Pro Account und Glasfaseranschluss landeten die 10 GB in ca. 30 Minuten auf meiner Festplatte.

@yreiser

dank Dir. Werde es genauso machen. Inpa war gestern :-)

Leider verwässern die sog. Gutmenschen Deinen interssanten Beitrag. Hier sind keine 10 jährigen unterwegs und die, die codieren wollen, wissen genau was sie tun. Und die Beiträge zeigen eins ganz deutlich. BMW zockt wie alle anderen uns Endverbraucher gerne ab, und manche Freundliche sind das Wort BMW Servicepartner einfach nicht wert ;-))

Themenstarteram 3. Juni 2012 um 19:24

Genau so ist es. Diese Gutmenschen sind wohl die gleichen wie die, die Angst haben, ihr iPhone zu jailbreaken usw. Mir gefällt, wenn ich aus elektronischen Geräten das letzte rauskitzeln kann, egal ob das Ding nun eine Dreambox, eine Wii, ein iPhone oder ein BMW CiC ist (und Probleme gab es nie, nur viele Vortiele, weil ich mich vorher sehr gut in die jeweilige Materie einarbeite und als Physiker dann auch ein paar Kenntnisse in der Elektronik habe.)

Diejenigen, die wirklich am Thema interessiert sind, sollten sich hier durchlesen, da ist alles zu finden, was man so wissen sollte und es gibt freundliche Hilfe (es geht nicht gleich um Anwälte oder um irgendwas, was BMW scheinbar wieder schlecht gemacht hat) :

http://www.bimmerfest.com/forums/showthread.php?t=619819

Wow.

Dafür, dass dieses Material an die Öffentlichkeit gelangt ist, dürften bei der BMW AG wohl so einige Köpfe gerollt sein. Beim Sichten eben blieb mir bei manchen Teilen fast das Herz stehen, sogar das Original Dokudokument für E-Sys findet sich im Netz.

Eigentlich sind für Software UND Kodierungsfunktionen (Lesen/Schreiben/Freies Schreiben) personalisierte (!) Securityfeatures vorgesehen, aber wohl nur halbherzig implementiert. Scheinbar hat man nie damit gerechnet, dass das alles irgendwann in die freie Wildbahn gelangt.

Ein guter Tag für den verantwortungsbewussten (!) Kunden, aber in der Entwicklungsabteilung von BMW dürfts einen riesen Knall gegeben haben. Spätestens dann, wenn aufpreispflichtige Sonderausstattungen einfach aktiviert werden können, verstehen die wahrscheinlich keinen Spaß mehr.

Themenstarteram 3. Juni 2012 um 20:34

Zitat:

Original geschrieben von SFI

Wow.

Dafür, dass dieses Material an die Öffentlichkeit gelangt ist, dürften bei der BMW AG wohl so einige Köpfe gerollt sein. Beim Sichten eben blieb mir bei manchen Teilen fast das Herz stehen, sogar das Original Dokudokument für E-Sys findet sich im Netz.

Eigentlich sind für Software UND Kodierungsfunktionen (Lesen/Schreiben/Freies Schreiben) personalisierte (!) Securityfeatures vorgesehen, aber wohl nur halbherzig implementiert. Scheinbar hat man nie damit gerechnet, dass das alles irgendwann in die freie Wildbahn gelangt.

Ein guter Tag für den verantwortungsbewussten (!) Kunden, aber in der Entwicklungsabteilung von BMW dürfts einen riesen Knall gegeben haben. Spätestens dann, wenn aufpreispflichtige Sonderausstattungen einfach aktiviert werden können, verstehen die wahrscheinlich keinen Spaß mehr.

Naja neu ist das nun aber nicht. All das war früher oder später auch bei den vorigen Modellen möglich (cf. Zusatzheizer im E39, in den letzten E-Modellen war mit NCS Expert alles möglich). Ist normal, dass Software, die auf der ganzen Welt benutzt wird, irgendwann im Netz auftaucht und überall läuft, egal wie für die Sicherheit gesorgt wurde.

Im CheatSheet 3.0 aus dem Bimmerfest-Forum finden sich die Funktionen:

  • NAVI_DEST_EXPORT
  • NAVI_DEST_IMPORT
  • NAVI_MYPOI_EXPORT
  • NAVI_MYPOI_IMPORT

In einem meiner früheren Beiträge hatte ich auf eine Version eines BMW-Handbuchs verwiesen, in dem die Funktion des POI-Imports per USB-Anschluß im Handschuhfach beschrieben ist. Evtl. sind ja die beiden letzten Optionen der Weg zur Einbindung von "Gefahrenschwerpunkten" im Navi?

Könnte das mal einer von Euch Codern ausprobieren?

Zitat:

Original geschrieben von yreiser

...

Naja neu ist das nun aber nicht...

Auch für die F-Serie ist das alles nicht neu. E-Sys 3.18.4 ist zwar meines Wissens die neueste "frei" im Netz kursierende Programmversion (März 2012 gestellt), aber bereits im November letzten Jahres gab es E-Sys 3.15. Ansonsten sollten von Esys auch neuere Versionen (3.20 oder darüber) existieren, ist aber für das normale Coden irrelevant.

Lediglich hier im Forum wurde bisher nicht darüber berichtet (ich hatte angenommen, entsprechende Posts würden eh gelöscht, bin etwas überrascht, dass dieser Thread weiter offen bleibt) ...

Deine Antwort
Ähnliche Themen