ForumSagt's uns!
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Dialog
  4. Sagt's uns!
  5. Schlösser, Thread's und Moderatoren...

Schlösser, Thread's und Moderatoren...

Themenstarteram 24. Februar 2013 um 0:45

Hallo Leute,

ist euch auch aufgefallen, dass einige Moderatoren schon bei lapidaren Themen etwas vorschnell reagieren und nach oberschullehrers Art zensieren und sogar Henker spielen?

Klar muss es jemanden geben der nach dem Rechten sieht und auch mal eingreift, aber bei manchen MOD's gehen ganz klar die Pferde durch!

Ich Frage mich, welche Kriterien diese erfüllen müssen um solch einen anspruchsvollen Posten zu bekommen?

Ist das ein Ehrenamt oder bekommt man dafür sogar Geld?

Kann ein Moderator auch gefeuert werden und ist dies schon einmal passiert?

Ich hoffe, daß dies auch einige Moderatoren lesen und mir/uns vielleicht Antworten geben können.

Die besten Grüße

FX

PS. einen Vorteil haben die Schlösser vor den Beiträgen, man findet schnell etwas amüsantes zum lesen:D

Beste Antwort im Thema

1)Nutzer werden durch Ihre fachlichen Beiträge und die Art der Beitragserstellung positiv auffällig und durch den Moderator des Fachforums gefragt, ob sie den Mod-Posten übernehmen möchten. Nachfolgend wird der Kandidat von der gesamten Moderatorenschar begutachtet und entweder "genehmigt" oder abgelehnt. Alternativ kann sich auch ein jeder Nutzer als Forenpate oder Moderator bei seinem "Fach-Moderator" bewerben. Auch dann werden alle Moderatoren über die Bewerbung informiert und eine gemeinsame Entscheidung pro/kontra gefällt

2) Moderatorenentscheidungen werden zuvor oft auch unter den Moderatoren intern diskutiert. Nicht immer sind alle Moderatoren gleicher Meinung, grundsätzlich werden wir Mods aber diese Diskussionen nicht öffentlich führen. 

3) Jeder Moderator unterliegt den gleichen NUB wie jeder andere Nutzer auch. Bei Verstoß gegen diese oder bei mod-unwürdigem Verhalten unterliegt auch der Moderator gleichen Sanktionen.

4) Außer einem gelegentlichen "Prügelthread" im "Sagt´s uns" oder den Fachforen hat der Moderator von seiner Arbeit garnix - unentgeltlicher ehrenamtlicher Einsatz mit oft hohem zeitlichen Aufwand und "Anschiss-Garantie" verärgerter Nutzer sind aber selbstverständlich :D .

 

Soweit die fachlichen Fragen.

 

Anschließend noch ein paar Worte zu den Vorwürfen "Henker", "Oberlehrer" und "Zensur". 

Es wäre angebracht, diese sehr pauschalen Anwürfe mit den entsprechenden Fakten (Link zum strittigen Thread) zu untermauern. Allgemeine nebulöse Andeutungen führen nur zu ebenso allgemeinen und unsachlichen Pauschalverurteilungen. Nach Deinem Beitragsprofil beziehen sich Deine Beobachtungen hochwahrscheinlich auf das V&S-Forum und damit meine Vorgehensweisen. Daher zumindest zum V&S-Forum folgende Erklärungen.

 

Das V&S ist keine Spaßveranstaltung. Es gab nicht allzuferne Zeiten, da war dieses Forum nicht zu ertragen. Hautaugenmerk lag damals darauf, möglichst sinnfreie Threads zu erstellen, in denen dann genüsslich mit möglichst lustigen und dussligen Sprüchen auf andere Nutzer eingedroschen werden konnte. Einige Nutzer fühlten sich dort als Hausherren, die zu bestimmen suchten, wer welche Meinung haben darf und berechtigt war mitzuspielen. Darum wurde der Sticky-Thread erstellt und eine offensivere Moderation des Forums beschlossen. Diese Zeiten sind vorbei und werden auch nicht wiederkehren. Bezeichnend ist doch der letzte Satz im Eröffnungsthread hier - die geschlossenen Threads sind wenigstens lustig.... Das V&S-Forum ist nicht mehr die Comedy-Abteilung der Community. Wer das Wort Zensur benutzt, der sollte sich zuvor über dessen Bedeutung informieren. Niemand wird wegen seiner Meinung irgendwelche Sanktionen erfahren, kein Thread wird wegen konträrer Diskussion geschlossen. Es wird allein bei Verstoß gegen die NUB eingegriffen - und diese definieren recht eindeutig, dass ein sachlicher und respektvoller Umgang miteinander Grundbedingung für eine funktionierende Community ist.

