ForumE36
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. BMW
  5. 3er
  6. E36
  7. Schlüssel, Schloss, EWS2 und Zentralverriegelung

Schlüssel, Schloss, EWS2 und Zentralverriegelung

BMW 3er E36
Themenstarteram 8. Juni 2020 um 13:57

Hallo liebe Experten,

vielleicht könntet ihr mir etwas Licht ins Dunkel bringen.

Ich habe einen e36 6 Zylinder Cabrio gekauft, und laut mdecoder Produktionsdatum August 1997 (EZ auch 1997). Der Wagen hat quasi Vollausstattung und natürlich auch Zentralverriegelung und Funkfernbedienung. Ich gehe stark davon aus, dass es EWS2 ist.

Welche Form der ZV ist es? ZKE oder?

Leider ist nur 1 einziger Schlüssel (mit FFB) dabei.

Dieser funktioniert auch.

Daneben habe ich von verschiedenen e36 aus der Vergangenheit, die schon lange auf dem Schrott liegen, Schlüssel, u.a. auch mit FFB.

Szenario 1)

Jetzt hätte ich gerne einen manuellen Ersatzschlüssel dazu der dafür reicht das Auto aufzuschliessen. Also für den Fall dass man es schafft den orignal Schlüssel im Auto liegen zu lassen und abzusperren.

Allerdings verstehe ich den Zusammenhang nicht zwischen Zentralverriegelung und EWS2. Deshalb die Frage:

Angenommen, ich lasse mir den Schlüssel beim Schlüsseldienst um die Ecke nachmachen (also ich rede hier eigentlich nur vom Bart des Schlüssels!), kann ich dann das durch Funk verschlossene Auto z.B. an der Fahrertür aufsperren? Oder braucht auch dieser Ersatzschlüssel schon einen Transponder o.ä.? Anders gefragt, reicht zum Aufsperren der Bart und die ZV entriegelt dann das komplette Auto oder wartet die ZV auch schon auf ein Transpondersignal?

Dass ich das Auto mit diesem Ersatzbart nicht starten kann weil ihm der Transponder für die EWS fehlt, ist mir klar. Aber darum geht's in dieser Frage nicht.

 

Szenario 2)

Ich hätte gerne einen Ersatz Schlüssel zum öffnen des Autos mit FFB.

Gibts eine Möglichkeit einen existierenden FFB Schlüssel von einem anderen e36 benutzen zu können oder muss ich den Weg über BMW gehen, für mein spezielles Fahrzeug einen neuen FFB Schlüssel anfertigen zu lassen?

Wie funktioniert die Funkentriegelung? Kann ich z.B. mit Software wie INPA der Funkentriegelung beibringen, dass sie auf die Funksignale beider Schlüssel öffnet?

Hat der Funk und die ZV überhaupt irgendetwas mit der EWS zu tun oder dient die EWS lediglich dazu, dass der Motor gestartet werden kann?

Szenario 3)

Ich hätte gerne einen Ersatzschlüssel, der das Auto öffnen UND starten kann. Quasi ein vollwertiger Ersatz-Schlüssel. Auch hier wieder die Frage, könnte ich nicht einen anderen e36 Schlüssel (oder meinetwegen Rohling) nehmen, seinen Bart anpassen lassen und der EWS beibringen, dass sie beide Schlüssel akzeptiert?

 

Was ist allgemein die günstigste, vernünftigste Möglichkeit eines Zweitschlüssels?

Letzte Frage:

Ich habe ein paar Schlüssel ohne FFB übrig, kann ich denn alle 3 Schlösser (Zündschloss, Heck, Fahrertür) neu kodieren? Mit Kodieren meine ich hier nix elektronisches, sondern den Schliesszylinder selbst mechanisch durch verändertes Stecken der Messingplättchen an die übrigen Schlüssel anzupassen?

Ähnliche Themen
5 Antworten

Die FFB regelt das mit der ZKE/M oder wie das Ding heißt, der Transponder der in jedem Autoschlüssel (außer Werkstattschlüssel) ist regelt das mit der EWSII über die Ringantenne.

Wenn du jetzt einen Schlüsselbart kopierst kannst du das Auto aufschließen, abschließen, Lenkradschloß entsperren aber nicht starten oder über FFB schließen.

Wenn FFB Schlüssel dann muss dieser angelernt werden und für die EWS II musst du dir den Transponder besorgen.

