• Online: 5.097

2 (M/525)
Volvo V40 2

Schweres Elektronikproblem

Schweres Elektronikproblem

Pitter04 Pitter04

2 (M/525)
Themenstarter

Hallo Leute,

 

nach einigen BMW 1er bin ich seit ca. anderthalb Jahren Fahrer eines Volvo V40, D3 Momentum, R-Design.

 

Bis vor zwei Wochen war ich auch zufrieden mit dem Auto, wenn man mal von dem Serviceintervall bei Volvo absieht.

 

Dann am 29.11. der erste schwere Zwischenfall: Während der Fahrt leuchten nacheinander sämtliche Warnhinweise auf.... Airback defekt.... Bremsen ohne Funktion.... Lenkung ausgefallen.... u.s.w.

 

Bin noch nach Hause gekommen, das Fahrzeug abgestellt. Dann konnte es weder mit der FB verschlossen werden, noch ist es wieder angesprungen.

 

Das Fahrzeug wurde dann zur Werkstatt eingeschleppt.

Der Meister erzählte irgendwas was von "Batterie defekt"... (aus meiner Sicht damals schon völlig falsch).

 

Nach zwei Tagen hab ich das Auto dann zurück bekommen. Batterie geprüft, Steckkontakte kontrolliert.... alles okay.

 

Ich bin dann nach Hause gefahren... alles unauffällig.

Abends wollte ich dann nochmal los und nach 200 metern wieder Anzeige über den Komplettausfall.

Das war an einem Freitagabend. Ich hab das Auto nur noch abgestellt (Starten ging dann wieder nicht) und wollte am Montag die Werkstatt anrufen.

Montag sprang das Auto an und ist anstandslos gefahren. Daher habe ich die Werkstatt nicht aufgesucht, wollte das erst bei Auftreten der Fehler machen.

 

Am Dienstag dann ist mir das Auto wieder nicht angesprungen, sondern zeigte wieder alles Alarmanzeigen...

 

Das Fahrzeug blieb dann 9 Tage in der Werkstatt.... Es wurde immer wieder gestartet, gefahren, gerpüft.

Der Meister ist damit nach Hause gefahren, um zu sehen, ob und wann der Fehler auftritt..... ist er aber nicht......

 

Am Dienstag habe ich das Auto wieder gekriegt.... und was soll ich sagen? Am Mittwoch mittag treten wieder alle Anzeichen auf.

Diesmal aber zu den gewöhnlichen Öffnungszeiten der Werkstatt... Ich bin also gleich hin, der Meister setzt sich ins Auto und ist völlig sprachlos. Er kann sich keinen Reim darauf machen und hat keine Idee, was das ist und was diese Störung auslöst.....

 

Mein Gesamtbild von Volvo ist arg gestört. Das Fahrzeug ist nicht zuverlässig und ich ärgere mich schon, dass ich nicht beim 1er geblieben bin....

 

Hatte vielleicht von euch schon einer mal dieses oder ein ähnliches Elektrikproblem? Oder kennt einen der einen kennt?


67 Antworten

mbfoofighter mbfoofighter

2 (M/525)

Hallo,

 

das ist in der Tat eine sehr unangenehme Situation und dein Ärger, bzw deine Verunsicherung sind verständlich. Immerhin hat die Werkstatt jetzt selbst gesehen, was da abgeht.

 

Auf der Sachebene klingt das für mich, ohne Experte auf dem Gebiet zu sein, nach einem Haarriss. Das würde zumindest das plötzliche Auftreten erklären. Statt die Steckkontakte "zu prüfen", könnte man alle Sicherungen auswechseln.

 

Hoffentlich ist dein Elch bal wieder fit und du kannst wieder Spaß an dem Fahrzeug haben!


BananaJoe BananaJoe

Motorist

Masseanschlüsse wurden überprüft? Glaub von so einem Fall wurde hier schon mal berichtet?!

 

Gruß


Hoerbel411 Hoerbel411

Ich meine sowas hier auch schon mal gelesen zu haben. Da wurde der kabelbaum ausgetauscht und dann war es am Ende doch irgendwas mit den City Safe und Stromschwankungen oder so ähnlich...


Kruemel25 Kruemel25

Selbiges hatte ich auch gehabt. Die Volvo Werkstatt in Rostock meinte "die Batterie sei nicht richtig angeschlossen gewesen und so haben sich alle Steuergeräte gelöscht" Finde ich nach wie vor etwas merkwürdig aber da der Volvo seither problemlos fährt gehe ich davon aus, dass sie den Fehler erfolgreich beseitigt haben. Der Vorfall war im April 15 bei ca 45 tkm. Heute sind weitere 30tkm auf der Uhr.

Timo


nik0m nik0m

Schweres Elektronikproblem

Hallo, selbes Problem trat bei mir auch auf. Meine Leidensgeschichte mal im Schnelldurchlauf.

Austausch Fahrzeugsteuerbox, Austausch Kabelbaum Innenraum aber nur der eine, Austausch CitySafe. Nach der letzten Reparatur feb 2016 läuft alles rund.

 

Grüße Niko


Pitter04 Pitter04

2 (M/525)
Themenstarter

Okay, also bin ich nicht ganz alleine...

Wie sieht es mit den Kosten aus?

 

Das Problem ist jetzt, 2 Monate nach Ende der Gewährleistung, aufgetreten.

Bei BMW wurden solche Dinge immer im Wege des Kulanzantrages erledigt.

Zahlen musste ich dort eigentlich kaum was, vor allem, weil das Fahrzeug gerade mal

19000 km gelaufen ist.


