ForumBMW
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Motorrad
  4. BMW
  5. Schwächen bei K1200R

Schwächen bei K1200R

BMW K 1200
Themenstarteram 4. April 2011 um 19:25

Bekannter von mir hat sich eine 2007er K1200R gekauft. Kamen bei der ersten Ausfahrt in Haltern beim "Drögen Pütt" mit einem vermeintlichen BMW Experten ins Gespräch. Dies hat " aus eigener Erfahrung" mit diesem Motorrad gleiches Modelljahr dringend von der K1200R abgeraten, da dieses Modell Probleme mit der Kupplung hat - speziell Kupplungskorb - und die "Longlifefüllung des Kardanöles die Dichtungen aufgrund von der Agressivität zerstört. Auch sonst wären viele kleinere Mängel der Normalfall

Kann mir einer diese Aussagen aufgrund eigener Erfahrungen bestätigen oder besser noch dementieren.

Ähnliche Themen
38 Antworten

Zitat:

Original geschrieben von boxerdriver

Longlifefüllung des Kardanöles die Dichtungen aufgrund von der Agressivität zerstört.

Das mag möglich sein..........die Frage ist: Wie bekommt er das Öl an den Kardan?

Die Kardanwelle der k1200R läuft (wie eigentlich alle Paralever-Kardan von BMW der letzten 20 Jahre) trocken...............;)

Fazit: Bullshit :D

Wo kein Öl ist, kanns auch nix "zerstören".......oder......wenn ich Öl irgendwo einfülle, wo es nicht hingehört, dan sollte ich mich nicht über negative Folgen wundern.

Die Kupplung bzw. der Kupplungskorb wurde noch bis Ende letzten Jahres auf Kulanz gegen die der K13 getauscht. Ich hab eine 2006er und überhaupt keine Probleme.

Hallo,

ich hab eine 2007ér mit derzeit 28000 km und bis auf eine defekte Ringantenne für den Transponder des Zündschloss (wurde noch 2007 in einer großen Rückrufauktion kostenlos getauscht) weder größere noch kleinere Probleme gehabt.

War bestimmt so ein Klugscheiß- Besserwisser-Alleskönner-Honk.

Was hat er denn gefahren, ein Fahrrad?

Der Kardan hat kein Öl, der Endantrieb wohl.

Das Öl wechsel ich jährlich so wie auch das Motoröl.

Kupplung wurde bei meiner(Bj 06) auf Garantie getauscht.

Habe jetzt 33000km gefahren, ohne Probleme.

Was eventuell noch ratsam wäre, den Kettenspanner zu wechseln, und den Umlenkhebel laut Rückrufaktion tauschen lassen.

Pflege sie und sie wird es Dir danken.

killernuss

Der Honk hat insofern Recht, dass es mit den von BMW vorgesehenen LONGLIFE Befüllungen der Endantriebe vieler modernen BMW's Probleme gibt. Inzwischen laufen stille Reparaturen der betroffenen Endantriebe ab, in dem der EA geöffnet, neu gelagert und abgedichtet sowie mit einer traditionellen Ablauf- und Befüllöfffnung versehen wird. Nix mehr Liftetime-Füllung, sondern wieder wie früher alle X0.000km prüfen / ersetzen.

Wenn du das Moped geil findest, ist ein Endantrieb aber kein Problem. Fahr einfach damit und ab und zu in die Inspektion damit, alles wird gut. :cool:

Er wird das Öl des Endandtriebs gemeint haben... die schon erwähnte ursprüngliche "Longlife"- oder "Lifetime"-Füllung wurde inzwischen durch einen 20.000km-Wechselintervall ersetzt.

Zitat:

Original geschrieben von hoechst

Der Honk hat insofern Recht, dass es mit den von BMW vorgesehenen LONGLIFE Befüllungen der Endantriebe vieler modernen BMW's Probleme gibt. Inzwischen laufen stille Reparaturen der betroffenen Endantriebe ab, in dem der EA geöffnet, neu gelagert und abgedichtet sowie mit einer traditionellen Ablauf- und Befüllöfffnung versehen wird. Nix mehr Liftetime-Füllung, sondern wieder wie früher alle X0.000km prüfen / ersetzen.

