ForumVersicherung
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Wissen
  4. Versicherung
  5. Score Berechnung Telematik Tarif

Score Berechnung Telematik Tarif

Nachdem der erste Kfz Versicherer aus dem Sparkassensektor mit Telematik an den Markt geht habe ich nachgelesen wie der Anbieter den Score Wert berechnet. 30 % Geschwindigkeitslimit Überschreitung, 40 % starkes Bremsen und Beschleunigen, 20 % Anteil Nachtfahrten und 10 %Anteil Stadtfahrten.

Eine mehr als 20-prozentige Überschreitung des Geschwindigkeitslimits als Risikofaktor zu sehen ist okay. Starkes Bremsen und Beschleunigen als Risikofaktor halte ich für Unsinn. In Fahrsicherheitstrainings ist der Bremsschlag eine Grundübung. Wer richtig bremst fährt nirgends dagegen. Nachtfahrten haben etwas mit Müdigkeitsrisiko zu tun. Für einen Nachtschichtarbeiter trifft das wohl weniger zu. Stadtfahrten als Risiko zu sehen halte ich auch für seltsam.

Was jeder Fahrtenschreiber kann leistet die Telematik Box des Anbieters nicht. Aufzeichnung der Fahrdauer und der Ruhezeiten. Für einen aussagekräftigen Score Wert sollten erheblich mehr als vier Faktoren ausgewertet werden. Die Score Berechnung erscheint mir unausgereift.

Ähnliche Themen
22 Antworten

Wer will sich schon gerne überwachen lassen ???

 

Die Welt brauch solche Tarife nicht.

 

Das kann ja wohl nur der Anfang sein.

Es sollte ja wohl möglich sein jeden Träger der Krankenversicherungskarte einen Microchip einzupflanzen.

Damit können dann die Ess-, Trink- und nicht zuletzt auch die Rauch -gewohnheiten

aufgezeichnet werden.

Diese werden dann spätestens beim nächsten Arztbesuch ausgelesen, und je nach Punktestand berechnet sich die Zuzahlung.

Gleichzeitig werden alle Daten an die Versicherungszentrale weitergeleitet.

Diese werden dann ausgewertet und als Bemessungsgrundlage für die Individuellen Beiträge und Steuern herangezogen.

Bei konformen Benehmen wie z.b. gesunden Essen, meiden von Gefahren usw. könnte die Steuern und Beiträge sogar um bis zu 8 Prozent sinken.

Ein Strafbeitrag ist natürlich nicht geplant, und wird der Chip bereits bei der Geburt eingepflanzt besteht für das erste Lebensjahr vollkommene Beitragsfreiheit.

Ach ja fast hätte ich es vergessen für Politiker, Versicherungsmitarbeiter und Beamte im Staatsdienst entfällt die Tragepflicht von Microchips, somit bestehen auch keine Datenschutz Rechtlichen bedenken.

Ich kann nur hoffen, dass niemand sich diese Tarife aufschwatzen lässt...

Übrigens hab ich irgendwo vor kurzem in ner News in den Kommentaren gelesen, dass Ford in den aktuellen Modellen im Bordcomputer so ein "Feature" bereits eingebaut haben soll. Der Kommentator ist eine Quelle für sein Wissen leider Schuldig geblieben.

Warum denn nicht?

 

Es kommt darauf an, wie der Tarif gestaltet wird.

 

Ich würde es nicht machen, wenn meine maximale Prämie davon beeinflusst würde. Also bspw. Jahresprämie sind 1000 Eur. Wenn ich laut Telematik zu oft zu schnell fahre oder zu stark beschleunige usw., werden es 1000 plus X.

 

Aber andersherum finde ich das total attraktiv.

 

Jahresprämie sind 1000 Eur. Wenn ich laut Telematik besonders "brav" gefahren bin, gibts Rabatt.

 

Da wäre ich sofort dabei. Man muss jetzt halt mal abwarten, wie soetwas in Zukunft aussieht.

Zitat:

Original geschrieben von gilu4

Nachdem der erste Kfz Versicherer aus dem Sparkassensektor mit Telematik an den Markt geht habe ich nachgelesen wie der Anbieter den Score Wert berechnet. 30 % Geschwindigkeitslimit Überschreitung, 40 % starkes Bremsen und Beschleunigen, 20 % Anteil Nachtfahrten und 10 %Anteil Stadtfahrten.

Eine mehr als 20-prozentige Überschreitung des Geschwindigkeitslimits als Risikofaktor zu sehen ist okay. Starkes Bremsen und Beschleunigen als Risikofaktor halte ich für Unsinn. In Fahrsicherheitstrainings ist der Bremsschlag eine Grundübung. Wer richtig bremst fährt nirgends dagegen. Nachtfahrten haben etwas mit Müdigkeitsrisiko zu tun. Für einen Nachtschichtarbeiter trifft das wohl weniger zu. Stadtfahrten als Risiko zu sehen halte ich auch für seltsam.

Was jeder Fahrtenschreiber kann leistet die Telematik Box des Anbieters nicht. Aufzeichnung der Fahrdauer und der Ruhezeiten. Für einen aussagekräftigen Score Wert sollten erheblich mehr als vier Faktoren ausgewertet werden. Die Score Berechnung erscheint mir unausgereift.

Hallo,

ich hoffe nicht, dass sich solche Tarife durchsetzen. Zumindest glaube ich nicht daran, dass das in den nächsten 10 Jahren flächendeckend eingesetzt wird. Leute schließt sowas nicht ab :confused:

Hafi, das +X werden allerdings, um runde Zahlen zu bekommen 1000+100 werden. Der Rabatt aber, wenn du viel Glück hast, 1000-50.

