ForumCivic 8 & 9
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Honda
  5. Civic
  6. Civic 8 & 9
  7. Schnauze voll

Schnauze voll

Honda Civic 8 (FN,FK,FD,FA,FG)

Moin,

am Freitag ist zum zweiten mal innerhalb von 3 Monaten mir jemand in meinem Wagen gefahren.

Wagen war gerade repariert und jetzt das schon wieder. Merken manche Leute noch was, bei solch Wetter so zu fahren? Die fahren als wäre Sommer.

1. Schaden -neue Beifahrertür, hintere Tür neu lackiert + Schweller

2. Schaden -Stoßstange verzogen, Heckklappe hat auch etwas abbekommen, wer weiß was hinter der Schürze noch zu Tage kommt

Meine Frau ist gefahren, stand total unter Schock und hat dieses Schleudertrauma.

Könnt Ihr auch etwas ähnliches berichten??? Da fragt man sich, warum immer ich, damal der Wagen jetzt knapp 1JAhr alt ist.

Ähnliche Themen
21 Antworten

hey,

mach dir nichts drauß, den du bist nicht alleine...

ich habe mit meinem FK2 Dezember 2009 einen Frontunfall (Schaden um die 5000€).

hatte den Wagen dann genau 3 Tage und dann ist mir einer hinten rein gefahren (schaden um die 1500€)

ärgerlich ist sowas immer.

nun ja, damals kannte ich immer den unfallgegner.

doch seit Mai 2010 wohne ich auf gran canaria. mein FK2 steht in deutschland. habe mir hier einen opel corsa B Sport zugelegt um etwas mobil zu sein. (ich weiß, ein großer rückschritt, wobei die 110PS viel Spaß machen und ne sitzheizung brauche ich hier ja nicht :) ) und vor 3 tagen ist mir vorne einer gegen das licht gefahren und einfach abgehauen.. jetzt sitze ich hier mit dem schaden und ohne vollkasko..

ALSO, WARUM IMMER ICH... ? :)

lieben gruß und kopf hoch

danke für deinen beitrag.

da kann man nur sagen: AUTSCH!!!

Ald mein FK1 drei Monate alt war ist mir einer in die Front gefahren und abgehauen. Schaden knapp 3.000 €, für mich glücklicherweise nur 300 € SB. Trotzdem ne absolute Sauerei.

Hi Leute,

genau das habe ich auch gedacht. Warum immer ich!!

Ich dachte schon der Civic zieht Unfälle an und nun bestätigt ihr meine Gedanken. Als ich den Civic mir letztes Jahr neu gekauft habe hatte ich nen Wildschaden vom Hasen bei 100 km/h Folge:

-Radgehäuse zersplittert

-Stoßstange verzogen

-Rechter Nebelscheinwerfer kaputt

Vorne Rechts Neu gemacht!

3 Monate später fährt mir jemand hinten rein!

Heckschürze musste komplett ausgetauscht werden. Schanehöhe unbekannt. Hat er der andere bezahlt^^...

Jetzt vor knapp 1 Monat hat ich nen Zweiten Wildschaden mit einem Reh bei 70 Km/H Folge:

-Stoßstange zerdeppert

-Xenonlichter kaputt

-Frontschürze kaputt

- Luftfilter kaputt

-Innenleben hinter der Stoßstange kaputt

Fazit...alles vorne kaputt. Schaden bei 4500 EUR

Vorne wieder alles Neu gemacht. Alles innerhalb einem Jahres nach dem ich ihn im herbst 2009 neu bekommen habe.

ÄRGERLICH

Konte bei keinen der Unfälle was dafür bzw es verhindern. aber mein Gedanke bleibt das der Civic unfälle anzieht :-P...

Dabei find ich den Wagen so klasse.

Soweit meine erfahrung!

LG

Martin 2.2

zieht unfälle an - davon merk ich nix...

Zitat:

Original geschrieben von Matze316

zieht unfälle an - davon merk ich nix...

Sowas würd ich nicht zu laut sagen... Jeden Tag kannst Du auf Leute treffen, die ihre Gedanken woanders haben...

Kann jdos nur zu gut verstehen. Ist wirklich ärgerlich, wenn einem dauernd so etwas passiert. (Gut, solange es keinen Personenschaden gibt, ist es eigentlich nicht tragisch... Blech kann man ersetzen...)

Meine Geschichte mit dem Civic:

1. BAB, Unfallgegner übersieht mich auf linker Spur, Tür hinten rechts verbeult + Radlauf hinten. (3200€)

2. Kratzer in Tür hinten links, Unfallflucht in Italien, Anzeige wäre wohl zwecklos gewesen (200€, auf denen ich sitzen geblieben bin)

3. Kurz zum Reifendruckprüfen an die Tanke (nach dem M+S aufziehen), danach waren dann hintere Stoßstange und Heckklappe eingedrückt (4800€)

Konnte ebenfalls bei keinem der Unfälle was dafür, oder etwas verhindern.

Und dazu kommt noch: Hatte mit meinem alten Auto schon 3 Heckschäden.

Naja, so langsam reg ich mich nicht mehr auf.

Zitat:

Original geschrieben von hungryeinstein

Ald mein FK1 drei Monate alt war ist mir einer in die Front gefahren und abgehauen. Schaden knapp 3.000 €, für mich glücklicherweise nur 300 € SB. Trotzdem ne absolute Sauerei.

