ForumPassat B8
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Volkswagen
  5. Passat
  6. Passat B8
  7. Schlechtes Ansprechverhalten beim Passat B8 1.6 TDI

Schlechtes Ansprechverhalten beim Passat B8 1.6 TDI

VW Passat B8
Themenstarteram 1. März 2021 um 11:36

Hallo Community,

Ich bin seit Januar 2021 Besitzer eines Passat B8 Comfortline 1.6TDI mit manuellem 6-Gang Schaltgetriebe mit ca. 88tkm und ehrlicherweise nicht wirklich zufrieden, da das Fahrverhalten meiner Ansicht nach nicht dem entspricht, was ich erwartet habe.

Ich versuche mein Problem mal so detailliert wie möglich zu beschreiben:

Nach dem Kaltstart am Morgen läuft das Auto perfekt. Man spürt, dass der Motor frei durchbeschleunigen kann und das Drehmoment bzw. der Druck vom Turbolader ist auch in niedrigen Drehzahlen (1200-2000) so spürbar, wie es zu erwarten ist.

Sobald das Auto allerdings ein paar Minuten/Kilometer gelaufen ist, beginnt es sich eigenartig zu verhalten. Meiner Wahrnehmung nach würde ich es als "verstopft" bzw. "eingeschnürt" beschreiben. Das zeigt sich vor allem dann, wenn man dieseltypisch in niedrigen Drehzahlbereichen fährt. Rollt man bspw. entspannt bei 50-55km/h im vierten Gang (Fuß ganz leicht auf dem Gaspedal) durch ein Ortsgebiet und möchte sanft herausbeschleunigen, passiert etwa 2cm beim Gaspedal erstmal gar nichts. Drehzahl und Geschwindigkeit erhöhen sich nur geringfügig und erst ab 2000rpm ist spürbar, dass wieder Drehmoment anliegt. Das Einsetzen vom Turbo ist aber auch dann nicht in der gewohnten Art und Weise wahrnehmbar. Es wirkt, als hätte man einen Turbo so abgestimmt, sich wie ein Sauger zu verhalten. Der allgemeine Leistungsverlust (auch im oberen Drehzahlbereich) ist wahrnehmbar, aber letztendlich nicht sehr stark. Mit dem Wissen im Hinterkopf, wie gut sich das Auto im kalten Zustand fährt, merkt man jedoch eindeutig, dass das Auto irgendwie nicht das liefern kann, was es möchte. So als ob es nicht "frei atmen" könnte, oder durch etwas zurückgehalten wird.

Dieses "verstopfte" Verhalten zeigt sich auch darin, dass beim Rollen mit niedriger-mittlerer Drehzahl, gleichbleibender Geschwindigkeit und konstantem Gas, ab und an ein Widerstand wahrnehmbar ist, als hätte man eine Gegenwindböe. Beim Ausrollen ohne Gas fühlt es sich dann so an, als würde ab einem gewissen Zeitpunkt eine verstärkte Motorbremswirkung einsetzen, die das Fahrzeug zurückhält.

Da ich das Auto gebraucht von einem Händler gekauft habe, habe ich das Fahrverhalten natürlich gleich beanstandet und eine Testfahrt mit einem der Mechaniker durchgeführt. Meine mehrmaligen Anweisungen, eben diese 2cm Gasweg zu testen, damit das schlechte Ansprechverhalten gut spürbar ist, hat er einfach nicht umgesetzt. Vielmehr hat er einfach voll ins Gas getreten und meinte, beim Auto wäre alles bestens und hat von "Neuwagenzustand" und perfekter Gasannahme geredet. (Frage mich immer wieder, wie Mechaniker mit jahrzehntelanger Erfahrung so wenig Fingerspitzengefühl für Fahrzeugverhalten haben können). Abschließend wurde nichts gemacht, auch deshalb, weil ohne Fehlercode sowieso nichts repariert wird. Ich solle aber mal 2-3 Tankfüllungen Premium-Treibstoff tanken, damit Ablagerungen ggf. gereinigt werden - Habe ich gemacht - Keine Besserung

 

Habe in diversen Foren leider nichts vergleichbares gefunden und bin dementsprechend ratlos...

Ist das eine völlig verkorkste Abstimmung vom Steuergerät, das (zB. zur Reduktion von Abgasen) den Motor im warmen Zustand so limitiert? Oder ist das Verhalten auf ein mechanisches Problem (VTG, AGR, Luft/Dieselfilter) zurückzuführen? In 2000-3000km steht das nächste Service an und spätestens da möchte ich das Problem dann beheben lassen. Habe allerdings weder Lust noch das übrige Kleingeld, um auf Verdacht sämtliche Teile bei VW tauschen zu lassen...

Hat jemand ähnliche Probleme oder kann eingrenzen, was schuld an dem Verhalten ist?

Hoffe, jemand kann mir weiterhelfen und entschuldigt bitte den langen Post.

Sollte ich relevante Informationen vergessen haben, gebt bitte bescheid. Ich antworte dann natürlich so schnell wie möglich.

Danke im Voraus!!

