ForumSL
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Mercedes
  5. SL
  6. Schwellerbeuchtung SL 500 R129 Erstzulassung 2001 (Stromschlag)

Schwellerbeuchtung SL 500 R129 Erstzulassung 2001 (Stromschlag)

Mercedes SL R129
Themenstarteram 21. Juli 2021 um 15:50

Betrifft Einstiegsleistenbeleuchtung MB SL 500 R129 Erstzulassung 2001

Hallo Freunde,

brauche dringend Rat zur o.g. Einstiegsleistenbeleuchtung. Die verchromte Einstiegsleiste auf der Beifahrerseite steht unter Strom, genauer gesagt ca. 160 V AC (Wechselspannung bzw. hochfrequente Spannung). Bei jedem Ausstieg bekommt am einen Stromschlag. Der Stromerzeuger selbst ist ja ein Inverter oder Powerpack der die 12 V Bordspannung in die gemessene ca. 160 V-Spannung umwandelt.

Dazu folgende Fragen:

1. Wo sitzt dieser dieser Inverter?

2. Wie kann ich diesen Inverter im Inneraum erreichen und welche Abdeckungen und Teile müssen dazu ausgebaut werden?

3. Gibst es dazu eine detaillierte, nachvollziehbare Anleitung oder weiß jemand Rat?

4. Gibt es dazu Bilder?

5. Wie kann ich im Moment am einfachsten die Spannung zur rechten, oder auch linken Einstiegsbeleuchtung unterbrechen? (Stecker ziehen, Sicherung ziehen, Kabel unterbrechen usw.???

6. Die Sicherung Nr. 14 im Motorraum (25 A) unterbricht zwar die Spannung zur Schwellerbeleuchtung, deaktiviert aber auch andere Verbraucher. Also keine Lösung.

Ich bin dankbar für jede kurzfristige Antwort zu diesen Thema.

Gruß, Bernhard

 

Ähnliche Themen
6 Antworten

Hallo Bernhard,

ist das Originalausrüstung ?

Zitat:

@Fitzcarraldo1 schrieb am 21. Juli 2021 um 15:58:33 Uhr:

ist das Originalausrüstung ?

Manche 'Abverkaufseditionen' hatten solche Kirmesbeleuchtungen in den Schwellerabdeckungen...:rolleyes:

GreetS Rob

Zitat:

@reinecker schrieb am 21. Juli 2021 um 15:50:37 Uhr:

Betrifft Einstiegsleistenbeleuchtung MB SL 500 R129 Erstzulassung 2001

Hallo Freunde,

brauche dringend Rat zur o.g. Einstiegsleistenbeleuchtung. Die verchromte Einstiegsleiste auf der Beifahrerseite steht unter Strom, genauer gesagt ca. 160 V AC (Wechselspannung bzw. hochfrequente Spannung). Bei jedem Ausstieg bekommt am einen Stromschlag. Der Stromerzeuger selbst ist ja ein Inverter oder Powerpack der die 12 V Bordspannung in die gemessene ca. 160 V-Spannung umwandelt.

Dazu folgende Fragen:

1. Wo sitzt dieser dieser Inverter?

2. Wie kann ich diesen Inverter im Inneraum erreichen und welche Abdeckungen und Teile müssen dazu ausgebaut werden?

3. Gibst es dazu eine detaillierte, nachvollziehbare Anleitung oder weiß jemand Rat?

4. Gibt es dazu Bilder?

5. Wie kann ich im Moment am einfachsten die Spannung zur rechten, oder auch linken Einstiegsbeleuchtung unterbrechen? (Stecker ziehen, Sicherung ziehen, Kabel unterbrechen usw.???

6. Die Sicherung Nr. 14 im Motorraum (25 A) unterbricht zwar die Spannung zur Schwellerbeleuchtung, deaktiviert aber auch andere Verbraucher. Also keine Lösung.

Ich bin dankbar für jede kurzfristige Antwort zu diesen Thema.

Gruß, Bernhard

Hallo Bernhard.

Der Inverter ist im Fußßraum zum Schweller hin.

Ich würde allerdings die Einstiegsleiste ausbauen, ggf. die Scheuerstelle beseitigen oder notfalls die Leiste ausstecken.

Grüße, Frank

Themenstarteram 21. Juli 2021 um 21:16

Hallo Frank,

danke für die schnelle Antwort. Sehe ich das richtig, der Inverter sitzt also im Fußraum, wo genau? Unter der Fußmatte und vor dem Bei- oder dem Fahrersitz? Wie komme ich da genau dran, was muss ggf. demontiert werden?

Gibt es eine genaue Beschreibung wie die Einstiegsleiste auszubauen ist? Ich weiß, dass die gepolsterte Innenleiste mit 2

Schraubclips versehen ist. Die bekomme ich raus. Wie geht es dann weiter um bis an die Steckverbindung zu kommen?

Ich danke herzlich für eine baldige Rückantwort!

Gruß Bernhard

Hallo Bernhard.

Die Gummileiste aussen unter der Einstiegsleiste abziehen, darunter die Schrauben entfernen. Einstiegsleiste seitlich abziehen.

(An die innere Abdeckung musst Du nicht dran)

Ggf. bei Mercedes nach der Einbauanleitung für die bel. Einstiegsleisten und RA 88-830 Verkleidung am Längsträger aus-, einbauen (WIS) fragen.

Hilfreich ist auch die R129 Werkstatt DVD für Endkunden.

Die genaue Lage der Inverter ist auch mir nicht klar. Ab Werk vermutlich im Kabelkanal in Fußraum. Mit viel Glück bei Nachrüstung unter der seitlichen Abdeckung.

Grüße, Frank

Da ist sicher nur ein Draht durchgescheuert und jetzt liegt Spannung auf dem Blech.

Wenn Du Dir die Einbauanleitung anschaust solltest Du das hin bekommen.

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Mercedes
  5. SL
  6. Schwellerbeuchtung SL 500 R129 Erstzulassung 2001 (Stromschlag)