ForumE46
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. BMW
  5. 3er
  6. E46
  7. Schlüssel codieren

Schlüssel codieren

BMW 3er E46
Themenstarteram 6. Mai 2005 um 21:19

Hallo,hab heut meinen neuen Wagen geholt und habe nun auch gleich ein problem:(

Habe ja nun FFB,aber es geht nur 1 Schlüssel dafür,wenn man den 2. codiert geht der 1. nicht mehr und umgekehrt.

Woran kann das liegen?

Die inner Werkstatt vom Händler(kein BMW haus)wussten auch nicht weiter.

Ähnliche Themen
88 Antworten

Hab ich mir auch schon gedacht!

Die Frage ist ob der Transponder wie bei meinem Peugeot einfach nur so irgwo drin steckt im Schlüssel, zusätzlich zur Funkplatine!

Oder ob er vllcht verlötet ist, glaub ich aber mittlerweile nicht! :)

Gebrauchte Schlüssel sind auch verdammt teuer wie ich grad gesehen hab. JUNGE JUNGE sag ich nur.

Es gibt überall chinesische Nachbildungen WIESO kommt kein Schwein auf die IDEE das Funkinnenleben nachzubauen?? Wie dieser Ebay Verkäufer anpreist!

Damit würden sich die neue Schlüsselmachen preise auf einen Transponderpreis minimieren!

 

[Von Motor-Talk aus dem Thema 'Neuer unprogrammierter Transponder Funkschlüssel-bissle unglaubwürdig' überführt.]

Weil ihn keiner außer BMW Dingolfing Programmieren kann.

 

[Von Motor-Talk aus dem Thema 'Neuer unprogrammierter Transponder Funkschlüssel-bissle unglaubwürdig' überführt.]

Dann hast du das Problem mit dem Fräsen. Hatte damals mehrere Schlüsseldienste abgeklappert bis es einer machen wollte.

Die Bärte sind aus minderem Material und dann brechen die Fräser leicht ab. Die kosten mehr, als mit dem Fräsen verdient ist !

Gruß

Zitat:

Original geschrieben von hellakopf

... es könnte klappen, wenn man den Transponder aus dem defekten Schlüssel heil herausbekommt und in den angebotenen einsetzt.

Der BMW Händler kann den Transponder nicht codieren.

Gruß

[Von Motor-Talk aus dem Thema 'Neuer unprogrammierter Transponder Funkschlüssel-bissle unglaubwürdig' überführt.]

... hier ein interessanter Link bezüglich des Schlüsselinnenlebens

http://www.bmw-forum.de/viewtopic.php?t=25667&highlight=

Gruß

 

[Von Motor-Talk aus dem Thema 'Neuer unprogrammierter Transponder Funkschlüssel-bissle unglaubwürdig' überführt.]

da ich studiere habe ich so manche doktorarbeiten gesehen.

aber die haben der menschheit nicht soviel gebracht wie manch wertvolle kleine beiträge in solchen foren wie hier :D

 

[Von Motor-Talk aus dem Thema 'Neuer unprogrammierter Transponder Funkschlüssel-bissle unglaubwürdig' überführt.]

... im E39 Forum gab es einen ähnlichen Fred:

http://www.e39-forum.de/thread.php?postid=761513

Es ist augenscheinlich nicht möglich den Transponder aus dem rautenförmigen Schlüssel zu entnehmen.

Dafür muß der Werkstattschlüssel zerlegt werden.

Gruß

 

[Von Motor-Talk aus dem Thema 'Neuer unprogrammierter Transponder Funkschlüssel-bissle unglaubwürdig' überführt.]

Schon interessanter Fred

Und wie sieht es denn mit dem EWS transponder des MINIErsatzschlüssels AUS?

Wenn man den theoreticsh in ein gebrauchtes Funksystem einbaut und den gebrauchten EWS transponder rausschmeisst?

sowas interessiert mich immer wieder :)

Mein Miniersatzschlüssel ist jetzt mein 6. Schlüssel laut BMW Aufkleber

Die anderen 3 Schlüssel haben sich die Vorbesitzer in den Anus geschoben!

Ok ich verstehe es wenn man Geld geil ist und noch unbedingt den Funkschlüssel weiterverkaufen will!

Aber wieso schiebt man sich den Generalschlüssel und Miniersatzschlüssel noch in den Arsch :confused:

naja gibt auch leute die schieben sich glühbirnen rein.

Muss wohl so eine Sucht sein. ^^

 

[Von Motor-Talk aus dem Thema 'Neuer unprogrammierter Transponder Funkschlüssel-bissle unglaubwürdig' überführt.]