 

Es ist das Ziel der Moderation, auch das V&S-Forum für JEDEN Nutzer angenehm zu gestalten, der eine (vielleicht auch mal eine doofe) Frage hat, nicht ein anerkannter V&S-Insider ist oder nicht nur zur Belustigung oder auf der Suche nach Streiterei und bashing ist. Mit ein wenig gutem Willen sollte dies auch in absehbarer Zeit gelingen, nach meiner Auffassung sind wir auch auf einem guten Weg. Gelegentliche Differenzen in der Bewertung einzelner Beiträge/Themen/Entscheidungen sollten als normal gelten. "Es recht zu machen jedermann, ist eine Kunst, die niemand kann". Hier ist zur Problemlösung eine zeitnahe und konstruktive PN an den entsprechenden Moderator oder auch gern an einen Kollegen sicher die zielführende Variante. Wenn aber der Weg über die öffentliche Diskussion bevorzugt wird, dann bitte mit konkreter Fragestellung.

18 weitere Antworten
Ähnliche Themen
18 Antworten

Zitat:

Original geschrieben von F-X5

Hallo Leute,

ist euch auch aufgefallen, dass einige Moderatoren schon bei lapidaren Themen etwas vorschnell reagieren und nach oberschullehrers Art zensieren und sogar Henker spielen?

Links? :confused:

Zitat:

Ich Frage mich, welche Kriterien diese erfüllen müssen um solch einen anspruchsvollen Posten zu bekommen?

I.d.R. sollte deren Wissen um die NUB hier auf MT, oder der hoffentlich allgemein bekannten Nettiquette im Netz ausschlaggebend sein. Dass ab und an ggf. über das Ziel hinaus geschossen wird, liegt in der Natur des Menschen bzw. der individuellen Betrachtungsweise des Themas bzw. des Hintergrundwissens im Bezug auf das Unterforum. Etc.pp...

 

Moderatoren arbeiten auf MT unentgeltlich. Die Auswahl erfolgt auf Empfehlungsbasis.

 

Wie überall im Leben gibt es auch bei den Mod´s einige, die geschickter und andere, die ungeschickter agieren. Es hat wohl auch mit deren Persönlichkeitsstruktur und persönlichem Geltungsdrang zu tun.

 

Wenn man den Eindruck hat, dass ein Mod über das Ziel hinausschiesst - das soll schon vorgekommen sein;) - kann man sich auch über einen Mod per Klingel beschweren. Man wird zwar keine direkte Reaktion erhalten aber ich bin mir sicher, dass sehr wohl darauf geschaut wird, wie sich die Mod´s verhalten. Es gabg schon Mod´s, die plötzlich nicht mehr mod waren, oder auch nur ihre Markenzuordnung verloren haben. Hintergründe wird man als normaler User nicht erfahren, man kann nur mutmaßen.

Ich schließe mich an, Links?

 

Zitat:

Original geschrieben von F-X5

PS. einen Vorteil haben die Schlösser vor den Beiträgen, man findet schnell etwas amüsantes zum lesen:D

Hm, ich dachte Motortalk steht unter dem Motto "Nutzer helfen Nutzern" - so steht es zumindest über den Foren auf der Hauptseite.

Was in den Blogs (oder einem astreinen Blog Thema* eines Moderators mit Umfrage das soviel Traffic bringt) passiert ist etwas anderes.

Aber in normalen Themen ist das Gegenüber ein Mensch der ein Anliegen hat.

Der ist nicht zur "Amüsierung" von Stammusern da und ist sicher auch nicht deswegen erstellt!

Echte Fragen von echten Menschen.

Freude sollte da nur aufkommen wenn man eine Frage gut beantwortet hat.

Und hat man nichts (sinnvolles) beizutragen - es gibt genug OT Blogs in denen Amüsantes läuft.

 

Problem ist natürlich wenn sowas (*) geduldet wird und dann aus einem Thema in normale Themen überschwappt.

Aber das muß MT wissen warum sowas geduldet wird.

Zitat:

Original geschrieben von F-X5

Hallo Leute,

ist euch auch aufgefallen, dass einige Moderatoren schon bei lapidaren Themen etwas vorschnell reagieren und nach oberschullehrers Art zensieren und sogar Henker spielen?...................

PS. einen Vorteil haben die Schlösser vor den Beiträgen, man findet schnell etwas amüsantes zum lesen:D

Nö!Wo? Wann? Wer?

@Arduchess

 

Wie bringst Du denn den Inhalt Deines Posts mit dem sehr persönlichen Inhalt Deiner Signatur im Einklang? Da steht ja wohl der Informationsaustausch auch nicht im Vordergrund.

