ForumLKW & Anhänger
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. LKW & Anhänger
  5. Schon wieder, ein Unfall.

Schon wieder, ein Unfall.

Themenstarteram 21. Juni 2011 um 18:33

http://www.idowa.de/donau-post/content/content/con/879096.html

 

Schon wieder ein Schwerer Unfall.

Und kein wunder auf der Ausländer-Rennstrecke.

Mit sicherheit wieder mal kein Abstand so wie sie immer fahren und auf teufel komm raus.

 

Typisch.

 

Gott sei dank zeigen se diesemal das Slowakische kennzeichen.

Beste Antwort im Thema
am 25. Juni 2011 um 19:02

Zitat:

Original geschrieben von Karthago500SEC

Zitat:

Original geschrieben von alfo

 

Du hättest nicht Pole schreiben dürfen, hättest du aus dem Polen einen Deutschen gemacht hätte Aloha aus Berlin nix zu meckern gehabt. Aber Aloha würde ich gern mal persönlich Kennenlernen. wollen wir uns nicht mal in Berlin treffen bin oft im Westhafen.

Du schreibst hier viel zu dummes Zeug, bist reichlich vergiftet und ignorierst das - und das ich Deine vorgebliche Intelligenz anzweifelte war ein Volltreffer - Intelligenz beinhaltet die Fähigkeit zu differenzieren und individuell zu bewerten und das unter der Beibehaltung innerer Friedlichkeit - allein das Du mir unterschiedliche Reaktionen auf Polen oder Deutsche unterstellst zeigt doch die schmalen Parameter deiner Urteilsfähigkeit - Du hast nichts verstanden - Eigene Neutralität und Friedfertigkeit fehlen Dir ...BILD-Leser? Klar:D

"Es ist schwer sich wie ein Adler zu erheben wenn man mit Mastgänsen arbeitet"

Was bingt Hass und Verachtung Anderer einem selber? - Beobachte mal was Deine Gedanken mit Dir machen und wie Dein inneres Feeling dabei ist - hast ja Zeit genug während Du am Quirl drehst.

Ich meine das alles nicht böse sondern versuche nur den finsteren Massengeist etwas zu durchlichten - hinter dumpfen Meinungen hinterher zu taumeln bringt nur Unfriede und trennt die Menschen.

Andere zu besiegen ist Übung, sich selber zu besiegen ist wahrhaft gigantisch ...übe ;)

Aloha aus Berlin

Also ich möchte auch mal was dazu schreiben.

Ich bin fast jeden Tag auf der A3 unterwegs und es ist wirklich Fakt, dass Osteuropäische Fahrer ein geringeres Sicherheitsbewustsein haben.

Natürlich gibt es dies auch bei deutschen Fahrern, aber es ist schon bemerkenswert wie weit die Schere da ausseinander geht.

Das hat hier wirklich nichts mit Ausländerfeindlichkeit zu tun. Aber ich habe schon mehrere Situationen gehabt wo ich um Haaresbreite von der Autobahn geschubst wurde und es war immer und das ist nicht untertrieben "Immer" ein Osteuropäer".

Besonder schlimm sind die A2 A3 A6 A7 A5.

Das hat auch nichts mit schüren von Ausländerfeindlichkeit zu tun es ist eben Fakt.

Und wenn du dann über Funk deinem Frust luft machst wirst du noch als "Scheiss Deutscher" beschimpft.

Nur mal um das Klar zu stellen und um Diskusionen vorzubeugen, mein Nachbar (selber Pole) sagt selber, was hier auf der Autobahn los ist wäre eine Frechheit und warum die Polizei nichts daran ändert.

Zum Thema Parkplätze, wenn man mal mit Verstand über die Parkplätze fährt wird man feststellen das maximal 20% Deutsche LKW´s dort stehen, dass liegt aber daran das Deutschland Transitland Nummer 1 ist.

Die Einnahmen aus Maut sollte dann mal dazu benutzt werden neue Grössere Parktplätze zu bauen und nicht um hunderte Milliarden in Korrupte Länder zu stecken wo eh nichts mehr zu retten ist.

Mit freundlichen Grüssen

ein Frustrierter Fahrer

65 weitere Antworten
Ähnliche Themen
65 Antworten

Zitat:

Original geschrieben von Lauzl

...und der digi ja nun mal sehr fahrerfreundlich ist und in france ist schon bei 5 min schluss mit lustig, wo sollen sie parken?

