ForumOmega & Senator
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Opel
  5. Omega & Senator
  6. Scheinwerfer mit Polycarbonat-Streuscheiben aufbereiten

Scheinwerfer mit Polycarbonat-Streuscheiben aufbereiten

Opel Omega B
Themenstarteram 28. Juli 2016 um 20:46

Nun endlich, wie versprochen, die Beschreibung zur Aufbereitung von Scheinwerfern mit Polycarbonat-Streuscheiben.

Diese Scheinwerfer haben von Werk aus eine UV-Schutzlackierung, die mit den Jahren verwittert, vergilbt und rissig wird. Als Ergebnis hat man dann Scheinwerfer die matt aussehen, blenden und ihre Lichtleistung nicht mehr bringen.

Es gibt mehrere Methoden um den Scheinwerfern wieder Glanz zu verleihen aber die abschließende Schutzschicht fehlt meist.

Ich habe mich für dieses Produkt entschieden: KLICK

Enthalten sind:

- 2-Komponentenlack Spraydose

- Kunststoffhaftvermittler Spraydose

- Kunststoffreiniger Spraydose

Man kann die Sprayflaschen auch einzeln kaufen. Als Kunststoffreiniger geht auch Silikonentferner oder ähnliches, was den Kunststoff nicht angreift.

Das enthaltene Nassschleifpapier in dem Set ist definitiv nicht ausreichend.

Ich habe die Scheinwerfer ausgebaut und anschließend mit Nassschleifpapier der Körnung 600, 800, 1200 und 2000 mit der Hand geschliffen. Sie haben dann eine matte Oberfläche.

Die Oberfläche wird nun gereingt, mit dem Haftvermittler vorbereitet und anschließend mit dem 2-K Lack lackiert.

Eine gute Anweisung gibt es hier: KLICK

Den Einbau der Scheinwerfer habe ich circa 24 h nach der Lackierung vorgenommen, da man dann sicher sein kann, dass der Lack ausgehärtet ist.

Nun sehen die Scheinwerfer wieder wie neu aus und die Lichtausbeute ist hervorragend.

 

Scheinwerfer-vorher-04
Scheinwerfer-vorher-03
Scheinwerfer-vorher-01
+7
Beste Antwort im Thema
Themenstarteram 28. Juli 2016 um 20:46

Nun endlich, wie versprochen, die Beschreibung zur Aufbereitung von Scheinwerfern mit Polycarbonat-Streuscheiben.

Diese Scheinwerfer haben von Werk aus eine UV-Schutzlackierung, die mit den Jahren verwittert, vergilbt und rissig wird. Als Ergebnis hat man dann Scheinwerfer die matt aussehen, blenden und ihre Lichtleistung nicht mehr bringen.

Es gibt mehrere Methoden um den Scheinwerfern wieder Glanz zu verleihen aber die abschließende Schutzschicht fehlt meist.

Ich habe mich für dieses Produkt entschieden: KLICK

Enthalten sind:

- 2-Komponentenlack Spraydose

- Kunststoffhaftvermittler Spraydose

- Kunststoffreiniger Spraydose

Man kann die Sprayflaschen auch einzeln kaufen. Als Kunststoffreiniger geht auch Silikonentferner oder ähnliches, was den Kunststoff nicht angreift.

Das enthaltene Nassschleifpapier in dem Set ist definitiv nicht ausreichend.

Ich habe die Scheinwerfer ausgebaut und anschließend mit Nassschleifpapier der Körnung 600, 800, 1200 und 2000 mit der Hand geschliffen. Sie haben dann eine matte Oberfläche.

Die Oberfläche wird nun gereingt, mit dem Haftvermittler vorbereitet und anschließend mit dem 2-K Lack lackiert.

Eine gute Anweisung gibt es hier: KLICK

Den Einbau der Scheinwerfer habe ich circa 24 h nach der Lackierung vorgenommen, da man dann sicher sein kann, dass der Lack ausgehärtet ist.

