ForumKA, SportKA, StreetKA & KA+
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Ford
  5. KA, SportKA, StreetKA & KA+
  6. Schlechter Motorlauf,3. Zylinder Kerze nass,trozt Funke!

Schlechter Motorlauf,3. Zylinder Kerze nass,trozt Funke!

Ford Ka
Themenstarteram 22. Dezember 2010 um 18:06

Hallo Leute,ich habe Probleme mit dem Ford Ka Bj. 97 einer Bekannten. Als ich das Auto startete bemerkte ich,das er ziemlich unrund läuft. Ich hatte gleich das Gefühl,dass ein Zylinder fehlt. Hab dann jeden Zündkerzen Stecker mal abgezogen und siehe da,bei Zylinder 3 keine Änderung mit abgezogenem Stecker. Motor aus,alle Kerzen raus,Kerze von Zylinder 3 war nass,alle anderen trocken. Da alle Kerzen ziemlich am Ende waren,erstmal 4 Neue rein. Motor an,aber keine Veränderung. Gut dachte ich mir,vielleicht schlägt das Kabel vom 3. Zylinder irgendwo druch,Kabel ausgetauscht gegen ein NEUES,aber der Fehler ist immer noch da! Habt ihr noch einen Tip für mich? Kann es sein,das die Zündsuple nicht genug Saft auf Zylinder 3 gibt??? Ich kenn das von anderen Autoherstellern nur,das die Spule funktioniert,oder ganz platt ist. Ich kann die Suple auch nicht sehen,da sie ja irgendwo auf der Rückseite vom Motor angebracht ist,ist wahtscheinlich nur mit Hebenühne zu tauschen oder?

Gruß

Ähnliche Themen
12 Antworten

Kompression schon mal gemessen? Weil ohne die geht es auch nicht.

Die Zündspulen gehen gerne mal kaputt wie bei vielen Autos. Beim Ka ist es so das es zwei Spulen sind, d.h. jede muss zwei Zylinder versorgen.

Ohne Messen kann man nicht rausfinden ob es ander Zündspule liegt, außer durch austauschen.

Man sollte nach dem Ventilspiel schauen, nicht das die Ventile nicht richtig schließen ... man sollte auch die Kompression messen, nicht das es am Motor selber liegt.

Man kann auch die Einspritzdüsen mal durchtauschen, nicht das die nicht richtig arbeitet.

Da von oben alles zugebaut ist kann man die Zündsspule nur von unten wechseln.

Zitat:

Gut dachte ich mir,vielleicht schlägt das Kabel vom 3. Zylinder irgendwo druch,Kabel ausgetauscht gegen ein NEUES,aber der Fehler ist immer noch da!

Sorry, aber die Spule ist da, wo du dei Kabel aufgesteckt hast!

Wenn kraftstoff da ist und der Funke vorhanden sein soll ( wirklich an der Kerze ) gibt es oft ein Problem mit dem Ventiltrieb.

Da du noch einen Ka aus der erstenSerie hast solltes du zuerst das Ventilspiel prüfen lassen.

Aber um keine Verbrennung entstehen zu lassen müßte dann schon der Zylinder undicht sein. D.h. meßbar kein Ventilspiel ( Ventil steht offen ) oder Spiel i.O. und das Ventil kann verbrannt ( undicht ) sein.

Prüf mal zuerst mit einer eingesteckten Kerze gegen Masse ob du am Zylinder Zündfunke hast. Dann Ventilspiel. Kostet ja erstmal nicht die Welt.

Nur das vorhandensein einen Funken reicht nicht, er muss auch stark genug sein. Du kannst z.b. mit Turbulentenströmungen im Zylinder auch die Flame wieder auslöschen. Beim Ka wird es keine großen Turbulenzen geben, dazu ist das Saugrohr nicht Konstruiert.

Aufschluß ob der Zündfunke ausreich gibt nur messen.

Wenn das Ventilspiel so flasch ist muss das aber schon vorher in massiven Leistungsverlust bemerkbar gemacht haben. Dazu sollten die HC Emmisionen stark ansteigen was die AU vehagel und auf dauer den Kat unbrauchbar macht.