Ist das so?

 

Da warte ich doch lieber mal ab, bevor ich heute schon ungelegte Eier verdamme.;)

Als ich zur Sparkasse gewechselt bin kam auch paar Tage später das Angebot für die Telematik-Box.

Für meine totale Überwachung noch 6€/Monat zu bezahlen fand ich schon ziemlich blöde!

Mal davon ab, dass ich 90% in der Stadt fahre und öfters mal Nachtschicht habe...

Zitat:

Original geschrieben von Qnkel

Als ich zur Sparkasse gewechselt bin kam auch paar Tage später das Angebot für die Telematik-Box.

Für meine totale Überwachung noch 6€/Monat zu bezahlen fand ich schon ziemlich blöde!

Mal davon ab, dass ich 90% in der Stadt fahre und öfters mal Nachtschicht habe...

Wurde der Tarif von dir nicht bewusst gewählt???

Nein, ich konnte im Versicherungsvergleich schon auswählen ob ich den Telematik-Tarif oder den normalen Tarif möchte.

Habe natürlich den normalen Tarif abgeschlossen aber später kam dann eine eMail, wo mir die Telematik-Box angepriesen wurde.

Hier die eMail:

Zitat:

Guten Tag! Wir begrüßen Sie nochmals herzlich im Kreis unserer Kunden.

Heute haben wir noch eine besondere Empfehlung im Zusammenhang mit Ihrer bei uns abgeschlossenen Kfz-Versicherung für Sie:

Schließen Sie für 71,40 Euro pro Jahr (umgerechnet: 5,95 Euro im Monat) ergänzend den neuen, innovativen Telematik-Sicherheits-Service ab - und Sie gehören zu den ersten Autofahrern in Deutschland, die diesen einzigartigen Sonder-Dienst nutzen werden. Schnelle Unfallhilfe und Datenschutz hatten bei der Produktentwicklung oberste Priorität. Ihnen stehen ab Januar 2014 darüber hinaus eine Vielzahl von Möglichkeiten zur Verfügung:

• Nach einem schweren Unfall wird automatisch ein Notruf abgesetzt, so dass direkt der Rettungswagen alarmiert wird!

• Dazu wird eine Telematik-Box (kleiner als eine Zigarettenschachtel) in Ihr Auto eingebaut – von einem Experten-Team der Bosch-Werkstätten. Die Kosten für den Einbau übernehmen wir.

• Ihr Fahrzeug lässt sich nach einem Diebstahl wiederfinden!

• Sie (und nur Sie) können sehen, wann, wo und wie sicher Sie gefahren sind.

• Sie erhalten bei gutem Fahr-Score 5% Rabatt auf Ihre nächste Jahresrechnung.

• Nachzahlungen bei nicht so gutem Score sind ausgeschlossen.

• Fahranfängerinnen und Fahranfänger sehen, wie sich ihre Fahrweise mehr und mehr verbessert.

• Wettbewerb: Wer ist die beste Fahrerin / der beste Fahrer des Monats?

• Gewinnen Sie als beste Fahrerin / bester Fahrer kostenfreien Versicherungsschutz!

Hier können Sie im Handumdrehen abschließen:

https://www.sparkassen-direkt.de/telematik/vertrag.html

Ich zahle 530,28€ pro Jahr bei der Sparkasse. 5% Ersparnis wären 26,51€, wenn der Score passt!! Dagegen stehen Kosten von 71,40€/Jahr.

Aber immerhin erhöht sich der Tarif nicht bei schlechtem Score.

Der "kostenfreie Versicherungsschutz" ist übrigens nur für ein Quartal und kann nur einmalig pro Jahr gewonnen werden.

Trotzdem ist es eine Verarsche und mittlerweile warnen nicht nur die Datenschützer sondern auch die Verbraucherschützer davor!

Das liest sich ja ganz Nett.

Aber irgendwie muss ich dabei immer an den Satz "Der erste Schuss ist immer gratis" denken.

Ich frage mich dabei, wie lange diese guten Services bestehen bleiben, bevor man aus Sicherheitsgründen Straferhöhungen für Fahrer mit einem schlecten Score einführen "muss"

Und wenn es nicht die Sparkassengruppe ist, die meisten anderen Direktversicherer werden es garantiert machen...

Wenn ich mir vorstelle, wie oft sich mein Navi bezüglich der gerade zulässigen Höchstgeschwindigkeit irrt, dann ist der Tarif nichts für mich.

Dazu fahre ich bei langen Strecken gerne frühmorgens los (2-3 Uhr), um z.B. beim Berufsverkehr schon an Berlin vorbei zu sein und ich beschleunige nicht so als wenn ich einen Pedalantrieb hätte.

Und um zur Arbeit zu kommen muss ich in die Stadt reinfahren.

Der Tarif mit der Überwachung inklusive wäre also mein persönlicher GAU, obwohl ich noch nie einen Unfall hatte, nie einen Punkt in Flensburg.

Hallo, ab 1.11 habe ich mich bei der VHV für den neuen Telematik Tarif entschieden... mal schauen was ich da so sparen kann.. Ich würde gerne wissen, ob ihr evtl schon Erfahrungen mit Telematiktarifen gemacht habt?

Gruß

Pascal

 

[Von Motor-Talk aus dem Thema 'Erfahrung mit Telematik Tarifen?' überführt.]

Kannst Dich ja mal mit dem User hier kurzschließen:

http://www.motor-talk.de/forum/telematikbox-t5489805.html

 

[Von Motor-Talk aus dem Thema 'Erfahrung mit Telematik Tarifen?' überführt.]

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Wissen
  4. Versicherung
  5. Score Berechnung Telematik Tarif