Meine lateinamerikanische deutschstämmige Verwandtschaft oder die Frage obs ne Chance auf Freundschaft gibt? :D

Signatur ist eine Signatur - hat noch kein Mod beanstandet, gibt 2 oder 3 Fragen von anderen dazu - pro Jahr.

 

Grundsätzlich:

1. bin ich wohl eher Teil des Problems als Teil der Lösung. :D

Da ich "überschwappen" lasse bzw. auf übergeschwapptes eingehe.

Warum auch nicht - ist geduldet oder gewollt. ;)

2. ich will kein Mod werden und das Forum ist mir relativ egal. (die Menschen und die Fragen nicht)

3. Habe ich selbst eine Frage, dann werde ich sie in diesem Unterforum bestimmt nicht stellen.

Würde ich auch keinem anderen raten.

4. Arme Schweine sind die, die denken "Nutzer helfen Nutzern" bezieht sich auch darauf und die guten Erfahrungen in den Fachforen werden da fortgesetzt. Oder noch ärmer sind die, die von nem Mod dorthin verschoben werden. Die haben die Frage eigentlich in ihrem Fachforum gestellt und werden den Löwen zum Fraß zur Amüsierung vorgeworfen...

1)Nutzer werden durch Ihre fachlichen Beiträge und die Art der Beitragserstellung positiv auffällig und durch den Moderator des Fachforums gefragt, ob sie den Mod-Posten übernehmen möchten. Nachfolgend wird der Kandidat von der gesamten Moderatorenschar begutachtet und entweder "genehmigt" oder abgelehnt. Alternativ kann sich auch ein jeder Nutzer als Forenpate oder Moderator bei seinem "Fach-Moderator" bewerben. Auch dann werden alle Moderatoren über die Bewerbung informiert und eine gemeinsame Entscheidung pro/kontra gefällt

2) Moderatorenentscheidungen werden zuvor oft auch unter den Moderatoren intern diskutiert. Nicht immer sind alle Moderatoren gleicher Meinung, grundsätzlich werden wir Mods aber diese Diskussionen nicht öffentlich führen. 

3) Jeder Moderator unterliegt den gleichen NUB wie jeder andere Nutzer auch. Bei Verstoß gegen diese oder bei mod-unwürdigem Verhalten unterliegt auch der Moderator gleichen Sanktionen.

4) Außer einem gelegentlichen "Prügelthread" im "Sagt´s uns" oder den Fachforen hat der Moderator von seiner Arbeit garnix - unentgeltlicher ehrenamtlicher Einsatz mit oft hohem zeitlichen Aufwand und "Anschiss-Garantie" verärgerter Nutzer sind aber selbstverständlich :D .

 

Soweit die fachlichen Fragen.

 

Anschließend noch ein paar Worte zu den Vorwürfen "Henker", "Oberlehrer" und "Zensur". 

Es wäre angebracht, diese sehr pauschalen Anwürfe mit den entsprechenden Fakten (Link zum strittigen Thread) zu untermauern. Allgemeine nebulöse Andeutungen führen nur zu ebenso allgemeinen und unsachlichen Pauschalverurteilungen. Nach Deinem Beitragsprofil beziehen sich Deine Beobachtungen hochwahrscheinlich auf das V&S-Forum und damit meine Vorgehensweisen. Daher zumindest zum V&S-Forum folgende Erklärungen.

 

Das V&S ist keine Spaßveranstaltung. Es gab nicht allzuferne Zeiten, da war dieses Forum nicht zu ertragen. Hautaugenmerk lag damals darauf, möglichst sinnfreie Threads zu erstellen, in denen dann genüsslich mit möglichst lustigen und dussligen Sprüchen auf andere Nutzer eingedroschen werden konnte. Einige Nutzer fühlten sich dort als Hausherren, die zu bestimmen suchten, wer welche Meinung haben darf und berechtigt war mitzuspielen. Darum wurde der Sticky-Thread erstellt und eine offensivere Moderation des Forums beschlossen. Diese Zeiten sind vorbei und werden auch nicht wiederkehren. Bezeichnend ist doch der letzte Satz im Eröffnungsthread hier - die geschlossenen Threads sind wenigstens lustig.... Das V&S-Forum ist nicht mehr die Comedy-Abteilung der Community. Wer das Wort Zensur benutzt, der sollte sich zuvor über dessen Bedeutung informieren. Niemand wird wegen seiner Meinung irgendwelche Sanktionen erfahren, kein Thread wird wegen konträrer Diskussion geschlossen. Es wird allein bei Verstoß gegen die NUB eingegriffen - und diese definieren recht eindeutig, dass ein sachlicher und respektvoller Umgang miteinander Grundbedingung für eine funktionierende Community ist.