Nun sehen die Scheinwerfer wieder wie neu aus und die Lichtausbeute ist hervorragend.

 

+7
16 weitere Antworten
Ähnliche Themen
16 Antworten

Schöner Bericht, aber den UV-Schutz Klarlack hätte ich trotzdem benutzt.

Die UV-Risse gehen nämlich sonst mit jedem mal tiefer ins Schutzscheiben-Material.

Mit dem UV-Schutz-Lack drauf, reißt dann zukünftig nur der der Klarlack als Opferschicht.

Der Omega B hat von Anfang an eine Fahrlicht-Dauerschaltung.

D.h. dein Abblendlicht ist nach dem einschalten des Fahrlichtes am Licht-Hauptschalter immer an.

Beim umschalten auf Fernlicht wird lediglich Fernlicht über ein Relais zusätzlich eingeschaltet.

Licht-tfl-mt

Hab ich nächste Woche auch vor! Müssen die nach dem Wiedereinbau eingestellt werden ?

Gruss

Normal nicht. Stell dich einen Tag vorher im Dunkeln vor ne Wand (z.B. beim Lidl oder so um die Ecke, dort ist der Boden meist gerade und die haben schöne weiße Wände) und schau wie die Lichtkegel ausschauen. Nach polieren wieder da hin stellen und kontrollieren ob sich was geändert hat. Im Normalfall nicht. Und wenn doch machst die Haube auf, nimmst einen Inbus und stellst sie kurz nach.

Aber, hatte die Scheinwerfer beim 2.2 DTI und beim 2.5 DTI jeweils draußen und musste nie etwas danach einstellen. Und ich hatte sogar an der Wand Markierungen gemacht mit Kreide wie der Lichtkegel verläuft. Hatte immer 100% wieder gepasst. Man kann sie ja eigentlich, wenn man sie gleichmäßig andrückt und festzieht, nicht falsch einbauen dass sich groß was ändern kann.

Gruß, Thomas

Hallo Gemeinde,

ich habe es jetzt auch mal probiert. Hat viel besser geklappt als ich erst dachte.

Beutztes Set: PRESTO Schweinwerfer-Aufbereitungs-Set. ca. EUR€ 19,90.

Ergebnis. Ich bin sehr, sehr zufrieden. Ich habe mich GEGEN eine Klarlackschicht entschieden.

Ich denke es ist kein Problem, wenn man alle 3 Monate einfach den dem Set beiliegenden Versiegler,

bzw. (falls nötigt), die Polierpaste nochmal einsetzen müsste. Genügend Versiegler ist ja dabei.

Und wenn nicht, sind EUR€ 19,90 ja auch nicht so ein riesen Betrag.

Außerdem geht das im Zuge des Autowaschens und Polierens in einem Abwasch.

Um Sicher zu gehen werde ich das jetzt einfach mal beobachten und weiter berichten, so dass sich andere hier im Forum ein Bild machen können.

Die Bilder hier im Anhang zeigen nur die jeweiligen Stationen der Schleif- und Polierarbeiten.

Im Netzt finden sich ja genügend dankenswerte Beispiele (Filme)l mit der genauen Vorgehensweise.

Hinweis: Dem Set liegt als gröbstes Schleifpapier nur 2000er, 3.000er und 5.000er bei.

Also, bei stärkeren Riefen, oder Kratzern reicht das nicht.

Sonst schleift man sich einen Wolf mit dem 1000er. Also ich habe mit 600er, dann 1000er, dann 2000er, dann 3000er und dann 5000er gearbeitet. Immer Nassscheifpapier verwendet. Schön nass halten!!!

Zwischen jedem Schleifgang immer schön mit Wasser-Scheibenreiniger Gemisch schön sauber wischen.

Das 3000er und 5000er macht sich definitiv bezahlt. Das anschließende Polieren geht dann sehr schnell.

Hinweis: Je schlimmere und tiefere Kratzer, mit je gröberem Schleifpapier sollte man anfangen.