Wenn du das Moped geil findest, ist ein Endantrieb aber kein Problem. Fahr einfach damit und ab und zu in die Inspektion damit, alles wird gut. :cool:

Der Honk hat von Öl im Kardan geredet. Da ist nix Öl.

killernuss

Eija klar, aber für viele ist "der Kardan" das komplette Gedöns von Schwingenachse bis Hinterradachse... also kann man davon aus gehen, das der Typ das Öl vom HAG gemeint hat.

Ist nunmal der einzige Abschnitt von "der Kardan" der im Ölbad läuft...

Da es aber vermutlich ein BMW-Experte war, sollte er so etwas ja wohl wissen?!

killernuss

Zitat:

Original geschrieben von killernuss

Da es aber vermutlich ein BMW-Experte war, sollte er so etwas ja wohl wissen?!

 

killernuss

Hm... wir wissen ja, das die "vermeintlichen" (selbst ernannten?) Experten immer das größte Wissen haben, nich wahr... ;)

Früüüüüher, als ganz früüüher, war auch noch Öl in der Schwinge - volkstümlich " der Kardan " genannt - der Zweiventiler-Boxer :D . Das kann man schon mal verwexeln....

Dann wurde das berühmte Staburags erfunden und draufgeschmiert, schon konnte man die Schwinge trocken lassen. War auch ne Sauerei, wenn da die Sache undicht wurde....

Moin

für die selbsternannten BMW Hasser ist jede BMW schlecht, egal ob 1, 2, 3, 4, 6 Zylinder. Und alle stehen mehr in der Werkstatt als daß sie fahren, was ja klar ist, steht ja BMW drauf!

Aber ehrlich gesagt, die können mich mal, ich bin sehr, sehr zufrieden mit meiner K1300S, sogar so zufrieden dass ich sie sobald nicht hergeben werde!

gruß

marc

am 4. Mai 2011 um 23:34

Zitat:

Original geschrieben von killernuss

War bestimmt so ein Klugscheiß- Besserwisser-Alleskönner-Honk.

Was hat er denn gefahren, ein Fahrrad?

Der Kardan hat kein Öl, der Endantrieb wohl.

Das Öl wechsel ich jährlich so wie auch das Motoröl.

Kupplung wurde bei meiner(Bj 06) auf Garantie getauscht.

Habe jetzt 33000km gefahren, ohne Probleme.

Was eventuell noch ratsam wäre, den Kettenspanner zu wechseln, und den Umlenkhebel laut Rückrufaktion tauschen lassen.

Pflege sie und sie wird es Dir danken.

killernuss

Hallo!

meine K 1200 R ist Bauj. 2005.

Hab sie voreineinhalb Jahren ( 9000km) gekauft.Die Rückrufaktion( Umlenkhebel) vom Freundlichen erreichte mich im März. Bezüglich Kupplung und Kettenspanner worauf sollte ich achten?

Das Motorrad macht Spaß und läuft sauber. Alle Öle werden regelmäßig gewechselt.

Dank im voraus für die Antwort.

Schöne Grüße aus Hürth bei Köln

Themenstarteram 5. Mai 2011 um 16:56

Men Kumpel hat die K1200 R mittlerweise schon über einen Monat und mittlierweise schon weit über tausend kilometer gefahren. Ist sehr zufrieden, einziger Mangel ist definitiv der Kupplungs- und Bremshebel. Sie sind einfach zu weit weg vom Griff und er wird es durch Hebel von Wunderlich abändern.

Habe Sie selber schon gefahren. Der Motor ist ne Wucht, die Handlichkeit trotz Superbikelenker bei weitem nicht so wie bei meiner GS. Aber sonst macht die K1200R richtig Spaß!

Da es kein 0815 BIKE ist polarisiert sie sehr und das finde ich gut. Man mag Sie oder nicht.

Ich mag Sie.

Wenn man die K scheckheft pflegt beim BMW Dealer werden die wenigen Schwächen, so Sie diese haben sollte, sicherlich ausgemerzt.

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Motorrad
  4. BMW
  5. Schwächen bei K1200R