KelleOne KelleOne

2 (M/525)

Ich würde einfach mal hinfahren und um Klärung bitten. Ich denke bei 2 Monaten über der Garantie sollte sich Volvo sehr kulant zeigen, schon weil sowas fast nie vorkommt und in der Schwere eine extrem schlechte Werbung wäre. Wenn man freundlich auftritt sollte es kein Thema sein. Der Händler muss nur einen Antrag stellen und das liegt bei ihm. Hinsichtlich einer möglichen Kostenbeteiligung würde ich mir erstmal nicht so viele Gedanken machen...


nik0m nik0m

Zitat:

@Pitter04 schrieb am 20. Dezember 2016 um 17:15:55 Uhr:

Okay, also bin ich nicht ganz alleine...

Wie sieht es mit den Kosten aus?

 

Das Problem ist jetzt, 2 Monate nach Ende der Gewährleistung, aufgetreten.

Bei BMW wurden solche Dinge immer im Wege des Kulanzantrages erledigt.

Zahlen musste ich dort eigentlich kaum was, vor allem, weil das Fahrzeug gerade mal

19000 km gelaufen ist.

Bei mir wurde alles während der Garantie abgewickelt, ich habe noch ein Jahr volle Werksgarantie aushandeln können. Der Fehler ist ärgerlich, aber wenn das System einmal runterfährt lässt sich das Auto wieder starten(zwar nur ein Trost aber immerhin) bei mir nach ca. 15-25 Minuten.


Pitter04 Pitter04

2 (M/525)
Themenstarter

Heute habe ich mein Auto wieder abgeholt.

Es wurde nichts gefunden. Volvo hätte wohl gern einen Zeitkurve in der man ablesen kann,

wann welches Steuergerät ausfällt.

Da dies in den letzten zwei Wochen nich aufgetreten ist, kann man erstmal nichts mehr machen.

Die Mobiltätsgarantie läuft für diesen Fall ab und ich muss auf den nächsten Fehler warten, dann

abschleppen lassen und dann bekomm ich ein anderes Leihfahrzeug.

Ich könnte kotzen


nik0m nik0m

Schweres Elektronikproblem

Das Abschleppen lassen kannst du dir wahrscheinlich sparen, bis der Wagen bei Volvo ankommt ist der Fehler wahrscheinlich wieder verschwunden....


Pitter04 Pitter04

2 (M/525)
Themenstarter

Ja richjtig,

aber wenn ich nicht bei der Versicherung anrufe und selbständig zur Werkstatt fahre, dann bekomme ich

wohl keinen kostenfreien Ersatzwagen.....

 

Und wenn das Problem auftritt, dann springt das Fahrzeug nach dem ausmachen nicht mehr an für eine gewisse Zeit.... 30 oder vielleicht auch 60 Minuten, keine Ahnung.

 

Heute kam die erste Rechnung von der Werkstatt für die erste "Behandlung".

Nach Abzug der Kulanz bleibt mir noch ein Rechnungsbetrag vom 66,47 €..... für nichts....

Und die weiteren Werkstattaufenthalte waren wesentlich länger als die ersten zwei Tage.

Wenn ich dass alles noch zuzahlen muss, was ich jetzt mal vermute, dann wird der ganze Spaß bis jetzt wohl

auf 500,00 € Zuzahlung kommen, ohne dass der Fehler auch nur ansatzweise erkannt oder behoben worden ist.

 

Volvo - nein danke.... ich nicht mehr


vwolvwo vwolvwo

Also es tut mir leid dass du zahlen musst aber dass BMW kulanter wäre braucht mir keiner erzählen. Die sind so verbittert wie VW und Audi. Bei denen kriegst du ja in der Garantiezeit kaum Support, habe ich bei einem Freund schon miterlebt dessen 5er über 70 mille kostete.

Jetzt sieh es mal so, auch wenn der Fehler nicht behoben wurde kannst du froh sein, dass Volvo dir entgegen kam.


virtubit virtubit

Ich habe gegenteilige Erfahrungen gemacht. Bei mir funktionierte manchmal der Keyless Zugang bei der Beifahrer Tür nicht, jedoch liess sich das Problem nicht immer reproduzieren und natürlich auch nicht in der Werkstatt. Man sagte mir klar, dass dies unter die Garantie läuft da ich es das erste Mal während der Garantiezeit beanstandet habe - auch wenn es in der Garantiezeit nicht mehr reproduziert werden konnte. Das war für mich auch logisch, da ich ja nix erfinde dass dann zufällig 1 Monat nach der Garantiezeit plötzlich auftritt. Für den Garantieanspruch ist der Zeitpunkt der Meldung relevant, da würde auch ein Anruf oder E-Mail reichen. Zumindest in meiner Volvo Werkstatt.


TomOldi TomOldi

V90

Der Effekt spricht eindeutig für einen Unterbruch der allgemeinen Stromversorgung, entweder hat die Batterie einen Fehler oder es gibt einen Wackelkontakt an der Masse / Plus.

Wenn der Effekt noch da ist, sollte der Händler den Fehler auch finden können, zumal ein zeitweiliger Zellenunterbruch bei jeder Marke vorkommt, auch bei BMW...

Kulanz ist vielleicht auch ein Frage davon, was man für ein Verhältnis zu seinem Händler hat, wo man das Fahrzeug gekauft und wie man miteinander spricht.


MOTOR-TALK MOTOR-TALK

Hinweis: In diesem Thema Schweres Elektronikproblem gibt es 67 Antworten auf 5 Seiten. Der letzte Beitrag vom Mon Aug 13 22:33:03 CEST 2018 befindet sich auf der letzten Seite.

Deine Antwort auf "Schweres Elektronikproblem"

Volvo V40 2: Schweres Elektronikproblem
schliessen zu
Fahrzeug Tests