Der Gebrauch einer Uhr sollte den Fahrern ja geläufig sein. Da kann man seine Pause auch mal ein bischen vorplanen. Notfalls hilft hier auch ein Wecker, der einen rechtzeitig daran erinnert, einen Parkplatz aufzusuchen.

am 22. Juni 2011 um 23:40

Zitat:

Original geschrieben von Drahkke

Zitat:

Original geschrieben von Lauzl

...und der digi ja nun mal sehr fahrerfreundlich ist und in france ist schon bei 5 min schluss mit lustig, wo sollen sie parken?

Der Gebrauch einer Uhr sollte den Fahrern ja geläufig sein. Da kann man seine Pause auch mal ein bischen vorplanen. Notfalls hilft hier auch ein Wecker, der einen rechtzeitig daran erinnert, einen Parkplatz aufzusuchen.

du bist wahrscheinlich buchhalter im finanzamt? soviel dünnschiß kann selbst der dümmste trucker nicht von sich geben. träum weiter.

Zitat:

Original geschrieben von Lauzl

du bist wahrscheinlich buchhalter im finanzamt? soviel dünnschiß kann selbst der dümmste trucker nicht von sich geben. träum weiter.

Diese Antwort als Gegenargumentation enttäuscht mich und trägt sicherlich nicht dazu bei, vorgefertigte Meinungen oder auch Vorurteile zu entkräften...

Da hatte ich mehr erwartet.

Tja,

die Wahrheit liegt wohl wie immer in der Mitte, es ist natürlich nicht sonderlich schlau nach 4h20 nach einem Parkplatz Ausschau zu halten. Andererseits ist es auch nicht wirklich zumutbar nach 3h Fahrzeit bereits mit der suche anzufangen, da müsste jede Ferntour um eine weitere Pause erweitert werden, oder wäre gar nicht mehr zu schaffen. Hier sollte wirklich der Staat mal die Plätze erweitern und zwar Bundesweit.

Grüße

Steini

Leichter gesagt als getan aber Du triffst den Nagel auf den Kopf. Die Fahrer wissen es ist zu wenig, die Kontrollorgane wissen es ist zu wenig, die Kommunen wissen es auch. Der Dumme ist aber leider wieder nur der Fahrer.

am 23. Juni 2011 um 0:26

Zitat:

Original geschrieben von Drahkke

Zitat:

Original geschrieben von Lauzl

du bist wahrscheinlich buchhalter im finanzamt? soviel dünnschiß kann selbst der dümmste trucker nicht von sich geben. träum weiter.

Diese Antwort als Gegenargumentation enttäuscht mich und trägt sicherlich nicht dazu bei, vorgefertigte Meinungen oder auch Vorurteile zu entkräften...

Da hatte ich mehr erwartet.

was soll ich sonst auf deinen kommentar posten? unwissenheit ist die macht der dummen? dann mach dich mal schlau oder erlebe es selber und such nach 17:00 einen parkplatz oder fahre von der ab runter und stehe im nächsten gewerbegebiet vorm parkverbotschild für lkw, von 22.00 bis 06:00! und dann? und dein gerät schreit schon mit ausrufzeichen, das du pause machen sollst! in d kannst du denn verstoß, ja den kontrollierenden beamten noch erklären, was machst du in france? denn ist das scheissegal, weil bei denen gibt es parkplätze für lkw-fahrer, und sozialvorschriften wie pause sind in france heilig, dafür haben sie auch gestreikt. und 30 min darüber sind mal 650 euro.

Dieser Thread macht auf mich den Eindruck als wolle der Threaderöffner eben nur mal etwas Ausländerfrust lenzen :rolleyes:

...wie peinlich - und das da vermutlich jemand bei lebendigen Leib abgefackelt ist wird mal kurz ignoriert :cool:

Hauptsache druffhaun

Themenstarteram 23. Juni 2011 um 9:12

Zitat:

Original geschrieben von Karthago500SEC

Dieser Thread macht auf mich den Eindruck als wolle der Threaderöffner eben nur mal etwas Ausländerfrust lenzen :rolleyes:

...wie peinlich - und das da vermutlich jemand bei lebendigen Leib abgefackelt ist wird mal kurz ignoriert :cool:

Hauptsache druffhaun

Mich wundert es nicht!,

so hart es klingt.

aber er wird selbst schuld haben.

Wenn man mit 0 Abstand hinter einem herfährt und dann nach Rechts auf den Verzögerrungsstreifen abbiegt und da welche stehen kann man nicht Reagieren. Es ist halt einfach so.

Sie haben doch selbst schuld.

Schau mal an wie häufig es kracht im moment.