Das einstellen der Ventile ist immer gut beim Endura, man hört es aber auch wenn es mal wieder nötig ist. Wenn er Pech hat ist es eine eingelaufene Nockenwelle was bei den BJ ´96 und BJ ´97 auftritt.

Vom Schrott oder Ebay kann man sich schnell eine Zündspule besorgen und probieren. Allerdings ist einbauen lassen wesentlich einfacher wenn man selber keine Grube oder Hebebühne hat.

Zitat:

Nur das vorhandensein einen Funken reicht nicht, er muss auch stark genug sein. Du kannst z.b. mit Turbolentenströmungen im Zylinder auch die Flame wieder auslöschen. Beim Ka wird es keine großen Turbolenzen geben, dazu ist das Saugrohr nicht Konstruiert.

Hauahaua, Turbolentenströmung..... Flamme löschen....

Da HC für unverbrannte Kohlen-Wasserstoffe steht ist eine Aussage über das Ventilspiel nicht zwingend möglich. Ein nichtvorhandenes Ventilspiel erzeugt diese Spülverluste und sorgt für einen Verbrennungsausfall.

Bei einem zu großen Ventilspiel kann generell erstmal eine verbrennung stattfinden, jedoch bei zu kurzen Ventilöffnungszeiten.

Zum Ventilspiel fehlt noch der Hinweis das es zweierlei Werte gibt, abhängig davon ob die Welle bereits einmal erneuert wurde. ( Siehe Aufkleber auf dem Ventildeckel )

Alter Baustand: EV 0,20mm AV 0,30mm

Neuer Baustand: EV 0,20mm AV 0,5mm

Auch ein ein erwachter kann nicht alles wissen.

Dass z.b 80% der HC-Emissionen beim Warmlauf durch erlöschen der Flamme ensteht durch Flame-Quenching.

Das nicht nur durch fehlende Wärme sonder auch durch turbulente Strömungen hervorgerufen wird.

Siehe hierzu Link S.19 unten Flame-Quenching.

Diplomarbeit gut und schön aber ich halte mich an die Praxis und meine ( ich denke, ausreichende ) Erfahrung.

Das ist eine Disseration zum Erlangen des Dr.-Ing. etwas umfangreicher als eine gewöhnliche Diplomarbeit, die übrings Dank bolonga-Prozess aussterben.

Der werte Herr hat die übrigens im zarten Alter von 38 Jahren gemacht.

Auch der Prof. U. Spicher ist kein reiner Theoretiker sonder kommt aus der Praxis(Industrie). Er gehört zu den Pionieren( vor 30 jahren schon!) die in den Ottomotor geblickt haben durch Lichtleittechnik und so Verbrennungsvorgäng sichtbar machten. Nur durch reinen Autofahren kann man Verbrennungs Phänomen nicht entdecken, erforschen und verstehen.

Die Praxis wird ohne die Forschung nicht auskommen und umgekehrt. Von d.h. sollten wir froh sein beides zu haben.

Themenstarteram 23. Dezember 2010 um 18:25

Na was für eine wilde Diskussion.... Zu Budddha: Ich weiss schon das ich das Kabel auf die Zündspule gesteckt habe,ich Kfz-Mechatroniker. Ich wollte damit nur zum Ausdruck bringen,dass ich die Spule nicht sehen kann von oben und da dachte ich,ich frag mal nach,bei einigen Autos gibt es ja diverse Tricks,Sachen schnell zu reparieren/auszutaschen,obwohl es im ersten Augenblick sehr kompliziert aussieht. Es handel sich bei dem Auto also um Doppelfunkenspulen,wäre dann aber nicht zu erwarten,das zwei Zylinder nicht richtig mitlaufen? Also Zylinder 1 und 3?Sind die beiden Spulen identisch oder sind es 2 verschiedene? So kenn ich das,aber bei Ford ist wohl vieles anders. Der Funke ist devinitiv da! Ich habe die Kerze bereits gegen Masse gehalten,daher weiss ich ja das der Funke auf dem Zylinder vorhanden ist. Den Gedanken mit dem Ventilspiel hatte ich auch schon,Ford hat bei der Kiste ja leider an den hydraulischen Ventilspielausgleichern Gesparrt..... Ich muss dazu sagen,das mir meine Bekannte vor 3 Wochen gesagt hat,dass der Motor lauter geworden ist,ich hab mir das dann angehört und das Ford typische klappern vom Ventilspiel ist wirklich lauter geworden als vorher,allerdings war kein Leistungsverlust zu bemerken. Ich werd versuchen irgendwie die Tage mal zum Schrottplatz zu kommen und gucken ob ich da eine Zündspule finde oder lieber 2,falls ich eine kaputte erwische.