Aber ich denke, gröber als 400er sollte man nicht einsetzen. Dann aber eben diesen ersten Schliff sehr gewissenhaft machen. Immmer wieder überprüfen, ob man wirklich alle Kratzer erwischt hat. Sonst sind die dann am Ende noch sichtbar.

Ach ja, zum Polieren habe ich einen Polieraufsatz für die Bohrmaschine benutzt. (Schaumstoff). Langsame Drehzahlt und nur mit genz leichtem Druck. Aber wirklich ganz leicht. Ist bedeutens bequemer als nur mit Lappen und per Hand.

Jetzt wieder gut sauber waschen. Gut abtrocknen lassen!!! und den Versiegler/UV-Schutz drauf.

Genau nach beiliegender Anleitung. 10 Minuten (je nach Witterung) auftrocknen lassen und danach mit den beiliegenden Tüchern per Hand schön hochglanzpolieren. Fertig.

Ich bin mit dem Ergebnis jedenfalls erstmal sehr zufrieden. Wenn man bedenkt: Vorher und Nachher. (Siehe Bilder) Für ein 19 Jahre altes Auto reicht das, denke ich.

Ob es auch mehr Licht bringt (wovon ich mal ausgehe) muss ich später berichten. Ich habe noch keine Nachtfahrt gemacht. Auf jeden Fall sehen die Schweinwerfer fast aus wie neu.

Ganz wie neu wird man eh nicht erreichen.

Aber 90% sind auf jeden Fall um Längen besser als gar keine Verbesserung.

Frage: Wer kann mal ne Kurz- (3-6 Monate ) und Langzeit (bis evntl. 2 Jahre bezgl. seiner eignen Erfahrungen machen? Wäre doch schön.

Noch eine Frage bittte: Kann es sein, dass heutzutage das Fernlicht zum Abblendlicht dazugeschaltet wird? Früher durfte ja nur entweder Fern- oder Abblendlicht gleichzeitig leuchten. Kann man so einen Schaltung (Fern und Abblend gleichzeitig) auch beim OMEGA nachträglich einrichten?

Also hier die Bilder der Reihe nach:

 

 

20170603-163639-1
20170603-172456-2
20170603-173626-3
+7

Der Omega-B hat das doch, das Fernlich zum Abblendlich dazu geschaltet werden kann!

Was Du meinst sind Scheinwerfer mit H4-Birnen, wo Abblend- und Fernlicht in einem Leuchtmittel sind. Bei diesem Leuchtmittel wurde dann immer zwischen den beiden Glühfäden umgeschaltet, je nachdem was man haben wollte.

Schöner Bericht, aber den UV-Schutz Klarlack hätte ich trotzdem benutzt.

Die UV-Risse gehen nämlich sonst mit jedem mal tiefer ins Schutzscheiben-Material.

Mit dem UV-Schutz-Lack drauf, reißt dann zukünftig nur der der Klarlack als Opferschicht.

Der Omega B hat von Anfang an eine Fahrlicht-Dauerschaltung.

D.h. dein Abblendlicht ist nach dem einschalten des Fahrlichtes am Licht-Hauptschalter immer an.

Beim umschalten auf Fernlicht wird lediglich Fernlicht über ein Relais zusätzlich eingeschaltet.

Licht-tfl-mt

Hallo Racer 1963 (Geburtsjahrsgenosse :-) )

und lieber kurtberlin,

UV-Schutz: Das kann ich nachvollziehen. Wenn ich die Politur wieder gut abwasche, kann ichs ja noch nachlakieren.

Ich dachte da an Kunsstoffhaftvermittler und dann 2-Komponenten Klarlak. Anwendung wie divers bei you-tube vorgemacht??

Bin gerade gefahren. Ist viel, viel besser geworden. Da das Omegalicht ja noch nie eine "Erleuchtung" war,

bin ich also sehr zufrieden. Kann also mein Vorgehen nur empfehlen. Aber wie gesagt, nur für den, der mit 80-90% zum Orignalzustand zufrieden ist. Naja, vorher wars a höchstens 30-40%. Also....

