ForumBMW
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Motorrad
  4. BMW
  5. Schraube im Kunststofftank dreht durch

Schraube im Kunststofftank dreht durch

BMW R 1100
Themenstarteram 19. April 2021 um 23:11

Moin,

an meiner R1100RS sind ganz vorne zur Befestigung der Innenverkleidung der Halbschale zwei Schrauben in den Kunststofftank eingedreht. Eine hab ich gelöst bekommen - die andere ist fest und das Gegenstück im Tank dreht mit.

Wer hat hier eine Idee, wie man das gelöst bekommt? Wärme, Bohren, Schweißen - geht ja alles am Kunststofftank nicht...

LG Dieter

Ähnliche Themen
20 Antworten

Stell doch mal ein Bild ein, damit wir uns einen Überblick verschaffen können.

Hatte die 11er"RS" nicht noch einen Stahltank, wenn ich mich recht erinnere. War immer ein Gefummel um dort an die Batterie zu kommen.

P.S. Habe gerade noch mal nachgesehen, ist ein Stahltank :)

Nö, die R1100RS hat einen Kunststofftank! Kann es sein, dass du die K1100RS meinst?

Ich würde den Kopf der Schraube ab-bphren und die Verkleidung entfernen. Dann vorsichtig Sekundenkleber zwischen Buchse und Kunststofftank träufeln. Darf natürlich nicht ins Gewinde Buchse/Schraube gelangen. Dann lange warten und versuchen den Schaft der Schraube mit einer Gripzange zu greifen und sie so auszudrehen. Klappt das Ausdrehen nicht, bekommst du so wahrscheinlich wenigstens die Buchse aus dem Tank und kannst später was neues einkleben.

Die Schrauben am Tank sind an meiner RT auch immer wieder ein Abenteuer, da der Tank irgendwie nie wieder zu den Verkleidungen passen will...

Um welche Schraube geht´s denn?

Tank

Zitat:

@halifax schrieb am 20. April 2021 um 09:47:41 Uhr:

Nö, die R1100RS hat einen Kunststofftank! Kann es sein, dass du die K1100RS meinst?

Korrekt, meine damalig R1100RS hatte auch einen Kunststofftank. Musste damals extra noch einen Tankrucksack mit Riemen zum befestigen kaufen. Kunststoffmagnete gab es da noch nicht.:D

Ich kann nicht erkennen, dass im Tank eine Mutter eingelassen ist. Ist auch unüblich bei Kunststofftank.

Vielleicht hat sich eine Gewindeklammer verschoben oder die Schraube wurde schlampig eingedreht.

Ich würde den Schraubenkopf mit der Kombizange packen, ziehen und ausdrehen.

Jo, dann habe ich mich wohl doch vertan, aber mit über 5 KG war/ist er doch verdammt schwer und es gibt ihn nur noch grundiert.

Unsere 11erRS ist auch schon seit 2012 verkauft

@Jungbiker:

1. Das sind Linsenkopfschrauben, da packst du nix mit ner Kombizange

2. Selbst wenn du da was greifen könntest, würdest du es nicht tun, da du alles ringsrum verkratzt

3. Da sind keine Gewindeklemme, da sind Gewindebuchsen im Kunststofftank vergossen/verklebt

Der Tank ist ein Monster... Wehe dem, der die Kunststoffleitung zum/vom Druckregler beim Ausbau des Tankes beschädigt, denn dann werden aus einem 2h Job gerne 8 bis 10 Stunden....

@apfel23

Hast recht. Ist der Tank eigentlich aus GFK?

Tank r1100rs

Wie ich inzwischen nachlesen konnte aus Polyamid 6 G im Rotationsgussverfahren hergestellt.

@Jörg

Das wäre dann das gleiche Material aus dem die neuen Tanks auch sind? Wundert mich etwas.

Vielleicht wäre Eisspray noch eine Lösung, in der Hoffnung, dass die Schraube etwas schrumpft und dann raus geht.

Ansonsten halt ausbohren.

Steht zumindest so in meinem Buch "Fazination BMW Boxer" von Hans-Jürgen Schneider (Ausgabe von 1994), dürfte also damals auch aktuell gewesen sein.

Ausbohren dürfte schwierig werden, wenn sich das Innenleben mitdreht.

 

Eingegossene Gewindebuchsen sind nicht außergewöhnlich, bei Kunststofftanks üblich. Bei meiner Speed Triple waren es mindestens 9.

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Motorrad
  4. BMW
  5. Schraube im Kunststofftank dreht durch