Gruß

Also, Herr Mechatroniker,

bei Doppelfunkenspulen funken, gemäß Bauform der Kurbelwelle, Zylinder 1 und 4 zusammen.

Diese haben einen Zündabstand von genau 360 Grad.

Bei Unterbrechung der Spule würden zwei Zylinder aussetzen da der Sekundärstromkreis getrennt wurde. Aussetzer eines Zylinders würde auftreten wenn eine Spule z.B. einen Windungsschluß hätte.

Jedoch wenn Funke da ist sollte der Fehler woanders liegen.

Das prüfen des Ventilspiels geht sogar schneller als hier eine neue Antwort zu schreiben.

Wenn aber ein lautes Ventilgeräusch vorliegt sollten diese zumindest dicht schließen. ( Wenn keins vorliegt können sie nicht dicht schließen ).

Bei extrem großen Ventilspiel prüfen ob die Ventile überhaupt noch ausreichend öffnen ( Hub der Nockenwelle mit den anderen Zylindern vergleichen ). Sonst könnte wieder einmal die Nockenwelle eingelaufen sein.

Desweiteren Ventilfedern auf Bruch prüfen.

Das alles geht eigentlich recht zügig.

Ford ist da auch nicht anders als die anderen!

Hallo

Ich habe am Ka meiner Frau genau die gleichen Probleme wie hier im Betrag beschrieben. Ich habe auch alle Schritte die ihr hier Vorgeschlagen habet gemacht. Also Ventile eingestellt alles. Immer wieder das gleiche problem zylinder 2 läuft nicht. Wenn Motor kalt kurs laufen lassen Kerzen raus. Zylinder 2 Nass. kerze auf Krümmer gelegt mit Kerzenstecker ein kleiner blauer Funke. Mit ganz viel Phantasie war ich der Meinung der Funke auf Zylinder 2 ist schwächer als die der anderen. Lange rede kurzer Sinn nach mehreren Stunden Fehlersuche. Baute ich die Zündspuhle aus die hinten am Motor sitzt über dem Ölfilter. Diese hatte einen schönen Riss im Gehäuse der an einer stelle braun und Russig war. Wo eindeutig Hochspannung ausgetreten ist. Neue Zündspule von Beru eingebaut 69 Euro. Diese hat komischerweise ein Hitzeschutzblech mit in der Kiste. Ohne dieses Blech darf die Zündspuhle garnicht eingebaut werden. Siehe da der Motor läuft. Und hat einen Funken der Stahlblau ist und bis zu 15 mm weit Überschlägt. Die ist nur ein Hinweis für alle die das gleiche Problem haben. Evtl. gleich mal die Zündspuhle ausbauen. dauert keine 15 Min.

Gruß Liebscher

der Thread ist 4-5Jahre alt ;)

Zitat:

Diese hat komischerweise ein Hitzeschutzblech mit in der Kiste. Ohne dieses Blech darf die Zündspuhle garnicht eingebaut werden

das Blech braucht man zB. beim Nachfolgemotor (Duratec ab 2003), beim Endura wird das Blech nicht benötigt, eine Hitzequelle gibt es dort ja nicht ...

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Ford
  5. KA, SportKA, StreetKA & KA+
  6. Schlechter Motorlauf,3. Zylinder Kerze nass,trozt Funke!