Als ich am gesternabend Heimgefahren bin hatte ich es auch, hinter mir fuhr ein Pole nach und gab mir Lichthupe (ich mit 84km/h unterwegs Lkw auf 85Begrenzt) er fuhr Rechts, Links, bremste, gab Gas gab Lichthupe fuhr die ganze zeit auf bis auf 5-10m

Und das kann mir keiner! sagen das das nicht täglich so ist.

Denn es ist einfach die Realität.

Und wenn ich mit so nem kleinen Abstand rechts abfahre kann ich auf ein dortiges Hinderniss nicht reagieren da ich noch zu schnell bin und keine Zeit habe.

es ist einfach so.

Und genauso ist es das das immer häufiger bei Fahrzeugen aus Osteuropa, bzw mit Osteuropäischem Kennzeichen Auftritt egal ob jetzt diese Unfälle oder das dichte auffahren....

Auf der A3 bei Würzburg hat es ja am Tag nach Wörth an der Donau auch gekracht 3-4lkw inneinander gekachelt.

Zitat:

Original geschrieben von Kipptransporteur

Als ich am gesternabend Heimgefahren bin hatte ich es auch, hinter mir fuhr ein Pole nach und gab mir Lichthupe (ich mit 84km/h unterwegs Lkw auf 85Begrenzt) er fuhr Rechts, Links, bremste, gab Gas gab Lichthupe fuhr die ganze zeit auf bis auf 5-10m

Bei solchen Aktionen kommt man schon in Grübeln und fragt sich ernsthaft, was Fahrer mit solchen Sinnlosaktionen erreichen wollen..:(

Zitat:

Original geschrieben von Lauzl

du bist wahrscheinlich buchhalter im finanzamt? soviel dünnschiß kann selbst der dümmste trucker nicht von sich geben. träum weiter.

Offenbar scheint es einige dümmste Trucker zu geben, die rechtzeitig einen Parkplatz finden.

Zum Glück bin ich auch einer von den bescheuerten, denen das gelingt.

Vermutlich ist das ab einem bestimmten IQ-Level wohl nicht mehr so leicht möglich. Pech für dich, dass du so ein Schlauer bist ...

Zitat:

Original geschrieben von Kipptransporteur

Zitat:

Original geschrieben von Karthago500SEC

Dieser Thread macht auf mich den Eindruck als wolle der Threaderöffner eben nur mal etwas Ausländerfrust lenzen :rolleyes:

...wie peinlich - und das da vermutlich jemand bei lebendigen Leib abgefackelt ist wird mal kurz ignoriert :cool:

Hauptsache druffhaun

Mich wundert es nicht!,

so hart es klingt.

aber er wird selbst schuld haben.

Wenn man mit 0 Abstand hinter einem herfährt und dann nach Rechts auf den Verzögerrungsstreifen abbiegt und da welche stehen kann man nicht Reagieren. Es ist halt einfach so.

Sie haben doch selbst schuld.

Schau mal an wie häufig es kracht im moment.

Als ich am gesternabend Heimgefahren bin hatte ich es auch, hinter mir fuhr ein Pole nach und gab mir Lichthupe (ich mit 84km/h unterwegs Lkw auf 85Begrenzt) er fuhr Rechts, Links, bremste, gab Gas gab Lichthupe fuhr die ganze zeit auf bis auf 5-10m

Und das kann mir keiner! sagen das das nicht täglich so ist.

Denn es ist einfach die Realität.

Und wenn ich mit so nem kleinen Abstand rechts abfahre kann ich auf ein dortiges Hinderniss nicht reagieren da ich noch zu schnell bin und keine Zeit habe.

es ist einfach so.

Und genauso ist es das das immer häufiger bei Fahrzeugen aus Osteuropa, bzw mit Osteuropäischem Kennzeichen Auftritt egal ob jetzt diese Unfälle oder das dichte auffahren....

Auf der A3 bei Würzburg hat es ja am Tag nach Wörth an der Donau auch gekracht 3-4lkw inneinander gekachelt.

Wie ich schon woander schrieb: "Gleiches zieht Gleiches an"

Du vertrittst eine schon geradezu unmenschliche Haltung - das sagt viel über Dich Amigo Kippertrans ;)

Überleg lieber mal warum Du so schlecht drauf bist - denn das läßt die Sanduhr des Lebens deutlich schneller rinnen :)

Aloha aus Berlin

Zitat:

Original geschrieben von Kipptransporteur

Zitat:

Original geschrieben von Karthago500SEC

Dieser Thread macht auf mich den Eindruck als wolle der Threaderöffner eben nur mal etwas Ausländerfrust lenzen :rolleyes:

...wie peinlich - und das da vermutlich jemand bei lebendigen Leib abgefackelt ist wird mal kurz ignoriert :cool:

Hauptsache druffhaun

Mich wundert es nicht!,

so hart es klingt.

aber er wird selbst schuld haben.