Ähnliche Themen
22 Antworten

Wenn ihr sagt es ist das AGR Ventil, was passiert denn da technisch? Geht der Ladedruck verloren durch ein klemmendes (offenes) Ventil?

Um das zu testen würde ich mal einfach den Stecker vom AGR Ventil abnehmen und nochmal eine Probefahrt machen. Solange das Ventil nicht angesteuert wird, wird es durch die Feder zugedrückt. Es sei denn es klemmt permanent aber dann würde eine Fehlermeldung im MStG kommen, dass die Luftmasse am LMM nicht passt und das Ventil nicht angesteuert werden kann.

Wenn der AGR Ventil Stecker gezogen ist, müssen statt 250-350mg/Hub um die 500mg/Hub Luftmasse angezeigt werden.

War er denn jemals im warmen Zustand flotter und direkter?

Der 1.6 TDI ist im Golf schon kein Renner, im schweren Passat stelle ich ihn mir immer etwas zäh vor.

Fehlerspeicher ist ausgelesen und leer?

Schon bei kleinen Abweichungen wird ein Fehler hinterlegt.

Themenstarteram 4. März 2021 um 14:23

@BLiZZ87 Müsste mich mal schlau machen, was genau zum abstecken wäre. Aber das wäre an sich einen Versuch wert, wenn ein AGR Fehler damit belegbar wäre.

@Christian He Ja, vereinzelt läuft er direkter und besser. Einen genauen Zusammenhang kann ich leider nicht genau bestimmen, woran das liegt. Aber es ist doch deutlich spürbar, dass er manchmal auch im Warmen Zustand freier durchbeschleunigt und an anderen Strecken/Tagen eben bei 1/3 bis 1/2-Gas absolut keine Puste hat und der Turbo gefühlt gar nicht liefert...

Themenstarteram 7. März 2021 um 17:02

Ein kurzes Update der Hoffnung, dass es vll noch ein paar Hinweise gibt oder jem. mit dem gleichen Problem den Thread sieht...

Habe weiter recherchiert, was die Ursache sein könnte und noch ein paar Möglichkeiten gefunden. Das wären neben dem AGR noch der Dieselfilter (scheinbar zu langes Serviceintervall bei VW und bei 90tkm oftmals schon zu), die Unterdruckdose vom Turbolader (hat manchmal Risse, wodurch Luft/Leistung verloren geht) oder auch die Injektoren..

Gibts Meinungen dazu, was plausibel wäre?

Danke schon mal!

Alle Dinge die du jetzt aufgelistet hast, wurden in diesem Thread bereits erwähnt.

Du wirst nicht darum herumkommen, entweder selber auf die Suche zu gehen, oder es in einer Werkstatt deines Vertrauens richten zu lassen. Ich glaube mehr kann die Community hier nicht mehr für dich machen.

Lass uns aber wissen, was es schlussendlich gewesen ist, damit anderen auch geholfen werden kann!

lg yaabbaa

Plausibel sind alle genannten Dinge. Du bist jetzt am Zug. Du musst jetzt die Dinge ausschließen. Am günstigsten und einfachsten ist den Diesel und Luftfilter zu tauschen. Vor allem wenn er sowieso fällig ist. Besorg dir die Filter und tausch sie. Unterdruckdose kannst du mit einer Unterdruckpumpe mit Manometer testen. Den Schlauch abstecken und auf Dichtheit prüfen. Dann kannst du das AGR mal abstecken bzw ausbauen. Wo es verbaut ist kann ich nicht sagen. Kenne den Motor nicht. Einfach mal unter die Motorabdeckung schauen. Wenn du die Dinge nicht selbst erledigen kannst musst du sowieso zur Werkstatt. Es kann sicher noch weitere Ursachen geben, die gängigsten wurden genannt.

Hallo,

so wie ich das sehe, hast Du noch Gebrauchtwagengarantie. Von daher könnte man vermuten, das der Händler eher nichts finden möchte oder gar irgendwas auf Verdacht tauschen möchte.

Von daher würde ich in einer Werkstatt des Vertrauens mal die Sache überprüfen lassen, zumindest den jetzigen Zustand bestätigen oder eben auch nicht. Mußt ja noch nicht sagen, das Du ihn dort nicht reparieren lassen wirst.

Auch wenn der Check was kosten sollte. Dann hast Du was gegenüber dem Verkäufer in der Hand.

Wenn da noch Garantie drauf ist, würde ich selbst erst mal nicht Hand anlegen.

Die beiden Sachen die eh zum tauschen dran sind und Du bezahlen musst, von der Werkstatt die Du Dir aussuchst, machen lassen und auf deine Beobachtungen ansprechen.

Was mich wundert, dass kein Fehler hinterlegt ist.

AGR setzt auf jeden Fall eine Fehlermeldung.

Luftfilter/Dieselfilter sind tatsächlich mögliche Ursachen. Mein Luftfilter war nach knapp 60.000 Km echt schmutzig, kannst du einfach selbst prüfen, Dieselfilter wahrscheinlich nur die Werkstatt.

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Volkswagen
  5. Passat
  6. Passat B8
  7. Schlechtes Ansprechverhalten beim Passat B8 1.6 TDI