ForumFormel 1
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Motorsport
  4. Formel 1
  5. Schumacher war nur gut wegen des Ferrari

Schumacher war nur gut wegen des Ferrari

Themenstarteram 18. März 2007 um 20:16

Hallo F1 Fans,

mit dem heutigen Sieg von Kimi kann man endlich mal erkennen, dass Schumacher nur dank des fantastischen Ferrari die vielen Siege und Titel holen konnte.

Kimi hat eindeutig gezeigt, dass das Auto einen riesigen Stellenwert bei der Siegchance einnimmt.

Weiterso Kimi, dann wird hoffentlich vielen Schumifans klar, dass die Person selbst nicht viel Anteil am Erfolge hatte.

Ähnliche Themen
144 Antworten
am 19. März 2007 um 14:22

mal wieder ein völlig überflüssiger Thread... bitte closen!

Man kann auch umgedreht argumentieren: Was war denn bei Ferrari los, bevor Schumacher dort fuhr?

Und wie ging es bei Benetton weiter, nachdem Schumacher ab 1995 im Ferrari fuhr?

Ich war nie ein Schumi Fan. Die Stammuser hier wissen das.

Allerdings sehe ich trotzdem seine Leistungen.

Er ist wohl einer der besten Fahrer, die der Deutsche Motorsport je hervorgebracht hat. Und sooooo viele fanden ihn zum K...! Wieso ist dann jetzt auf einmal für viele die F1 uninterressant? Weil sie keinen ,,Angriffspunkt'', keinen ,,Sündenbock'' im Fahrerfeld mehr haben? :rolleyes:

Er hat sicher auch Sch... gebaut. Einige Aktionen werde auch ich nie vergessen. Allerdings bedeutet das nicht, daß er nicht Genial war.

Und nur weil Kimi den Ferrari auf 1 gestellt hat, jetzt zu behaupten, das das Auto JEDER auf Sieg fahren kann, nur um wieder Schumachers Leistung zu schmählern - Das ist doch wohl der Witz schlechthin. Was haben solche Leute jahrelang geschaut? F1 sicherlich nicht.

Und nun BITTE: Laßt den Schumi endlich Ruhen!

Ich habe fertig! :)

Zitat:

Original geschrieben von Cleandevil

Und nur weil Kimi den Ferrari auf 1 gestellt hat, jetzt zu behaupten, das das Auto JEDER auf Sieg fahren kann, nur um wieder Schumachers Leistung zu schmählern - Das ist doch wohl der Witz schlechthin. Was haben solche Leute jahrelang geschaut? F1 sicherlich nicht.

Diesen Tenor vertreten doch die selbsternannten F1 Experten in diesem Bereich schon seit ich vorbeischaue.

Zitat:

Original geschrieben von Cleandevil

Er hat sicher auch Sch... gebaut. Einige Aktionen werde auch ich nie vergessen. Allerdings bedeutet das nicht, daß er nicht Genial war.

Und nur weil Kimi den Ferrari auf 1 gestellt hat, jetzt zu behaupten, das das Auto JEDER auf Sieg fahren kann, nur um wieder Schumachers Leistung zu schmählern - Das ist doch wohl der Witz schlechthin. Was haben solche Leute jahrelang geschaut? F1 sicherlich nicht.

Und nun BITTE: Laßt den Schumi endlich Ruhen!

Ich habe fertig! :)

Hi Cleandevil

Chapeau! Besser kann man es nicht ausdrücken ...

diese Thema ista wie eine Flasche leeer, was erlauben viele User sind gefahren keine einzige Rennen, sassen auf die Sofa, haben getrunken die Bier, issa Schumi gefahren oder issa User gefahren in die Rennen, da iste keine Respekt vor die grosse Mann ....

:D :D

Salut

Alfan

Hi,

ich will deswegen keinen Thread aufmachen, weil das Thema einen eigenen Thread nicht verdient, aber habt ihr diesen Blösinnigen Komentar von Lauda gelesen, den er bei RTL live gemacht haben soll ?

Darf sich Todt nicht mit Räikkönen freuen?

"Ex-Ferrari-Pilot Niki Lauda wunderte sich bei 'RTL', wie eng die immer wieder öffentlich zur Schau gestellte Freundschaft des Franzosen zum siebenfachen Weltmeister wirklich gewesen sein kann, wenn Räikkönen schon nach nur einem Sieg die gleichen Sympathien genießt: "Was wird sich Michael dabei denken?" Anstoß des Ärgers: dass Todt Räikkönen erst im Parc Fermé und dann auch auf dem Podium herzlich umarmte."

Ich finde Lauda sollte sich mehr zum direkten Renngeschehen äussern und sich seine Komentare zu eher zwischenmenschlichen Dingen verkneifen.

Völlig Blödsinnig, warum sollte sich Jean Todt für Kimi nicht genauso freuen können, wie für Schumacher ?

Gruss

Smilinho

am 19. März 2007 um 21:10

Zitat:

Original geschrieben von Smilinho

Hi,

ich will deswegen keinen Thread aufmachen, weil das Thema einen eigenen Thread nicht verdient, aber habt ihr diesen Blösinnigen Komentar von Lauda gelesen, den er bei RTL live gemacht haben soll ?

Darf sich Todt nicht mit Räikkönen freuen?

"Ex-Ferrari-Pilot Niki Lauda wunderte sich bei 'RTL', wie eng die immer wieder öffentlich zur Schau gestellte Freundschaft des Franzosen zum siebenfachen Weltmeister wirklich gewesen sein kann, wenn Räikkönen schon nach nur einem Sieg die gleichen Sympathien genießt: "Was wird sich Michael dabei denken?" Anstoß des Ärgers: dass Todt Räikkönen erst im Parc Fermé und dann auch auf dem Podium herzlich umarmte."