Zum Abblend-Fernlicht.

Der OMEGA B, Baujahr 1998 hat zwei verschieden Birnen. Sieht man auch ein bisschen an den Fotos. (Mein Beitrag weiter oben. Die letzten beiden Fotos) Fernlicht ist zur Mitte der Fahrzeugfront hin mit eigner Birne und Abblendlicht nach Außen, ebenfalls mit eigner Birne. Wenn ich umschalte, geht entweder nur Fernlicht, oder nur Abblendlicht.

Habt Ihr da andere Erfahrungen? Es sind doch h1 und h7 Birnen.

Liebe Grüße,

honeymoona

Nein, das kann doch eigentlich nicht sein!

Das Abblendlicht ist nach dem einschalten am Hauptlichtschalter doch immer an.

Da hat entweder jemand dran gebastelt, oder du hast ein TFL Relais verbaut, das irgendwelche komischen Verhaltensweisen zur Ursache hat.

 

Halt,.... Moment mal....

Du hast doch nicht etwa einen ganz alten Zossen?

Anhand der Streuscheiben anstelle der Schutzgläser hast du jedenfalls schon mal keine DR-Scheinwerfer.

Ich muß mal in den ersten Schaltplänen stöbern, vielleicht liegt da der Hase im Peffer.

Ich hatte vor zwei Jahren die blassen Scheinwerfer satt und wollte mir aber keine neuen holen.

Also: UV-Klarlack, Schleifpapier: 600, 1000, 2000, 3000 und 5000 besorgt und selber gemacht. Kaufen kann man immer noch, dachte ich mir.

Ich habe die Scheinwerfer nicht ausgebaut, sondern dick abgeklebt und mit der Bohrmaschine, Polituraufsatz und Lackreiniger drauf, bis es brummt. Alles schön abgewaschen und dann endlos lange mit dem Schleifpapier bearbeitet.

Zum Schluss den Lack drauf und et voilà! Das Ergebnis ist im letzten Bild zu sehen. Das einzige was ich gekauft hatte, war der UV-Lack und das Schleifpapier.

Es geht auch so.

Ja ich weiß: Der Lackschaden an der Fahrerseite! Kommt davon, wenn mal das Eheweib fahren lässt. (Sorry, keine Ausrede)

Img-1740
Img-1741
Img-1742
+1

Hallo Tomalien,

danke für die Rückinfo. Wie sieht es heute aus? Hat sich das bis heute gehalten?

Hallo kurtberlin,

genau, es ist ein alter Zossen mit Streuscheinwerfern. Für deine Mühe danke ich dir schonmal in Voraus.

Zitat:

@honeymoona schrieb am 5. Juni 2017 um 11:04:12 Uhr:

Hallo Tomalien,

danke für die Rückinfo. Wie sieht es heute aus? Hat sich das bis heute gehalten?

Ja, war bis heute kein Problem. Sieht immer noch so aus.

Toll. Danke!!!! für die Rückmeldung.

Nochmal wegen des Abblend-/Fernlicht-Problems. Hat da jemand ne Idee? Wie gesagt: Ist-Zustand = Abblendlicht geht aus beim Einschalten des Fernlichts. (Streuscheibenversion der Scheinwerfer. BJ 1998)

Gibt es eine Möglichkeit, die vorhandene Schaltung so zu verändern, dass das Abblendlicht beim Umschalten an bleibt?

(Eventuell sollte man dieses eigentlich neu Thema besser verschieben? )

LG

honeymoona

Korrektur!!

wahrscheinlich hatte ich Tomaten auf den Augen.

Entwarnung. Mein Abblendlicht leuchtet ZUSAMMEN mit dem Fernlicht. Alles o.k. also.

Keine Ahnung wie ich drauf kam. Bitte um Entschuldigung.

LG

Honeymoona

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Opel
  5. Omega & Senator
  6. Scheinwerfer mit Polycarbonat-Streuscheiben aufbereiten