 

Es ist das Ziel der Moderation, auch das V&S-Forum für JEDEN Nutzer angenehm zu gestalten, der eine (vielleicht auch mal eine doofe) Frage hat, nicht ein anerkannter V&S-Insider ist oder nicht nur zur Belustigung oder auf der Suche nach Streiterei und bashing ist. Mit ein wenig gutem Willen sollte dies auch in absehbarer Zeit gelingen, nach meiner Auffassung sind wir auch auf einem guten Weg. Gelegentliche Differenzen in der Bewertung einzelner Beiträge/Themen/Entscheidungen sollten als normal gelten. "Es recht zu machen jedermann, ist eine Kunst, die niemand kann". Hier ist zur Problemlösung eine zeitnahe und konstruktive PN an den entsprechenden Moderator oder auch gern an einen Kollegen sicher die zielführende Variante. Wenn aber der Weg über die öffentliche Diskussion bevorzugt wird, dann bitte mit konkreter Fragestellung.

Themenstarteram 6. März 2013 um 22:18

Wieder ein Thread der geschlossen wurde...:rolleyes:

http://www.motor-talk.de/forum/chirp-modul-nachruesten-t4428583.html

 

Moin,

feststellbar sind für mich auf jeden Fall zwei Dinge:

1. läuft es in irgendeinem Forum/Blog/Thread nicht gut,tummeln sich dort Trolle und läuft alles aus dem Ruder, sind die Rufe nach Schliessung/Bestrafung der Schuldigen durch die Mods und am besten viel mehr Mods schnell da.

2.schliesst ein Mod eine Thema oder wird ein User mit einer "Strafe" belegt,sind die Rufe von wegen Ungerechtigkeit und nach besseren/gerechteren Mods genauso schnell da.

Ich will das im Einzelfall gar nicht werten, sicher gab und gibt es Situationen von Schliessungen/Ausschlüssen durch Mods die ich für meinen Teil vieleicht auch nicht immer nachvollziehen kann.

Andererseits war in den (dankenswerterweise) wenigen Fällen in denen ich Schliessungen oder Zeitstrafen gegen User mitbekommen habe, tatsächlich für mich auch immer nachvollziehbar begründbar.

Man kann nicht immer die Hintergründe zu allen Situationen kennen und richtig einschätzen, deshalb ist für mich als Mitglied einer solchen Plattform ein gewisses Grundvertrauen in die Moderatoren Voraussetzung - und ich denke das sollte man haben.

...und in den meisten Fällen gilt die alte Regel, wie man in den Wald hinein ruft, so schallt es meist heraus.Dem ein oder anderen User würde es sicher auch gut tun, seinen Komemntar einfach mal obkektiv aus Sicht seines Gegenübers gegen zu lesen bevor man auf Antwort erstellen klickt.

Zitat:

Original geschrieben von F-X5

Wieder ein Thread der geschlossen wurde...:rolleyes:

http://www.motor-talk.de/forum/chirp-modul-nachruesten-t4428583.html

Kein Wunder, wenn Du noch mit einer detaillierten Anbauanleitung

den Verstoß gegen die von Drahkke zitierten

§ der StVO/StVZO unterstützt und förderst :p:rolleyes:

...ich wusste nicht einmal, dass die Dinger hier verboten sind. :o

Themenstarteram 7. März 2013 um 4:53

Jungs, lassen wir doch die Kirche mal im Dorf...

Wenn jemand fragt, kann man ihm doch eine Antwort geben.

Was er draus macht ist doch sein Ding...

Wir reden ja hier nicht über eine Anbauanleitung für nen Nuklearspengkopf;)

Das Thema selbst ist ja auch egal, schade finde ich nur, daß der Ansatz einer informativen Sache im Keim erstickt wird und den Usern keine Möglichkeit gelassen wird sich frei zu äußern...

Mich hätte es schon interessiert welche Erkenntnisse sich daraus noch herauskristallisiert hätten.

Gruß

FX

Ich glaube in den NUB steht irgendwo, dass keine Anleitungen zu illegalen Dingen gepostet werden sollen. Das sollte dann auch die Schließung erklären. ;)

Ich denke mal dieses Thema wurde nicht geschlossen weil der Einbau verboten ist, sondern weil die Diskussion in eine andere Richtung lief anstatt dem User einfach die benötigten Kabelfarben zu nennen.

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Dialog
  4. Sagt's uns!
  5. Schlösser, Thread's und Moderatoren...