Wurdest du da hochgestuft, oder ist das bei Nichteigenverschulden nicht der Fall?

Zum Rest glaube ich weniger, dass es am Auto liegt, sondern vielmehr, dass es an dem Bundesland liegt, wo ihr eure Autos fährt.

Bei uns in Bayern fahren zwar auch viele "Deppen" rum, für die ich mitdenken muss, dass nix passiert, aber glücklicherweiße ist -noch- nichts passiert.

Ich schreibe gezielt "noch", weil sowas sehr schnell und vorallem unerwartet passieren kann, aber nicht soll! ;)

Als ich meinen FK3 neu hatte hat mir jemand nach 14 Tagen auf einem Parkplatz die Beifahrertür zerbeult.

400 € Reparatur.

so neue Info:

mein Wagen ging heute Nachmittag schon in die Werkstatt und wird Ende der Woche wohl fertig sein. Muss die Versicherung mal loben, das das alles so gut bis jetzt geklappt hat. Leihwagen wurde mir auch sofort gestellt (Mini -> was für ne Gurke;)) Alles innerhalb einer Woche....wenns so weiter klappt:)

sicher ist das echt scheisse sowas...

bisher hats mich bei dem civic net getroffen...aber vorher beim halb jahr alten 3er mazda...fahranfängerin auf ner geraden strasse guckt sie in die luft und rasiert mir im großen bogen die ganze linke seite. da war ich bedient. das zweite mal war ich dann net nur bedient sondern stineksauer als sie stunden später mit ihrem onkel ankam und der mir einreden wollte der schaden wär ja net so groß und er hätt nen bekannten der hat ne werkstatt.....

hab ich abgelehnt und gemeint, nix da der geht in die mazda vertragswerkstatt, mit gutachter und allem. sagt die kleene doch, ach menno da werd ich aber hochgestuft und was sie nu machen soll...da ist mir denn der faden gerissen und ich hab zu ihr gemeint: mädel schließ deinen schein für die probezeit weg und fahr dann erst mal auf nem übungsplatz. das hat gesessen.

---

ich sehe jeden tag so kasper die net fahren können und hab auch ab und an mal schiss das mir einer von den labben die kiste zerdeppert,

Guten Abend Unglücksfreunde!

Hier meine Geschichte:

-Fzg NEU gekauft im August 2007 (civic fk2). November '07 hatt eine Omi beim rausfahren aus der Parklücke die Stoßstange und die Kotflügelleiste vorne rechts rausgerissen. Angeblich nichts gemerkt. Glück: es gab Zeugen die Kennzeichen notierten (tiefsten Dank).

-Im Februar 2008 komme mit Freundin aus 'nem Restaurant- Beifahrertür eingedrückt. Fahrerflucht. Dieses mal Pech gehabt und eigene Versicherung angerufen.

-Im Oktober 2009 ist ein Idiot bei rot einfach weiter gefahren, Resultat: Neue Stoßstange vorne, Scheinwerfer links, Kühlergrill, Nebelscheinwerfer.

-Dezember 2010... ist noch nicht vorbei!

 

Gute Fahrt!

 

Max.

Verkehrsunfallflucht wird leider von etlichen Zeitgenossen immer noch als Kavaliersdelikt betrachtet, wie der nachfolgende Thread in erschreckender Weise deutlich macht:

http://www.motor-talk.de/.../...t-mit-unfallfolge-kosten-t3028916.html

So es ist mal wieder passiert...zweiter Auffahrunfall und damit der dritte innerhalb von zwei Jahren.

War gerade in der Werkstatt, Gutachter kommt am Montag und schaut sich den Heckschaden an.

Ich frag mich echt, ob mir jemand den Wagen nicht gönnt:mad:

Es wundert mich aber nicht, wie die meisten Autofahren. Sie sind mit allem beschäfitgt, nur nicht mit dem Fahren. Der Wagen wird dadurch ja auch nicht besser und beim Wiederverkauf, was will man da sagen?

Bin echt genervt, Frau lag im Krankenhaus und dann wieder den ganzen Quatsch mit der Versicherung.

Zitat:

Original geschrieben von jdos

So es ist mal wieder passiert...zweiter Auffahrunfall und damit der dritte innerhalb von zwei Jahren.

War gerade in der Werkstatt, Gutachter kommt am Montag und schaut sich den Heckschaden an.

Ich frag mich echt, ob mir jemand den Wagen nicht gönnt:mad:

Es wundert mich aber nicht, wie die meisten Autofahren. Sie sind mit allem beschäfitgt, nur nicht mit dem Fahren. Der Wagen wird dadurch ja auch nicht besser und beim Wiederverkauf, was will man da sagen?

Bin echt genervt, Frau lag im Krankenhaus und dann wieder den ganzen Quatsch mit der Versicherung.

Oh mann, dass tut mir echt leider für dich! :(

Aber am wichtigsten ist, das es keine gravierenden Personenschäden gegeben hat.

Das Auto kann man reparieren, auch wenns etwas bitter ist, also Kopf hoch! :)

BTW: Leider muss man oft für andere Verkehrsteilnehmer mitdenken, damit es nicht zu Unfällen kommt... :rolleyes:

Deine Antwort
Ähnliche Themen