ForumMotorrad Reisen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Motorrad
  4. Motorrad Reisen
  5. Schotterstrecken mit Sporttourer?

Schotterstrecken mit Sporttourer?

Kawasaki Z 1000
Themenstarteram 15. Februar 2021 um 23:14

Hallo zusammen,

mich würde interessieren, wer von euch auch mit einem Sporttourer (z. B. Kawasaki Ninja 1000sx) Schotterstrecken befährt.

Ich denke dabei nicht an echte steinige Offroadpisten, sondern an nicht asphaltierte Streckenteile z. B. einer Passstrasse.

Wäre schön, wenn ihr eure Erfahrungen postet.

Auch interessant ist, mit welcher Reifen Art ihr solche Strecken fährt. (Serie bei o.g. Kawa ist ein Hypersportreifen, BS S22).

Fahrt ihr einfach drauflos, oder montiert ihr vorher z. B. einen Pirelli Scorpion Trail 2?

Vielen Dank für eure Antworten.

Ähnliche Themen
7 Antworten

Vor 35 Jahren mit einer FZ 750 den Col de la Bonette mit Tankrucksack und Gepäckrolle

Reifen Metzeler ME 1 ME 99

 

Die letzten km waren so wie du beschrieben hast.

Ungeteert Schotter Kies Löcher

 

War eine scheiß kurverei

 

Geht aber.

Ob dir das weiter hilft

Keine Ahnung

Natürlich kann man das. Hab ich auch schon etliche Kilometer hinter mir.

Es gibt im Grunde nur zwei Dinge, auf die man achten sollte:

- Bugspoiler: Schlecht, wenn man einen hat. Muss man sehr vorsichtig durch Löcher und Bodenwellen fahren, setzt gerne auf oder reißt gleich ganz ab.

- Reifenprofil: Wenn eh nicht mehr viel drauf ist, drückt sich gerne mal ein spitzer Stein durch und die Luft ist raus.

Ansonsten kann man das auch mal genießen. Schotter fahren macht Spass.

Ich bin Baustellenbedingt schon mal mit der Harley über 2 km Schotter gefahren. Geht alles, wenns muß. Man muß halt fahren können. Mach Dir also nicht allzu viele Sorgen.

Ich bin in Kroatien schon mit einer ninja 650 über den Mali Alan Pass (ca20km Schotter) gefahren und dass mit Hypersportreifen. Bin ohne umfaller durchgekommen, also wenn man will geht das. Auch in Slowenien bin ich mit voller Zuladung durch eine Baustelle mit tiefen Schotter und Spurrillen gefahren, war kritisch, aber machbar.

Möglich ist viel, aber darauf anlegen würde ich es nicht.

Für Schotter ist natürlich eine leichte Enduro idealer.

Mit meiner Yamaha XT 500 baller ich mit 100 Km/h über Schotter, mit meiner Guzzi 1000 S ist das eher eine kippelige Angelegenheit.

Themenstarteram 20. Februar 2021 um 10:30

Vielen Dank für eure Antworten,

die mir wirklich geholfen haben (weil ihr aus Erfahrung geschrieben habt).

Kurz gesagt, es geht, aber...

vorsichtig.

Nochmals herzlichen Dank.

PS: ich würde mich über weitere Erfahrungsberichte freuen, speziell wenn ihr Passfahrten mit Schotter beschreiben würdet.

Der Fahrer der F800ST ist hier auch bei MT.

Wir sind in Rumänien insgesamt etwa 700km Schotter und Modder gefahren.

Die F hatte als einzige Anpassungen Avon Trailwing aufgezogen, ein Reiseenduroreifen,

damit sich da kein Stein so einfach durchdrückt und einen großzügigen und stabilen Motorschutz aus Lochblech selbst gebaut.

46e212f6-7752-410b-959f-67fdd0d09e5d
Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Motorrad
  4. Motorrad Reisen
  5. Schotterstrecken mit Sporttourer?