Ich finde Lauda sollte sich mehr zum direkten Renngeschehen äussern und sich seine Komentare zu eher zwischenmenschlichen Dingen verkneifen.

Völlig Blödsinnig, warum sollte sich Jean Todt für Kimi nicht genauso freuen können, wie für Schumacher ?

Gruss

Smilinho

Wirklich Schwachsinn! Er wird wohl nur froh sein einen passenden Schumacher-Nachfolger gefunden zu haben

am 19. März 2007 um 23:08

Aber wirklich... Was für einen Scheiss da wieder verzapft wird...Freuen wird sich der Jean Todt jawohl noch dürfen oder? Ich denke mal er hat sich einfach nur gefreut, weil Kimi dem Druck, der sich über die Wintertests aufgebaut hat, stand halten konnte.

Und Schumi wird da sicher auch nicht beleidigt sein. Warum auch. Sie wollten doch Kimi im Team haben und da war es klar, dass er auch gewinnen wird.....

 

Viel mehr nervt mich jetzt schon die italienische Presse.. Was die wieder schreiben.. "Kimi hat Schumi ausgelöscht".... man kann es auch übertreiben. Bin jetzt schon gespannt was passiert wenn Kimi mal nicht gewinnt.. Dann werden die ihn zerreißen. Ich hoffe es nicht für ihn aber so wars doch bis jetzt immer....

Und mal so nebenbei. Wat isn mit dem Lauda los? Erst die Sache mit dem Jean Todt und dann hat er dem Haug ja auch die selten blöde Frage gestellt ob Hamilton hinter Alfonso ins Ziel kommen musste, weil er Schwarzer is....:confused:

@Alfan

100% agree.

Besser hätte ich es auch nicht ausdrücken können. ;)

Zitat:

Original geschrieben von Leftster

Und mal so nebenbei. Wat isn mit dem Lauda los? Erst die Sache mit dem Jean Todt und dann hat er dem Haug ja auch die selten blöde Frage gestellt ob Hamilton hinter Alfonso ins Ziel kommen musste, weil er Schwarzer is....:confused:

Ja, manchmal kommt der mir mit seinen Komentaren vor, wie der letzte Hinterwäldler und das von einem Mann, der fast die ganze Welt gesehen hat, 3 Mal F1-WM ist und eine internationale Airline betreibt.

Gruss

Smilinho

am 19. März 2007 um 23:49

Zitat:

Original geschrieben von Smilinho

Ja, manchmal kommt der mir mit seinen Komentaren vor, wie der letzte Hinterwäldler und das von einem Mann, der fast die ganze Welt gesehen hat, 3 Mal F1-WM ist und eine internationale Airline betreibt.

österreicher bleibt österreicher *duck&weg* :D

Themenstarteram 19. März 2007 um 23:57

Hallo SchumiFans:

hiermit möchte meine Behauptung siehe Thread Titel mit folgendem Link untermauern.

Sorry aber die Realität ist halt so...

http://www.n-tv.de/780555.html

am 20. März 2007 um 1:59

Sagmal kannst DU nicht einfach einen anderen Bereich von MT mit deinen Weisheiten erquicken ?? Ich bin mir sicher, dass sich irgendwo ein Thema finden läßt wovon DU wirklich Ahnung hast....

Danke :rolleyes:

Wer die italienischen "Revolverblätter" kennt, der weiss, wie schnell jemand in den Himmel gehoben wird, aber auch wie schnell jemand förmlich in die Hölle gestampft wird. Die italienischen Schreiberlinge werden in dieser Hinsicht allerhöchstens noch von den englischen überboten.

Schumi hat es als einer der wenigen deutschsprachigen Sportler geschafft, sich in dieser Presse nachhaltig einen guten Ruf zu erarbeiten. Es war zwar wohl übers Ganze gesehen eher eine Hassliebe, aber in dieser Beziehung waren die Italiener noch nie besonders wählerisch. Wartet ab, was dieselben Zeitschriften schreiben werden, sollte Kimi beim nächsten Rennen durch einen Konzentrationsfehler ausfallen, oder die anderen Teams rasch und konsequent auf Ferrari aufholen ... und Kimi so zu keinem weiteren Sieg mehr kommen. Dann braucht er dafür nur noch das Auto verantwortlich zu machen und .... päng ... ;)

Dann werden sie ALLE unisono wieder nach Schumi schreien.

Ich bin ausgesprochener Ferrari-Fan, deswegen die letzten Jahre auch die quasi "erzwungene" Nähe zu Michael Schumacher und die daraus resultierenden Dispute hier im Forum :D.

Was aber die Italiener jetzt vom Stapel lassen ist unterste Schublade, kurzsichtig, naiv, unprofessionell und absolut respektlos.

Einen Mann, mit dem Ferrari alles gewonnen hat, was man gewinnen kann, mit dem man die Rekorde quasi im Wochentakt aufgestellt hat, einer, der der "alten Dame" zu neuem Glanz verholfen hat und die Strassenautos so weiterentwickeln half, dass sie mittlerweile endlich auch schnell und nicht nur schön sind .... das alles soll durch einen einzigen Sieg von Kimi nur noch eine schöne Erinnerung sein?

Hochmut kommt bekanntermassen immer vor dem Fall, das gilt für die italienische Presse, aber auch und vorallem für LdM!

Salut

Alfan

am 20. März 2007 um 8:46

mich wundert es immernoch das hier noch nicht geschlossen wurde ... is doch völlig unnötig die diskussion

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Motorsport
  4. Formel 1
  5. Schumacher war nur gut wegen des Ferrari