Gibt es den einzeln? Keine Ahnung, mal im ETK nachschauen oder bei BMW nachfragen.

Ich kauf normal immer den Schlüssel komplett passend bei BMW. Ich weiß, die Preise sind abartig aber immer noch billiger als bei so manch anderen Herstellern;)

Themenstarteram 8. Juni 2020 um 14:19

Danke für die schnelle Antwort!

Zitat:

@KapitaenLueck schrieb am 8. Juni 2020 um 14:08:21 Uhr:

Wenn du jetzt einen Schlüsselbart kopierst kannst du das Auto aufschließen, abschließen, Lenkradschloß entsperren aber nicht starten oder über FFB schließen.

Man kommt also zumindest - selbst bei verriegelter ZV - ins Auto rein mit dem Bart und kann es dann notfalls schleppen etc.

Diese Lösung ist günstig und die werde ich als erstes machen.

Wenn man die EWS2 deaktiviert, kann ich damit ja sogar starten.

Zitat:

Wenn FFB Schlüssel dann muss dieser angelernt werden und für die EWS II musst du dir den Transponder besorgen.

Anlernen wie das "normale" Anlernen in dem Sinne von ins Zündschloss rein, drehen, paar sekunden drücken etc wie hier ( https://www.youtube.com/watch?v=e_6T6fOVxEA ) beschrieben?

Das wäre natürlich geil, man bräuchte nur nen FFB Schlüssel und den Bart anpassen

 

Zitat:

Ich kauf normal immer den Schlüssel komplett passend bei BMW. Ich weiß, die Preise sind abartig aber immer noch billiger als bei so manch anderen Herstellern;)

Was kostet denn ein neuer Ersatz FFB Schlüssel bei BMW in etwa?

Da gibt es noch das mit der Doppelsperre zu klären wenn es die beim 3er auch als oder im Extra wie Diebstahlwarnanlage oder so gab.

Da bin ich mir jetzt nicht ganz sicher da ich die nur im Fünfer habe und es da aber auch noch nie getestet habe.

Aber ich behaupte mal ja, sollte auch nur mit dem Schlüssel gehen, außer DWA deaktivieren.

Themenstarteram 8. Juni 2020 um 14:59

Also DWA (falls das die Diebstahlwarnanlage ist) - die hat er Gott sei dank nicht.

Also noch mal zum Verständnis (bitte korrigier mich falls falsch verstanden):

- Der Transponder im Schlüssel dient lediglich der Kommunikation mit der EWS

- Funk und ZV sind komplett unabhängig davon

- Funk kann ich quasi jeden anderen BMW FFB Schlüssel anlernen damit die ZV aufmacht

- Mit Mister Minit Schlüssel kann ich das Auto aufsperren

In einem anderen Thread habe ich gesehen, dass man einen neuen Transponder nicht nehmen kann, weil die EWS ihre kompatiblen Transponder codes fest einprogrammiert hat.

Sprich wenn ich von BMW lediglich den EWS Transponder kaufen kann, kann ich den Rest im DIY Verfahren mir zusammenbasteln und würde ne Menge Geld sparen...

 

Falls man alle Schlösser mechanisch mit den PLättchen umkodieren kann, bräucht ich eigentlich sogar nur nen fertigen BMW Schlüsselsatz vom Schrott + Transponder von BMW oder?

Was ja auch gehen müsste:

EWS Modul (samt dazugehöriger Schlüssel vom Schrott holen), das EWS Modul mit dem DME über INPA synchronisieren und alle 3 Schlösser mechanisch an diese Schlüssel anpassen. Dazu müsste ich aber wissen, ob man das Zündschloss auch mechanisch anpassen kann?

Themenstarteram 15. Juni 2020 um 12:22

Update:

- Jeder kompatible Funkschlüssel kann auf die eigene ZV angelernt werden, dann kann per Funk geöffnet werden

- Ein Funkschlüssel kostet bei BWM aktuell 280 Euro

- Ein normaler Schlüssel mit EWS Transponder knapp 80

Günstigste Lösung für vollwertigen FFB Ersatzschlüssel:

- Normalen Schlüssel mit EWS für 80 kaufen

- Diesen zerlegen und Bart samt Transponder in einen anderen Funkschlüssel einbauen

- Funkschlüssel anlernen

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. BMW
  5. 3er
  6. E36
  7. Schlüssel, Schloss, EWS2 und Zentralverriegelung