Zitat:

@Bytemaster schrieb am 6. Mai 2005 um 23:41:24 Uhr:

War bei mir auch so! Da bei meinem nur noch ein Schlüssel vorhanden war, hab ich noch nen neuen beim Kauf bekommen. Als ich den aber angelernt hab, ging der alte nicht mehr und umgekehrt.

Der Trick an der Sache ist, es müssen beide direkt hintereinander angelernt werden! Das ganze funktioniert folgendermassen:

1. Beide Schlüssel bereit halten.

2. Ins Auto setzen und alle Türen zu.

3. einer der beiden Schlüssel ins Zündschloss und auf Stellung 1 ("Radio an")

4. Schlüssel wieder zurückdrehen und rausziehen

5. an diesem Schlüssel nun "Aufschliesen" drücken und gedrückt halten.

6. dreimal hintereinander aufs BMW Zeichen drücken

7. jetzt die Tasten loslassen.

8. Fahrzeug mus einmal schliesen und wieder öffnen

9. die Punkte 5. bis 8. mit dem zweiten Schlüssel wiederholen.

Das ganze muss aber recht zügig hintereinander erfolgen, da es sonst nicht funktioniert!

Bye Peter

Hallo Peter, ich bin der Woidl, habe es mehrfach ausprobiert und ich glaube, daß man es nicht schneller machen kann und es funktioniert trotzdem nicht.

Schnelligkeit ist nicht des Rätsels Lösung... Die richtige Reihenfolge machts. Also falls das hier nochmal jemand ausgräbt...

 

  1. Fahrzeug öffnen (per Schlüssel oder Funk)
  2. Einsteigen und alle Türen und Klappen schließen
  3. Zündung an und innerhalb von 5 Sekunden wieder aus
  4. Schlüssel abziehen
  5. Öffnen gedrückt halten und 3x hintereinander Schließen drücken
  6. Die Türen ver- und entriegeln einmal, um die korrekte Initialisierung zu bestätigen
  7. Fertig...

 

Hat man weitere Schlüssel, diese innerhalb von zehn Sekunden ab Schritt 5 initialisieren. Fängt man wieder bei Schritt eins an oder schaltet die Zündung nochmals ein, geht nur der zuletzt initialisierte.

Hier mal der Link zur original Anleitung:

https://www.newtis.info/.../Y1UKlbc

 

Wenn das nicht funktioniert ist vielleicht der Akku des Schlüssels leer. Der läd sich beim Fahren am. Zündschloss auf. Alternativ kann man ihn auch auf einer Ladestation für eine elektrische Zahnbürste aufladen. Zumindest bei meiner Oral-B Station funktioniert das bestens.

Ein schöner Thread. Ich kämpfe gerade auch mit der FB des BMW E46 meiner Frau.

Die funktioniert im Prinzip meistens. ABER !

Zunächst gab der altersschwache erste Schlüssel auf. Ich tippte auf den Akku, nach 17 Jahren. Also aufladen mit den Tipps hier. Keine elektrische Zahnbürste im Haushalt. Also ein Teil von Letscom besorgt, für Smartphones. Ich las das Video wie man über das Radio (LW) erkennen kann, ob der Schlüssel überhaupt noch sendet bzw. das Signal ankommt. Den Ersatzschlüssel nach x Jahren aufgeladen und angelernt.

Der Hinweis funktionierte mit dem Schlüssel der quasi fast 17 Jahre nur in der Schublade lag.

Nun steigt der BMW wieder aus. Abschliesen geht, aufmachen nicht.

Wo sitzt eigentlich der Empfänger beim E46 Touring?

Laut Schilderung meiner Frau, wäre es "wetterabhängig". Also bei Wechsel von Kalt/Warm erhöhte Wahrscheinlichkeit, dass es nicht funktioniert. Aber warum funktioniert "Zu" und nicht "Auf"?

Evtl. sind die Kontakte im Schlüssel altersschwach. Passt auch zu thermischen Unterschieden.

 

Die Antenne ist beim Touring die Heckscheibe. Daran liegt es wohl nicht, abschließen geht.

Die Akkus können natürlich tiefentladen, das sollte klar sein. Wer also den Zweitschlüssel nicht 1-2x im Jahr auf ne lange Fahrt benutzt, muss mit nem Batteriedefekt rechnen.

Bei meinen BEIDEN Schlüsseln, sind nach ca. 16 Jahren die Tasten in der Fernbedienung an den Kontakten abgerissen. Beim #1 war es die Schließen-Taste, beim #2 die Öffnen-Taste. Ich hatte tatsächlich noch in der Hosentasche gemerkt, dass der Schlüssel kurz knackte - dachte mir nichts dabei, aber beim Aufmachen saß ich dann, dass der Taster im Grunde komplett lose war. Neu angelötet, fertig. Der Mikrotaster selbst war voll i.O.

#meinSenf

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. BMW
  5. 3er
  6. E46
  7. Schlüssel codieren