Wenn man mit 0 Abstand hinter einem herfährt und dann nach Rechts auf den Verzögerrungsstreifen abbiegt und da welche stehen kann man nicht Reagieren. Es ist halt einfach so.

Sie haben doch selbst schuld.

Schau mal an wie häufig es kracht im moment.

Als ich am gesternabend Heimgefahren bin hatte ich es auch, hinter mir fuhr ein Pole nach und gab mir Lichthupe (ich mit 84km/h unterwegs Lkw auf 85Begrenzt) er fuhr Rechts, Links, bremste, gab Gas gab Lichthupe fuhr die ganze zeit auf bis auf 5-10m

Und das kann mir keiner! sagen das das nicht täglich so ist.

Denn es ist einfach die Realität.

Und wenn ich mit so nem kleinen Abstand rechts abfahre kann ich auf ein dortiges Hinderniss nicht reagieren da ich noch zu schnell bin und keine Zeit habe.

es ist einfach so.

Und genauso ist es das das immer häufiger bei Fahrzeugen aus Osteuropa, bzw mit Osteuropäischem Kennzeichen Auftritt egal ob jetzt diese Unfälle oder das dichte auffahren....

Auf der A3 bei Würzburg hat es ja am Tag nach Wörth an der Donau auch gekracht 3-4lkw inneinander gekachelt.

Du hättest nicht Pole schreiben dürfen, hättest du aus dem Polen einen Deutschen gemacht hätte Aloha aus Berlin nix zu meckern gehabt. Aber Aloha würde ich gern mal persönlich Kennenlernen. wollen wir uns nicht mal in Berlin treffen bin oft im Westhafen.

Themenstarteram 23. Juni 2011 um 16:57

Wenn ich es mal weiter schreiben bzw nehmen darf,

Aloha, ich hab kein Problem mein Abstandstempomat regelt meinen Abstand auf 55m ein ;)

nur mich regts einfach auf die blöden DEUTSCHEN!!! (ironie)

am 23. Juni 2011 um 17:41

ich glaube das beste ist wir bleiben mal alle ganz zu hause.

keine überfüllten parkplätze,kein elefantenrennen.nur noch leere autobahnen für unsere sesselpupser zum vollgas fahren.ach geht ja nicht,die tankstellen sind dann ja auch leer.echt schade.ach die regal ja auch,ist ja richtig blöd.

aber so wäre das problem doch am besten gelöst.am besten gleich ab nächsten montag an,wir gucken uns dann von zu hause auf dem sofa an wie unser land ganz schnell den bach runter geht.im fernsehn,der strom wird ja zum glück nicht transportiert.

dann fängt auch der dümmste bürokrat langsam mal an nach zu denken (das ist jetzt nicht auf dich gemünzt).

es ist schlimm das wir lkw fahren dem staat so gar nichts wert sind.

vieleicht lesen diesen beitrag ja mal die richtigen die sich trauen

Zitat:

Original geschrieben von Drahkke

Zitat:

Original geschrieben von Lauzl

du bist wahrscheinlich buchhalter im finanzamt? soviel dünnschiß kann selbst der dümmste trucker nicht von sich geben. träum weiter.

Diese Antwort als Gegenargumentation enttäuscht mich und trägt sicherlich nicht dazu bei, vorgefertigte Meinungen oder auch Vorurteile zu entkräften...

Da hatte ich mehr erwartet.

Zitat:

Original geschrieben von Lauzl

 

Für Autobahnparker, die nach etwas über vier Stunden Fahrtzeit wie aus heiterem Himmel plötzlich und unerwartet von der Pause überrascht werden, und dann stehenbleiben, wo sie gerade mal fahren, habe ich absolut nicht das allergeringste Schimmerchen von Verständnis!

 

hast du schon mal versucht nach 20.00 uhr eine parkmölichkeit auf der a3 oder a6 zu finden? viel spass mit einem lkw, also erst denken und dann schwätzen und ich meine z.bsp. a3 von grenze suben bis köln!!!!!!!!!!

der einzigste parkplatz ist dann nur der grünstreifen, wo dein lkw liegt!

also ich fahre wenns geht auf einen Autohof da hat man meistens bessere chancen als direktauf der Autobahn

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. LKW & Anhänger
  5. Schon wieder, ein Unfall.